18 Jahre ab meiner Seite... fĂŒr immer in meinem Herzen đŸ–€

buka

buka

BeitrÀge
9
Reaktionen
2
Ich hatte seltenes GlĂŒck, nicht jedem Katzenbesitzer sind 18 Jahre mit dem geliebten Tierchen vergönnt... und wenn ich zurĂŒckblicke sehe ich das meine Masja ein sehr langes, wirklich erfĂŒlltes und glĂŒckliches Leben hatte. Sie wurde wahnsinnig geliebt - trotz (oder vielleicht gerade wegen) ihren ganzen Macken und Einzigartigkeiten đŸ–€

Allerdings zerreißt es mein Herz, dass ich in den letzen 6 Monaten, seitdem meiner Tochter geboren wurde, nicht mehr so viel Zeit fĂŒr Masja hatte...Ich hab sie zwar gepflegt, gefĂŒttert, gespritzt... aber irgendwie kam
sie doch immer zu kurz und das gerade da, wo sie mich wahrscheinlich am meisten gebraucht hatte... das zerreißt mich innerlich und lĂ€sst mein Trauer dunkel und tief...

Ihre letzen Wochen waren fĂŒr uns alle nicht einfach - sie hat kaum was gegessen, hat stark abgenommen, hat fast die ganze Zeit geschlafen...ich konnte ihr Leiden nicht mehr mitansehen! Gestern wurde bei ihr ein Tumor an der Zunge diagnostiziert und da wurde es mir klar - ich muss sie erlösen.. Ich bereue es sehr, dass ich mich, bevor sie in die Narkose fĂŒr die Untersuchung gelegt wurde, nicht richtig verabschiedet hab. Da hĂ€tte ich noch ein wenig Hoffnung, ich weiß aber auch nicht auf was ich da gehofft habe... ich dĂŒrfte sie aber begleiten wo die letzte Spritze gesetzt wurde, das schenkt mir ein wenig Trost. Ich hoffe sie wusste dass ich bei ihr bin und sie zart streichle, dass sie nicht alleine auf diesem Weg ist.

Entschuldigt bitte die vielen Zeilen... irgendwie musste ich das alles loswerden.

Ich frage mich ob sich die Leere die Masja hinterlassen hat je wieder fĂŒllen wird. Sie hat mich durch die HĂ€lfte meines Lebens begleitet, war immer fĂŒr mich da... war die einzige Konstante in meinem Leben in diesen ereignisvollen 18 Jahren und eigentlich somit meine lĂ€ngste Beziehung. Sie fehlt mir so sehr... wird es irgendwann mal besser? Vergessen werde ich sie auf jeden Fall nie đŸ–€ und hoffe sie ist gut angekommen da auf der anderen Seite der RegenbogenbrĂŒcke 🌈

inLOVE Buka
 
24.08.2021
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: 18 Jahre ab meiner Seite... fĂŒr immer in meinem Herzen đŸ–€ . Dort wird jeder fĂŒndig!
claudiskatzis

claudiskatzis

BeitrÀge
18.044
Reaktionen
3.235
Masja hinterlĂ€sst eine LĂŒcke in deinem Leben , hat aber in deinem Herzen ein festes PlĂ€tzchen.
Ihr durftet 18 Jahre einen gemeinsamen Weg gehen, das ist etwas wunderbares. Du hast sie geliebt, gepflegt, gefĂŒttert, geschmust und bis zum Tod begleitet - sie war nicht allein.
Das hat sie mit Sicherheit gespĂŒrt.
Run free SĂŒĂŸe 🕯
Und dich drĂŒck ich mal :d038:
 
Ilvy

Ilvy

BeitrÀge
12.823
Reaktionen
3.605
Gute Reise, kleine Masja,
du bist sehr geliebt worden!đŸ’«
 
36 Pfoten

36 Pfoten

BeitrÀge
49.627
Reaktionen
4.521
Es tut mir so leid, dass ein Zungentumor bei Deiner geliebten Masja festgestellt wurde. :cry:
So war es bei meiner Mohrli auch. Ich bin mir ihr zum TA gegangen, um eventuell einen Wackelzahn behandeln zu lassen - das hatte ich gedacht.
Aber auch bei ihr war es dann ein inoperabler Zungentumor und ich musste innerhalb von Minuten entscheiden, sie von ihren Qualen zu erlösen.
Es war die schlimmste Entscheidung, die ich jemals treffen musste, daher kann ich sehr gut nachvollziehen, wie es Dir gerade geht.
Aber Du warst fĂŒr sie da - bis zuletzt und sie hat all Deine Liebe gespĂŒrt.

Ich wĂŒnsche Dir ganz viel Kraft, den Verlust zu verarbeiten und Masja eine gute Reise ins Regenbogenland wo sie keine Schmerzen mehr hat.

MitfĂŒhlende GrĂŒĂŸe
Petra
 
P

Puppi2004

BeitrÀge
1.373
Reaktionen
314
18 Jahre sind eine lange Zeit. Aber auch schon nach weniger Jahren hinterlassen sie eine riesige LĂŒcke. Diese LĂŒcke kann nie wieder gefĂŒllt werden, aber es wird besser. Gib dir Zeit, es wird dauern.
Und mach dir keine VorwĂŒrfe - fast jeder bereut irgendetwas, denkt, er hat Fehler gemacht. Aber Masja wurde geliebt, das hat sie sicher gespĂŒrt.

Nach 14 Jahren mit Findus haben wir ein Jahr spÀter, Ende 2019, Katzenomi Meemaw bei uns aufgenommen.
Nun haben wir zwei Katzen. Wir sehen nur Meemaw, aber Findus ist auch immer noch dabei, in unseren Herzen.

Alles Gute fĂŒr euch.
 
buka

buka

BeitrÀge
9
Reaktionen
2
Vielen lieben Dank euch fĂŒr die liebevollen Worte! Es tut gut zu wissen, dass man nicht alleine ist und vor allem dass man verstanden wird... ich hĂ€tte mir schon gedacht so einen tiefen Schmerz und Trauer zu empfinden wĂ€re unnormal, dann bin ich hier gelandet und weiß jetzt ich soll mich fĂŒr meine GefĂŒhle nicht rechtfertigen. Das ist eben nicht „nur eine Katze“...

Die Wohnung fĂŒhlt sich furchtbar leer an, obwohl alle zuhause sind... SIE fehlt eben, unser kleiner Hausgeist... ich möchte ihre Asche im Wald vor unseren Fenstern verstreuen, dann wĂŒrde ich jedes mal beim Rausgucken das GefĂŒhl haben sie ist irgendwo da... und mit jedem Windzug könnte man sie vielleicht hinter den BĂ€umen sehen - wild und frei aber immer in meiner NĂ€he đŸ–€
 
buka

buka

BeitrÀge
9
Reaktionen
2
Es tut mir so leid, dass ein Zungentumor bei Deiner geliebten Masja festgestellt wurde. :cry:
So war es bei meiner Mohrli auch. Ich bin mir ihr zum TA gegangen, um eventuell einen Wackelzahn behandeln zu lassen - das hatte ich gedacht.
Aber auch bei ihr war es dann ein inoperabler Zungentumor und ich musste innerhalb von Minuten entscheiden, sie von ihren Qualen zu erlösen.
Es war die schlimmste Entscheidung, die ich jemals treffen musste, daher kann ich sehr gut nachvollziehen, wie es Dir gerade geht.
Aber Du warst fĂŒr sie da - bis zuletzt und sie hat all Deine Liebe gespĂŒrt.

Ich wĂŒnsche Dir ganz viel Kraft, den Verlust zu verarbeiten und Masja eine gute Reise ins Regenbogenland wo sie keine Schmerzen mehr hat.

MitfĂŒhlende GrĂŒĂŸe
Petra
Das tut mir so Leid, das Mohrli da auch durch musste... bis vor kurzem wusste ich nicht mal dass Katzen sowas bekommen können... ich kann mir vorstellen was das fĂŒr ein Schock fĂŒr Dich gewesen sein musste! Bei uns war zumindest klar, dass eine EntzĂŒndung vorliegt und Masja eine OP unbedingt braucht.

Ich drĂŒck Dich ganz fest!
 
36 Pfoten

36 Pfoten

BeitrÀge
49.627
Reaktionen
4.521
ich hÀtte mir schon gedacht so einen tiefen Schmerz und Trauer zu empfinden wÀre unnormal,
Jeder, der trauert empfindet diesen tiefen Schmerz, wenn plötzlich ein geliebtes Tier und Familienmitglied ĂŒber viele Jahre plötzlich nicht mehr da ist..
Das ist nicht "unnormal", sondern ein Zeichen der Liebe.

Ich wĂŒnsche Dir, dass die Trauer und der Schmerz bald zu einem LĂ€cheln werden, wenn Du Dich an die schöne gemeinsame Zeit mit Deiner Masja erinnerst.
 
buka

buka

BeitrÀge
9
Reaktionen
2
18 Jahre sind eine lange Zeit. Aber auch schon nach weniger Jahren hinterlassen sie eine riesige LĂŒcke. Diese LĂŒcke kann nie wieder gefĂŒllt werden, aber es wird besser. Gib dir Zeit, es wird dauern.
Und mach dir keine VorwĂŒrfe - fast jeder bereut irgendetwas, denkt, er hat Fehler gemacht. Aber Masja wurde geliebt, das hat sie sicher gespĂŒrt.

Nach 14 Jahren mit Findus haben wir ein Jahr spÀter, Ende 2019, Katzenomi Meemaw bei uns aufgenommen.
Nun haben wir zwei Katzen. Wir sehen nur Meemaw, aber Findus ist auch immer noch dabei, in unseren Herzen.

Alles Gute fĂŒr euch.
Ich finde es so schön, dass ihr eine Ă€ltere Katzendame aufgenommen habt! Vielleicht bin ich eines Tages bereit meinen Herz fĂŒr eine neue Fellnase zu öffnen. Das wird aber sicher noch Zeit brauchen, jetzt gerade will ich nur noch DIE Katze zurĂŒck, weil sie mir so wahnsinnig fehlt 😔

WĂŒnsche euch zusammen mit der Meemaw alles Liebe und langes Leben!
 
P

Puppi2004

BeitrÀge
1.373
Reaktionen
314
Wie gesagt, es hat nach Findus Tod 1 Jahr gedauert. Und auch das war ungeplant. Ich war seit ein paar Wochen als sogenannte Katzenstreichlerin im Tierheim, wollte keine eigene Katze mehr. Auch ich habe mir wegen Findus schreckliche VorwĂŒrfe gemacht und wollte einfach diese Verantwortung nicht mehr.
Dann stellten sie mir Meemaw vor, die einsam auf drei Beinen auf einem alten Badezimmerteppich lag und dringend einen Sofaplatz brauchte.
Ich wollte nur mal gucken.... đŸ€·â€â™€ïž

Das wird schon. Nur nicht unter Druck setzen, irgendwann ergibt sich etwas - oder eben auch nicht. Alles ist gut
 

Neueste BeitrÀge

Ähnliche Themen