ftwer kann mir helfen

M

Mucki60

Beiträge
7
Reaktionen
0
meine 2 jährige Katze Mimi habe ich aus dem Tierheim geholt ( sie wurde schwanger ausgesetzt und hat ihr baby im Tierheim zur Welt gebracht dass ihr
aber weggenommen wurde) jetzt hat sie sich bei uns eingewöhnt habe sie 4 Wochen an unsere Räume gewöhnt und sie hat ihre Stammplätze in jedem Zimmer einen. Nur will sie jetzt immer ins Freie - sie kommt nur zum Essen und putzt sich und geht wieder hinaus - wir haben einen schönen Garten und viele Bäume und wir haben dass gefühl dass sie sich wohlfühlt- aber sie nimmt nicht mal auf unserem Schoss platz damit wir sie streicheln können was haben wir falsch gemacht??
 
18.05.2021
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: ftwer kann mir helfen . Dort wird jeder fündig!
S

Stefkat

Beiträge
2.682
Reaktionen
1.048
Hallo!

Mein TA sagt, dass Katzen mindestens 3 Monate im Haus gehalten werden sollen, damit sie auch zum Menschen eine Bindung aufbauen, nicht nur zum Ort.
Ob das stimmt, sei mal dahingestellt. Ich habe andere Erfahrungen gemacht. Unsere Freigänger aus dem Tierheim waren immer nur 2 Wochen drin und hatten definitiv eine Bindung zu uns, einer davon war mehr Hund als Katze.

Ich denke daher eher, dass es Charaktersache ist. Nicht alle Katzen sind Schmusekatzen. Ihr habt also nichts falsch gemacht, ihr hattet halt "Pech".

Ich verstehe, dass ihr euch eine Schmusekatze wünscht. Wie wäre es denn, wenn ihr nach einer Gefährtin - und dann speziell nach einer Schmusekatze - sucht? Hauskatzen sind keine Einzelgänger, wie man früher dachte. Es wäre also für alle eine Bereicherung 🙂.
 
M

Mucki60

Beiträge
7
Reaktionen
0
Hallo!

Mein TA sagt, dass Katzen mindestens 3 Monate im Haus gehalten werden sollen, damit sie auch zum Menschen eine Bindung aufbauen, nicht nur zum Ort.
Ob das stimmt, sei mal dahingestellt. Ich habe andere Erfahrungen gemacht. Unsere Freigänger aus dem Tierheim waren immer nur 2 Wochen drin und hatten definitiv eine Bindung zu uns, einer davon war mehr Hund als Katze.

Ich denke daher eher, dass es Charaktersache ist. Nicht alle Katzen sind Schmusekatzen. Ihr habt also nichts falsch gemacht, ihr hattet halt "Pech".

Ich verstehe, dass ihr euch eine Schmusekatze wünscht. Wie wäre es denn, wenn ihr nach einer Gefährtin - und dann speziell nach einer Schmusekatze - sucht? Hauskatzen sind keine Einzelgänger, wie man früher dachte. Es wäre also für alle eine Bereicherung 🙂.
 
M

Mucki60

Beiträge
7
Reaktionen
0
vielen Dank für deine Antwort aber die Tierpflegerin hat uns zu keiner 2 Katze geraten da unsere Mim schon viel mitgemacht hat aber die ist trotzdem unser Liebling und hat uns voll im Griff und sie wird ein notorischer Freigänger bleiben........
 
bertiundsine

bertiundsine

Beiträge
9.292
Reaktionen
3.659
Nur will sie jetzt immer ins Freie - sie kommt nur zum Essen und putzt sich und geht wieder hinaus - wir haben einen schönen Garten und viele Bäume und wir haben dass gefühl dass sie sich wohlfühlt- aber sie nimmt nicht mal auf unserem Schoss platz damit wir sie streicheln können was haben wir falsch gemacht??
Ihr habt nichts falsch gemacht. Ab dem Frühjahr ist das bei meinen Katzen genauso. Drinnen ist es halt für so ein kleines Raubtier totlangweilig, vor allem wenn es allein ist. Draussen findet grad das Leben statt und genau da zieht es sie hin.
Es gibt viele Katzen, die nicht auf den Schoß kommen. Von allen 5 Katzen die ich im Leben hatte kam nur eine auf den Schoß. Auch anfassen lassen sich nicht alle gleich gern. Das ist ganz normal und sollte dir keine Sorgen bereiten.
Schmusiger werden sie hier immer wenn es draussen kälter wird und der Platz bei Dosi auf dem Sofa wieder attraktiver.:D
 
M

Mucki60

Beiträge
7
Reaktionen
0
Ihr habt nichts falsch gemacht. Ab dem Frühjahr ist das bei meinen Katzen genauso. Drinnen ist es halt für so ein kleines Raubtier totlangweilig, vor allem wenn es allein ist. Draussen findet grad das Leben statt und genau da zieht es sie hin.
Es gibt viele Katzen, die nicht auf den Schoß kommen. Von allen 5 Katzen die ich im Leben hatte kam nur eine auf den Schoß. Auch anfassen lassen sich nicht alle gleich gern. Das ist ganz normal und sollte dir keine Sorgen bereiten.
Schmusiger werden sie hier immer wenn es draussen kälter wird und der Platz bei Dosi auf dem Sofa wieder attraktiver.:D
 
M

Mucki60

Beiträge
7
Reaktionen
0
ich bedanke mich ganz herzlich für deine antwort und wünsche dir alles gute weiterhin
 
Happy_Flocki

Happy_Flocki

Beiträge
851
Reaktionen
656
Also ich habe 2 reine Wohnungskatzen und keine von beiden kommt freiwillig auf den Schoß zum kuscheln. 🤷‍♀️
Ich denke auch, dass das einfach der jeweilige Charakter ist :)
 
_hannibal_

_hannibal_

Beiträge
10.645
Reaktionen
1.575
Dieses "Katze kommt auf den Schoß, rollt sich zusammen, schnurrt fröhlich und lässt sich streicheln" ist meiner Erfahrung nach ein Irrglaube, der in der Realität meistens anders aussieht. Aktuell leben 4 Kater bei uns und davon kommt nur einer ab und zu auf den Schoß, die anderen sitzen vielleicht mal ausversehen drauf, weil ich grad ein Wurstbrot in der Hand habe, oder wie Loui, er kommt nur morgens in der Küche auf meinen Schoß, wenn ich meinen Kaffee trinke. Ansonsten kommen sie mal schmusen, aber idR sind sie ziemlich eigenständig und keine Schmusekatzen aus dem Bilderbuch.
Ich meine das nicht bös, aber Katzen sind keine Kuscheltiere. Es gibt natürlich auch Schmusekatzen, aber ich hab davon noch nie eine Kennengelernt. Katzen die ständig ihrem Besitzer hinterlaufen und Nähe und dauerhaft Körperkontakt suchen machen das nicht Freiwillig, das ist in meinen Augen ein Hilfeschrei, eine Verhaltensstörung aus Einsamkeit, Sehnsucht nach einem Artgenossen.
 
WinstonvonWensin

WinstonvonWensin

Beiträge
12.486
Reaktionen
1.868
Erst mal schön, dass ihr Muckis Bedürfniss erkannt habt…..Freiheit….Nicht jede Katze mag den körperlichen Kuschelalarm. Wichtig ist, dass du sie anfassen kannst um zu kontrollieren ob sie Verletzungen, zum Beispiel Bisswunden, Zecken , offene Wunden usw usw.

Sie hat euch angenommen, denn sie kommt zum Fressen nach Hause …das ist schon die halbe Miete.
Wenn die Maus so viel schon erlebt hat….lasst ihr die Zeit selbst zu entscheiden wann sie Nähe zu lässt.

aber sie nimmt nicht mal auf unserem Schoss platz damit wir sie streicheln können was haben wir falsch gemacht??
ich arbeite natürlich auch mit meiner Trickkiste…. Neugierde und der latente Hang zum außergewöhnlichen Leckerchen….. bei mir ist es der gekochte Schinken den ich nutze um Nähe zu forcieren und auch dazu brauchst du Geduld, Geduld und noch mal Geduld.

Sie ist erst 4 Wochen bei euch und wenn sie nicht die Schmusebratze wird….zeigt sie euch anders ihr sich wohlfühlen.

lg
Verena

PS kastriert ist sie sicher schon?! Aber warum frage ich , sie kommt ja aus dem Tierschutz.