Rückruf TroFu - Warnung

  • Autor des Themas Strexe
  • Erstellungsdatum
Strexe

Strexe

Beiträge
8.056
Reaktionen
407
18.06.2021
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Rückruf TroFu - Warnung . Dort wird jeder fündig!
bertiundsine

bertiundsine

Beiträge
12.110
Reaktionen
5.812
Ja super, das Applaws hab ich bis letzte Woche noch verfüttert...und nu? :censored:
 
Emil

Emil

Beiträge
42.311
Reaktionen
5.766
Meine Nachbarn werde ich vorsichtshalber auch mal informieren. Dort gibt es Trofu zwar nur als Leckerli ( und zum Katzen rein locken ), aber sicher ist sicher. Ich habe allerdings keine Ahnung welches Trofu sie verwenden. Und die Katze vom Bürgermeister bekommt als Hauptnahrung ( leider ) nur Trofu. Den frage ich auch mal welches.
Meine Jungs bekommen zum Glück gar keines.
 
bertiundsine

bertiundsine

Beiträge
12.110
Reaktionen
5.812
wie schnell müsste man denn da Symtome bemerken. Meine Katzen sind derzeit quietschfidel..
Ich habe mal bei meinem Tierfutterhändler angerufen. Die wissen nichts von einem Rückruf..:unsure:
 
Zuletzt bearbeitet:
bertiundsine

bertiundsine

Beiträge
12.110
Reaktionen
5.812
Edit:
Ich habe jetzt in drei Futterhandlungen angerufen. Keiner wusste von der Rückrufaktion. Ich wage nicht zu hoffen, dass sie das Futter aus dem Sortiment nehmen.
Meine TÄ rät dazu erstmal die Ruhe zu bewahren und evtl. bei den Katern (Sine frisst das Zeug nicht) nächste Woche eine BE zu machen. Bei den geringen Mengen, die ich verfüttert habe (zwei 400g Pakete über 3 Monate) sollte aber nichts passiert sein. Problematisch wird es ihrer Meinung nach, wenn das Futter primär oder ausschließlich verzehrt wird.

Ich frage mich jetzt natürlich was (wenn es denn wirklich irgendwann gesicherte Daten dafür gibt) sich in dem Futter befindet, das zu Blutbildungsstörungen führt. Rattengift in geringen Dosen? Evtl. aus der Lagerung mit eingeschleppt und verarbeitet?
Ehrlich gesagt will ich garnicht wissen, auf was man bei Industriefutter noch so gefasst sein muss.
Überlege jetzt wirklich nur noch zu barfen.
@Strexe danke übrigens für die Information 😘
 
Zuletzt bearbeitet:
mennemaus

mennemaus

Moderator
Beiträge
18.069
Reaktionen
6.202
@Strexe Danke für die Information. Ich hatte auch ein 400 Gramm Paket Applaws über die letzte Wochen verfüttert. Die Packung habe ich natürlich nicht mehr, also kann ich nicht nach dem Haltbarkeitsdatum gucken. Es gab auf beide Katzen verteilt aber immer nur ganz kleine Mengen als Leckerlis, ich hoffe, dass es dadurch keine Probleme gibt. Beide Katzen sind auch putzmunter. Ich nehme an, dass größere Mengen zu Problemen führen würden, aber nicht die paar Bröckchen ab und zu.

Mich wundert nur, dass keine Infos dazu von den Online-Versand-Unternehmen kommt. Die wissen doch, welche Kunden dieses Futter bestellt haben und müssten eigentlich auch vor dem Verfüttern warnen.
 
Strexe

Strexe

Beiträge
8.056
Reaktionen
407
Mich wundert nur, dass keine Infos dazu von den Online-Versand-Unternehmen kommt. Die wissen doch, welche Kunden dieses Futter bestellt haben und müssten eigentlich auch vor dem Verfüttern warnen.
Das ist bestimmt ein enormer Aufwand und es wird mehr Zeit gebraucht? Allerdings könnte man ja zunächst erst einmal eine allgemeine Warnung auf der Startseite der Shops herausgeben.


Es sind wohl auch andere Futterhersteller betroffen wie z.B. Wilko oder das Coshida von Lidl. Die lassen angeblich z.T. in GB produzieren. Da hilft wohl nur ein prüfender Blick auf alle Registrierungsnummern.
 
bertiundsine

bertiundsine

Beiträge
12.110
Reaktionen
5.812
Ich war heute notfallmäßig mit Kater Berti beim TA, weil er sich seit morgens um 5 dauerübergab und irgendwann anfing schlimm zu hecheln.
Habe das Problem direkt angesprochen und es wurde sofort ein BB gemacht. Er hat gsd keine Werte, die auf eine Panzytopenie schließen lassen. Dafür wohl einen baktereillen Infekt.
Ich überlege nun Einstein nächste Woche auch noch checken zu lassen, weil er das meiste von dem Futter vertilgt hat.
Tobsine hat wenn überhaupt nur winzige Mengen davon aufgenommen, weil sie kein großer Trofu Fan ist.
 
mennemaus

mennemaus

Moderator
Beiträge
18.069
Reaktionen
6.202
Gute Besserung für Berti, ich hoffe, dass er bald wieder ganz fit ist.

Dass du bei den Symptomen und dem, was in der Trockenfutter-Warnung stand, den Tierarzt dazu befragt hast und auch ein Blutbild gemacht wurde, kann ich gut verstehen. Gut, dass das Blutbild den Verdacht nicht bestätigt. Das beruhigt mich auch, denn wie geschrieben hatte ich ja auch ein kleines Paket Applaws verfüttert. Aber bei Katzen, die komplett fit sind und die wirklich nur wenig über einen längeren Zeitraum verteilt gefressen haben, kann man wohl davon ausgehen, dass alles okay ist.
 
bertiundsine

bertiundsine

Beiträge
12.110
Reaktionen
5.812
Danke Sabine. Ich hoffe es geht schnell wieder aufwärts mit ihm.
Man muss ja auch bedenken, dass noch garnicht geklärt wurde, ob einzig und allein das Futter für die Häufungen dieser Blutkrankheit verantwortlich ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
bertiundsine

bertiundsine

Beiträge
12.110
Reaktionen
5.812
Du sagst es Sylvia--Dinge, die die Welt nicht braucht passieren besonders gern und gehäuft ..na? Wann?
Wochenend- und Feiertags...🥴
 
Tinaho

Tinaho

Beiträge
36.106
Reaktionen
8.247
Gute Besserung für Berti.
Ich habe soeben meinen 400gr. Beutel (der noch halb voll ist) überprüft.
Die Haltbarkeit ist anders und die Charge auch. Uff.
Haltet mich für paranoid aber ich habe den Rest trotzdem entsorgt.
 
Strexe

Strexe

Beiträge
8.056
Reaktionen
407
Gute Besserung für Berti.
Ich habe soeben meinen 400gr. Beutel (der noch halb voll ist) überprüft.
Die Haltbarkeit ist anders und die Charge auch. Uff.
Haltet mich für paranoid aber ich habe den Rest trotzdem entsorgt.
Hätte ich auch gemacht.

Ich würde alle Futtersorten, die mit dem Referenzcode GB218E5009 gekennzeichnet sind, ebenfalls vorsichtshalber entsorgen.
 

Schlagworte

zooplus applaws rückruf

,

Applaws rückruf zooplus

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen