Eine von 2 Katzen verstorben, wie lange warten ?

Dorschdl

Dorschdl

Beiträge
7
Reaktionen
1
Hallo,

ich suche nach Eurem Rat zu folgender Situation:

Wir haben im Jahr 2020 im Mai zunächst eine Siam-Birma Mix Katze (Coco) als Kiten zu uns bekommen und dann im selben Jahr im Juli eine Birma Kitten (Holly). In den ersten 2 Wochen war es schwierig und es gab Kämpfe zur Rangordnung (Coco der Birma-Siam Mix als die ältere hat die Führung genommen) aber als das geklärt war waren beide ein Herz und eine Seele.

Beide Katzen wurden mit 7 Monaten Kastriert und durften dann mit 8 Monaten auch in den Freigang da wir in einem beruhigten Wohngebiet wohnen mit Feld hinter dem Haus.
Die Birma (Holly) geht
maximal 100m um das Haus herum und ist sofort zurück wenn wir Sie rufen oder mit einem Glöckchen klingeln und geht allen Kämpfen mit Nachbarkatzen aus dem Weg und rennt nach Hause falls es dazu kommt. Es gibt sehr viele Katzen in der Nachbarschaft und 2 dominante Kater.
Die Birma-Siam (Coco) war Anfangs nur in der Nähe und ist dann Zunehmens weiter gegangen (200-400m) und das wurde Ihr am Ende zum Verhängnis.
In 350m ist eine Bundesstraße nach dem Feld/Weinberg und leider ist Sie mehrfach über die Straße. Wir haben Sie 2 mal über der Straße gefunden und dann nach Hause getragen.....doch am letzten Sonntag Abend ist es passiert und sie wurde mit nur 1.5 Jahren überfahren (genickbruch) :( und wir haben Gestern Abschied von Ihr genommen und auch der Birma (Holly)die Möglichkeit gegeben da wir die tote Katze für einige Stunden bei uns hatten und Sie diese beschnupperte und dann den Bereich gemieden hat und 24h nichts mehr gefressen hat. Wir sind noch immer fassungslos und in tiefer Trauer um den Verlust

Seither ist die Birma noch anhänglicher als zuvor und weicht nicht von unserer Seite und wir überlegen was wir machen sollen.

Eigentlich wollen wir wieder eine zweite Birma dazu holen aber fragen uns wie lange sollen wir warten und ist wieder eine Katze als Kitten oder ein Kater die richtige Wahl
Speziell beim Kater haben wir bedenken das er sich wieder mit den Nachbarkatern anlegt und weit weg läuft mit dem selben Risiko. Daher favorisieren wir eher eine Katze auch wenn wir gerade ein 14 Wochen altes Birma Kater Kitten aus der selben Zucht wie unsere Birma haben könnten. Eine Katze als Kitten wäre vermutlich frühestens ende Januar 2022 da.

Meine Fragen daher an die Community:

1. Wie lange würdet Ihr warten
2. Würdet Ihr überhaupt wieder eine 2. Katze in dem Stadium dazu nehmen
3. Kater oder Katze ?

Ich sage schon mal danke für Eure Rückmeldungen
 
Zuletzt bearbeitet:
12.10.2021
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Eine von 2 Katzen verstorben, wie lange warten ? . Dort wird jeder fündig!
goya

goya

Beiträge
6.590
Reaktionen
731
Die seriösen Züchter die ich kenne geben ihre Kitten/ Katzen gar nicht in ungesicherten Freigang. Vielleicht wäre daher eine Überlegung den Garten oder einen Teil des Gartens einzuräumen. Oder eine soziale Katze aus dem Tierheim zu holen.

Was die zeitliche Nähe betrifft, ist das ganz individuell. Einige Katzen und Halter brauchen sofort Unterstützung bei der Trauerarbeit durch einen neuen Katzenkumpel, einige brauchen Jahre um ihren Verlust zu verarbeiten. Das wichtigste ist dann dass das Tier charakterlich passt. Meist gilt gleich und gleich gesellt sich gerne
 
Dorschdl

Dorschdl

Beiträge
7
Reaktionen
1
Die seriösen Züchter die ich kenne geben ihre Kitten/ Katzen gar nicht in ungesicherten Freigang. Vielleicht wäre daher eine Überlegung den Garten oder einen Teil des Gartens einzuräumen. Oder eine soziale Katze aus dem Tierheim zu holen.

Was die zeitliche Nähe betrifft, ist das ganz individuell. Einige Katzen und Halter brauchen sofort Unterstützung bei der Trauerarbeit durch einen neuen Katzenkumpel, einige brauchen Jahre um ihren Verlust zu verarbeiten. Das wichtigste ist dann dass das Tier charakterlich passt. Meist gilt gleich und gleich gesellt sich gerne
Danke für die Antwort Goya,

in den ersten Monaten hatten wir unseren Garten komplett eingezäunt um den sicheren Auslauf zu gewährleisten.
Für die Birma war das auch kein Problem auch wenn Sie gerne mal auf Bäume klettert um Ausschau zu halten aber für die Siam-Birma Mix war das wie ein Gefängnis. Sie wollte unbedingt raus...hat mehrere Ausbruchsversuche unternommen...irgendwann haben wir der Natur nachgegeben und den Zaun weg gemacht und Ihnen Peilsender an "sicheren" Halsbänder gegeben welche bei Zug automatisch aufgehen.

Wenn wir jetzt eine weitere reine Birma dazu bekommen und Sie den ähnlichen Charakter wie unsere Holly hätte würde sich der Freigang vielleicht auch erledigen
 
Stefkat

Stefkat

Beiträge
2.560
Reaktionen
955
Ich würde eine erwachsene Katze dazuholen. Da kann man wahrscheinlich auch schon abschätzen, ob sie mit gesicherten Freigang zufrieden ist 🙂.

Ihr könnt ja jetzt schon mal das Suchen anfangen. Normalerweise dauert es ja etwas, bis man ein vom Charakter passendes Tier gefunden hat.
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen