Erbrechen nur bei allen hochwertigen Futter

  • Autor des Themas Annett1
  • Erstellungsdatum
Annett1

Annett1

Beiträge
62
Reaktionen
5
Wie schon der Titel sagt, meine Dame erbricht sich jedesmal wenn sie hochwertiges Futter bekommt, wenn sie es denn frißt, ich habe so
viele Sorten probiert, entweder lehnt sie das Futter ab oder sie erbricht sich. Futterumstellung ging langsam.....
Gebe ich ihr dann das null acht fünfzehn Futter ist alles in Ordnung.
Was soll ich machen?
Mein Kater ist da noch störrischer, er frißt gar kein neues Futter, selbst wenn ich ein kleinen Löffel unter sein altes Futter mische, dann läßt er alles stehen.
Ich bin am Ende und verzweifelt 😩
HILFE.........
 
05.09.2021
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Erbrechen nur bei allen hochwertigen Futter . Dort wird jeder fündig!
Patentante

Patentante

Beiträge
40.240
Reaktionen
3.092
Welche Futtersorten testest Du denn?
 
Annett1

Annett1

Beiträge
62
Reaktionen
5
Das sind die Futtersorten,
Animondo, Bozita, Macs, Sanabell, Hofgut Breitenberg, Müllers Land, Happy Cats, Applaws, Real Nature, mjamjam
 
Patentante

Patentante

Beiträge
40.240
Reaktionen
3.092
Kein wunder dass das nicht vertragen wird.

Bozita und Animonda ist bekannt dafür dass sie Brechdurchfall auslösen. Ein Beutel Bozita kann durchaus eine Woche oder länger absolute Schonkost nach sich ziehen. Applaws ist Ergänzung.
Das einzige was ich von den Sachen kenne und füttern würde wäre MjamMjam. Und davon möglichst etwas ohne Herz oder sonstige schwer verträgliche Sachen.
Wie alt sind die Beiden?
 
Annett1

Annett1

Beiträge
62
Reaktionen
5
Beide sind 9 Jahre,
Tja das mjamjam habe ich als erstes gekauft und verschiedene Sorten sie mögen beide es nicht, sie sind es gewöhnt mit sosse 🙁
 
Patentante

Patentante

Beiträge
40.240
Reaktionen
3.092
Die Akzeptanz beim MjamMjam ist leider wirklich sehr schlecht. Ich kauf es hin und wieder, weil mich die Zusammensetzung überzeugt. Meine Katzen nicht wirklich. Hast du mal Feringa huhn versucht. Wird hier einigermaßen gemocht und gut vertragen. Wobei es hochwertig mit Sauce leider nicht gibt.
 
Annett1

Annett1

Beiträge
62
Reaktionen
5
Nein das kenne ich noch garnicht.......
Oje das wird ein Akt werden.
Es sollte doch schon hochwertiger sein.
 
Patentante

Patentante

Beiträge
40.240
Reaktionen
3.092
Feringa ist Eigenmarke von ZP glaub ich. Und zumindest von der Konsistenz her nicht so fest wie manch anderes. Ich finde es riecht ziemlich intensiv. Die Katzen finden es gut.
Was mir bei Umstellung oft geholfen hat (ich fang hier regelmäßig von vorne an wenn jemand krank war o.ä.) Miamor Ragout Royale - gemischtes Paket
Zweifellos weit entfernt von hochwertig. Aber ich finde immer noch besser als Supermarktfutter. Und die Katzen akzeptieren es als minderwertig. Damit konnte ich oft quasi eine "Brücke" finden um dann hochwertiges zunehmend unterzumogeln.
Was hier auch ganz gerne genommen wird ist das Ropocat Gold (Sandras Tieroase)
 
Vitellia

Vitellia

Beiträge
2.902
Reaktionen
1.270
Woher kommen die Katzen denn? Je nachdem, was sie vorher zu fressen bekamen, kann es sein, dass "hochwertiges" Katzenfutter erstmal zu "viel des Guten" ist und die Verdauung sich dran gewöhnen muss.

Übrigens füttere ich auch Supermarktfutter, das ich nicht pauschal aburteilen würde (man vergiftet seine Tiere auch mit Aldi-Futter nicht). Sind dann halt nicht die ganz billigen Dosen, sondern etwas "höherwertigen" ohne Zucker und Getreide (wobei ich Getreide als den größeren Übeltäter ansehe). Tatsächlich habe ich auch den Eindruck, dass z. B. unser Fienchen, die etwas empfindlicher von der Verdauung ist, es besser verträgt als z. B. Catz Finefood. Da gab es doch häufiger mal Gekötzel und weichen Stuhl.

Aktuell verfüttern wir allerdings hauptsächlich wieder BARF und haben die Dosen nur als "Back-up". Davor hatten wir aber eine längere "Supermarkt-Futter-Phase" mit perfektem Output (soweit ich das bei Freigängern kontrollieren kann), gutem Fell und gutem Wohlbefinden. Und mir ist es ehrlich gesagt wichtiger, dass es der Katze akut mit dem Futter gut geht. Wenn die Katz das hochwertige Futter auskotzt, ist es in dem Moment nicht gut für sie. (Heißt im Umkehrschluss nicht, dass man sich keine Gedanken machen sollte oder nur den billigsten Mist verfüttern).

Muss aber jeder selbst wissen - bei uns ist es so, dass das "hochwertige" Futter einfach nicht so gern gefressen wird (und ja, ich habe das Futter lange stehengelassen und es jetzt über 2 Jahre probiert). Ich habe es einfach satt, dauernd was wegzuschmeißen. Immerhin sind das auch Lebensmittel. Mit der Mischung aus BARF und Supermarkt haben wir jetzt aber einen Kompromiss gefunden, mit dem wir gut leben können. (Wenn es komplett nach Willy & Fienchen ginge, gäbe es hier Trockenfutter und Ergänzungsfutter als Hauptnahrung. Das wollte ich dann doch nicht, weil das definitiv gesundheitsschädlich wäre auf Dauer).
 
Annett1

Annett1

Beiträge
62
Reaktionen
5
Huhu, also meine zwei habe ich mit 14 Wochen bekommen,

BARF funktioniert überhaupt nicht 🙁was ich natürlich bevorzugt hätte, ich möchte umsteigen vom Futter her, da ich es nicht mehr verantworten kann, das selbst das Futter an Tieren manchmal qualvoll getestet wird......und leider ist auch das Aldifutter dabei.
Wenn Du barfst was verwendest du alles?
 
Vitellia

Vitellia

Beiträge
2.902
Reaktionen
1.270
Ja, das mit den Tierversuchen ist natürlich unschön. Derzeit steht hier Coshida von Lidl rum, da müsste ich mich auch mal schlau machen. Fürchte aber, wenn man ethisch ganz korrekt sein will, darf man entweder keine Fleischfresser halten (und was passiert dann mit den ganzen herrenlosen Katzen, es gibt ja jetzt schon nicht genug Plätze) oder man darf nur noch Bio-Fleisch aus artgerechter Haltung verfüttern. Was besonders bei Mehrkatzenhaushalten arg ins Geld geht und wieder die Frage aufwirft, ob sich dann nur gut verdienende Menschen Katzen und Hunde halten dürfen. Alles nicht so einfach zu beantworten und definitiv ein Dilemma.

Ich verwende hauptsächlich Muskelfleisch von verschiedenen Tieren (Huhn, Pute, Rind, Ziege u. a.), dann Leber fürs Vitamin A, Lachs, Forelle oder Dorschlebertran für Vitamin D3, plus diverse andere Zusätze für die übrige Vitamin- und Mineralstoffversorgung. Supplementiere also komplett selbst (manchmal bin ich aber auch faul und nehme ein Fertig-Supplement, auch weil das noch mal ein paar mehr Spurenelemente mitbringt). Und dann noch ein bissl Karotte oder anderes Gemüse als Ballaststoffe.
Ich hab das Glück, dass unsere beiden Kätzinnen BARF tatsächlich bevorzugen (irgendwann dachte ich mir bei unserem Ergänzungsfutter-Junkie Fienchen halt, soweit ist Rohfleisch davon ja nicht entfernt und siehe da - es hat geklappt). Der Kater mag tendenziell lieber Dose, isst das BARF aber auch.

Nehmen deine es nicht an oder vertragen sie es nicht?

Und erbrechen sie bei allen Sorten gleich viel? Patentante hat schon recht, dass z. B. Bozita im Ruf steht, nicht so verträglich zu sein, ähnlich wie Animonda Carny. Vielleicht musst du tatsächlich noch mehr ausprobieren. Marken, die wir hier auch verfüttert bzw. getestet haben, sind Sandras Schmankerl, Tasty Cat, Catz Finefood, Granatapet, Pfotenliebe, Auenland, Venandi u. v. a. m . Das erwähnte Miamor Royal gibt es hier hin und wieder auch, allerdings schätze ich aus Umweltgründen die Tütchen und den damit verbundenen Verpackungsmüll nicht so.

Kennst du Sandras Tieroase? Die haben ganz gutes Futter im Angebot und du kannst auch einzelne Dosen zum Testen bestellen.

Apropos "hochwertig und Sauce" - Von Tasty Cat gibt es ein höherwertiges Futter mit Soße und Mjamjam hat wohl aktuell auch eine neue Serie auf den Markt gebracht. Hat allerdings ihren Preis.

Soßenschmaus
 
Annett1

Annett1

Beiträge
62
Reaktionen
5
Ja ihr zwei erstmal Danke für die Unterstützung.

Leider muss ich Dich enttäuschen, Lidl ist auch betroffen und Miamor auch..... Diese Labore nehmen ja keine die auf der Straße lebende Tiere sondern werden dafür gezüchtet.

Ich werde noch einpaar verschiedene Sachen bestellen, von Sandra habe ich auch gehört....
Zum Barfen, er frißt komischerweise überhaupt kein Rohfleisch sie hingegen naja stimmungsabhängig.
Muss ich trotzdem mal probieren. Mein Hund bekommt ja auch von mir selbstgemachtes manchmal. Ich weiß ich fang schon wieder an, gibst du auch irgend eine Soße dazu?

Dann werde ich mich mal in Sandras Tieroase umschauen😉
 
Vitellia

Vitellia

Beiträge
2.902
Reaktionen
1.270
Nein, Soße gebe ich keine dazu, nur Wasser. Aber nicht zu viel, zu suppig mögen sie es nicht. Ich wolfe das Fleisch allerdings größtenteils, da der Kater keine Zähne mehr hat und unsere ältere Katze auch nicht mehr viel (und demnächst ggf. noch weniger), da kann man einiges an Flüssigkeit unterschummeln. :D

Es gäbe ja auch noch die Möglichkeit von Kochbarf, aber damit kenne ich mich nicht gut genug aus.
 
Annett1

Annett1

Beiträge
62
Reaktionen
5
Ah Wolfen naklar, denke das mögen meine auch lieber, haben zwar noch alle Zähne aber zum kauen haben sie kaum Lust.

Prima 👏 danke
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen