Katze hat plötzlich Angst vor meinem Mann

A

Anit000

Beiträge
6
Reaktionen
0
Hallo zusammen,

vor ca. 3 Wochen sind meine Kitten bei mir eingezogen. Es sind insgesamt 4 kleine Kätzchen von 2 Züchtern. Alle waren ca 4 Monate alt.
Die Eingewöhnung lief soweit gut. Letzte Woche hat jedoch
eine Katze angefangen plötzlich totale Panik vor meinem Mann zu bekommen. Sobald sie ihn sieht rennt sie weg.
Wenn er das Futter bringt frisst sie nicht. Sie schleicht sich dann lieber Nachts an das Trockenfutter. Sie spielt auch nicht wenn er da ist.
Soweit wir wissen ist nichts passiert das die Angst erklärt. Es war morgens plötzlich da. Sie liegt immer bei mir im Bett. Wenn er nicht da ist kommt sie raus zu mir zum kuscheln und fressen. Aber all das macht sie nicht sobald er im Raum ist.
So langsam weiß ich nicht was ich machen soll…
Aggressiv ist sie übrigens überhaupt nicht
 
13.09.2021
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Katze hat plötzlich Angst vor meinem Mann . Dort wird jeder fündig!
Kairi87

Kairi87

Beiträge
15
Reaktionen
5
Hallo zusammen,

vor ca. 3 Wochen sind meine Kitten bei mir eingezogen. Es sind insgesamt 4 kleine Kätzchen von 2 Züchtern. Alle waren ca 4 Monate alt.
Die Eingewöhnung lief soweit gut. Letzte Woche hat jedoch eine Katze angefangen plötzlich totale Panik vor meinem Mann zu bekommen. Sobald sie ihn sieht rennt sie weg.
Wenn er das Futter bringt frisst sie nicht. Sie schleicht sich dann lieber Nachts an das Trockenfutter. Sie spielt auch nicht wenn er da ist.
Soweit wir wissen ist nichts passiert das die Angst erklärt. Es war morgens plötzlich da. Sie liegt immer bei mir im Bett. Wenn er nicht da ist kommt sie raus zu mir zum kuscheln und fressen. Aber all das macht sie nicht sobald er im Raum ist.
So langsam weiß ich nicht was ich machen soll…
Aggressiv ist sie übrigens überhaupt nicht
Huhu,

Das sie nicht aggressiv ist, ist meiner Meinung nach schon mal ein gutes Zeichen, dh. sie hat "nur" das Vertrauen in deinen Mann verloren und zeigt sich ängstlich, hat aber noch keine Wut oder Aggression gegen deinen Mann entwickelt. Das Vetrauen kann schon durch etwas ganz blödes weggegangen sein, zb. ein lautes Geräusch welches ihr Angst gemacht hat und das sie mit deinem Mann in Verbindung gebracht hat. Das Vertrauen also die Beziehung war ja wahrscheinlich noch nicht vollständig aufgebaut, da ihr die kleinen ja noch nicht lange habt.
Um dieses Vertrauen jetzt wieder aufzubauen benötigt dein Mann vor allem eines, Geduld :) ich finde was am besten hilft ist, er soll sich einfach in einiger Entfernung der Katze auf den Boden legen oder setzen und leise reden, entweder mit den Katzen, dir oder aus der Zeitung vorlesen, sonstiges. Dort sitzen o. Liegen und einfach warten, so gewöhnt sich die Katze schon mal wieder an die Anwesenheit deines Mannes. Sie muss jetzt merken das sie vor diesem keine Angst haben muss, ihre kindliche Neugier wird früher oder später den Rest regeln, sie wird kommen und an ihm schnuppern, vielleicht kann er auch leise mit einem ihrer Lieblingsspielzeuge vor sich hinspielen und sie wird nach und nach schon ankommen.
Das ist für euch jetzt natürlich erstmal ein kleiner Rückschlag, aber so eine Vertrauensbasis zu einer Katze benötigt manchmal einfach etwas Zeit. Manche Katzen (wie vielleicht eure Kleine) sind eben auch scheuer und misstrauischer und dadurch schneller verschreckt, aber es lohnt sich am Ende immer geduldig zu sein. :)
 
A

Anit000

Beiträge
6
Reaktionen
0
Danke für die Tipps. Das Problem ist das sie einfach nicht raus kommt sobald er da ist. Weder zum fressen noch zum spielen. Sie ist auch schon unsauber geworden weil sie einfach nicht unter dem Bett hervorkommt wenn er da ist
 
Geek

Geek

Beiträge
3.257
Reaktionen
415
Hi,
die Kleine scheint ja komplett Panik zu haben, irgendwas "Böses" verbindet sie mit deinem Mann.
Wäre sie nicht noch fast ein Kitten, so würde ich was in die Richtung Schmerzen (Zähne/Blase) vermuten und sie gäbe dann ihm die Schuld, aber mit 5 Monaten recht unwahrscheinlich, wenn sie alle beim Züchter schon tierärztlich versorgt wurden.
Was für eine Rasse ist sie denn?

Vielleicht gibt es ja irgendeinen Reiz-Auslöser für die Angst.
Was löst das denn genau aus?
Muss sie ihn sehen, reicht schon hören oder riechen aus?
Oder ist es OK bis er sich bewegt oder ein Geräusch macht?

Spielt sie noch mit den anderen Kitten, wenn dein Mann nicht da ist?
 
Lady of Camster

Lady of Camster

Beiträge
6.720
Reaktionen
121
Sie liegt immer bei dir im Bett. Es könnte sein, dass da mal unabsichtlich was passiert ist. Z.B. dass sich dein Mann umgedreht hat und der Katze den Schwanz eingeklemmt hat.
Wie reagiert sie, wenn du dich tagsüber ins Bett legst. Kommt sie dann auch zu dir?
Liegt sie Abends weiterhin bei dir im Bett, oder flüchtet sie, sobald dein Mann anwesend ist?
 
A

Anit000

Beiträge
6
Reaktionen
0
Es ist so dass sie ihn sehen muss um Angst zu bekommen. Wenn sie ihn nicht sieht kann er sie auch streicheln (da versteckt er sich quasi hinter mir). Der Geruch ist es also nicht. Wenn ich alleine bin kommt sie eigentlich sofort. Auch ins Bett. Wenn mein Mann schläft kommt sie auch…
Mit den anderen spielt sie nicht. Hat sie aber nie gemacht.
Sie ist eine Britisch Kurzhaar.
Ich bin seit Jahren Katzenhalter. Aber hier bin ich leider gerade am verzweifeln
 
Geek

Geek

Beiträge
3.257
Reaktionen
415
Hi,
wenn sie mit den anderen überhaupt nicht spielt, dann stimmt irgendwas doch nicht mit ihr.
Das ist nicht normal für eine 5 Monate alte Katze, wenn 3 weitere Kitten in dem Alter auch da sind.
Mit einem der drei muss sie so jung kompatibel sein.

Ich würde beim TA einen Untersuchung mit Urinuntersuchung/Blutbild und Zahncheck (also mehr als nur Sichtkontrolle) machen lassen.
Ich vermute, dass sie körperliche Beschwerden/Schmerzen hat und dies auch auf deinen Mann projiziert.
 
A

Anit000

Beiträge
6
Reaktionen
0
Ja das habe ich schon machen lassen. Da habe ich auch dran gedacht. Ich denke inzwischen das sie bei uns leider einfach nicht glücklich ist. Was mich sehr traurig macht da ich sie total in mein Herz geschlossen habe. Aber eine so junge Katze die nur unter dem Bett lebt kann ich nicht verantworten. Leider gehen mir halt wirklich die Ideen aus
 
A

Anit000

Beiträge
6
Reaktionen
0
Ja der Züchter ist seriös. Mit Stammbaum und bei einem großen Verein.
Rolling scheint sie mir nicht zu sein. Würde das denn passen vom Verhalten? Ich kenne das sonst eher anders.
Ja die Untersuchungen haben wir alle gemacht. Waren auch ok
 
WinstonvonWensin

WinstonvonWensin

Beiträge
12.096
Reaktionen
1.545
Mhm…ist natürlich eine sehr unschöne Situation. Kann dein Mann sich es erklären….. ist was umgefallen, ein lautes Geräusch….manchmal kann auch ein Schreckmoment gewesen sein und das verbindet sie nun mit dem großen unheimlichen Menschen.
Auch wenn sich es doof liest er soll sich klein machen, sie anblinzeln und einfach nur da sitzen belegt mit der leckersten Leckerei so die Beine hoch legen ….lesen und abwarten ….sie nicht anfassen und auch nicht ansprechen…nur blinzeln und warten.

Ich denke inzwischen das sie bei uns leider einfach nicht glücklich ist. Was mich sehr traurig macht da ich sie total in mein Herz geschlossen habe.
Das Verhalten ist doch erst seit letzter Woche so….. vielleicht hat sie tatsächlich Schmerzen und mag nicht spielen, weil Sie vom Kratzbaum, Sofa oder Tisch unglücklich gefallen ist. Das würde ich erst mal abklären, es sei ihr seit 24/7 zu Hause.

lg
Verena
 
A

Anit000

Beiträge
6
Reaktionen
0
Habt vielen Dank für die lieben Worte und die Unterstützung.
Das ist es was mein Mann jetzt tut. Unauffällig sein und die kleine Maus erst mal ignorieren bis es ihr besser geht. Dann wird das hoffentlich wieder.
Ich bin nur so besorgt weil sie so jung ist und ich Angst habe das sie davon ernsthafte Schäden davon trägt
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen