koten im Liegen

J

Julia01

Beiträge
5.624
Reaktionen
1.106
Ich würde dir da zustimmen aber die Ablehnung des Partners macht mich schon etwas stutzig.
Auch dass der Kater sich Tagsüber verkriechen tut und abends kuscheln möchte gibt mir zu denken.
Davon abgesehen kann der Kater unter dem Bett oder Schrank kaum eine normale Stellung zum Koten einnehmen wie auf dem Katzenklo.
Aber eine Medizinische Ursache würde ich auch nicht ausschließen.
Ja da dachte ich auch schon dran.

Könntw der Kater in seinen Verstecken
denn theoretisch im Sitzen koten? Oder kotet er auch wenn er sich aufrichten könnte im Liegen?

Wohnte dein Ex denn bei dir? War der Abends vielleicht nicht da, weshalb der Kater sich nur noch abends raustraut?
 
Emil

Emil

Beiträge
37.226
Reaktionen
3.025
Für mich sieht das auch so aus, als ob der Kater nur zum Vorschein kommt, wenn der Expartner nicht anwesend ist ( also z.B. nachts im Bett ) Auch, dass er ihn anknurrt finde ich ziemlich verdächtig.
Wenn da mal nicht doch etwas vorgefallen ist, was er jetzt verständlicherweise nicht zugeben will :unsure:
 
M

Mausepieps

Beiträge
22
Reaktionen
5
Schleimiges Blut im Kot und vermehrtes Trinken kommt nicht von Stress.
Auch von mir nochmal, was wurde geröngt?
 
bertiundsine

bertiundsine

Beiträge
6.717
Reaktionen
2.143
Ich würde dir da zustimmen aber die Ablehnung des Partners macht mich schon etwas stutzig.
Ja klar. Da gebe ich Dir recht, das kommt noch dazu.
Da wir keinen direkteb Einblick in die häusliche Situation der TE haben ist es aber schwierig konkret etwas dazu zu sagen.
Es reicht ja manchmal schon ein Tier öfters anzuschreien um das Verhältnis empfindlich zu stören...Wie gesagt wir wissen nicht ob und was vorgefallen ist und ich würde im geschilderten Fall erstmal darauf bestehen tierärztlich alles auszuschöpfen, was geht.
Schleimiges Blut im Kot und vermehrtes Trinken kommt nicht von Stress.
(y)(y)(y)(y)
 
Angelofmoon

Angelofmoon

Beiträge
30
Reaktionen
9
Er hat vorher ca 5 Jahre ständig neben das Klo gepinkelt egal ob das Streu sogar ganz frisch war. Mit dem neuen hatte sich das gebessert (habe trotzdem noch eine Kiste mit dem alten da) und ich hatte mich schon soooo gefreut, dass der Spuck endlich vorbei ist.
Du hast drei Kater, welche zwar Brüder sind, nur mal eine Frage so am Rande wieviel Katzenklos hast du in der Wohnung aufgestellt?
 
Angelofmoon

Angelofmoon

Beiträge
30
Reaktionen
9
Im Anhang habe ich die aktuellen Befunde, er wurde komplett durchgecheckt. Außer der eine steht noch aus, da soll ich morgen nochmal nachfragen, da die heute noch nicht da sind.
Hast du schon den Befund, welcher noch offen war?
Wollte diesem eigendlich noch abwarten, ob sich da etwas ergeben hätte.
Mein nun Ex Partner (wohnt aber noch hier) ist gegenüber den Jungs noch mehr abgeneigt als so schon und ließ das auch spüren. Hier ist halt dadurch ständig Stress und Streit.
Nach dem ich mir diesen Trade noch ein paar mal durch gelesen habe und im Internet über Psychische b.z.w. Verhaltensstörung bei Tieren, insbesondere Katzen, einiges lesen konnte.
Würde ich bei deinen Kater doch eine Psychische oder Verhaltensstörung annehmen.
Ob du einen Tierpsyochologen brauchst kann ich nicht sagen, dieses kannst du nur selber einschätzen und endscheiden.
Was aber so schnell wie möglich geändert werden muss, sollte dein Ex Partner der auslöser sein, ist die derzeitige Situation.
Wenn sich da auf absehbarer Zeit nichts ändert, könnte dieses:
In der Nacht will er kuscheln kommen, was ich mittlerweile aber nicht mehr kann durch die Unsauberkeit, da meine Tochter auch mit im Bett liegt.
auf längerer Sicht ein weiteres Psychisches Problem mit sich bringen.
Da du mit deinem Kater nicht mehr kuscheln tust, auch wenn ich deine Situation verstehe wird es dein Kater aber nicht verstehen und sich abgelehnt fühlen.
Auf längerer Sicht könnte dieses zu weiteren Verhaltensstörungen führen.
Eventuell haben andere Forummitglieder Ideen oder Vorschläge die dir helfen können.
Eine frage hätte ich da noch, besteht die Möglichkeit deinen Kater erst einmal bei deiner Familie oder einen sehr guten Bekannten unter zu bringen, damit er aus der Stresssituation herauskommt?
Wie sehen das die anderen Forummitglieder, wäre dieses eine Möglichkeit zum Wohl des Katers und der Besitzerin?
 
bertiundsine

bertiundsine

Beiträge
6.717
Reaktionen
2.143
@ZivaBoPari gibt es hier schon eine Entwicklung?
 
Sancojalou

Sancojalou

Beiträge
8.073
Reaktionen
2.159
Hallo, ich habe gesucht und gesucht und gesucht......

Und bis auf @Julia01 hat niemand nach einer Kotuntersuchung gefragt?

Könntest du bitte auf diese Frage eingehen?
Mich würde auch interessieren ob dieser untersucht wurde und was das Labor dazu schreibt.

Blut im Stuhl kommt bestimmt nicht von einem psychischen Leiden.
Ich stimme den anderen darin zu, dass er ziemliche Schmerzen haben muss.
Fauchen kann auch von Schmerzen her rühren.
 
Angelofmoon

Angelofmoon

Beiträge
30
Reaktionen
9
Und bis auf @julihat niemand nach einer Kotuntersuchung gefragt?
Weil keiner weiss ob er auch liegend im freien Raum kotet oder nur unterm Bett, Heizung oder hinter der Couch wo er nur im liegen Koten kann und nicht wie im Katzenklo.
Ist also auch noch nicht bekannt aber natürlich hast du Recht, sollte er im freien Raum liegend koten liegt ein Medizinisches Problem vor.
Blut im Stuhl kommt bestimmt nicht von einem psychischen Leiden.
Von einem psychischen Leiden nicht, er könnte aber etwas hartes gefressen haben was die Darmwand etwas beschädigt hat (bei einen Tierarzt gelesen) da würde ein Befund des Kots auch nichts ergeben.
Aus Sicherheit würde ich aber trotzdem eine Kotuntersuchung machen lassen.
 
Sancojalou

Sancojalou

Beiträge
8.073
Reaktionen
2.159
Das ist kein Zustand mehr und meiner Beziehung hat dies nun den Todesstoß gegeben.
Mein nun Ex Partner (wohnt aber noch hier) ist gegenüber den Jungs noch mehr abgeneigt als so schon und ließ das auch spüren. Hier ist halt dadurch ständig Stress und Streit.
Er verkriecht sich mittlerweile den ganzen Tag.
Zudem knurrt er plötzlich meinen (nun ex) Partner extrem an, wenn er nur in Sichtweite ist.
O.k. ohne spekulieren zu wollen, ein Tritt in den Unterleib könnte für das Blut im Stuhl eine Erklärung sein und gleichfalls das Verhalten des Katers erklären.

Dann würde er sich vor Angst einkoten.

Die Antwort dazu wirst nur du finden können.
 
Zuletzt bearbeitet:
Sancojalou

Sancojalou

Beiträge
8.073
Reaktionen
2.159
Weil keiner weiss ob er auch liegend im freien Raum kotet oder nur unterm Bett, Heizung oder hinter der Couch wo er nur im liegen Koten kann und nicht wie im Katzenklo.
Naja, bei den ganzen Untersuchungen die gemacht worden sind, hätte ich persönlich doch mit einer Kotuntersuchung angefangen, finde ich zumindest naheliegend.

Wenn er wild gepinkelt und Blut im Urin gehabt hätte, schickst du ihn da auch zum Tierpsychologen?

Ich hätte da eine Urinuntersuchung vorschlagen.
 
bertiundsine

bertiundsine

Beiträge
6.717
Reaktionen
2.143
Weil keiner weiss ob er auch liegend im freien Raum kotet oder nur unterm Bett, Heizung oder hinter der Couch wo er nur im liegen Koten kann und nicht wie im Katzenklo.
ich verstehe worauf Du hinaus willst. Du meinst er kotet sich im Versteck ein, weil er sich nicht heraus traut, um das Klo zu benutzen. Weil er sich in Nieschen und Spalten verkriecht ist es ihm nicht möglich in normaler Haltung zu kacken. Möglich wärs...
Das erklärt aber wie schon bemerkt nicht das Blut im Stuhl.
O.k. ohne spekulieren zu wollen, ein Tritt in den Unterleib könnte für das Blut im Stuhl eine Erklärung sein und gleichfalls das Verhalten des Katers erklären.
ich vermute auch, dass es in diese Richtung gehen könnte und hoffe sehr, dass das Tier nicht mißhandelt wurde oder sonstwie traktiert wird, weil es jetzt auch noch unsauber geworden ist. Es kann nichts für seine Misere und tut mir unendlich leid. Ich fände es auch toll wenn die TE hier nochmal Stellung beziehen könnte.
@ZivaBoPari wäre es möglich dass Du uns erzählst wie es inzwischen läuft? Dein Schweigen sorgt nicht grade für Behaglichkeit.
 
Emil

Emil

Beiträge
37.226
Reaktionen
3.025
Blut im Stuhl muss nicht unbedingt Anzeichen für eine Erkrankung sein. Rasmus hatte das auch schon mal. Bei ihm lag es am extrem harten Kot und dadurch geplatzten Äderchen. Ich kann mir vorstellen, dass es für eine Katze sehr anstrengend sein muss im Liegen abzuführen. Vielleicht sind dadurch kleine Verletzungen entstanden ? Aber natürlich muss das vom Tierarzt abgeklärt werden.
Ich hoffe, die TE meldet sich bald mal wieder zurück.
 
Woody2010

Woody2010

Beiträge
51
Reaktionen
4
Also wenn die Katze sich versteckt und dort kackt, hat sie definitiv angst, da gibt es kein weg vorbei.
Sie traut sich nicht raus und das tut mir wirklich leid, schrecklich sowas zu hören.
Blut im Stuhl könnte innere Verletzung sein, muss aber nicht.
Hoffe das da bald mal was passiert!!!
 
Emil

Emil

Beiträge
37.226
Reaktionen
3.025
Mich würde auch mal interessieren wie sich die beiden anderen Kater verhalten ( auch dem Ex gegenüber )
 

Ähnliche Themen