Zwei scheue Katzen aus Bulgarien

K

Katnap

Beiträge
6
Reaktionen
2
Hallo erstmal ihr Lieben :)
Ich bin neu hier, ich habe mich angemeldet, um mir verschiedene Themen anzuschauen, Ratschläge zu finden usw

Jetzt habe ich aber nichts gefunden was wirklich zu meiner Situation passen würde, vielleicht auch nicht lange genug gesucht naja...
Ich bin auch mit der ehemaligen Pflegestelle in Kontakt und auch mit der Leiterin der Streunerhilfe... Ich hoffe hier zusätzlich Ratschläge zu bekommen ^^

Nun zu den beiden... Ein Kater, ca 2 Jahre mit dem Namen Belcho und eine Katze, ca 1 Jahr mit dem Namen Aleki, Beide kastriert
Ich weiß von den beiden nur, dass sie in Bulgarien aus einem Animal Hoarder Haushalt gerettet wurden, dort waren sie eingesperrt zwischen müll und schrott mit vielen anderen katzen, es wurde kaum und unregelmäßig gefüttert und der Kontakt zu Menschen war wohl minimal.

Nun sind die beiden seit etwas mehr als 2 Monaten hier. Ich wusste worauf ich mich einlasse, merke aber jetzt ehrlich gesagt dass es
mich durchaus frustriert...
Sie sind beide sehr ängstlich, bewegen sich mittlerweile in der Wohnung und verstecken sich eigentlich nur wenn ich staubsauge oder gelegentlich wenn sie sich erschrecken.
Beim füttern habe ich jetzt das Problem, dass Belcho nachdem er sein futter runter geschlungen hat an Alekis napf geht und ihr die hälfte des futters klaut. Also bleibe ich in der nähe und möchte ihn davon abhalten.. zum glück reagiert er ganz gut wenn ich nur "nein" sage geht er sofort weg, allerdings folgt ihm Aleki und dann steht die hälfte ihres futters da und sie traut sich nicht mehr hin sobald er weg ist... jetzt ist das mittlerweile so schlimm, dass sie jetzt garnicht mehr ans fressen wollte.. das ist komisch, weil ich alles mache wie immer, nur dass ich dann "nein" sage wenn Belcho an ihr futter geht...

Belcho ist auch generell sehr hyperaktiv und ich habe mich gefragt ob das normal ist.. er miaut quasi die ganze zeit, miaut mich an, miaut die wände oder die möbel an oder auch einfach so in den raum hinein, ich weiß nie genau, was er will... ich spiele abends immer mit ihm, alleine spielt er kaum, Aleki spielt auch nicht mit ihm, also rennt er meisten grummelnd durch die Wohnung, manchmal miaut er auch während er spielt... ich kann leider nicht die ganze zeit mit ihm spielen, aber es scheint auch etwas besser zu sein, ich kann zumindest nachts schlafen ohne gestört zu werden
Was mir sorgen bereitet ist, dass er so anhänglich ist und irgendwie auch etwas "bossy"
Er reibt sich immer an Aleki und schiebt sie damit durch die gegend, wenn sie dann mal gemervt ist will sie weg gehen, das reicht meistens nicht, sodass sie nach ihm schlägt.. darauf hin fangen die beiden eigentlich immer an zu kämpfen, ob das Spiel ist oder ernst kann ich nicht so gut beurteilen, es wird dabei eigentlich nie gefaucht oder sonstiges, mir ist nur aufgefallen dass Aleki sich dann immer auf den boden legt mit den pfoten nach oben, ich hoffe mal, dass das nichts schlimmes ist...

Eigentlich finde ich es nur schlimm, dass die beiden so ängstlich sind, dass sie ständig die Flucht ergreifen wenn ich mich in der Wohnung bewege, auch wenn ich sie komplett ignoriere
Und dass das füttern jetzt so kompliziert ist und ich wüsste gerne, wie ich das besser machen kann, damit ich nicht alles schlimmer mache...

Ich finde es schön, den beiden zu helfen, aber auch traurig, weil ich ursprünglich ja eine katze adoptieren wollte, um sie auch zu streicheln.. was leider jetzt nicht möglich ist, ich frage mich, ob ich irgendwas tun kann, damit das besser wird...

Danke schonmal an alle die sich die zeit nehmen das zu lesen und mir vielleicht Ratschläge geben können!

