Katzen aus Tierheim essen kaum und ausschließlich TroFu

B

Becks&Belli

Beiträge
4
Reaktionen
1
Hallo alle zusammen,

wir haben vor vier Tagen Zuwachs erhalten. Zwei Hauskatzen, neun Monate, Bruder (etwas über vier Kilo) und Schwester (etwas
über 3 Kilo), beide kastriert, aus dem Tierheim.

Grundsätzlich scheinen sie sich bei uns sehr wohl zu fühlen (spielen, kuscheln, alles erkunden, überall dabei
sein wollen...).

Nun fressen die beiden sehr wenig TroFu, welches wir noch vom Tierheim bekommen haben, und überhaupt gar kein Nassfutter. Dabei möchten wir ihnen ja eigentlich irgendwann ausschließlich hochwertiges Nassfutter geben. Wir haben im Tierheim nachgefragt. Auch dort haben sie wohl überhaupt kein Nassfutter gefressen und laut Unterlagen im alten Zuhause Purina One TroFu gegessen. Das haben wir jetzt halt widerwillig auch mal gekauft.

Sie erscheinen immer suchend in der Küche wenn wir dort sind.
Und scheinen Hunger zu haben. Das Essen TroFu und Nassfutter (mehrmals am Tag frisch) steht immer da.

Nun die Frage, wie kann man denn Katzen an Nassfutter gewöhnen? Mit neun Monaten müsste doch noch was zu machen sein? Die Katzen sollen auch Freigang bekommen. Dauert nun aber noch ein paar Wochen.
HerzlichenDankvorabundvieleGrüßeJulia
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
04.03.2021
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Katzen aus Tierheim essen kaum und ausschließlich TroFu . Dort wird jeder fündig!
B

Becks&Belli

Beiträge
4
Reaktionen
1
PS: Thunfisch aus der Dose essen sie nicht, bisher getestet: MjamMjam und Macs
 
Emil

Emil

Beiträge
40.195
Reaktionen
4.444
Hats Du schon mal Leonardo versucht ? Habe hier einen Fastfood Kater, der leider nur Billigsorten wie Topic vom Aldi frisst, aber Kater Nr. 2 mag zum Glück mittlerweile auch Mjammjam und seit neuestem Leonardo. Mit 9 Monaten müsstest Du Deine Süßen eigentlich mit Geduld noch umgewöhnen können. Trofu gibt es hier gar nicht. Als Leckerlis nehme ich die Kaustangen vom Aldi.
Hast Du es mal mit Rohfleisch versucht ? Beefhack z.B. mögen die meisten Fellpopos.
Oder das Nafu mit ein paar Bröckchen Trofu vermischen und das Trofu nach und nach immer weiter reduzieren ?
 
Melly3

Melly3

Beiträge
7
Reaktionen
2
Huhu,

Wir haben hier auch so ne schneuber Ziege. 1 1/2 Jahre haben wir hier Sorte um Sorte angeschleppt und nix wurde gefressen. Bis wir dann zum konsequent sein übergegangen sind. Wir füttern jetzt Macs, feringa und carny und frisst sie es nicht hat sie einfach Pech gehabt. Mittlerweile ist das Thema aber durch und sie frisst vernünftig und mit Appetit, aber anfangs war es wirklich schwer. Es gab keine leckerchen und nix anderes. Aus unserer Erfahrung können wir nur sagen, durchhalten und das füttern was du füttern willst und konsequent sein. Klingt hart bei manchen sturköpfchen nutzt aber nix anders und ständig Unmengen von Futter weg werfen ist ja auch nicht im Sinne des Erfinders.

LG und bleib stark
Melly und die 3 fellis
 
Sini

Sini

Beiträge
2.093
Reaktionen
694
Die Katzen sind gerade vier Tage da. Lass ihnen ein paar Wochen Eingewöhnungszeit und fang dann an, ihr Futter zu verändern.
 
Nelly12

Nelly12

Beiträge
7.043
Reaktionen
3.035
Die Katzen sind gerade vier Tage da. Lass ihnen ein paar Wochen Eingewöhnungszeit und fang dann an, ihr Futter zu verändern.
Erst einmal herzlich Willkommen, schön, dass zwei Katzen aus dem Tierschutz bei dir einziehen durften.
Es sieht ja mit der Eingewöhnung sehr gut aus.
Was die Futterumstellung anbelangt, teile ich die Meinung von @Sini. Sie sind noch nicht lange bei Euch, da würde ich die Futterumstellung sehr langsam und behutsam angehen. Erst einmal müssen sie so richtig bei Euch angekommen sein.
 
Patentante

Patentante

Beiträge
40.220
Reaktionen
3.084
Da Du wenig über die Vorgeschichte weißt würde ich tatsächlich mal so richtig übles Nassfutter kaufen: Whiskas, Felix....und Supermarktfutter (als Cachet oder sowas). Sollten sie im alten zu Hause nur sowas gekriegt haben verhungern sie eher als was anderes anzurühren. Da sie das (angeblich) bekannte Tro.fu. auch nicht anrühren bliebe zur Not noch TA, da sie ja bereits angekommen zu sein scheinen.
 
B

Becks&Belli

Beiträge
4
Reaktionen
1
Hallo alle zusammen und vielen herzlichen Dank für all die Ratschläge!

Das Trockenfutter essen sie jetzt seit einem Tag gut und auch die Verdauung funktioniert meiner Meinung nach wie sie soll.
Das mit TroFu und Nassfutter mischen (Anteil nach und nach erhöhen) dachte ich auch erst, allerdings hab ich einige Berichte gelesen, dass man das nicht machen soll.
Ich denke, wir werden sie jetzt mal zwei, drei Wochen lassen so wie ihr sagt und weiterhin fleißig das Nassfutter daneben stellen.

Meine neue Theorie ist, wenn sie auf Freigang erstmal ihre erste Maus verputzt haben, wollen sie vielleicht danach kein TroFu mehr 😃

Also, mit Freigang werden wir dann wahrscheinlich die konsequente Variante wahlen, denn ich will auf jeden Fall kein TroFu füttern.

Da liest man vorher wochenlang alles zu guter Nahrung und co. und dann fressen die Kleinen genau das was sie nicht sollen. Wirklich zum Verzweifeln 🙈

Ich berichte wie es in ein paar Wochen aussieht.
 
B

Becks&Belli

Beiträge
4
Reaktionen
1
Hallo alle zusammen,

ein kurzes Update. Nachdem wir nun drei Wochen brav immer das Nassfutter neben das TroFu gestellt haben, wurden sie immer "wärmer" damit und haben daran geschleckt und sich sogar mehr darüber gefreut als über das TroFu. Gefressen haben sie es aber nicht.
Nun habe ich doch den Rat von @Emil befolgt und jetzt habe ich einen Teller mit TroFu und eins gemischt und sie fressen beides 😁👍 Und vertragen es auch gut. Also, vielen Dank @Emil für deinen Rat und sorry dafür, dass ich ihn anfangs ignoriert habe!
 
Ilvy

Ilvy

Beiträge
12.811
Reaktionen
3.580
Klasse , dass es geklappt hat !
liebe Grüße!