Neue"fremde"Katze

  • Autor des Themas Atani2104
  • Erstellungsdatum
A

Atani2104

Beiträge
4
Reaktionen
0
Guten Morgen an alle,

Wir haben eine 1,4 Jahre alte Katze, sie ist kastriert und Freigänger. Seit ca. 2 Wochen läuft eine fremde Katze, denke mal
auch noch jung, auf unserem Grundstück rum. Unsere Molly lässt es auch zu und sie toben wie die wilden hier rum. Seit neuesten geht die "fremde" auch mit ins Haus. Molly lässt es zu und es gibt bisher auch keine Streitereien.
Nun zu meiner Frage, können wir das zulassen oder sollen wir den Fremdling verscheuchen, nicht das Molly verdrängt wird von ihr? Wäre schön wenn ihr mir dazu was schreiben würdet, wir sind noch Katzen Neulinge 😉
 
26.07.2021
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Neue"fremde"Katze . Dort wird jeder fündig!
Stefkat

Stefkat

Beiträge
2.327
Reaktionen
888
Hallo und herzlich willkommen 🙂!

Schön, dass deine Molly draußen eine Freundin gefunden hat 🙂. Ich kenne auch einen Kater mit dickem Schmusekumpel in der Nachbarschaft.

Aber NEIN, ins Haus lassen auf keinen Fall. Denn die Katze gehört ja jemandem, der es sicher nicht gut findet, wenn du die Katze anfütterst und "abwirbst". Ich persönlich würde da ziemlich ausrasten und unfreundlich werden 😉.

Wie wäre es denn mit einer eigenen Zweitkatze?
 
A

Atani2104

Beiträge
4
Reaktionen
0
Hallo und herzlich willkommen 🙂!

Schön, dass deine Molly draußen eine Freundin gefunden hat 🙂. Ich kenne auch einen Kater mit dickem Schmusekumpel in der Nachbarschaft.

Aber NEIN, ins Haus lassen auf keinen Fall. Denn die Katze gehört ja jemandem, der es sicher nicht gut findet, wenn du die Katze anfütterst und "abwirbst". Ich persönlich würde da ziemlich ausrasten und unfreundlich werden 😉.

Wie wäre es denn mit einer eigenen Zweitkatze?
Danke für Deine Antwort,
Ich habe hier in unserem Ort schon bei FB einen Aufruf gestartet, wem sie gehören könnte.
Ja, das möchte ich auch garnicht, irgendjemanden seine Katze nehmen, da ich damit auch nicht klar kommen würde wenn es umgekehrt wäre, darum hier auch die Frage, wie wir uns verhalten sollen. 🙂 Über eine zweit Katze haben wir auch schon nachgedacht, was aber wenn Molly sie nicht akzeptiert? Oder wäre das generell kein Problem?
Vg
 
WinstonvonWensin

WinstonvonWensin

Beiträge
12.096
Reaktionen
1.545
Moin, du hast das mit Face-Book schon richtig gemacht.
Kannst du sie anfassen… In den Kennel mir ihr und zum TA um herauszufinden ob das Tier gechipt ist und ungefähr das Alter schätzen lassen. Wenn gechipt….sollte man den Besitzer ausfindig machen können, sofern er sich in ein Haustierregister hat eingetragen.

Wenn sich keiner meldet…Tasso oder andere Organisationen mit ins Boot nehmen. Wenn du daran denken solltest…sie zu behalten ….als Fundsache melden und dann sie versorgen ohne das ein Dritter dafür zahlt. Nach einem halben Jahr könnte sie dann im Grunde euer Familienmitglied sein.

Was schätzt du denn wie alt die Maus oder der Mäuserich ist?

lg
Verena

PS…. wenn sie nicht verhungert aussieht… nicht füttern….wobei ich auch einen Mitesser hier habe, aber das ist geklärt mit den Nachbarn….die bekommt dann alt dort weniger.
 
Stefkat

Stefkat

Beiträge
2.327
Reaktionen
888
Kannst du sie anfassen… In den Kennel mir ihr und zum TA um herauszufinden ob das Tier gechipt ist und ungefähr das Alter schätzen lassen. Wenn gechipt….sollte man den Besitzer ausfindig machen können, sofern er sich in ein Haustierregister hat eingetragen.
Na ich würde mich bedanken, wenn ständig jemand grundlos meine Katze einpackt 🙄. Bitte nicht!

Du könntest ein Papierhalsband basteln mit deiner Telefonnummer drauf.

Und ansonsten bitte einfach Finger weg. Ein gut genährter, fitter Freigänger ist einfach nur ein Freigänger.

Über eine zweit Katze haben wir auch schon nachgedacht, was aber wenn Molly sie nicht akzeptiert? Oder wäre das generell kein Problem?
Deine Molly ist noch so jung, ich sehe da keine Probleme.
 
Nula

Nula

Beiträge
240
Reaktionen
113
Du könntest ein Papierhalsband basteln mit deiner Telefonnummer drauf.
Das Wäre auch meine Idee. Wenn das Halsband nicht abgemacht wird oder wenn es (mehrfach) entfernt wird und sich keiner meldet, dann kannst du sie immer noch auf einen Chip untersuchen lassen.

Oder hast du den Eindruck das sie in einem schlechten Zustand ist?
Dann würde ich sie schon direkt "eintüten" und nach nem Chip schauen lassen.
 
A

Atani2104

Beiträge
4
Reaktionen
0
Moin, du hast das mit Face-Book schon richtig gemacht.
Kannst du sie anfassen… In den Kennel mir ihr und zum TA um herauszufinden ob das Tier gechipt ist und ungefähr das Alter schätzen lassen. Wenn gechipt….sollte man den Besitzer ausfindig machen können, sofern er sich in ein Haustierregister hat eingetragen.

Wenn sich keiner meldet…Tasso oder andere Organisationen mit ins Boot nehmen. Wenn du daran denken solltest…sie zu behalten ….als Fundsache melden und dann sie versorgen ohne das ein Dritter dafür zahlt. Nach einem halben Jahr könnte sie dann im Grunde euer Familienmitglied sein.

Was schätzt du denn wie alt die Maus oder der Mäuserich ist?

lg
Verena

PS…. wenn sie nicht verhungert aussieht… nicht füttern….wobei ich auch einen Mitesser hier habe, aber das ist geklärt mit den Nachbarn….die bekommt dann alt dort weniger.
Hallo, ich denke mal sie/ er wird auch noch jung sein. Lässt sich nicht anfassen, mal kurz schnuppern aber mehr nicht.
Sie /Er sieht nicht wirklich gepflegt aus, bisschen ruppig aber auch nicht vernachlässigt. Fressen hab ich nichts gegeben.
Vieleicht wirklich nur ein Freigänger, der hier nur zum Spielen her kommt.
 
WinstonvonWensin

WinstonvonWensin

Beiträge
12.096
Reaktionen
1.545
Nun… ich würde ihn einfach mal im Auge behalten….. Wie verhält er sich denn im Haus, wenn er mit reinkommt?


Sie /Er sieht nicht wirklich gepflegt aus, bisschen ruppig aber auch nicht vernachlässigt.
Was bedeutet für dich ruppig…schlecht vom Fell?

Na ich würde mich bedanken, wenn ständig jemand grundlos meine Katze einpackt 🙄. Bitte nicht!
Das kannst du dann gern machen! Aber dann bei dem, der das mit deinem Kater so macht…wenn länger vermisst.

lg
Verena
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen