Mimis Geschichte - eine unerwartete Reise

  • Autor des Themas Yarzuak
  • Erstellungsdatum
Yarzuak

Yarzuak

Beiträge
571
Reaktionen
623
Ich habe gerade nochmal einen Test gemacht. Ich hab ganz vorsichtig eine ihrer Hinterpfoten berührt - daraufhin kam wieder einer dieser Schübe. Als
es wieder okay war, hab ich mal ganz vorsichtig am Rücken ein Stück ihres Fells entgegen der Wuchsrichtung geschoben. Daraufhin kam ein Brumm-Seufzer, den sie bei Schmerzen immer loslässt und sie schnappte nach meinem Finger. Rückenzucken ging wieder los, sie sprang auf, schüttelte ihr Bein, biss rein und putzte sich hektisch überall.

Ich will sie nicht quälen, wollte nur einfach mal was testen. Das ist jedenfalls das Ergebnis.
 
mennemaus

mennemaus

Moderator
Beiträge
16.573
Reaktionen
4.782
Sie rennt durch die Gegend mit ihrem Spielgesicht und keinem "WAS IST MIT MIR LOS?!😳" Gesicht 😅
Es ist ja erstaunlich, dass man bei ihr so deutlich am Gesicht erkennen kann, wie es ihr geht.
Der Plan ist nun erst einmal, sie auf Milben, Flöhe und Pilz untersuchen zu lassen. Dann nach Möglichkeit die Zähne und dann die neurologischen Untersuchungen 😵💫
Das hört sich nach einem guten Plan an.
Ich habe gerade nochmal einen Test gemacht. Ich hab ganz vorsichtig eine ihrer Hinterpfoten berührt - daraufhin kam wieder einer dieser Schübe. Als es wieder okay war, hab ich mal ganz vorsichtig am Rücken ein Stück ihres Fells entgegen der Wuchsrichtung geschoben. Daraufhin kam ein Brumm-Seufzer, den sie bei Schmerzen immer loslässt und sie schnappte nach meinem Finger. Rückenzucken ging wieder los, sie sprang auf, schüttelte ihr Bein, biss rein und putzte sich hektisch überall.

Ich will sie nicht quälen, wollte nur einfach mal was testen. Das ist jedenfalls das Ergebnis.
Wahnsinn, dass so leichte Berührungen solch eine heftige Reaktion auslösen können! Hoffentlich gibt es eine Lösung dafür, wie man das verhindern kann.
 
Yarzuak

Yarzuak

Beiträge
571
Reaktionen
623
Es ist ja erstaunlich, dass man bei ihr so deutlich am Gesicht erkennen kann, wie es ihr geht.
Ich denke mal, wenn man sie kennt und solche Ausnahmezustände dann direkt persönlich miterlebt, merkt man das sofort. Ist das bei anderen Katzen anders? Ich bin noch nie vorher auf eine getroffen, die sowas in der Art hatte 😅 oder die überhaupt mal irgendwas hatte.. 😂
Über Video erklären mich ja ein paar für verrückt oder verstehen mein Problem nicht... 🙈
 
goya

goya

Beiträge
7.825
Reaktionen
1.488
Ich habe gerade nochmal einen Test gemacht. Ich hab ganz vorsichtig eine ihrer Hinterpfoten berührt - daraufhin kam wieder einer dieser Schübe. Als es wieder okay war, hab ich mal ganz vorsichtig am Rücken ein Stück ihres Fells entgegen der Wuchsrichtung geschoben. Daraufhin kam ein Brumm-Seufzer, den sie bei Schmerzen immer loslässt und sie schnappte nach meinem Finger. Rückenzucken ging wieder los, sie sprang auf, schüttelte ihr Bein, biss rein und putzte sich hektisch überall.

Ich will sie nicht quälen, wollte nur einfach mal was testen. Das ist jedenfalls das Ergebnis.
Hatte sie das früher schon? Nicht das sie sich durch die Raserei am Wochenende den Rücken verrenkt hat.
 
Yarzuak

Yarzuak

Beiträge
571
Reaktionen
623
Hatte sie das früher schon? Nicht das sie sich durch die Raserei am Wochenende den Rücken verrenkt hat.
Nicht so extrem. Vorher hat es sie sichtlich gestört, aber so einen (erneuten) "Schub" gab es nie.

Ich bin jetzt auch echt am überlegen, ob vor einem Neurologen nicht vielleicht ein Orthopäde mehr Sinn ergeben würde - immerhin hat sie nunmal diesen Stummelschwanz und springt seit einer Weile schon nicht mehr auf die höheren Kratzbäume. Da die TÄ in der TK vor ein paar Monaten beim Abtasten keine Schmerzreaktion feststellen konnte, haben wir uns aber keine weiteren Gedanken darüber gemacht. Eher so "Na ja, da oben ist ja auch Alice's Platz. Vielleicht will sie da deshalb nicht mehr hin".
 
goya

goya

Beiträge
7.825
Reaktionen
1.488
Wenn man es nur wüsste...

Ich hatte ja schon geschrieben mit den Zähnen würde ich nicht lange warten. Vielleicht kannst du mit deinem Ta sprechen, das wenn Mimi einmal in Narkose für die Zähne ist, der Rücken mit geröngt wird. Das würde Mimi eventuell eine Narkose und euch Zeit und eventuell Geld sparen.
 
Yarzuak

Yarzuak

Beiträge
571
Reaktionen
623
Ja, auf jeden Fall. Leider müssen wir dann zur TK und können nicht zu unserer Zahnspezialistin, denn die hat kein normales Röntgengerät 🙈

Ich habe gerade nochmal in den Bericht der TK vom März geschaut. Flohkot wurde dort auch keiner gefunden - genauso wie nie hier Zuhause.

Außerdem noch ein paar Auszüge:
- "Allgemeinbefinden: fit und munter, sehr wehrhaft"
- "Anschall Herz: erschwert aufgrund Wehrhaftigkeit"
- "ultraschallbegleitendes EKG wurde nicht toleriert"
.... 🤭 Muss ich schon ein wenig schmunzeln. Das ist die kleine Kämpferin.
 
goya

goya

Beiträge
7.825
Reaktionen
1.488
Sie ist eine Kämpferin 🥰

Du kannst sicherlich mit der Klinik sprechen was alles gleich in der Narkose gemacht werden könnte. Dann könnt ihr euch entscheiden ob ihr alles zusammen oder einzeln machen lasst.
 
S

Skinny-Minnie

Beiträge
970
Reaktionen
299
Ich denke mal, wenn man sie kennt und solche Ausnahmezustände dann direkt persönlich miterlebt, merkt man das sofort. Ist das bei anderen Katzen anders? Ich bin noch nie vorher auf eine getroffen, die sowas in der Art hatte 😅 oder die überhaupt mal irgendwas hatte.. 😂
Über Video erklären mich ja ein paar für verrückt oder verstehen mein Problem nicht... 🙈
Nein, du hast recht, ich kenne das auch, dass man das sozusagen am Gesicht ablesen kann.
 
mennemaus

mennemaus

Moderator
Beiträge
16.573
Reaktionen
4.782
Ich habe gerade nochmal in den Bericht der TK vom März geschaut. Flohkot wurde dort auch keiner gefunden - genauso wie nie hier Zuhause.

Außerdem noch ein paar Auszüge:
- "Allgemeinbefinden: fit und munter, sehr wehrhaft"
- "Anschall Herz: erschwert aufgrund Wehrhaftigkeit"
- "ultraschallbegleitendes EKG wurde nicht toleriert"
.... 🤭 Muss ich schon ein wenig schmunzeln. Das ist die kleine Kämpferin.
Momo ist zum Glück komplett pflegeleicht und überaus freundlich, wenn er beim Tierarzt ist, vielleicht sollte er mal ein paar Lektionen vermitteln, wie gutes Benehmen beim Tierarzt funktioniert. ;)

0051E1AB-CE57-4D60-8F42-7766B2696D4C.jpeg

Hier bekommt er gerade tröpfchenweise Blut abgenommen, auch das in aller Ruhe.
F00D9CC2-A16C-4262-9DD2-14AC62D14E23.jpeg
 
Yarzuak

Yarzuak

Beiträge
571
Reaktionen
623
😂 Boah, wie schön ist das denn?
Mimi hat bei ihrer ersten Blutabnahme ohne Narkose ja geschrien, als wäre gerade der Teufel in sie gefahren 🙈
 
Emil

Emil

Beiträge
40.198
Reaktionen
4.447
Ihr hättet mal Rasmus beim vorletzten Mal erleben sollen. Der hat sich mit allem gewehrt, was zur Verfügung stand, geknurrt, gefaucht, gespuckt und geröchelt und zwar alles gleichzeitig.
Ich habe dann den Raum verlassen und komischerweise ging es dann. Daher bin ich bei der letzten Blutentnahme erst gar nicht mit ins Behandlungszimmer und siehe da, er war nach 2 Minuten durch mit dem Thema und stand schon hochkant am Fenster, während ich draußen noch eine geraucht habe. Scheint also an mir zu liegen, dass er sich so anstellt. Dabei denke ich immer die Ruhe selbst zu sein 😂
 
goya

goya

Beiträge
7.825
Reaktionen
1.488
Wenn unser Sternchen zur Blutabnahme musste habe ich meist mehr Blut gelassen als sie. Unsere Tierärztin hat mich mehrfach verbunden.
Und zu Hause war sie wieder die liebsten Kuschelkatze 🙄
 
mennemaus

mennemaus

Moderator
Beiträge
16.573
Reaktionen
4.782
Ich denke, dass alle drei Mitwirkenden total entspannt mit der Situation umgehen:
- an erster Stelle Momo, der wirklich total klasse ist bei den Tierarztbesuchen aber auch sonst ist Momo nicht aus der Ruhe zu bringen
- dann der Tierarzt und die Helferinnen, die ihn erst mal an allem (an den Händen und auch am Thermometer oder an der Spritze) schnuppern lassen und danach nur sanft festhalten, so dass er ganz gelassen bleibt
- und Nummer 3 bin ich selber, ich weiß dass alles gut klappen wird, lobe das Katerchen und behalte die Ruhe - denn Tiere spüren ja die kleinste innere Unruhe der Besitzer.
 
Yarzuak

Yarzuak

Beiträge
571
Reaktionen
623
Eine Bilderreihe mit dem Titel "Aufwecken Level: Mimi - wenn quaken nicht mehr hilft.":








Die Damen haben eine fette Erkältung 😱 Alice hat gestern gehustet, Mimi ist heiser und bei beiden läuft die Nase. Wie gut, dass wir morgen ohnehin einen TA-Termin haben 😒
Nun darf nur keiner von uns Zweibeinern bis dahin krank werden.
 
goya

goya

Beiträge
7.825
Reaktionen
1.488
Das ist eine Kraft 🤣🤣🤣🤣


Gute Besserung ihr beiden.🍀 Ihr müsst aber nicht immer "hier" schreien.
 
goya

goya

Beiträge
7.825
Reaktionen
1.488
Positiv denken.

1. Wird das das nicht passieren.

2. Wenn doch, dann findet sich auch eine Lösung.
 
Yarzuak

Yarzuak

Beiträge
571
Reaktionen
623
Also mein Test war schonmal negativ. Ist die Frage, ob er es morgen Vormittag auch ist 😅
 

Ähnliche Themen