Zweitkatze zu dominanter Erstkatze???

A

annagrtnr

Beiträge
4
Reaktionen
1
Hallo an alle!
Ich brauche ein bisschen Hilfe, ich würde gerne eine Zweitkatze adoptieren. Meine Erstkatze ist ein 4-5 Jahre alter Kater namens Billy. Billy kommt aus Bulgarien und wurde dort auf der Straße gefunden, hat ein Jahr lang auf Pflegestelle gewohnt (mit anderen Katzen zusammen) und kam dann zu uns. Nun hat mir die Organisation erzählt, dass Billy recht dominant war mit den anderen Katzen (was mir leider verschwiegen wurde und mir das Gegenteil erzählt
wurde, als ich ihn adoptierte). Kann eine dominante Katze mit einer Zweitkatze zusammenleben? Sodass sich die beiden verstehen? Die Meinungen online gehen anscheinend auseinander. Manche sagen die Zweitkatze sollte total ruhig und chillig sein, andere sagen, dass die Zweitkatze lieber genauso dominant sein sollte...
Kurz zu Billy, wir haben nie irgendwelche Probleme mit ihm gehabt, er ist super mit Kids und allen Menschen, mag sogar Hunde, ist super verschmust und chillig. Das heißt natürlich nichts, das weiß ich, aber ich kann ihn mir so schlecht als gemein und dominant vorstellen. Er spielt total gerne und hat das perfekte Alter, ich würde ihm total gerne einen Kumpel besorgen. Billy ist eine reine Wohnungskatze und die zweite wäre das auch (zumindest bis Jahresende, dann ziehen wir um und die beiden könnten raus, ist aber kein Muss). Billy ist definitiv auf mich fixiert und kann durchaus penetrant sein, wenn er etwas möchte, ob Futter oder gestreichelt werden, ich muss aber auch dazu sagen, ich bin seine Bezugsperson und er hört auch total gut (hört sich doof an, aber er ist mehr Hund als Katze glaube ich 😅). Meine Frage nun... soll ich oder nicht??? Können dominante Katzen mit anderen zusammenleben oder dass es dauerhaft Streiterin und Kämpfe gibt? Wenn ja, welches Alter und Geschlecht und welche Charaktereigenschaften???
Wäre über jede Antwort dankbar.
LG Anna (Bild von dem Übeltäter)DE9F0EDA-FD6E-4DEB-9A0D-0E9B8037E481.jpeg
 
02.04.2021
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Zweitkatze zu dominanter Erstkatze??? . Dort wird jeder fündig!
Ilvy

Ilvy

Beiträge
12.620
Reaktionen
3.457
Hallo, herzlich willkommen, Anna,

da hast du ja einen total hübschen Katermann zuhause.
ich finde es klasse, dass du deinem Billy einen Kumpel suchen magst, das ist sicher möglich- und hier wirst du gute Tipps und Unterstützung bekommen; auch was die Zusammenführung angeht.
Bestimmt melden sich die Experten dazu hier bald.
Dank des Forums ist aus unserer Einzelmiez ( angeblich lt. TÄ. nicht zu vergesellschaften) ein tolles Trio geworden.
Die genaue Wahl des Zweittiers will gut überlegt sein, und dann klappt es bestimmt; Billy ist noch ziemlich jung, kennt Katzengesellschaft und Katzensprache grundsätzlich , spielt gerne.
Auf jeden Fall sollte der Zweite auch ein Kater sein; ähnliches Alter, der gerne rauft und gut sozialisiert ist.
z. B.private Pflegestellen, die das Wesen ihrer Katzen wirklich gut kennen sind da sehr hilfreich.
Tipps für die Suche und Adressen gibt es natürlich hier auch.
Viel Erfolg, ich bin gespannt , wie es bei euch weitergeht.
LG
 
Katzen Engel

Katzen Engel

Beiträge
7.127
Reaktionen
3.261
Hallo🙋‍♀️

Erstmal finde ich es toll, dass er nun einen Kumpel bekommen soll. Vielleicht hat ihn das Tierheim falsch eingeschätzt? Er kann natürlich etwas dominant zu anderen Katzen sein, aber ihn deshalb als einzelkatze zu vermitteln finde ich falsch. Er hat mit anderen Katzen zusammengelebt und kennt das Zusammenleben mit ihnen. Ihm wird der Kumpel nicht nur guttun sondern, er braucht einen Kumpel, um mit ihm zu raufen, zu toben, zu kuscheln😊

Ich würde an 1. Stelle nochmal Kontakt zum Tierheim aufnehmen und mich genau erkundigen, wie genau der Kontakt zu anderen Katzen aussah und wie genau nun die "Dominanz" aussieht.

Und dann am besten einen etwa gleichaltrigen Kater dazu(langsam zusammenführen, bitte mit Gittertür)

Und ich schick mal @Geek rüber, er kennt sich sehr gut mit Katzenverhalten und Zusammenführungen Aus.

Und herzlich Willkommen 😊🙋‍♀️
 
Geek

Geek

Beiträge
3.395
Reaktionen
489
Hi,
natürlich ist das eine gute Idee einen Kumpel für Billy zu suchen.
Vergiss einfach mal alles was dir über die Situation auf der Pfelgestelle erzählt wurde, das war eine andere Welt und Billy hat sich auch bestimmt in der Zeit bei dir verändert.
Wenn Billy sich auch mit Hunden versteht scheint er ja erstmal andere Vierbeiner zu mögen.
Suche einfach einen "normalen" zweiten Kater, der auch gerne andere Katzen mag und das sollte dann schon klappen.
 
A

annagrtnr

Beiträge
4
Reaktionen
1
Ah super, so schnelle Antworten und auch alle total positiv! Da fällt mir wirklich ein Stein vom Herzen!!! Ich hatte den Plan damals schon ihm irgendwann einen Kumpel zu “schenken”, damals haben wir allerdings in einer kleineren Wohnung gewohnt und das wäre zu viel gewesen für alle (habe eine super lebhafte 3-jährige Tochter 😅). Wie schon erwähnt wurde, ich denke die Pflegestelle war eine total andere Situation, er war wahrscheinlich gestresst, alles neu, leben “eingesperrt” in eine Wohnung/Haus nachdem er ja doch jahrelang auf der Straße verbracht hatte. Aber toll dass auch meine Vermutungen sich bestätigt haben, dass es lieber noch ein Kater werden soll.
Wie in meinem Post schon beschrieben, Billy ist echt total zufrieden und ruhig, klar spielt er und hat seine wilden 5 Minuten wenn er versucht fliegen zu fangen und dabei rumspringt wie ein Rehkitz, aber ansonsten lässt er wirklich alles mit sich machen und ist total mutig. Hat sich weder von dem Wildfang (AKA meine Tochter), noch den 2 Hunden meiner Mama (und die sind nun wirklich riesig), einschüchtern lassen. Dann werde ich mich noch einmal richtig informieren und mich dann auf die Suche machen. Vielen lieben Dank an alle und ich bin echt super dankbar, dass ihr mir so schnell geantwortet habt und mich so herzlich aufgenommen habt!
LG Anna
 
Ilvy

Ilvy

Beiträge
12.620
Reaktionen
3.457
Prima, halt uns doch bitte auf dem Laufenden, das wäre prima und melde dich bei Fragen, wenn es " konkret" wird mit einem Einzug eines Katerkumpels.
Mir hat die Forums- Unterstützung hier , wie gesagt, sehr geholfen und Mut gemacht.
Es wird klasse, wenn sie dann zu Zweit Fliegen jagen etc. :cool: :giggle:
LG
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen