• Wenn dein Tier krank ist oder erscheint, suche bitte immer erst den Tierarzt auf, bevor du hier Rat und Hilfe suchst. Wir alle hier sind Laien, können und dürfen keinen Tierarzt ersetzen oder gar Ferndiagnosen stellen, das wäre unverantwortlich. Erst wenn du die Diagnose eines Tierarztes hast, kannst du hier nach Erfahrungen oder Tipps fragen, die du eventuell für deinen Tierarzt mitnehmen kannst. Bei der Suche nach einem Tierarzt, vor allem Notärzten in der Nacht oder am Wochenende, könnten wir aber behilflich sein.

Mein Woody hat eine schlechte Diagnose bekommen :( - und jetzt vielleicht auch noch Pankreas-Probleme

  • Autor des Themas Woody2010
  • Erstellungsdatum
Woody2010

Woody2010

Beiträge
541
Reaktionen
143
Hey bin neu hier und suche Hilfe da ich mit der momentanen Situation nicht wirklich zurecht komme.

Am Sonntag ging es ihm gar nicht gut, er hat gebrochen schlecht gefressen und lag nur noch rum.
Daraufhin bin ich am Montag direkt früher von der Arbeit gegangen und in die Klinik gefahren. Es hieß das er sich wohl einen Virus eingefangen hat und bekam ein Fiebersenker (40.6 Grad) und Antibiotika.
Am Dienstag war es leider noch nicht besser und ich fuhr wieder hin. Er bekam wieder die selbe Medikation und wurde auch abgehört das Maul untersucht usw.
Am Mittwoch ging
es ein wenig besser und er frass auch wieder etwas. Allerdings fuhr ich wieder hin da ich keine Ruhe hatte.
Es wurde ein Röntgenbild von den Organen erstellt und es sah alles unauffällig aus. Darauf hin bekam ich Antibiotika, einen Saft gegen Übelkeit und Mirataz Salbe für die Ohren um den Hunger anzuregen.
Es ging wieder etwas besser und am Donnerstag konnte ich endlich mal entspannen.

Gestern am Freitag dachte ich aber, ich fahre lieber noch mal hin vor dem Wochenende bevor ich wieder den Notdienst in Anspruch nehmen muss, er hatte jetzt auch Durchfall bekommen der dunkel war.
Diesmal wurde ein großes Blutbild erstellt, der Kot untersucht und ein Ultraschall gemacht.
Blut und Kot waren ok, aber im Ultraschall konnte man im Magen eine undefinierbare Masse erkennen was natürlich keine schönen Nachrichten sind.
Auch die Lymphknoten waren vergrößert.
Die Ärztin meinte man kann da leider keine Probe nehmen da die Gefahr zu groß ist damit es aufplatzt und dann gibt es innere Blutungen.
Eine OP wäre möglich um es zu untersuchen und evtl zu entfernen allerdings ist das Risiko hier groß damit er während der OP eingeschläfert werden muss.

Jetzt meinte sie und das meinte auch meine zweite Meinung das man es mit Kortison behandeln könnte und man damit schon gute Erfahrungen hatte.
Es könnten nämlich auch Zysten sein die sich zurückbilden. Ich solle erstmal nicht den Teufel an die Wand malen.

Was soll ich sagen, ich bin total fertig und als ich die Diagnose bekam bin ich fast zusammengebrochen.
Woody war immer fit und ein glücklicher Kater aber das raubt mir wirklich den Spass am leben.
Ich weiß einfach nicht was ich machen soll, bin total verzweifelt und fühle mich hilflos.
Weiß nicht ob mir hier jemand helfen kann oder einfach nur seine Erfahrung mitgeben will.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
02.10.2021
#1
Poldi1

Poldi1

Beiträge
60
Reaktionen
34
Meine Lily hat schon seit Jahren Durchfall, die Diagnose lautet IBD. 2017 wurde der DF blutig, wieder waren geriartisches Profil und Kotprofile oB. Lediglich eine verdickte Darmwand wurde im US festgestellt. Wir waren dann mit Lily in der TK zum CT und Gastroskopie. Diagnose blutende Magengeschwüre am Magenausgang, und ein Helicobacter pylori. Lily musste 4 Wochen ein AB nehmen.
Ende 2019 kam der DF wieder, dieses mal war neben der Darmwand auch ein Lymphknoten verdickt. Verdachtsdiagnose Darmlymphom, für eine Diagnose hätte eine Laparotomie gemacht werden müssen. Das haben wir nicht. Lily hat für lange Zeit Prednisolon bekommen. Im Juni 2020 war der Lymphknoten abgeschwollen, die Darmwand unverändert verdickt.
Ein Jahr nach absetzen des Cortison hat Lily wieder Magenprobleme bekommen, blutig erbrochen und blutigen DF. Magenulcus mit Flüssigkeitsansammlung, Darmwand immer noch verdickt, wieder AB.
Da Lily inzwischen auch schon Nierenprobleme und Bluthochdruck hat, ist Cortison keine Option mehr.
 
Woody2010

Woody2010

Beiträge
541
Reaktionen
143
Oh je das hört sich ja schlimm an :(
Was ist IBD?
 
G

Gast29323

Gast
@Woody2010 das tut mir Leid, dass ihr das durchmachen müsst.

Vermutlich ist das was Du jetzt alles geschrieben hast nur eine Kurzversion dessen was alles gemacht wurd, dass es zu dem Befund Magengeschwür kam? Mir würden da als Halter ziemlich viele Informationen fehlen um das einschätzen zu können, sollte das wirklich die Ausführliche Fassung sein.
Das mit dem Cortison sollte zunächst eine Übergsngslösung sein. Hat er es gespritzt bekommen oder sollst Du täglich Tabletten geben?

@Poldi1 das ist ja krass, wir haben hier fast den gleichen Fall mit einem Katerchen. Auch wenn es mit total Leid tut, was ihr da durch macht, bin ich gerade froh davon zu lesen. Wenn Du magst würde ich mich gern dazu austauschen, denn wir sind nervlich am Ende, da wir einfach nicht mehr weiter wissen aber noch lange nicht aufgeben möchten.
 
Woody2010

Woody2010

Beiträge
541
Reaktionen
143
Naja es wurde der Kot untersucht, Geröntgt, großes Blutbild und Ultraschall.
Jetzt könnte man eine OP machen um genau zu erfahren was es ist, was soll man sonst noch machen?
Viel informationen gibt es da leider nicht, die Ärztin konnte auch nur sagen was sie auf dem US sieht.
 
G

Gast29323

Gast
Das Blutbild war komplett unauffällig und es wurde ein großes Blutbild gemacht?
Das halte ich bei der Diagnose ehrlich gesagt für unwahrscheinlich.

Eine Feinnadelbiopsie ist eigentlich fast immer möglich (ob sinnvoll ist natürlich eine andere Frage). Wenn dass Geschwür schon so groß ist, dass es aufplatzen könnte... dann solltet ihr schauen was man für ihn tun kann, damit er keine Schmerzen hat und es ihm die verbleibende Zeit noch gut geht.

Dass es Dir den Boden unter den Füßen weg reißt kann ich nachvollziehen.:cautious:
 
Woody2010

Woody2010

Beiträge
541
Reaktionen
143
Ja das war in Ordnung, hab es ja selber gesehen.
Naja kann nur wiedergeben was die Ärztin gesagt hat, aber ich bin nächste Woche sowieso wieder dort wenn mir die Medis ausgehen dann red ich noch mal mit ihr.
 
G

Gast29323

Gast
Naja kann nur wiedergeben was die Ärztin gesagt hat,
Alles gut, wollte Dir jetzt mit der Nachfragerei auch nicht auf die Füße treten. ;)
Ja das war in Ordnung, hab es ja selber gesehen.
Gut wäre, wenn Du Dir die Untersuchungsergebnisse geben lässt. In einem Fall wo man vom "Schlimmsten" ausgeht sollte immer eine Zweitmeinung eingeholt werden (mit allen Befunden, damit nichts doppelt gemacht werden muss).
 
Woody2010

Woody2010

Beiträge
541
Reaktionen
143
Ja um gottes willen, bin ja für jeden Rat dankbar ;)

Eine Zweitmeinung habe ich mir schon bei meiner Tierärztin eingeholt, die war der selben Meinung das wir es erst mal mit Kortison versuchen.
Allerdings hat sie die Befunde noch nicht, da muss ich erst eine Rücküberweisung beantragen, das mach ich am Montag, da ich mich da sowieso noch mal in der Klinik melden soll wie es Woody geht.
 
G

Gast29323

Gast
Das klingt ja erstmal nach einem Plan.

Und übrigens auch irgendwie noch Willkommen im Forum!
Vielleicht gibt's ja auch noch Pfotos vom Patienten?

Es grüßt der rote Woody von hier seinen Namensvetter.:)
 

Anhänge

Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Woody2010

Woody2010

Beiträge
541
Reaktionen
143
Danke, klar gibt es die, sind zwar schon ein wenig älter aber viel hat sich nicht verändert :)

IMG_0096.jpeg69355b0a-b7e4-409d-8187-64128c908c45.jpg
 
Kirchenmaus

Kirchenmaus

Beiträge
6.370
Reaktionen
232
Herzlich willkommen im Forum. Dein Woody ist ja ein ganz hübscher. Das glaube ich dir, dass es dir erstmal alles weggerissen hat. Aber du bleibst dran und das ist das wichtigste.
Cortison ist nicht das tollste Medikament, aber man soll es auch nicht verteufeln, finde ich. Hast du denn den Eindruck, dass er Schmerzen hat oder einfach nur schlapp ist?
Ansonsten finde ich deinen Plan auch gut, mit deiner Ärztin die Befunde noch einmal zu besprechen. Hast du denn den Eindruck, dass du in der Tierklinik gut beraten wirst?
 
Poldi1

Poldi1

Beiträge
60
Reaktionen
34
Lilys Blutwerte waren immer, bis auf zu niedrigen Vitamin B12 und Folsäure, ohne Befund. Ebenso die Kotuntersuchungen.
Seit dem letzten Schub bekommt Lily dauerhaft Vitamin B12 und Emeprid. Seitdem frisst sie super, das Erbrechen ist weg, und der DF auch.
Bei ihr ist das ein ewiger Kreislauf.
Wenn ihr übel ist, frisst sie nicht, dann kommt durch die Magensäureüberproduktion das Erbrechen und der DF.
 
Woody2010

Woody2010

Beiträge
541
Reaktionen
143
Emeprid bekommt Woody im Moment auch als Saft, das gebe ich ihm mit der Spritze ins Maul

Hast du denn den Eindruck, dass er Schmerzen hat oder einfach nur schlapp ist?
Ansonsten finde ich deinen Plan auch gut, mit deiner Ärztin die Befunde noch einmal zu besprechen. Hast du denn den Eindruck, dass du in der Tierklinik gut beraten wirst?
Ich weiß es ehrlich nicht, vor allem weil er auch Mirataz bekommt und das wirkt ja sedierend.
Im Grunde geht es ihm besser als die Tage vor der Diagnose und er frisst auch wieder einigermassen gut und das ist erst mal die Hauptsache. Leider hat er noch immer durchfall, aber dafür hab ich ein Pulver bekommen das ich ihm mit dem Antibiotika ebenfalls ins Maul gebe.
Das einzige was mir negativ auffällt ist das er momentan sehr oft in der Kauerhaltung sitzt. Weiß nicht ob das gleich heisst das er schmerzen hat oder einfach nur das er sich nicht so gut fühlt.
Wenn ich ihn Kuschel schnurrt ehr und das ist ja schon ein gutes Zeichen.
Er kommt mir aber relativ fit vor, auch wenn er langsam unterwegs ist.

Ja die Tierklinik ist top und bei der Ärztin wo ich bin fühl ich mich gut aufgehoben, sie nimmt sich zeit und erklärt alles sehr genau.
Meine Hauptärztin bei der ich sonst bin hat schon ziemlich viel Erfahrung und mit der bin ich auch noch in Kontakt. Denke viel mehr kann ich nicht machen.
 
Patentante

Patentante

Beiträge
40.220
Reaktionen
3.084
Was ist das für ein Pulver? Bist Du sicher dass das zusammen mit dem ab gegeben werden darf?
Ansonsten kann ich leider nur Daumen drücken ☹.
 
Woody2010

Woody2010

Beiträge
541
Reaktionen
143
Auch dir ein dickes Danke
Es heisst Enterogelan und laut Ärztin, ja. Hab da extra gefragt weil sonst wäre es eine spritze mehr und die zwei reichen uns schon :rolleyes:
 
Lillifee15042015

Lillifee15042015

Beiträge
7.702
Reaktionen
213
Guten Morgen, was bekommt er zu fressen oder habe ich irgendetwas überlesen?
Meine Emmi hat eine chronische Darmentzündung, die trotz verschiedenster Untersuchungen bei verschiedensten Ärzten 3 Jahre unerkannt blieb.
Letztes Jahr wurde dann die Ernährung umgestellt (Nafu Büffel und mittlerweile auch Pferd), seitdem geht es ihr besser. Sie wurde biopsiert, um Eventualitäten auszuschließen. Die Entzündung ist zurückgegangen etc., an eine Nahrungsmittelallergie hatte zuvor niemand gedacht. Ihr geht es gut, sie wird alle 6 Monate kontrolliert.

Bei meinem 2016 verstorbenen Kater Musch wurde 2009 auch eine undefinierbare Masse im Verdauungsraum, die darüberhinaus noch ungünstig lag, festgestellt, von einer Biopsie wurde abgeraten aus den schon von Dir benannten Gründen. Ich bin dem gefolgt. Damals haben aber schon die Blutwerte (Bauchspeicheldrüse und Niere) Auffälligkeiten gezeigt.
Mir wäre eine exakte Diagnose wichtig, manchmal denke ich heute noch bezogen auf meinen Kater Musch.... hätte ich doch dies oder das gemacht. Bei Emmi habe ich mir eine dritte Meinung eingeholt, bin dran geblieben
, weil ich wusste, dass meine Katze nicht „topfit“ ist.
 
Woody2010

Woody2010

Beiträge
541
Reaktionen
143
Morgen,
Nassfutter von verschiedenen Herstellern, gute und auch weniger gute, aber er frisst es halt gerne.

Mir ist eine Diagnose auch wichtig, aber was bringt mir das zu erzwingen wenn er danach innere Blutungen hat?
Wie gesagt ich werde das alles nächste Woche noch mal mit beiden Ärzten besprechen, im moment geht es ihm gut, er frisst ist relativ fit.
Durchfall hat er leider noch, er ist aber schon nicht mehr schwarz. Hab hier auch noch Diataps die werde ich ihm dazu noch geben vielleicht wird es besser.
 
Ilvy

Ilvy

Beiträge
12.823
Reaktionen
3.605
Wir können von hier nur Daumen und Pfoten für Woody drücken; dafür aber extra fest!🍀🍀🍀
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen