Ohren säubern

S

SoToph

Beiträge
10
Reaktionen
1
Hallo :)
Ich habe die Tage gesehen dass unsere Katze Dreck,
beziehungsweise Ohrenschmalz in den Ohren hat.
Wie handhabt ihr das? Macht ihr denen ab und zu die Ohren sauber, wenn ja wie?
Oder lasst ihr es auch wenn sie sichtbar schmutzig sind?
 
04.05.2021
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Ohren säubern . Dort wird jeder fündig!
saurier

saurier

Beiträge
28.509
Reaktionen
2.415
Hallo :)
Ich habe die Tage gesehen dass unsere Katze Dreck, beziehungsweise Ohrenschmalz in den Ohren hat.
Wie handhabt ihr das? Macht ihr denen ab und zu die Ohren sauber, wenn ja wie?
Oder lasst ihr es auch wenn sie sichtbar schmutzig sind?
Das wird hier ohne Probleme von den MitKatze erledigt, die Ohren meiner KatzEN (und die sind grooooß :D) sind immer blitzblank sauber ;).
 
_hannibal_

_hannibal_

Beiträge
10.888
Reaktionen
1.827
Hi,
das muss nicht unbedingt Dreck oder Ohrenschmalz sein, das könnten auch Milben sein. Die sollte man von einem Tierarzt behandeln lassen. Komm bitte nicht auf die Idee die Ohren mit einem Wattestäbchen zu säubern. Da schädigst du deiner Katze im Zweifelsfall mehr als dass ihr geholfen ist. Aber normalerweise haben Katzen eigentlich saubere Ohren, zumindest hatte ich bei bei meinen noch nie dreckige Ohren.
 
G

Gast52125

Gast
yepp, entweder Dreck oder aber Milben. Die sind fies...kommen gerne immer wieder...Murmelchen haßt Ohren saubermachen. Aber wat muß, muß. Seid sie in den Garten darf, hat sie immer mal wieder Milben...son shit!
 
S

SoToph

Beiträge
10
Reaktionen
1
ok :)
Wäre da jetzt auch auf keinen Fall mit Wattestäbchen dran gegangen :ROFLMAO:
Das mit den Milben ist ein guter Hinweis, das werde ich mal beim TA abchecken lassen!
Kann ich denn in der Zwischenzeit irgendwie selbst erkennen ob es Milben sind oder nicht?
 
_hannibal_

_hannibal_

Beiträge
10.888
Reaktionen
1.827
Ich glaube nicht dass man als Laie Milben erkennen kann.
 
Sumsum

Sumsum

Beiträge
198
Reaktionen
120
Unser "Kleiner" hat irgendwie auch oft dreckige Ohren bzw. viel Ohrenschmalz. Anfangs hatte ich auch an Milben gedacht, war mir sogar relativ sicher, weil es so schmutzig war und düste direkt zum Tierarzt. Nö, keine Milben, der putzt sich halt nicht so gut die Ohren...Katze fit und alles gut. Dafür dann beim Tierarzt vermutlich Magen-Darm eingefangen. Bekamen wir aber zum Glück innerhalb einer Woche (mit weiteren Tierarztbesuchen) in den Griff.
Mittlerweile putzt der Große ihm ganz fleißig die Ohren, sodass sie öfter auch mal schön sauber sind.
 
Zuletzt bearbeitet:
Sumsum

Sumsum

Beiträge
198
Reaktionen
120
Also mit den Pfötchen kommen sie schon an die Ohren und schlecken diese dann auch ab. So putzen sie sich zumindest auch selbst das Gesicht. Aber natürlich nicht so richtig ins Ohr hinein. Da braucht es einen Kumpel. Ich war nur so irritiert zu Beginn, weil der Große immer recht saubere Ohren hatte, auch als noch kein Putzkumpel da war.
 
S

Stefkat

Beiträge
2.682
Reaktionen
1.051
Das ist eigentlich der Part, den der Partner übernimmt.
Meine beiden sind Geschwister und lieben sich, liegen auch oft zusammen (wenn auch lange nicht mehr so viel wie als Kitten). Sie haben sich noch nie gegenseitig geputzt, schon gar nicht die Ohren. Sauber sind die aber trotzdem. Auch die Ohren unserer Einzelkatzen früher waren sauber.

Die äußeren Ohrmuscheln werden mit dem angeschlabberten Vorderfuß geputzt und innen drin ist es halt von selbst sauber 😄.

Dreck im Ohr waren bei uns IMMER Milben.
 
Patentante

Patentante

Beiträge
40.240
Reaktionen
3.092
Mein Oskar hatte immer leicht schmuddelige Öhrchen. Das war aber auch für Laien erkennbar Ohrenschmalz und keine Milben (natürlich vom TA bestätigt). Wenn da aber was schwarz wäre würde ich den TA schauen lassen. Bei Oskar hab ich nie was gemacht, die TÄ auch nicht.
 
sparkie

sparkie

Beiträge
544
Reaktionen
254
Als meinTequila mal dicken,schwarzen Belag in den Ohren hatte und plötzlich auch noch blutige Schrammen,wahrscheinlich vom kratzen,zu sehen waren bin ich mit ihm zum Tierarzt gegangen und es waren Ohrmilben.
Es waren drei Behandlungen nötig und beim zweiten Mal hat der Tierarzt vorsichtigmit einer Pinzette ein paar Krusten entfernt,die sich gelöst hatten und direkt am Trommelfell lagen.
Tequila war die Behandlung nicht geheuer und er zitterte jedes Mal kurz,wenn der Tierarzt mit der Pinzette ins Ohr ging,wahrscheinlich weil das Metall kühl war und hat geschwitzt vor Angst,denn als ich ihn hoch hob waren an der Stelle,wo seine Pfoten gelegen hatten,richtige kleine Pfützen entstanden.
Und trotzdem hat Tequila die ganze Zeit brav still gehalten, sogar der Tierarzt war ganz erstaunt und lobte ihn,weil die Behandlung so unangenehm für mein Katerchen.
Der Tierarzt riet mir dann noch dazu,zu Hause als Untersützung einmal am Tag die Ohrmuscheln,also nur den sichtbaren Teil des Ohres,mit einem feuchten Tuch auszuwischen,um losen Milbendreck zu entfernen.
 
Ramona13

Ramona13

Beiträge
4.355
Reaktionen
4.960
Garfield und Balu haben auch immer ein wenig dreckige Ohren, aber da sind es sicher keine Milben. Ich hab die Ohren jetzt zwei mal mit einem Wattepad vorsichtig gesäubert und bin nicht tief rein ;)
 
BibiKatze

BibiKatze

Beiträge
231
Reaktionen
7
Mein Prinz hatte auch mal ein wenig schmutzigere Ohren. Nach Abklärung mit TA keine Milben. Ich habe dann auch abundan ein feuchtes Zewa um den Finger und nur die Ohrmuschel vorsichtig gesäubert. Musste ich nur ein oder zweimal machen, seitdem ist das Ohr wieder sauber.
Grundsätzlich reinigen sich meine beiden Kleinen die Ohren gegenseitig. Lady hat zum Glück keine dreckigen Ohren. Ab und an schleckt Prinz ihr drüber, wenn sie das zuslässt.
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen