• Wenn dein Tier krank ist oder erscheint, suche bitte immer erst den Tierarzt auf, bevor du hier Rat und Hilfe suchst. Wir alle hier sind Laien, können und dürfen keinen Tierarzt ersetzen oder gar Ferndiagnosen stellen, das wäre unverantwortlich. Erst wenn du die Diagnose eines Tierarztes hast, kannst du hier nach Erfahrungen oder Tipps fragen, die du eventuell für deinen Tierarzt mitnehmen kannst. Bei der Suche nach einem Tierarzt, vor allem Notärzten in der Nacht oder am Wochenende, könnten wir aber behilflich sein.

Katze erbricht ständig

  • Autor des Themas Coni1726
  • Erstellungsdatum
C

Coni1726

Beiträge
23
Reaktionen
1
Hallo zusammen,
wir sind etwas verzweifelt. Unsere Lilli erbricht seit einem Jahr regelmäßig. Anfangs. Alle. 10 bis. 14 Tage im Moment ca. alle 3 Tage. Wir waren bereits beim TA und haben Blut abnehmen lassen. Es
waren der Harnstoff und der Kreatininwert erhöht. SDMA war voll im Normbereich. Naxh einer Behandlung mit einer Tierheilpraktikerin haben wir den harnstoffwert wieder in den Normbereich bekommen. Kreatinin war schon runter gegangen aber noch nicht komplett in der Norm. Alle anderen Werte waren auch gut. Bis auf Cholesterin. Nun steht wi3der eine Kontrolle an. Bin. Aber zuversichtlich das die Werte besser geworden sinf. Abet das Übergeben wird und wird nicht besser. Qir habrn die Pankreas, die Schilddrüse zusätzlich untersuchen lassen, Lber und co. Waren eh auf dem großen Blutbild dabei habt ihr eine Idee? Habt ihr das auch schon durch? Ich freue mich auf eure Hilfe
Liebe Grüße
 
17.05.2021
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Katze erbricht ständig . Dort wird jeder fündig!
Ewured

Ewured

Beiträge
1.299
Reaktionen
1.837
Hallo und herzlich willkommen hier - schreib doch bitte mal, was und vor allem wann eure Lilli was zu futtern bekommt - weil wenn Katzen über eine längere Zeit (z.B. Nachts) nichts zu futtern haben übersäuert der Magen, und dann wird am morgen gekötzelt...
 
bertiundsine

bertiundsine

Beiträge
11.639
Reaktionen
5.369
Hallo Coni,
schließe mich @Ewured an: Was fütterst Du? Nassfutter (Sorten)? Trockenfutter? Leckerlies?Rohfleisch?
Wann füttertst Du und wieviel?
Erbricht sie auf nüchternen Magen oder kotzt sie ihr Futter aus?
Schlingt sie? Hat sie ab und an keinen Appetit?
Magst Du die Fragen kurz beantworten?
 
C

Coni1726

Beiträge
23
Reaktionen
1
Schönen guten Morgen und danke für eure Antworten. Es ust unterschiedlich wann sie bricht. Mal abends mal morgens. Wir füttern Anifit Nassfutter. Kein Trockenfutter. Und Leckerli lasse ich jetzt auch schon weg. Morgen geht's nochmal zum Blut abnehmen.
 
bertiundsine

bertiundsine

Beiträge
11.639
Reaktionen
5.369
OK aber wenn sie kotzt, dann immer mit Futter oder auch mal nur Schleim/Flüssigkeit?
 
bertiundsine

bertiundsine

Beiträge
11.639
Reaktionen
5.369
Seit wann bekommt sie Anifit?
 
C

Coni1726

Beiträge
23
Reaktionen
1
Seit letztem Jahr. Das Erbrechen war schon vorher
 
bertiundsine

bertiundsine

Beiträge
11.639
Reaktionen
5.369
Ok. Ich würde mal versuchen über den Tag mehrere kleine Portionen zu füttern, so dass der Magen immer etwas befüllt ist. Ulmenrinde kannst Du als Magenschutz auch mal ausprobieren. Wenn die Werte alle in Ordnung sind, kann sie ja immernoch eine gereizte Schleimhaut haben oder eine Raumforderung (das muss natürlich nicht der Fall sein, sollte aber auch abgeklärt werden, wenn das Gekötzel kein Ende nimmt). Wie alt ist die Maus denn eigentlich?
Alles Gute für Lilli!
 
C

Coni1726

Beiträge
23
Reaktionen
1
Danke für die Genesungswünsche 🤗
Sie ist er 4 Jahre alt. Ich habe einfach Angst das es ein Tumor oder ähnliches ist.... Ich füttere schon 3 bis vier Mal pro Tag. Hm
 
bertiundsine

bertiundsine

Beiträge
11.639
Reaktionen
5.369
Ich füttere schon 3 bis vier Mal pro Tag
Versuch mal hochzufahren (wenn das logistisch möglich ist) auf 5-6 mal und dann weniger Futter auf die Einzelmahlzeiten verteilt. Auch nachts würde ich etwas zur Verfügung stellen.
Ich habe einfach Angst das es ein Tumor oder ähnliches ist
Das würde ich auch definitiv abklären lassen. Es ist nicht sehr wahrscheinlich in dem Alter aber genauer hinsehen sollte man schon, wenn die Primärdiagnostik abgeschlossen ist und nichts ergeben hat.
Ich habe übrigens auch einen Kater der oft kotzt, schon seit er ein Jungspunt ist. Bei ihm ist es Futterabhängig. Rohfleisch verträgt er am besten. Bei ihm ist der Magen einfach super empfindlich. Er kotzt auch wenn er Stress hat.
 
C

Coni1726

Beiträge
23
Reaktionen
1
Ok das kann ich nochmal versuchen. Danke. Ich denke spätestens Donnerstag habe ich dann das Blutbild
 
Blackmoon

Blackmoon

Beiträge
1.718
Reaktionen
366
Ich drück die Daumen für das Mäuschen :)
Ich fütter unseren Momo (er ist 14) momentan 8 Mal ... jede Mahlzeit in noch mal 2 unterteilt. Er hatte letztes Jahr kein gutes Jahr. Nierenwerte im Eimer,Bauchspeicheldrüsenentzündung,Leber&Galle gereizt und oben drauf am ende hämolisierende Ecoli. Er hat galant mal alles mitgenommen ;)
Der arme Drops hat oft gekötzelt,manche Tage so heftig das er sich förmlich auf links gedreht hat -.- Daran waren die Nieren schuld. Er gild als CNIchen seit er 6 Jahre ist und aus für uns unerfindlichen Gründen haben sich seine Nierenwerte spontan verschlechtert. Wissen bis heute nicht wieso.
Wir haben ihn also auf den Kopf stellen lassen.
Sobald er SUC bekam war Ruhe mit der Kötzellei. Bekommt er auch jetzt noch weiter täglich,auch wenn seine Werte beim letzten Check,HImmel sei dank wieder völlig in Ordnung waren.

Ich würd mein Augenmerk noch einmal auf die Nieren legen wenn die Werte zuvor etwas "verrutscht" waren. Ggf solltet ihr ein Ultraschall vom Bauchraum in Betracht ziehen,wenn´s gar nicht besser wird.
Ulmenrinde ist eine gute Idee,das ist gut gegen Übelkeit (nimmt unser Momo nur leider nicht)

Ähm ihr Kot ist normal/unauffällig ? Oder gab/gibt es da irgendwas ?
 
C

Coni1726

Beiträge
23
Reaktionen
1
Hey du, danke für deine ausführliche Antwort. Ja wir werden alles checken lassen im Blut. Wenn wir sie eh schon pieksen müssen, kommt es darauf auch nicht an.... Sie bekommt zur Zeit auch Solidago für die Niere. Ich hoffe und denke nicht das es die Nieren sind, denn sie frisst gut und ist auch so gut drauf.... Einfach komisch
 
Kalli383

Kalli383

Beiträge
583
Reaktionen
187
Habt ihr die spezielle fPLi Blutuntersuchung angefragt, die muss man meistens extra anfordern. Grad bei der Pankreas steigt das Kreatin meistens mit Übelkeit und Erbrechen kommt dazu.
 
C

Coni1726

Beiträge
23
Reaktionen
1
Ja habrn wir quch schon. Alles in der Norm
 
Geek

Geek

Beiträge
3.542
Reaktionen
618
Hi,
wenn anscheinend keine Ursache zu diagnostizieren ist, dann würde ich etwas ganz simples ausprobieren:
Gibt ihr doch mal eine Woche lang ausschließlich Frischfleich zu fressen.
Pute/Huhn aus dem Supermarkt entweder roh oder gekocht ist vollkommen ok und für die Dauer brauchst du dir auch keine Gedanken um Nährstoffe zu machen.
Es kann durchaus sein, dass sie schlicht das Dosenfutter nicht verträgt und nach einer Woche weißt du mehr.
 
goya

goya

Beiträge
8.560
Reaktionen
1.937
Erbrechen kann leider ein Symptom vieler Erkrankung sein. Neben einem Blutbild würde ich definitiv eine Ausschlussdiät machen.
Unsere Norwegerin erbrach auch immer öfter, später wurde ein Eosinophiles Granulom diagnostiziert.
 
C

Coni1726

Beiträge
23
Reaktionen
1
Gestern waren wir zum Blut abnehmen. Meine kleine Lilli fand es gestern nicht so lustig.... Bitte drückt die Daumen das, das Blut gut ist. Ich hoffe wirklich das es kein Magentumor oder sowas blödes ist. Sie ist doch erst vier....
 
claudiskatzis

claudiskatzis

Beiträge
18.527
Reaktionen
3.508
🍀🍀🍀
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen