Katze an Freigang durch Treppenhaus gewöhnen

  • Autor des Themas Maria Aestas
  • Erstellungsdatum
M

Maria Aestas

Beiträge
3
Reaktionen
0
Hallo,
ich bin ein bisschen verzweifelt. Vielleicht kann mir einer von euch Katzenfreunden helfen.
Meine Masha ist ein Jahr alt. Ich habe sie vor 4 Monaten aus dem Tierheim
geholt. Damals war sie 10 Monate alt. Sie kommt aus einem verwilderten Wurf. Ich habe viel Zeit investiert und aus einem extrem verängstigten scheuen Wildling ist jetzt eine fröhliche zutrauliche Katze geworden. Das Problem ist, dass ich in einer 1-Zimmer-Wohnung wohne und sie sich jetzt inzwischen langweilt und sie maunzt die ganze Nacht, weil sie spielen will. Ich denke sie würde jetzt sehr gern raus, aber sie traut sich nicht weit vor im Treppenhaus. Ich freue mich über jeden Tip.
 
19.03.2021
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Katze an Freigang durch Treppenhaus gewöhnen . Dort wird jeder fündig!
S

Stefkat

Beiträge
2.682
Reaktionen
1.048
Hallo!

Das Tierheim hat dir wirklich eine einzelne, junge Katze in eine 1-Zimmer-Wohnung vermittelt 😱?? Ich mag dir hier nicht mal - wie sonst üblich - zu einer Zweitkatze raten, da ich das weder für eine, noch für 2 Katzen artgerecht finde, sorry.

Zum Freigang: In welchem Stock wohnst du? Hast du einen Balkon? Kannst du dort eine Katzenleiter nach unten anbringen?
 
Happy_Flocki

Happy_Flocki

Beiträge
874
Reaktionen
678
Eine 1 Zimmer Wohnung finde ich jetzt nicht sooo schlimm. Kommt ja auf die qm an und was man daraus macht (klettermöglichkeiten an Wänden etc). Aber ich vermute mal, wie wahrscheinlich die meisten hier, dass einfach der Katzenpartner fehlt:(
 
Blackmoon

Blackmoon

Beiträge
1.655
Reaktionen
323
Dem schließe ich mich an,ein soziales gleichaltriges Kätzenmädel zu deiner Maus wäre ihr wohl mehr als recht.
Verstehe das Tierheim gerade nicht,warum sie sie einzelnd vermittelt haben. Zumindest bei uns hier in der Umgebung bekommt man nur eine Katze einzelnd,wenn schon welche zu Hause sind bzw. eine vorhanden. Es sei denn es ist wirklich eine ausgewiesene Einzelkatze. Aber in dem Alter fällt das wohl gänzlich weg.

Was hast du denn für Kletter/Versteckmöglichkeiten ? Wie Happy Flocki schon sagt,man kann viel mit Wandbrettern machen,Schränke als Fläche anbieten etc, wenn man nicht sooo furchbar viel Platz hat.
Ist ein Balkon vorhanden,den du evtl. sichern kannst ?

Versuch sie am Abend vor dem Futter und ins Bett gehen mal richtig kaputt zu spielen. So junge Katzen haben für gewöhnlich viel zu viel Energie. Spielangeln,Wurf und Suchspiele,Klickern oder oder oder. Nach der ausführlichen Spielrunde gibt es dann noch mal ordentlich was zu futtern und vllt schläft sie dann durch ohne Langeweile.
Was fütterst du denn und wie viel ?

Und schau dich bitte nach einer passenden Zweitkatze um. Ich hab meine ersten beiden auch in einer eher kleinen Wohnung gehalten. 2 Zimmer und Bad (36 Quadratmeter) Das ging auch gut ... bzw. die beiden haben definitiv keinen Schaden davon getragen. Bin dann später mit den beiden und meinem Freund zusammen gezogen,dort hatten alle richtig Platz,plus noch ein Kater dazu.
 
J

Julia01

Beiträge
6.356
Reaktionen
1.605
Beim Freigang durchs Treppenhaus: Bei einer Ein-Zimmer-Wohnung gehe ich mal von einer Mietwohnung aus. Da würde ich vorab erst mal prüfen, ob du rein rechtlich die Katze überhaupt durchs Treppenhaus Freigang gewähren kannst. Und vor allem ob da dafür nicht auch eine extra Erlaubnis vom Vermieter (unbedingt schriftlich!) brauchst. Sonst kann das ernste Konsequenzen (Abmahnung bis hin zur Kündigung) haben.
 
M

Maria Aestas

Beiträge
3
Reaktionen
0
Hallo!

Das Tierheim hat dir wirklich eine einzelne, junge Katze in eine 1-Zimmer-Wohnung vermittelt 😱?? Ich mag dir hier nicht mal - wie sonst üblich - zu einer Zweitkatze raten, da ich das weder für eine, noch für 2 Katzen artgerecht finde, sorry.

Zum Freigang: In welchem Stock wohnst du? Hast du einen Balkon? Kannst du dort eine Katzenleiter nach unten anbringen?
Dem schließe ich mich an,ein soziales gleichaltriges Kätzenmädel zu deiner Maus wäre ihr wohl mehr als recht.
Verstehe das Tierheim gerade nicht,warum sie sie einzelnd vermittelt haben. Zumindest bei uns hier in der Umgebung bekommt man nur eine Katze einzelnd,wenn schon welche zu Hause sind bzw. eine vorhanden. Es sei denn es ist wirklich eine ausgewiesene Einzelkatze. Aber in dem Alter fällt das wohl gänzlich weg.

Was hast du denn für Kletter/Versteckmöglichkeiten ? Wie Happy Flocki schon sagt,man kann viel mit Wandbrettern machen,Schränke als Fläche anbieten etc, wenn man nicht sooo furchbar viel Platz hat.
Ist ein Balkon vorhanden,den du evtl. sichern kannst ?

Versuch sie am Abend vor dem Futter und ins Bett gehen mal richtig kaputt zu spielen. So junge Katzen haben für gewöhnlich viel zu viel Energie. Spielangeln,Wurf und Suchspiele,Klickern oder oder oder. Nach der ausführlichen Spielrunde gibt es dann noch mal ordentlich was zu futtern und vllt schläft sie dann durch ohne Langeweile.
Was fütterst du denn und wie viel ?

Und schau dich bitte nach einer passenden Zweitkatze um. Ich hab meine ersten beiden auch in einer eher kleinen Wohnung gehalten. 2 Zimmer und Bad (36 Quadratmeter) Das ging auch gut ... bzw. die beiden haben definitiv keinen Schaden davon getragen. Bin dann später mit den beiden und meinem Freund zusammen gezogen,dort hatten alle richtig Platz,plus noch ein Kater dazu.
Das sind gute Tips. Klar, das geht mit Freigang und Balkon hier normalerweise schon. Hatte vorher schon ne sehr zufriedene Katze hier.
 
M

Maria Aestas

Beiträge
3
Reaktionen
0
Hi,
danke für die Tipps. Ja sie hat einen Balkon, den sie nutzt und wird natürlich viel bespielt. Das mit der Ein-Zimmer-Wohnung war bei meiner vorherigen Katze nie ein Problem, da sie viel draußen war. Die Wohnung ist auch groß genug.
Hier gehen viel Katzen durchs Treppenhaus. Ist mit den Vermietern abgeklärt und eine sehr katzenfreundliche Nachbarschaft.
Das es nicht ok ist, eine einzelne Katze zu halten, habe ich aber tatsächlich noch nie gehört. Ich habe mich damals eingelesen (zugegeben schon eine Weile her) und da hieß es immer das man Katzen gut alleine halten kann. Ich werde mich informieren und überlege mir das mit der Zweitkatze. Ansonsten werd ich vl ma einen Katzentrainer einschalten, um ihr das durch Treppenhaus laufen beizubringen bzw. das mit der Katzentreppe ist auch ein gute Idee.
 
J

Julia01

Beiträge
6.356
Reaktionen
1.605
Das mit dem Treppenhaus hast du dann hoffentlich schriftlich mit dem Vermieter vereinbart? Ansonsten reicht ein Vermieterwechsel oder auch ein neuer Nachbar der sich beschwert (oder auch nur ein Gesinnungswechsel beim Vermieter) und so eine Vereinbarung ist hinfällig. Also immer schriftlich genehmigen lassen.
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen