Pflegekitten mit Parvo

  • Autor des Themas Lachatte
  • Erstellungsdatum
Emil

Emil

Beiträge
37.224
Reaktionen
3.025
Von mir auch weiterhin
gute Besserung für die Süßen. Toben und Raufen hört sich super an (y)
 
Lachatte

Lachatte

Beiträge
198
Reaktionen
69
Hallo zusammen, mal ein Update:

Kaspar, der schwarz-weiße Kater, hat am Freitag Abend sein Fressen gespuckt. Am Samstag hat er schon fast nichts mehr fressen wollen, ein Versuch mittags hat das Fressen unverdaut raus katapultiert. Er ist nur noch rumgelegen, kein Spielen mehr, flüssiger Durchfall. Ich habe ihn dann das ganze Wochenende mit der Spritze mit Aufzuchtmilch und Enterogelan am Sonntag gefüttert. Er hat nicht mehr abgesetzt, wollte nur noch auf mir drauf liegen.
Die TA heute hat dann gleich ein Antibiotikum gespritzt, das bekommt er nun die kommende Woche weiter von mir in Form von Kesium, wie auch Metacam.

Jetzt ist er wieder wie ausgetauscht, spielt, frisst, tobt. Was mich auf eine bakterielle Infektion schließen lässt, die Parvo-Infektion öffnet hier Tür und Tor für Folgeinfektionen.

der Tiger ist munter, hat aber dann leider auch DF bekommen.
Das ist echt mühsam… aber wir bleiben dran.
 

Anhänge

mennemaus

mennemaus

Moderator
Beiträge
13.411
Reaktionen
2.435
Da hast du ja ein schlimmes Wochenende mit vielen Sorgen hinter dir. Gut, dass es dem Katerchen jetzt wieder besser geht. Hoffentlich sind die beiden Lütten bald rundum fit und gesund. 🍀
 
Lachatte

Lachatte

Beiträge
198
Reaktionen
69
Da hast du ja ein schlimmes Wochenende mit vielen Sorgen hinter dir. Gut, dass es dem Katerchen jetzt wieder besser geht. Hoffentlich sind die beiden Lütten bald rundum fit und gesund. 🍀
Dankenswerter Weise hatte er das am Wochenende, wo ich immerhin Zeit habe, mich hinzuhocken und zu kümmern. Füttern tröpfchenweise dauert ne Ecke… Ja, ist anstrengend und irgendwie unkalkulierbar. Und es dauert noch ein gutes Weilchen, aber wenn sie’s packen, wars das allemal wert.
Das Nächste, was kommen könnte, seh ich schon. Der Tiger niest dauernd, grade war ich unten.
Und was man halt auch sagen muss: am Wochenende um sieben/ halb acht aufstehen mit der Intension, ich leg mich danach nochmal hin, läuft nicht - weil mit umziehen, eeeeewig mit der Spritze füttern, Medis geben usw. da ist man dann einfach wach und macht sich halt doch dann nen Kaffee.

OT: ich musste am Samstag eine wilde Katze, die bei einer Bekannten im Bad zum Werfen untergebracht war, füttern. Die Jungen sind am Donnerstag geboren. Sonntag früh übernahm meine Freundin, die mich dann anrief, die Kitten seien weg, ob ich kommen könne. Die Katze war im Bad in einer Wurfkiste. Wir haben alles abgesucht, der Raum ist sehr klein. Ich habe dann den Kot untersucht, mittags nochmal, der war voller Fell. Sie hat alle fünf Kitten offenbar gefressen. Hat jemand sowas schonmal erlebt? Sie schien eigentlich relativ entspannt zu sein. Das war dann der Schocker am Sonntag noch dazu. Zumal am Samstag Abend alle noch am Leben waren, als ich dort war.
Kann sowas stressbedingt sein? Das kranke Kitten gefressen werden könnten, wusste ich, aber nach drei Tagen?
 
WinstonvonWensin

WinstonvonWensin

Beiträge
12.213
Reaktionen
1.623
Katze haben andere Instinkte als wir…wir empfinden es als barbarisch…es kann vieles sein.

Gerade bei Katzen die wenig Bezug zum Menschen haben….kann es passieren. Die Katze war frei und nun ist sie im Badezimmer, kennt nichts am wenigstens den Menschen.
Sie kann ja nicht ausweichen und frisst lieber die Jungen als sie euch als Beute zu überlassen. Sie kann ja nicht unterscheiden. Zwischen Versorger oder gefährlichen Beutegreifer.

Es werden nicht immer die Kranken oder Schwachen aufgefressen….die werden oft einfach liegen gelassen…damit die anderen Überleben können.

Wenn Würfe zu groß sind, die Katze Mangelerscheinungen, gerade als Streuner ist ein Kitten ein richtig guter Energiespender.

Was aber der Antrieb ist…ist wissenschaftlich nicht wirklich belegt. Aber es passiert immer wieder. Auch bei Züchtern!

Schrecklich und unnötig…dennoch sehe ich jetzt mit dem pragmatischen Auge. Die Mutter kann zeitnah kastriert werden. Mich bitte nicht falsch verstehen….

lg
Verena
 
Lachatte

Lachatte

Beiträge
198
Reaktionen
69
Katze haben andere Instinkte als wir…wir empfinden es als barbarisch…es kann vieles sein.

Gerade bei Katzen die wenig Bezug zum Menschen haben….kann es passieren. Die Katze war frei und nun ist sie im Badezimmer, kennt nichts am wenigstens den Menschen.
Sie kann ja nicht ausweichen und frisst lieber die Jungen als sie euch als Beute zu überlassen. Sie kann ja nicht unterscheiden. Zwischen Versorger oder gefährlichen Beutegreifer.

Es werden nicht immer die Kranken oder Schwachen aufgefressen….die werden oft einfach liegen gelassen…damit die anderen Überleben können.

Wenn Würfe zu groß sind, die Katze Mangelerscheinungen, gerade als Streuner ist ein Kitten ein richtig guter Energiespender.

Was aber der Antrieb ist…ist wissenschaftlich nicht wirklich belegt. Aber es passiert immer wieder. Auch bei Züchtern!

Schrecklich und unnötig…dennoch sehe ich jetzt mit dem pragmatischen Auge. Die Mutter kann zeitnah kastriert werden. Mich bitte nicht falsch verstehen….

lg
Verena
Vielen Dank für Deine Antwort, Verena.
Ich hatte mich bereits gefragt, ob das unangebracht war, weil niemand mehr geschrieben hatte. Mich hat das auch erstmal schockiert.
Meinen beiden geht es gut, allerdings war tatsächlich der Tiger wieder sehr schlapp und ich hatte ein weiteres Wochenende mit zufüttern verbracht. Krass, wie schnell sich das von ganz gut in schlecht umkehrt.
Der Tiger apportiert wie verrückt, zum Schießen!
 
mennemaus

mennemaus

Moderator
Beiträge
13.411
Reaktionen
2.435
Vielen Dank für Deine Antwort, Verena.
Ich hatte mich bereits gefragt, ob das unangebracht war, weil niemand mehr geschrieben hatte. Mich hat das auch erstmal schockiert.
Meinen beiden geht es gut, allerdings war tatsächlich der Tiger wieder sehr schlapp und ich hatte ein weiteres Wochenende mit zufüttern verbracht. Krass, wie schnell sich das von ganz gut in schlecht umkehrt.
Der Tiger apportiert wie verrückt, zum Schießen!
Nein, das war überhaupt nicht unangebracht und ich war auch froh, dass Verena geantwortet hat. Aber ich hätte einfach nicht gewusst, warum eine Katze ihre Kitten auffrisst, deshalb konnte ich nichts dazu schreiben. Uns Menschen macht das traurig, man mag sich das nicht vorstellen, aber in der Natur haben solche Vorgänge wohl wirklich einen Grund.

Schön, dass es mit den beiden Lütten (bis auf kleine Rückfälle) bergauf geht und süß, dass Tiger apportiert. 🥰
 
Emil

Emil

Beiträge
37.224
Reaktionen
3.025
Vielen Dank für Deine Antwort, Verena.
Ich hatte mich bereits gefragt, ob das unangebracht war, weil niemand mehr geschrieben hatte. Mich hat das auch erstmal schockiert.
Meinen beiden geht es gut, allerdings war tatsächlich der Tiger wieder sehr schlapp und ich hatte ein weiteres Wochenende mit zufüttern verbracht. Krass, wie schnell sich das von ganz gut in schlecht umkehrt.
Der Tiger apportiert wie verrückt, zum Schießen!
Absolut nicht unangebracht. Passiert anscheinend öfter. Unsere Nachbarin und ehemalige Tierheimleiterin hatte das selbst schon erlebt , als sie Zuhause noch Pflegestelle für Mutterkatzen war. Sie hatte die Familie nur kurze Zeit aus den Augen gelassen und als sie zurück kam waren die Kitten einfach verschwunden. Es waren ebenfalls fünf. Warum ?? Dafür gab es keine Erklärung . Ihre Vermutung damals war, dass die Kitten krank und nicht überlebensfähig gewesen sein könnten. Sie stand jedenfalls Tage danach noch ziemlich unter Schock, da sie so etwas vorher zum Glück noch nie erlebt hatte. Danach hatte sie dann auch nur noch mutterlose Kitten zur Pflege.
 
Lachatte

Lachatte

Beiträge
198
Reaktionen
69
Hallo ins Forum,
morgen kommen noch zwei Parvokitten zu mir, in den Hundekennel in den Heizraum, kein Kontakt zu den anderen beiden. Im Tierheim können sie nicht bleiben, Pflegestelle gibt es auch keine, was man machen muss, weiß ich bereits, was man haben muss, habe ich.
Drei Fundkitten, eines lag gestern plötzlich tot in der Box. Parvotest: positiv. Die beiden Geschwister gleich getestet, beide ebefalls positiv. Die Prognose der TA heute: ob der/die Schwarze durchkommt, mal sehen.

Morgen Mittag hole ich sie.
 
iFreyFrey

iFreyFrey

Beiträge
303
Reaktionen
178
Ich drücke die Daumen! Finde es echt klasse, dass du die beiden aufnimmst und ihnen helfen willst.
 
Ilvy

Ilvy

Beiträge
11.897
Reaktionen
2.766
Ich schließ mich @iFreyFrey an, toll, dass die Kleinen bei dir eine Chance bekommen.
Alles Gute! 🍀
 
WinstonvonWensin

WinstonvonWensin

Beiträge
12.213
Reaktionen
1.623
das ist sehr mutig…..und ich drücke dir die Daumen für einen positiven Ausgang und wünsche mir für dich auch einen guten Umgang damit…wenn die Mäuse es nicht schaffen….lieber in Obhut sterben als draußen jämmerlich verrecken.

lg
Verena
 
mennemaus

mennemaus

Moderator
Beiträge
13.411
Reaktionen
2.435
Toll, dass du auch diesen beiden Kitten eine Chance gibst. Eine andere Chance hätten sie wohl nicht.
Danke dir dafür, dass du die Kleinen nicht aufgibst. 💐
 
Lachatte

Lachatte

Beiträge
198
Reaktionen
69
Hallo, leider mit keinen guten Nachrichten. Ich habe die beiden heute Nachmittag abgeholt, ein schwarzes und ein Tigermädchen. Die Schwarze war schon sehr schlapp. Eigentlich wollte ich die gestern Abend schon holen, leider wurde anders entschieden, es war zu spät für das Tierheim.
Ich habe die Schwarze gleich zwei Stunden abwechselnd mit Kittenmilch und Wasser gefüttert, tröpfchenweise mit der Spritze.
Sie ist immer weniger geworden, auf meinem Schoß, die Atmung wurde immer mühsamer, als hätte sie Wasser in der Lunge. Ich habe sie kurz in den Kennel gesetzt, sie ist zum Wassernapf gekrochen, mit ihrem Pfötchen rein und dann mit ihrem Kopf. Sie hat es einfach nicht mehr raus geschafft.
Ich bin dann, kurz nach sechs, zum Vertragstierarzt gefahren, ca. 20 Minuten von hier entfernt. Da lag sie nur noch auf der Seite, Mäulchen offen. Wir haben sie erlöst.

Ich weiß, dass gestern noch Flüssigkeit gespritzt wurde, weil sie da schon dehydriert war. Die Schwester wurde passiv geimpft. Feliserin gibt es leider keines mehr.
Parvovirose kann Lungenödeme machen, ist mir erklärt worden.
Ich bin traurig. Ihre Schwester hockt jetzt alleine da, ist sehr scheu und hat Riesen Angst vor mir. Gefressen hat sie noch nichts. Mal morgen sehen. Schleckpaste wollte sie keine. Werde morgen eine Babybürste an einem Stab binden und versuchen, sie zu streicheln, dass sie Vertrauen gewinnt.

Danke für Euren Zuspruch.
 
Patentante

Patentante

Beiträge
37.595
Reaktionen
2.178
Das tut mir sehr leid. Run free kleines Kerlchen.

Für die anderen drei drücke ich weiter die Daumen. Ich weiß nicht ob ich das könnte ☹
 
iFreyFrey

iFreyFrey

Beiträge
303
Reaktionen
178
Das tut mir sehr Leid...
Aber sie durfte gehen - in Liebe und mit jemandem an der Seite, sie war nicht allein.
Lass dich mal drücken.
 
Lachatte

Lachatte

Beiträge
198
Reaktionen
69
Das tut mir sehr leid. Run free kleines Kerlchen.

Für die anderen drei drücke ich weiter die Daumen. Ich weiß nicht ob ich das könnte ☹
Ich dachte auch immer, das kann ich nicht. Bei Alternativlosigkeit kann man dann plötzlich doch viel mehr, als man angenommen hatte.
Danke, Patentante. Bei Klemens und Kaspar bin ich zuversichtlich.

Ihr Name war übrigens Gretel.
 
Ramona13

Ramona13

Beiträge
2.762
Reaktionen
2.271
Ich finde es ganz beeindruckend und habe großen Respekt, wie du dich kümmerst!

Komm gut rüber, Gretel! 🌈✨
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen