• Wenn dein Tier krank ist oder erscheint, suche bitte immer erst den Tierarzt auf, bevor du hier Rat und Hilfe suchst. Wir alle hier sind Laien, können und dürfen keinen Tierarzt ersetzen oder gar Ferndiagnosen stellen, das wäre unverantwortlich. Erst wenn du die Diagnose eines Tierarztes hast, kannst du hier nach Erfahrungen oder Tipps fragen, die du eventuell für deinen Tierarzt mitnehmen kannst. Bei der Suche nach einem Tierarzt, vor allem Notärzten in der Nacht oder am Wochenende, könnten wir aber behilflich sein.

Sorgenbärchen Balu

  • Autor des Themas Ramona13
  • Erstellungsdatum
Emil

Emil

Beiträge
40.197
Reaktionen
4.446
Er sieht definitiv sehr viel wacher und aufmerksamer aus. Ich denke, das Köpfchen hat keinen Schaden genommen. Nun muss er nur noch wieder die Muskeln aufbauen, damit er selbständig laufen kann.
 
Ralle

Ralle

Beiträge
374
Reaktionen
27
Vieeeel, vieeeel Glück !!
Hab mich gerade mal oberflächlich hier eingelesen.
Scheibar ist er ja auch so eine Kämpfernatur wie meiner hier. Was hoffen lässt das das wieder wird. Er braucht wohl so eine Art
Katzenreha, was ?
Mein kleiner lässt mich ja auch nicht in Ruhe. Gleich nach seiner großen Sache im letzten Jahr, kurz nach dem er wieder mobiler sein durfte höre ich plötzlich ein lautes "PLUFF", und wenige Minuten später fing er an zu humpeln und Jammern. Gott sei Dank reichten da ein Tierarztbesuch und eine Woche Antibiotika. Danach war alles wieder OK!

Naja, wie gesagt. Hoffentlich findete das bei euch auch ein gutes Ende. (y)

Gruß !


Ralle
 
Nelly12

Nelly12

Beiträge
7.043
Reaktionen
3.035
Guten Morgen Ramona, wie geht es Balubärchen heute?
 
MilosMama

MilosMama

Beiträge
464
Reaktionen
168
Guten Morgen wie geht es dem kleinen Bär heute? Ich finde auch auf dem Foto sieht er viel Wasser aufmerksamer und interessierter aus!!
 
Ramona13

Ramona13

Beiträge
3.777
Reaktionen
3.840
Guten Morgen ☀

Unser Bärchen macht sich toll, wir können jeden Tag Fortschritte sehen. Heute Morgen hat er bei der Tierärztin sogar wieder auf den Test für den „Tischkantenreflex“ reagiert, noch verzögert und nur mit einer Pfote, aber das ging gestern noch gar nicht 👏🏻
Zuhause bekommt er auch mehrmals täglich von mir passive Bewegungsübungen an den Armen und Beinen, und seine ergonomische Matratze unterstützt ihn glaube ich auch ganz gut.

Wir waren auch heute morgen zum Blase entleeren in der Praxis, da macht er ebenfalls Fortschritte, er presst beim manuellen Entleeren immer mehr auch selbst mit und entleert sich nach dem „Anstoß“ auch vollständig selbst. Vielleicht schafft er es jetzt nun auch daheim, wenn er morgen aber immer noch nicht will müssten wir sehen, ob er doch medikamentös hilfe (bzw. im absoluten Ausnahmefall ein Katheter, aber dann hätten wir wieder ein Narkoserisiko).

Während ich gerade schon am bezahlen war hat zufällig genau dann die Tierklinik Haar in der Praxis angerufen um eine kurze Info zu Balus Zustand zu bekommen. Ich hab dann also noch kurz gewartet und Balu hat kurzfristig Blut zum Prüfen des Phenobarbital-Spiegels da lassen dürfen. Auch wenn er jetzt schon seit über einer Woche keine Luminaletten mehr bekommt dauert der Abbau des Spiegels durch den Lebershunt sehr lange.

Ganz allgemein lässt sich aber sagen, dass es dem Balu-Bärchen toll geht und es wird jeden Tag besser 🐾❤
 
Ramona13

Ramona13

Beiträge
3.777
Reaktionen
3.840
Damit es nicht so langweilig ist, darf er den Vögeln lauschen und frische Luft genießen 😊
E094BA3F-096D-45D1-8A55-FA576A083E62.jpeg76C17123-0B81-4D4C-AE05-7F63B82DBE46.jpeg
Garfield ist etwas skeptisch und hält eher Abstand von ihm, nachdem sie sich eben beschnuppert haben, also alles friedlich hier 😊
 
Nelly12

Nelly12

Beiträge
7.043
Reaktionen
3.035
Das sind ja ganz wunderbare Nachrichten, liebe Ramona, da freue ich mich sehr mit Euch. 🥰
Hoffentlich klappt es mit dem Blasenentleeren ohne Katheder, jetzt noch eine Natkose wäre sicher kontraproduktiv für den Genesungsprozess.
Zudem bergen Katheder immer ein sehr hohes Risiko von Harnwegsinfektionen.
Vielleicht schafft Ihr es auch so.
Liebe Grüße

Christa
 
Ramona13

Ramona13

Beiträge
3.777
Reaktionen
3.840
Das sind ja ganz wunderbare Nachrichten, liebe Ramona, da freue ich mich sehr mit Euch. 🥰
Hoffentlich klappt es mit dem Blasenentleeren ohne Katheder, jetzt noch eine Natkose wäre sicher kontraproduktiv für den Genesungsprozess.
Zudem bergen Katheder immer ein sehr hohes Risiko von Harnwegsinfektionen.
Vielleicht schafft Ihr es auch so.
Liebe Grüße

Christa
Danke :) Ja, eine Narkose ist unbedingt zu vermeiden, daher wäre das auch nur der allerletzte Weg. Entweder man kann da mit Medikamenten helfen oder ich fahre weiterhin jeden Tag in die Praxis 😅
Selbst entleeren kommt nicht wirklich infrage, da auch die TÄ etwas Geduld und die richtige Stelle bei Balu braucht, bis er es laufen lässt. Und ich fahre lieber 5 Minuten in die Praxis und bezahle dafür, bevor ich Balu dabei weh tue oder ihn zu sehr stresse ;)
 
Miezenvogel

Miezenvogel

Beiträge
8.586
Reaktionen
2.524
Ramona, ich freue mich auch sehr mit euch, es ist schön zu lesen, daß das Schnuckelkaterchen
Fortschritte macht, und es ihm gut geht.❤
Ganz toll finde ich , daß der Weg zur Ärztin so kurz ist, das erspart doch einiges an Stress🥰
Würde sie evtl.auch Hausbesuche machen, z.B. bei großer Hitze? Oder sonstigem Notfall?

🌺🌺Gabi🐈🐈
 
Ramona13

Ramona13

Beiträge
3.777
Reaktionen
3.840
Ramona, ich freue mich auch sehr mit euch, es ist schön zu lesen, daß das Schnuckelkaterchen
Fortschritte macht, und es ihm gut geht.❤
Ganz toll finde ich , daß der Weg zur Ärztin so kurz ist, das erspart doch einiges an Stress🥰
Würde sie evtl.auch Hausbesuche machen, z.B. bei großer Hitze? Oder sonstigem Notfall?

🌺🌺Gabi🐈🐈
Da bin ich auch echt froh, dass eine so tolle Praxis hier nur zwei Dörfer entfernt ist :)
Balu hat mit der Transportbox und Auto fahren auch gar keine Probleme, sondern ist immer sehr entspannt. Im Notfall würde sie bestimmt auch einen Hausbesuch machen, aber da sehe ich uns eher weniger als Zielgruppe. Einen echten Notfall, wie in unserem Fall ein erneuter Status Epilepticus, würde man sowieso schlecht zuhause behandeln können.
 
Miezenvogel

Miezenvogel

Beiträge
8.586
Reaktionen
2.524
Das stimmt auch wieder😍
Und super ist halt, wenn Miez kein Theater macht. Balu ist halt auch da ein Schnuckelchen.
Ich hoffe echt, daß ich mit Tobi nie bei der Hitze zum TÄ. muß, er hat große Angst. Und weil er schon 12Jahre ist, überlegt man sich das dann schon.
Meine frühere TÄ.kam auch ins Haus, wenn absehbar war, daß man nicht unbedingt die Praxis benötigte.
Leider ist sie jetzt in einer anderen Praxis, wo keine Hausbesuche gemacht werden.😫
Im Moment sind wir sozusagen ohne Tierarzt, finde ich nicht grade gut.

Schönen Tag noch für euch🍀🍀😻😻

🌺🌺Gabi🐈🐈
 
Ramona13

Ramona13

Beiträge
3.777
Reaktionen
3.840
Ich bin gerade mal beim Versenden der TA-Rechnung von heute alle anderen Rechnungen durchgegangen, die ich bei der Versicherung für Balu bis heute eingereicht habe. Dabei hab ich festgestellt, dass heute der Jahrestag von Balus erstem epileptischen Anfall ist… 😱

Gestern, Sonntag den 27.06.2021, wurde es gegen frühen Nachmittag mit Balu dann urplötzlich ganz schlimm. Er schoss wie von einer Tarantel gebissen durch die Wohnung, sprang Schränke und Wände hoch, war kaum zu stoppen. Blieb er kurz wo sitzen oder stehen hechelte und sabberte er extrem und war auch nicht ansprechbar.
Wenn ich so zurück lese dreht es mir fast den Bauch um, was wir da alles durchgemacht haben 😢
Erstaunlich finde ich ja immer noch die große Pause im Herbst/Winter, da war die letzte TA-Rechnung vom 27.08.2021 und die nächste am 21.02.2022… dabei hat er mit dem Lebershunt ja eigentlich eine dauerhafte Erkrankung… andererseits hat er auch erst ab Februar Medikamente bekommen die nun im Nachhinein gesehen schlecht waren, da sie die Leber zusätzlich belastetet haben… sogesehen sind wir also erst durch die Epilepsie-Medikamente und deren vermutlich negativen Auswirkungen auf Balus richtige Erkrankung gekommen 🙈
 
Ilvy

Ilvy

Beiträge
12.811
Reaktionen
3.580
Das muss ohnehin eine Art von Fügung sein,dass ihr und Balu euch gefunden habt und tatsächlich seine so seltene Erkrankung entdeckt werden konnte.💗💜💗
 
Ramona13

Ramona13

Beiträge
3.777
Reaktionen
3.840
Heute kam auch die 10-seitige Rücküberweisung der Klinik an. Für das Gefäß-CT wurde extra ein Radiologie-Spezialist aus Gießen hinzugezogen. Die Uniklinik Gießen scheinen nach einer kurzen Recherche wohl die absoluten Spezialisten beim Thema Lebershunt in Deutschland zu sein. Ich bin erstaunt und so unglaublich dankbar über den Aufwand, den die Tierklinik da betrieben hat 🤩
Gestern Abend hab ich eine Dissertation von 2009 der Uni München gefunden, die sich auch mit Lebershunts bei Hunden und Katzen beschäftigt hat. In einem Kapitel wurden speziell die Katzen mit PSS betrachtet, von 1997-2006 wurden in der LMU Klinik insgesamt 12438 Katzen vorgestellt. Von all diesen Katzen hatten genau 6 (!) die Diagnose des Lebershunts bekommen... wie unglaublich selten das einfach ist 😲
 
Miezenvogel

Miezenvogel

Beiträge
8.586
Reaktionen
2.524
Und ausgerechnet Baluchen, unser süßer Herzensbrecher hier, muß das auch haben!
Da kann man schon mal kurz sauer auf das Schicksal sein!😱

Und trotzdem: WAS FÜR EIN GLÜCK, daß er zu euch kam, was für eine Fügung des Schicksals, daß
🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀
jetzt diese seltene schwere Krankheit erkannt wurde.
🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍀
Und daß du, liebe Ramona und dein Mann, ihn so liebevoll versorgst😍😍

Ich hoffe, daß ihr auf einem guten Weg seid.
Weiterhin viel Kraft für Balu und für euch.🥰

🌺🌺Gabi🐈🐈
 
goya

goya

Beiträge
7.824
Reaktionen
1.487
Ihr habt wirklich viel durchgemacht.
Aber ich freue mich das ihr in so kompetenten Händen seit.
 

Ähnliche Themen