Wieviel Futter brauchen meine Mädels?

Cassidy

Cassidy

Beiträge
71
Reaktionen
2
Moin!
Ich habe am Samstag zwei Katzenmädels adoptiert, 10 und 11 Monate alt. die Jüngere ist ein Strich in der Landschaft, total winzig und schlank, ihre "Schwester" größer und "normal". Wiegen geht leider nicht, da die eine nicht sitzen bleibt und die
andere sich nicht anfassen lässt. Die Kleine würde wohl ne 400g Dose am Tag wegputzen, wenn ich nicht rationiere. Die andere frisst okay, die Kleine geht hinterher immer noch zum Napf der anderen und frisst deren Reste.
Nun meine Frage: wie schaffe ich es, dass die Kleine sich nicht den Wanst vollschlägt und vermutlich in wenige Wochen aufgeht wie ein Hefekloß, ohne über den Tag verteilt streng zu rationieren? Momentan geht es noch, da ich im HO bin, aber bald muss ich wieder ins Büro. Zudem frage ich mich grundsätzlich, wieviel Futter ungefähr gesund ist? Die Kleine schätze ich auf 1,5 Kilo oder so, die Große vielleicht 2, 2,5 Kilo. Ach ja, ich füttere nur Nassfutter, die Große mag auch gerne Naschistangen. Danke im Voraus!
 
01.07.2021
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Wieviel Futter brauchen meine Mädels? . Dort wird jeder fündig!
Patentante

Patentante

Beiträge
40.220
Reaktionen
3.086
Hallo,

400 Gramm ist ja sehr wenig. Katzen im Wachstum dürfen so viel fressen wie sie wollen. Zumal wenn sie ohnehin zu dünn ist. Einfach den Napf vollpacken bis etwas übrig bleibt. Und das so oft dass immer was im Napf ist. Alles andere führt zu einer übergewichtigen Katze, die kein Sättigungsgefühl kennt und Dir uns sich das Leben zur Hölle macht.
Katzen sind erst mit ca. 18 Monaten wirklich ausgewachsen. Darf ich fragen, welche Sorten Du fütterst? Von wirklich hochwertigem werden nur kranke und Tiere aus schlechter Haltung dick.
 
Ramona13

Ramona13

Beiträge
4.152
Reaktionen
4.461
Huhu 😄
Ich würde sagen: Lass die kleine einfach fressen, die hat Hunger 😉
 
Patentante

Patentante

Beiträge
40.220
Reaktionen
3.086
Warst Du schon beim TA? 1,5 kg bedeutet entweder aus extremst schlechter Haltung oder krank. Umso wichtiger, dass sie jetzt den Mangel aufholen darf. Bis 1kg Nassfutter pro Katze ist in Ordnung, Durchschnitt wäre wohl so 400-600 Grmm pro Katze.
 
Zuletzt bearbeitet:
Cassidy

Cassidy

Beiträge
71
Reaktionen
2
Super, danke! Die Angabe auf der Dose war doch etwas irritierend, da steht was von 300g ab 3 Kilo Katze. Aber dann bin ich ja froh, dass ich da nicht immer gucken muss. @Patentante: Die Mädels kommen aus Bulgarien. Die Kleine, Linda, wurde ohne Mama gefunden, die Große, Albena, wurde in einer Kolonie aufgesammelt, weil sie von den großen und dominanten Katzen immer weggejagt wurde.
 
rina2102

rina2102

Beiträge
7.023
Reaktionen
1.432
Ist das carry die einzigste Marke? Meine beiden würden streiken jeden Tag das gleiche auch wenn es einen anderen Geschmack hätte. Ich verfuttere unter anderem catz fine food, granata pet, macs, wild freedom, feringa, Leonardo, grau. Schon aus dem Grund eine über bzw unterversorgung mit den Mineralstoffe und Vitaminen zu umgehen. Und bitte dann denken das carny bei katzen gerne mal Durchfall verursachen kann. Passiert hier wenn ich zb vom carny zuviel gebe. Als meine Loona noch klein war, hatte sie am Tag ca 200 g gefressen. Kam mir schon wenig vor aber sie wollte nicht mehr obwohl immer Futter zur Verfügung stand. Heute mit 10 Jahren und durch Änderung der Anzahl der Mahlzeiten kommen beide zusammen zwischen 300 bis 400g am Tag. Bei 400g haben sie echt sehr gute Tage. Im Sommer bei sehr heißen Tagen schaffen sie es zumindest auf 200 bis 250g.
Es gibt auch mal Futter vom Aldi zwischendurch. Meistens kommt das Futter zum Einsatz wenn das hochwertige als unfressbar eingestuft wird. Wenn dann die Dose leer ist, fressen sie wieder das gute Futter. Vergleiche das dann mit dem Tag wenn ich mal Fastfood oder auch Süßigkeiten zuviel esse
 

Ähnliche Themen