Beste Grüße
von Andrea
 
25.04.2021
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Zwei scheue Katzen aus Bulgarien . Dort wird jeder fündig!
claudiskatzis

claudiskatzis

Beiträge
17.076
Reaktionen
2.762
Hi, glaub ich dir das du frustriert bist.... stell mal richtig viel Futter hin das beide fressen können bis zum 🤮. Ich denke das er noch lernen muss das er bei dir nicht zu hungern braucht. Die beiden haben Hunger kennen gelernt und müssen erstmal vertrauen in den neuen Dosi fassen, das kann lange dauern. Mit Geduld und Ruhe werdet ihr das schaffen. Und dein Mädel reagiert leider auf das für ihn gemeinte nein. Blöde Situation.
vielleicht hat @Taskali einen Rat oder du liest mal in ihrem Thread. Dort steht der ein oder andere Tipp bezüglich Scheuchen.
 
mennemaus

mennemaus

Moderator
Beiträge
13.741
Reaktionen
2.644
Hallo Andrea,
herzlich willkommen hier im Forum. Schön, dass du zwei Katzen aus dem Tierschutz aufgenommen hast. Du schreibst, dass du wusstest worauf du dich einlässt. Aber ich denke, dass das ängstliche Verhalten für Tiere, mit dieser Vorgeschichte, aus einem Haushalt mit Animal Hoarding, wenig (positiven) Kontakt zum Menschen, unregelmäßigem Futter oder sogar Hungerphasen und dem Herausgeholt-Werden, danach vermutlich noch einem Aufenthalt im Tierheim und einer langen Reise nach Deutschland völlig nachvollziehbar ist.

Wenn du viel Geduld und Glück hast, werden die beiden merken, dass sie keinen Hunger und keine Angst mehr haben müssen und vielleicht entwickeln sie sich sogar zu Schmusern. Aber letztendlich kannst du das nur unterstützen, jedoch nicht einfordern. Und wie geschrieben, Zeit und Geduld musst du auf alle Fälle mitbringen.

Bei dem Futterproblem könnte dir ein Futterautomat helfen, bei dem jede Katze nur am eigenen Napf fressen kann (von Surefeed gibt es einen Automaten, der individuell auf den Mikrochips der Katze programmiert werden kann siehe z.B. diesen Thread: Erfahrungen mit SureFeed? ).
Dann musst du den Kater nicht mehr wegschicken und Aleki geht dann auch nicht aus Angst weg.

Ich würde mich freuen, wenn du weiter hier berichtest und natürlich kannst du sehr gerne auch ein paar Fotos von Belcho und Aleki zeigen. :)
 
Emil

Emil

Beiträge
37.664
Reaktionen
3.195
Herzlich Willkommen.
Ich schließe mich Sabines Tipp mit den Futterautomaten an ( vermute, dass Aleki Dein Nein leider auch auf sich bezieht und deshalb weg geht ) Sie kann ja nicht wissen, dass nur der Kater gemeint ist. Das Problem wäre dann leicht mit Futterautomaten zu lösen. Alles Andere braucht einfach Zeit.

LG

Bea
 
Kirchenmaus

Kirchenmaus

Beiträge
6.152
Reaktionen
128
Geht Aleki denn weg, wenn der Kater bei ihr mitfrisst oder frisst sie einfach weiter? Mir kommt es nämlich so vor, dass sie sich durchaus auch gegen ihn wehren kann. Das mit dem "Nein" würde ich ab jetzt lieber lassen. Lieber ihm noch etwas mehr Futter geben, da er sehr aktiv zu sein scheint, kann er auch einfach noch mehr brauchen.
Ansonsten finde ich ja das Verhalten nach zwei Monaten schon recht gut und beim Staubsauger verschwindet meine Katze auch grundsätzlich.
 
K

Katnap

Beiträge
6
Reaktionen
2
Danke euch für die Antworten :)

Das mit dem Futterautomaten hört sich gut an! Allein damit sie nicht so lange warten müssen zwischen den mahlzeiten, weil ich ja tagsüber arbeite. Vielleicht verschwindet dann auch die Angst um das Futter. :)

Grundsätzlich hätte ich kein Problem mehr zu füttern, allerdings stößt der gute Belcho so schon immer wieder auf, weil er zu schnell frisst. Hatte auch mal an einen Anti schling napf gedacht, aber die gibts ja nur für hunde, sind auch viel zu groß:eek:

Ich habe auch Angst dass die beiden auf dauer Vielleicht zu viel fressen und dick werden, vorallem Belcho. Ich hatte auch irgendwo gelesen, dass Katzen auch von zu viel Futter hyperaktiv werden können?

Ich wünschte die beiden hätten weniger angst, ich würde mit Belcho sicherlich gerne auch mal nach draußen gehen, aber das wird wohl noch lange dauern ^^

Ich schau mal noch nach Bildern :)
 
Nelly12

Nelly12

Beiträge
6.410
Reaktionen
2.320
Auch von mir herzlich Willkommen. 😊
Dass Deine Beiden sich schon in der Wohnung bewegen ohne sich zu verstecken, empfinde ich als großen Fortschritt. Meine sind seit fast sieben Jahren bei mir und rasen davon, wenn es schellt oder wenn ich den Staubsauger benutze.
Mit ganz viel Geduld werden Deine Beiden vielleicht zu Schmusern. Oftmals braucht es länger und dann auf einmal ist der Bann gebrochen.
Zum Thema Fressen finde ich auch die Idee mit dem Futterautomaten gut. Ich würde Katzen, die aus solchen Verhältnissen wie Deine kommen, anfänglich so viel zu fressen geben, wie sie wollen, damit sie mal erst die Sicherheit bekommen, nicht mehr hungern zu müssen und „pappsatt“ und zufrieden sind. Von Katzen, die aufgrund zu vielen Fressens hyperaktiv werden, habe ich noch nie gehört, nur von Katzen, die unruhig werden, wenn sie zu wenig erhalten. Meine Beiden nicht übergewichtigen Katzen haben ihr Futter hier immer zur Verfügung.
Übrigens gibt es Antischlingnäpfe für Katzen, große und kleine. Ob die allerdings sinnvoll sind, vermag ich nicht zu beurteilen.
Die Beiden werden im Laufe der Zeit ihre Angst sicher ablegen, dafür, was sie hinter sich haben, sind die Fortschritte schon offensichtlich.
 
Geek

Geek

Beiträge
3.308
Reaktionen
439
Hi,
kurz zum Verhalten der beiden:
Die mögen sich und das klingt alles wie super tolles miteinander Spielen.

Auch ich schließe mich an, dass mehr Futter in die beiden rein muss.
Ich hoffe, dass du kein Trockenfutter gibst, denn gutes Nassfutter kannst du eigentlich kiloweise verfüttern.
Satte Katzen sind friedlich und stetig immer weniger ängstlich aber garantiert nicht hyperaktiv :)
 
36 Pfoten

36 Pfoten

Beiträge
46.656
Reaktionen
3.216
Nun sind die beiden seit etwas mehr als 2 Monaten hier. Ich wusste worauf ich mich einlasse, merke aber jetzt ehrlich gesagt dass es mich durchaus frustriert...
Sie sind beide sehr ängstlich, bewegen sich mittlerweile in der Wohnung und verstecken sich eigentlich nur wenn ich staubsauge oder gelegentlich wenn sie sich erschrecken.
Hallo liebe Andrea und erstmal herzlich willkommen hier. Ich freue mich sehr, dass Du 2 Scheuchen eine Chance auf ein schönes neues Zuhause gibst.:)
Und bitte sei nicht frustriert. 2 Monate - also gerade mal 8 Wochen- sind bei solchen scheuen Tierchen gar nichts.
Bei meinen "deutschen" Extremscheuchen Minki und Möhrchen musste ich ein halbes Jahr warten, bis ich sie zum ersten mal ganz vorsichtig berühren durfte und der Bann gebrochen war.

Aber glaube mir, die Wartezeit lohnt sich. :)Weiterhin viel Erfolg und Spaß mit Deinen felligen Mitbewohnern.
 
K

Katnap

Beiträge
6
Reaktionen
2
Hallo ihr lieben! Vielen dank für die Antworten! :)

Also ich füttere Nassfutter mit mind. 70 % Fleischanteil, verschiedene Marken werden abgewechselt, meistens gibt es Carny von Animonda :) Ich wusste garnicht, dass man das so viel füttern kann! Ich hab mich immer ca an die Angaben auf den Dosen gehalten (sind ja bei jedem Futter anders) und zusätzlich steht ein Napf mit Trockenfutter zur Verfügung, falls die beiden zwischendurch was knabbern wollen. Davon wurde mir allerdings eher abgeraten, da ich sonst wohl Probleme hätte die beiden mit leckerlies zu locken o.ä. aber ich hab halt son riesen sack der muss erstmal leer gemacht werden *lach*

Ich habe jetzt angefangen etwas mehr zu fressen zu geben, scheint in Ordnung zu sein, Aleki lässt immer etwas stehn und Belcho nimmt sich den Rest irgendwann später, hat also schonmal geholfen!

Ich werde mir mal einen Automat bestellen, darüber hatte ich sowieso schon nachgedacht.

Also heißt es einfach weiter abwarten :)
Ich hoffe wirklich dass das stimmt und irgendwann das Eis bricht.
Belcho kommt mir tatsächlich sehr Menschen bezogen vor... er ist zwar so scheu aber ständig miaut er mich an und kommt mir häufig mit gehobenem schwänzchen entgegen. Ich hoffe, dass das ausbaufähig ist :)
 
K

Katnap

Beiträge
6
Reaktionen
2
20210412_203029.jpg
20210412_202846.jpg
Das ist der freche Belcho *grins*

20210412_203051.jpg
Und das ist die kleine Aleki
 
claudiskatzis

claudiskatzis

Beiträge
17.076
Reaktionen
2.762
Süß die beiden. Belcho darf ( denk ich) gern noch ein paar Gramm dazu bekommen. Versuchs mal mit all you can eat. Irgendwann hat er begriffen, das er bei euch nicht hungern muss.
 
Nelly12

Nelly12

Beiträge
6.410
Reaktionen
2.320
Das sind aber zwei ganz besonders Hübsche. 😻😻
Was Du schilderst, ist für mich wirklich schon eine tolle Entwicklung.
@claudiskatzis hat Recht, sie dürfen gern noch zunehmen und soviel bekommen, wie sie mögen. Belcho ist ja sehr schlank. So als Faustregel gilt, es sollte immer ein Häppchen übrigbleiben. 😊
 
Emil

Emil

Beiträge
37.664
Reaktionen
3.195
Schönen Gruß von meinem Rasmus an Deinen Belcho. Er ist begeistert, da Belcho die gleiche Frisur wie er trägt ( eine Forine nannte es mal Mönchspony😂)
Ach ja, Rasmus meint auch, dass sein Fast-Ebenbild ruhig etwas mehr auf die Rippen bekommen sollte.
Er zeigt ihm mal eben wie das geht.

 
K

Katnap

Beiträge
6
Reaktionen
2
Haha Oh der ist ja auch knuffig!
Die könnten fast Brüder sein :D

Na dann sollte ich mir mal weniger gedanken machen und einfach mehr zu futtern geben :D
 
Thaliomee

Thaliomee

Beiträge
208
Reaktionen
93
Ich habe gerade deinen Beitrag entdeckt: Ich habe meine Katzen auch seit 8 Wochen ! Sie sind allerdings schon viel älter, aber manchmal denke ich genauso wie du. Ich wusste auf was ich mich einlasse, aber es ist trotzdem frustrierend. Die beiden verstehen sich nicht wirklich, sie haben nichts miteinander zu tun außer fauchen wenn die andere an "ihren" Napf geht.
Aber auf den Fotos sieht es schon ganz toll aus und sie wirken auch total mutig. Unsere Grey wohnt immer noch unter der Couch und kommt mittlerweile für über eine Stunde raus! Das ist fantastisch obwohl ich natürlich weiß, dass es zahme Katzen gibt, die das vom ersten Tag an machen. Und Rosalie lässt sich dafür nicht wirklich gern anfassen.
Aber sie werden es dir danken und sind doch schon ganz gut eingewöhnt... bis sie merken, dass sie ab jetzt genug Futter haben, dauert es sich noch.
 
K

Katnap

Beiträge
6
Reaktionen
2
@Thaliomee
Das ist schon beruhigend wenn man weiß dass man nicht der einzige in der situation ist :)
Meine wurden beabsichtigt zusammen vermittelt, weil sie sich so gut verstehen... mir kommt es ehrlich gesagt bei meinen auch nicht so vor, als würden sie sich super toll finden! :eek: Aber das könnte natürlich auch daran liegen, dass beide so ängstlich und unsicher sind.. meine Ansprechpartnerin meinte, dass die wohl noch nicht so "loslassen" können und deshalb angespannt sind auch zueinander
Vielleicht ist das bei deinen beiden auch so?

Jedenfalls werd ich zwischendurch mal ein update geben, wie es sich so entwickelt :)
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen