Katze leckt sich am Hintern, das Fell weg.

  • Autor des Themas Mikkilisa
  • Erstellungsdatum
Mikkilisa

Mikkilisa

Beiträge
8
Reaktionen
0
Hallo, brauch mal eure Hilfe.
Unser Mikki, leckt sich seit ca. 6 Monaten
sein Fell, am Hinterteil weg. Wir waren schon zwei mal beim Arzt, es wurde die Analdrüse ausgedrückt, aber ohne Erfolg . Auf den zwei Fotos kann man es schön erkennen. Kann mir jemand helfen, oder einen Tipp geben? Vielen Dank im Voraus.👍😉
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
21.03.2021
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Katze leckt sich am Hintern, das Fell weg. . Dort wird jeder fündig!
J

Josefien

Beiträge
428
Reaktionen
159
Hallo und Willkommen hier
Das sieht ja nicht schön aus. Was hat den der Tierarzt alles untersucht? Was fütterst du den? Könnte es eine allergische Reaktion sein?
LG Bea
 
G

Gast29323

Gast
Was heißt die Analdrüsen wurden ausgedrückt ohne Erfolg? Gab es nichts auszudrücken weil die Analdrüsen i.O. waren oder gab es da tatsächlich eine Verstopfung der Analdrüsen es wurde hinterher aber nicht besser mit dem Lecken?
 
Mikkilisa

Mikkilisa

Beiträge
8
Reaktionen
0
Vielen Dank für die Antworten.
Die Analdrüse wurde zwei mal ausgedrückt. Beim ersten Mal ist was gekommen, wurde etwas besser. Beim Zweiten mal ist nicht viel gekommen und wurde immer schlimmer.
Zu fressen bekommt er Nassfutter Gourmet Perle.
Trockenfutter Perfect Fit Sensitive.
 
G

Gast29323

Gast
Wieviel Zeit ist zwischen den beiden Behandlungen vergangen? Es dauert bis sich die Drüse wieder füllt. Im schlimmsten Fall hat sich durch die Drückerei ein neuer "Beutel" gebildet in dem es ordentlich vor sich hin eitert.

Ist er denn empfindlich am Po? Also kannst Du ihn hinten problemlos streicheln oder beim hochnehmen dort die Hand platzieren?

Wie ist sein Kot von der Beschaffenheit, alles normal geformt?
 
Mikkilisa

Mikkilisa

Beiträge
8
Reaktionen
0
Zwischen den beiden mal ausdrücken der Analdrüse, sind ca. 8 Wochen vergangen.
Das Futter stellen wir jetzt um.
Was für ein Trockenfutter und Nassfutter könnt ihr uns empfehlen? Wir haben heute Hühnerbrust gegrillt, da mag er sehr.
 
Mikkilisa

Mikkilisa

Beiträge
8
Reaktionen
0
Am Po kann man ihn anfassen. Manchmal möchte er es nicht, aber das ist je nach Laune.
Der Kot sehen wir meistens nicht, da er außer Haus sein Geschäft verrichtet.
 
Patentante

Patentante

Beiträge
40.220
Reaktionen
3.086
Gutes Futter findest Du bei sandras Tieroase. Macs, Granatapet etc. Aber nur Nassfutter. Trockenfutter schadet Katzen. Sie sind Wüstentiere und haben extrem empfindliche Nieren. Da er extremen taurinmangel hat würde ich das Mal zusätzlich geben.
 
Mikkilisa

Mikkilisa

Beiträge
8
Reaktionen
0
Dankeschön, das ist ein guter Tipp. Ich dachte, das Trockenfutter besser wäre, als nur Nassfutter.
 
WinstonvonWensin

WinstonvonWensin

Beiträge
12.998
Reaktionen
2.387
Moin, wurde von deinem Tierarzt denn bei der Untersuchung nur die Analdrüse ausgedrückt?
Keine Fell und Hautprobe genommen?
Z.B um herauszufinden ob ein Hautpilz vorliegt.
Blutentnahme um einen Vitaminmangel auszuschließen, eine Erkrankung der Schilddrüse vorliegt usw.

Kann es sein das er sich in irgendwas reingesetzt hat, da er ja Freigänger ist ... denn die Größe der betroffenen Fläche ist schon merkwürdig.

lg
Verena
 
Mikkilisa

Mikkilisa

Beiträge
8
Reaktionen
0
Der Tierarzt hat zwei mal die Analdrüse ausgedrückt. Nach Milben wurde geschaut, hat gut ausgesehen.
Blut wurde noch keines entnommen.
 
Mikkilisa

Mikkilisa

Beiträge
8
Reaktionen
0
Hallo zusammen, gestern Abend waren wir beim Tierarzt. Er hat noch mal das Fell betrachtet, auch die Haut sieht ganz gut aus. Blut wollte er keines entnehmen, da er meint das wäre nicht nötig. Er hatte eine Wurmkur verabreicht, wir sollen jetzt beobachten ob es besser wird. Wird es nicht besser haben wir eine Adresse, für einen Hautarzt für Tiere.
 
WinstonvonWensin

WinstonvonWensin

Beiträge
12.998
Reaktionen
2.387
So ganz verstehe ich es nicht....Fell sieht gut aus... Mhm...kann ja nicht sein...denn sonst wären keine kahlen Stellen. Grasmilben zB. Erkennt man schwer mit bloßen Augen, denn wenn die Haut gereizt ist kann man zwar rote Punkte sehen....aber eher wenn man ein bisschen Haut abschabt und dann durch das Mikroskop schaut... sieht man den Befall.

Du wirst es schon machen....es ist ja auch dein Tier...ich wäre niemals mit einer im Augenschein genommenen Diagnose zufrieden und ohne Kotuntersuchung gäbe es bei mir auch keine Wurmkur.

drücke die Daumen das du bald herausfindest was der Kerlemann hat.

lg
Verena
 
Mikkilisa

Mikkilisa

Beiträge
8
Reaktionen
0
@ Verena, vielen Dank für den Tipp. Ich glaube wirklich wir sollten den Arzt wechseln.😇
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen