Katze pinkelt in den Flur

W

wednesdayaddams

Beiträge
4
Reaktionen
0
Hallo ihr Lieben,

ich bin seit Anfang diesen Jahres Katzenmama. Pepper ist 6 Jahre alt und eine Perser Main Coon Mix Dame. Wir haben sie von einer Bekannten meiner Mutter adoptiert, da sie von deren anderen beiden Main Coone Katzen durchs Haus gejagt und generell nicht akzeptiert wurde. Seit Februar lebt die kleine Maus jetzt bei uns. So richtig aus sich raus gekommen ist sie nie und Kuscheleinheiten hat
sie auch nicht wirklich gesucht. Unterm Kinn kraulen und an der Stirn streicheln mag sie, aber dann bitte auch nicht länger als nötig.

Seit Ende Mai lebt Marla, ein Britisch Kurzhaar Kitten, nun bei uns. Ich wollte Pepper, als reine Wohnungkatze einfach nicht komplett alleine halten und hab gedacht, ein Artgenosse, der sich ihr unterordnet, ist auf Dauer das Richtige. Die Zusammenführung haben wir schrittweise unternommen, so wie es allgemein geraten wird.
Marla ist sehr aufgeweckt und hat die Wohnung dann auch ziemlich schnell erobert. Pepper zieht sich nun immer mehr zurück und sucht sich ihre ruhigen Ecken in denen sie nicht gestört wird. Ich gebe ihr vermehrt ihre Lieblingsleckerlis und getrennte Spieleinheiten, damit sie sich nicht vernachlässigt fühlt. Auch Feliway Friends habe ich in den Flur gehangen.

Nun zu unserem Dilemma: Seit 2-3 Tagen pinkelt Pepper in den Flur vor die Wohnungstür. Zeitgleich haben wir einen zweiten großen Kratzbaum angeschafft auf den sie sich aber schon legt und auch dran rumkratzt. Der Urin wird heute beim Tierarzt abgegeben zur Untersuchung auf Blasenentzündung.

Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht und war evtl. in der gleichen Situation? Ich bin für alle Tipps dankbar und hoffe, dass es Pepper so bald wie möglich wieder besser geht.
 
27.07.2021
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Katze pinkelt in den Flur . Dort wird jeder fündig!
N

nomis

Beiträge
4
Reaktionen
0
Hallo,

einen richtigen Tip habe ich leider nicht. Hat sich vielleicht etwas an ihrer Toilette geändert, so dass sie nicht mehr dort hin gehen mag? Wenn sie sich unfrei fühlt und sich nicht so gern in der Wohnung bewegt, könnte man vielleicht versuchen noch ein Klo in ihrer Nähe, im Flur oder so aufzustellen.
Mich würde interessieren, ob die Urinanalyse etwas ergeben hat? Bei so plötzlichen Verhaltensänderungen, war das ja vielleicht der Grund?
 
claudiskatzis

claudiskatzis

Beiträge
18.649
Reaktionen
3.605
Hi ,
Was hat denn die Urin Untersuchung ergeben? Wenn Katzen sich zurückziehen, ist meist was im Argen.
 
W

wednesdayaddams

Beiträge
4
Reaktionen
0
Hallo,

einen richtigen Tip habe ich leider nicht. Hat sich vielleicht etwas an ihrer Toilette geändert, so dass sie nicht mehr dort hin gehen mag? Wenn sie sich unfrei fühlt und sich nicht so gern in der Wohnung bewegt, könnte man vielleicht versuchen noch ein Klo in ihrer Nähe, im Flur oder so aufzustellen.
Mich würde interessieren, ob die Urinanalyse etwas ergeben hat? Bei so plötzlichen Verhaltensänderungen, war das ja vielleicht der Grund?
Hallo :) Ja tatsächlich hat die Analyse Struvitkristalle und einen zu hohen Ph Wert ergeben. Von Tierarzt wurde uns spezielles Diätfutter mitgegeben aber nach eigener intensiver Recherche bin ich auf Guardacid Tabletten gestoßen mit denen man den Urin ansäuert. Hat damit schon jemand Erfahrungen gesammelt?
 
claudiskatzis

claudiskatzis

Beiträge
18.649
Reaktionen
3.605
Hallo :) Ja tatsächlich hat die Analyse Struvitkristalle und einen zu hohen Ph Wert ergeben. Von Tierarzt wurde uns spezielles Diätfutter mitgegeben aber nach eigener intensiver Recherche bin ich auf Guardacid Tabletten gestoßen mit denen man den Urin ansäuert. Hat damit schon jemand Erfahrungen gesammelt?
Ja, hab ich.
wichtig ist dabei , das du sehr regelmäßig den pH Wert des Urins messen musst damit der nicht zu sauer wird und sich dadurch Oxalat Steine bilden können. Dafür hab ich Uralyt Teststreifen genutzt. Am Anfang haben wir Struvit Nafu gegeben und sind dann recht schnell wieder auf normales Nafu mit viel extra Wasser umgestiegen. Hier im Forum gibt es aber auch einen Struvit Futter Thread- schau da auch mal rein.
 
claudiskatzis

claudiskatzis

Beiträge
18.649
Reaktionen
3.605
Da meist Kristalle mit einer Blasenentzündung einhergehen, sollte zumindest am Anfang auch ein Schmerzmittel gegeben werden.
Sind Bakterien oder andere Keime im Urin gehört auch ein AB dazu.
 
claudiskatzis

claudiskatzis

Beiträge
18.649
Reaktionen
3.605
Die Pipi Stellen kannst du noch mit Enzymreiniger putzen, dann müffelt es in der Tiefe nicht mehr danach.
 
W

wednesdayaddams

Beiträge
4
Reaktionen
0
Ja, hab ich.
wichtig ist dabei , das du sehr regelmäßig den pH Wert des Urins messen musst damit der nicht zu sauer wird und sich dadurch Oxalat Steine bilden können. Dafür hab ich Uralyt Teststreifen genutzt. Am Anfang haben wir Struvit Nafu gegeben und sind dann recht schnell wieder auf normales Nafu mit viel extra Wasser umgestiegen. Hier im Forum gibt es aber auch einen Struvit Futter Thread- schau da auch mal rein.
ja genau, die Teststreifen hab ich direkt mitbestellt. Von speziellem Diätfutter halte ich eigentlich nichts und will gerne unser Wildes Land Nassfutter weiterfüttern. Der Tierarzt hat uns Vetconcept mitgegeben, aber da dort Getreide enthalten ist halte ich davon erst recht gar nichts.
 
claudiskatzis

claudiskatzis

Beiträge
18.649
Reaktionen
3.605
So ätzend ich auch Spezial Futter mit Getreide finde aber gerade im akut Fall hilft das zumindest erstmal Symptome zu lindern. In einigen Fällen muss das auch immer gegeben werden, da anderes Futter nicht oder nicht mehr vertragen wird. So ganz verteufeln würde ich es nicht.
Unser „ kleiner“ hatte ne Zeit lang viel Stress mit der Blase, da war ich froh damit erstmal einen Anfang zur Behandlung zu haben.
 
W

wednesdayaddams

Beiträge
4
Reaktionen
0
Danke für deine Antworten :) Ich habe jetzt ein paar Dosen des Vet Concept Low Mineral Futters bestellt werde dann aber wieder auf Wildes Land umsteigen sobald der pH Wert runtergegangen ist.
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen