• Wenn dein Tier krank ist oder erscheint, suche bitte immer erst den Tierarzt auf, bevor du hier Rat und Hilfe suchst. Wir alle hier sind Laien, können und dürfen keinen Tierarzt ersetzen oder gar Ferndiagnosen stellen, das wäre unverantwortlich. Erst wenn du die Diagnose eines Tierarztes hast, kannst du hier nach Erfahrungen oder Tipps fragen, die du eventuell für deinen Tierarzt mitnehmen kannst. Bei der Suche nach einem Tierarzt, vor allem Notärzten in der Nacht oder am Wochenende, könnten wir aber behilflich sein.

Wir stellen uns vor....

sadee1983

sadee1983

Beiträge
8
Reaktionen
4
Hallo zusammen,
ich bin Verena und habe zwei Fellnasen: Ada und Ruby - gern auch mal Stinker und Schnuggi-Buggy genannt ;-)
Leider sind wir seit gut einer Woche in totaler Alarmbereitschaft, weil Ada eine Herzschwäche diagnostiziert bekommen hat aufgrund von einer Schilddrüsen Überfunktion.

Nach einem sehr heftigen Wochenende und eigentlich kaum noch Schlaf musste die arme Ada auch noch in
die Tierklinik. Es bricht mir jetzt noch das Herz, wenn ich daran denke, wie sie nach Luft gerungen hat und es ihr so schlecht ging auf einmal.
Entschuldigt... ich bin noch immer etwas durcheinander.
Sie war jetzt fast 2 Tage in der Tierklinik um die Lunge zu entwässern und nun heute die frohe Botschaft: Sie darf nach Hause, wir dürfen sie heute Abend abholen.

Wir freuen uns wahnsinnig, den kleinen Schatz nach Hause zu holen... aber wir haben auch große Angst.
Wie geht es jetzt weiter, wie lebt sie damit, was können wir tun, müssen wir jetzt immer Angst haben...

Ja ich habe gelesen, gut mit den Medikamenten eingestellt, kann sie noch einige Jahre gut leben.

Ich habe mich hier bei euch angemeldet, in der Hoffnung das es auch andere "Dosenöffner" hier gibt, die ähnliches erlebt haben und die mir vielleicht noch Tipps geben können und mir ihre Erfahrungen mit mir teilen.

Ich mache mich gleich mal auf den Weg und stöbere ein bisschen rum. :)

Liebe Grüße und ich freue mich hier zu sein :)
Ada, Ruby und Verena/sadee1983
 

Anhänge

07.04.2021
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Wir stellen uns vor.... . Dort wird jeder fündig!
wengora

wengora

Beiträge
530
Reaktionen
201
Hallo und herzlich Willkommen!

Oweia, was für Stress und Sorgen 😔
Schön, dass es ihr soweit geht, dass sie wieder nach Hause darf.

Meine damalige Katze hatte auch SDÜ und dadurch bedingt Herz- und Nierenprobleme, wobei es bei ihr nie SO ernst war. Mit täglichen Tabletten hatten wir beides im Griff.

Alles Gute für die hübsche 🥰🍀🍀
 
claudiskatzis

claudiskatzis

Beiträge
15.900
Reaktionen
2.262
Hi und herzlich willkommen hier :f040:
Daumen und Pfoten sind gedrückt 🍀🍀🍀für deine Süße.
 
sadee1983

sadee1983

Beiträge
8
Reaktionen
4
Vielen Dank für die lieben Worte und die herzliche Begrüßung :love:
Habe auch schon den ersten hilfreichen Tipp entdeckt: "Versteckerlies" :ROFLMAO:
Fantastisch, sind direkt bestellt und werden ausprobiert. Damit die Medikamenten Einnahme kein Krampf mehr wird :)
 
WinstonvonWensin

WinstonvonWensin

Beiträge
11.581
Reaktionen
1.232
Hallo @sadee1983

Moin und herzlich Willkommen....

das sind doch erst mal gute Nachrichten... die Motte kommt nach Hause, eine große Erleichterung auch für Ada, sie darf im bekannten Umfeld sein....Wie gut das ihr vor zwei Tagen so vorausschauend gehandelt habt.

lg
Verena
 
sadee1983

sadee1983

Beiträge
8
Reaktionen
4
Vielen Dank! Deine Worte tun sehr gut :) Ich freue mich schon sehr darauf sie zu kraulen und zu knutschen :)
 
Ilvy

Ilvy

Beiträge
10.800
Reaktionen
1.872
Herzlich willkommen auch von uns !
2 hübsche Tiger-Miezen hast du. :love:
Wie alt sind denn die Beiden?
Alles Gute für Ada!
 
Katzen Engel

Katzen Engel

Beiträge
4.583
Reaktionen
1.651
Hallo Ada und Ruby!😍❤
Ihr zwei seid aber hübsch. Ohh und Ada bedeutet auf türkisch "Insel" 😊
 
Ramona13

Ramona13

Beiträge
1.080
Reaktionen
533
Willkommen hier mit den zwei hübschen 😸😸

Die Informatikerin in mir hat bei Ada und Ruby gerade an zwei Programmiersprachen gedacht, aber ich glaube mal nicht, dass diese Namensgeber waren 😉
 
sadee1983

sadee1983

Beiträge
8
Reaktionen
4
So die erste Nacht mit der kranken Maus ist "geschafft".

Wir haben uns gestern in der Tierklinik noch 3 "Trojaner"/"Versteckerlies" mitgeben lassen und haben damit dann auch gestern Abend die erste Medikamenten Ration bewältigt. Leider fand sie es nicht so toll wie er erhofft, aber wir haben ihr die Medies geben können, dass ist die Hauptsache.:cool:

Die Nacht hat sie lieber allein im Wohnzimmer verbracht, ist immer noch ziemlich zurückhaltend und hat auch noch nicht wirklich Appetit. Zum Glück trinkt sie immer mal wieder etwas...
Wir haben beim letzten Mal ein Gel für das Ohr bekommen, was tatsächlich nach ein paar Stunden ordentlich den Appetit angekurbelt hat.

Ich bin total nervös und schaue viel nach ihr, möchte nicht irgendein Zeichen übersehen...
Lässt das irgendwann nach? :eek:

Außerdem hat uns die Klinik aufmerksam gemacht, dass wir mit dem Katzenklo vorsichtig sein müssen (wegen der Medikamente) .... eigentlich klar, aber wir haben da irgendwie bisher nicht dran gedacht...
Blöd ist, dass die beiden gern mal die Klos tauschen, hier hat keiner sein Stamm-Klo, was das ganze nicht einfacher macht. :rolleyes:
Hat hier jemand Erfahrung, wie "pingelig" man sein sollte? Muss ich nach jedem Toilettengang von Ada besser das komplette Streu wechseln?! o_O
 
_catmomofthree_

_catmomofthree_

Beiträge
71
Reaktionen
15
Herzlich willkommen und ich drücke fest die Daumen für Ada! ☺
 
_catmomofthree_

_catmomofthree_

Beiträge
71
Reaktionen
15
So die erste Nacht mit der kranken Maus ist "geschafft".

Wir haben uns gestern in der Tierklinik noch 3 "Trojaner"/"Versteckerlies" mitgeben lassen und haben damit dann auch gestern Abend die erste Medikamenten Ration bewältigt. Leider fand sie es nicht so toll wie er erhofft, aber wir haben ihr die Medies geben können, dass ist die Hauptsache.:cool:

Die Nacht hat sie lieber allein im Wohnzimmer verbracht, ist immer noch ziemlich zurückhaltend und hat auch noch nicht wirklich Appetit. Zum Glück trinkt sie immer mal wieder etwas...
Wir haben beim letzten Mal ein Gel für das Ohr bekommen, was tatsächlich nach ein paar Stunden ordentlich den Appetit angekurbelt hat.

Ich bin total nervös und schaue viel nach ihr, möchte nicht irgendein Zeichen übersehen...
Lässt das irgendwann nach? :eek:

Außerdem hat uns die Klinik aufmerksam gemacht, dass wir mit dem Katzenklo vorsichtig sein müssen (wegen der Medikamente) .... eigentlich klar, aber wir haben da irgendwie bisher nicht dran gedacht...
Blöd ist, dass die beiden gern mal die Klos tauschen, hier hat keiner sein Stamm-Klo, was das ganze nicht einfacher macht. :rolleyes:
Hat hier jemand Erfahrung, wie "pingelig" man sein sollte? Muss ich nach jedem Toilettengang von Ada besser das komplette Streu wechseln?! o_O
Ich glaube mit dem Katzenstreu nicht, dass Du immer nach jedem Toilettengang das komplette Streu wechseln musst, aber vielleicht öfters dann? So alle 3 Tage?
 
Frl.Bella

Frl.Bella

Beiträge
231
Reaktionen
50
Hallo und herzlich Wilkommen :)
Mein Garry (auch 12 Jahre alt) hat seit Oktober eine Schilddrüsenüberfunktion und bekommt 2x täglich 1,25mg Felimazole (Tabletten) es klappt bei uns super gut mit weichen Leckerlis, ich ziehe dazu einen Handschuh an und stecke es in das weiche Leckerli rein und forme es dann zu einem kleinen Ball.
Das klappt so gut wie immer, wenn nicht wird ein zweiter Ball geformt :)
Wir hatten für die Schilddrüse zeitweise mal einen Saft (Thyronorm) den hat Garry aber so garnicht vertragen - er wurde davon apathisch und aggressiv - also zurück zu den Tabletten.
Diese darf man als Frau nicht berühren, da die Hormone über die Haut aufgenommen werden kann dies einer Frau im gebährfähigem Alter schaden. Daher soll man dort auch wegen der Katzentoilette besonders drauf achten, ich ziehe dabei keine Handschuhe an - da ich das Streu durch die Schippe nie berühre - daher denke ich ist das auch okay so...
Für die Schilddrüse kann ich dir eine Gruppe bei Facebook empfehlen, dort wurde mir schon oft mit Rat und Tat zur Seite gestanden :)

Facebook Gruppen

Ich hoffe ich konnte dir etwas helfen :)
 
sadee1983

sadee1983

Beiträge
8
Reaktionen
4
Hallo und herzlich Wilkommen :)
Mein Garry (auch 12 Jahre alt) hat seit Oktober eine Schilddrüsenüberfunktion und bekommt 2x täglich 1,25mg Felimazole (Tabletten) es klappt bei uns super gut mit weichen Leckerlis, ich ziehe dazu einen Handschuh an und stecke es in das weiche Leckerli rein und forme es dann zu einem kleinen Ball.
Das klappt so gut wie immer, wenn nicht wird ein zweiter Ball geformt :)
Wir hatten für die Schilddrüse zeitweise mal einen Saft (Thyronorm) den hat Garry aber so garnicht vertragen - er wurde davon apathisch und aggressiv - also zurück zu den Tabletten.
Diese darf man als Frau nicht berühren, da die Hormone über die Haut aufgenommen werden kann dies einer Frau im gebährfähigem Alter schaden. Daher soll man dort auch wegen der Katzentoilette besonders drauf achten, ich ziehe dabei keine Handschuhe an - da ich das Streu durch die Schippe nie berühre - daher denke ich ist das auch okay so...
Für die Schilddrüse kann ich dir eine Gruppe bei Facebook empfehlen, dort wurde mir schon oft mit Rat und Tat zur Seite gestanden :)

Facebook Gruppen

Ich hoffe ich konnte dir etwas helfen :)
Das klingt super! :) Hab direkt mal eine Anfrage gemacht in der Gruppe, danke für den Tipp!
Aktuell mag sie die Bällchen nicht und wir müssen sie ihr eher "Aufzwingen" was mir gar nicht gefällt, aber es muss ja sein.. :-/
Ich hoffe wenn ihr Appetit wieder richtig da ist, dass das auch besser klappt.
Hat dein Garry auch durch die Schilddrüse ein Herzproblem bekommen oder ist da alles tippi-toppi?

Vielen Dank für deine Nachricht, da dass alles total neu ist für uns bin ich für alle Tipps dankbar und freu mich :)
Gestern Abend waren wir noch mal in der Tierklinik um noch einmal ihre Atmung/Lungen checken zu lassen und weil sie noch nicht gefressen hat, seit sie wieder da ist.
Heute Mittag hat sie dann endlich ein paar Bröckchen Nassfutter gefressen und war auch auf Toilette.
Ich hoffe, dass wir nun auf dem richtigen Weg sind und sie endlich wieder auf den Damm kommt. *fingerscrossed*

Sie hat Herztabletten (Beta Blocker) bekommen die sie so gar nicht vertragen hat und ein deutlich höher dosiertes Schilddrüsen Medikament. Mit den Tabletten aus der Klinik klappt es bis jetzt ganz gut, aber sie bekommt sie ja auch erst super kurz...
 
Frl.Bella

Frl.Bella

Beiträge
231
Reaktionen
50
Das klingt super! :) Hab direkt mal eine Anfrage gemacht in der Gruppe, danke für den Tipp!
Aktuell mag sie die Bällchen nicht und wir müssen sie ihr eher "Aufzwingen" was mir gar nicht gefällt, aber es muss ja sein.. :-/
Ich hoffe wenn ihr Appetit wieder richtig da ist, dass das auch besser klappt.
Hat dein Garry auch durch die Schilddrüse ein Herzproblem bekommen oder ist da alles tippi-toppi?

Vielen Dank für deine Nachricht, da dass alles total neu ist für uns bin ich für alle Tipps dankbar und freu mich :)
Gestern Abend waren wir noch mal in der Tierklinik um noch einmal ihre Atmung/Lungen checken zu lassen und weil sie noch nicht gefressen hat, seit sie wieder da ist.
Heute Mittag hat sie dann endlich ein paar Bröckchen Nassfutter gefressen und war auch auf Toilette.
Ich hoffe, dass wir nun auf dem richtigen Weg sind und sie endlich wieder auf den Damm kommt. *fingerscrossed*

Sie hat Herztabletten (Beta Blocker) bekommen die sie so gar nicht vertragen hat und ein deutlich höher dosiertes Schilddrüsen Medikament. Mit den Tabletten aus der Klinik klappt es bis jetzt ganz gut, aber sie bekommt sie ja auch erst super kurz...
In der Schilddrüsengruppe können sie dir was das betrifft auf jedenfall helfen .. also durch die Blutwerte und das Medikament ob das richtig dosiert ist und so weiter, die sind da wirklich schlau und erfahren.
Garry und ich sind ja selbst noch Neulinge auf dem Gebiet.
Er hat Gott sei dank bisher keine anderen Krankheiten🥺 und hoffe das bleibt auch so.
Ich wünsche euch auf jedenfall gute Besserung und es wird mit etwas Routine sicher besser klappen 🍀
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen