Welches Futter?

D

Duisburg47

Beiträge
5
Reaktionen
0
Hallo, ich bin neu in diesem forum und hoffe die Leute hier sind nett, in anderen Foren sind es meistens Leute die einfach auf einen rumhacken und den Besserwisser raus hängen lassen, statt einfach auf nette Art und Weise die frage zu beantworten, also versuche ich es hier.. seit ich in einer Beziehung bin und wir zusammen gezogen sind, habe ich wegen meiner Freundin quasi jetzt auch eine Katze.. Deshalb wollte ich mal fragen wie es so mit Futter aussieht im Internet finde ich je mehr ich recherchiere, nur mehr Verwirrung und hoffe hier auf Hilfe ich bin kein Katzen Profi
also bitte besserwisserische antworten sparen, ich habe ne zeit lang Felix, Sheba usw gefüttert bis ich dann in ein forum so richtig fertig gemacht wurde, ich hatte natürlich keine ahnung, und war über die gemeinen antworten mehr als schockiert, wie dem auch sei löschte meinen account und versuchte es mit anderen Katzen Futter ohne getreide und Zucker, ich hab im internet gelesen zum günstigen preis soll das von Lidl gut sein für 89 Cent glaub ich war das testsieger war Attica(netto), und Aldi Futter, ich hab aber jetzt ein ziemlich dummen fehler getan und bin zum netto und hab mir das Futter angesehen ich weiß nicht wie aber ich hab extra drauf geachtet kein getreide zu kaufen und kein Zucker, habe das von attica dann gefunden und gelesen und nichts von getreide gelesen.. Dachte mir jackpot kein getreide, kein Zucker, also hauptsächlich Fleisch für diesen günstigen Preis (49 Cent pro 415 g Dose) also packte ich direkt mehrere Dosen ein.. Der Laden hatte nur noch 10 min geöffnet also machte ich schnell.. Zuhause angekommen hat sich meine Freundin das Futter paar Tage später angeschaut und meinte da sei auch getreide drin, ich war komplett schockiert und musste es anscheinend überlesen haben wegen der eile.. Nun meine frage ist in dem Futter wirklich nur 4% Fleisch drin? Ist der Rest einfach nur getreide? Und muss ich jetzt alle Dosen weg schmeißen? Oder kann ich das noch weiter füttern bis die leer sind? Und wenn die leer sind welches Futter kann ich kaufen? welches am besten auch so 50 Cent pro Dose kostet? (ich bin auszubildener und sie auch, mit Miete usw. Ist das recht schwierig) und da sind auch pflanzliche nebenerzeugnisse drin aus Äpfeln, welches auch nicht grad gut sein soll, die Zutaten findet ihr aufm Bild.. Ich danke jeden vorab im voraus
 

Anhänge

13.10.2021
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Welches Futter? . Dort wird jeder fündig!
Patentante

Patentante

Beiträge
37.596
Reaktionen
2.178
Hallo und willkommen hier,

eine kleine Bitte: ein Text mit Absätzen liest sich viel angenehmer... ;)

Du wirst es nicht hören wollen. Das von Dir gezeigte Futter gehört in die nahezu grauenvollste Kategorie die der Markt hergibt. Zumindest beim Nassfutter. Trockenfutter geht noch viel schlimmer.

Hier fehlen fast alle für die Katze lebenswichtigen Inhaltsstoffe. Proteingehalt ist viel zu niedrig (was darauf schließen lässt dass so gut wie kein Fleisch enthalten ist), Tauringehalt ebenso......

Lidl, Edeka, Kaufland haben 400 Gramm Dosen für 49 bis 65 Cent (je nach Laden). Dort ist kein Getreide deklariert, Proteingehalt um die 9 %. Taurin muss man bei so billigem Futter immer extra dazugeben. Das kostet aber nicht viel. Gesund sind diese von mir genannten Futter sicher auch nicht, aber die KAtze hat eine Chance nicht gleich krank davon zu werden.
 
Stefkat

Stefkat

Beiträge
2.561
Reaktionen
956
Hallo und Willkommen 🙂!

ich hab aber jetzt ein ziemlich dummen fehler getan
Oh jeeee, entspann dich 😄! Eure Katze wird nicht dran sterben.

Nun meine frage ist in dem Futter wirklich nur 4% Fleisch drin?
Nein. Es sind mind. 4% Fleisch und/oder Innereien des Tieres, das vorne drauf steht (also Huhn) drin. Das kann natürlich auch viel mehr sein. Der Rest ist halt von anderen Tieren. Schwein, Rind....
Die erste Zutat auf solchen Listen ist mengenmäßig am meisten drin 😉. Also alles gut.

Nein, siehe oben. Und das Getreide da drin bringt deine Katze nicht um.

Und muss ich jetzt alle Dosen weg schmeißen?
Nein, natürlich nicht. Füttere ganz entspannt fertig. Ein Pluspunkt: Es scheint kein extra Jod zugesetzt zu sein. Der Jodgehalt der meisten in den Foren als "hochwertig" gepriesenen Sorten ist viel zu hoch. Jenseits von gut und böse. Mischen ist also gar nicht schlecht.

Für die Zukunft kannst du z.B. beim Lidl (Coshida) gutes und günstiges Futter kaufen. Einige Sorten sind getreidefrei. Ich füttere zwischendurch aber auch ganz bewusst getreidehaltige Dosen. Lidl oder Whiskas. Nicht wegen dem Getreide, sondern wegen der in meinen Augen guten Mineralien- und Vitaminzusammensetzung.

Lass dich bei dem Thema nicht fertigmachen.
 
D

Duisburg47

Beiträge
5
Reaktionen
0
Hallo und willkommen hier,

eine kleine Bitte: ein Text mit Absätzen liest sich viel angenehmer... ;)

Du wirst es nicht hören wollen. Das von Dir gezeigte Futter gehört in die nahezu grauenvollste Kategorie die der Markt hergibt. Zumindest beim Nassfutter. Trockenfutter geht noch viel schlimmer.

Hier fehlen fast alle für die Katze lebenswichtigen Inhaltsstoffe. Proteingehalt ist viel zu niedrig (was darauf schließen lässt dass so gut wie kein Fleisch enthalten ist), Tauringehalt ebenso......

Lidl, Edeka, Kaufland haben 400 Gramm Dosen für 49 bis 65 Cent (je nach Laden). Dort ist kein Getreide deklariert, Proteingehalt um die 9 %. Taurin muss man bei so billigem Futter immer extra dazugeben. Das kostet aber nicht viel. Gesund sind diese von mir genannten Futter sicher auch nicht, aber die KAtze hat eine Chance nicht gleich krank davon zu werden.
Dachte von der Taurin Menge ist alles bestens.. Wie viel Taurin muss ein katzen Futter denn enthalten?
 
D

Duisburg47

Beiträge
5
Reaktionen
0
Hallo und Willkommen 🙂!




Oh jeeee, entspann dich 😄! Eure Katze wird nicht dran sterben.


Nein. Es sind mind. 4% Fleisch und/oder Innereien des Tieres, das vorne drauf steht (also Huhn) drin. Das kann natürlich auch viel mehr sein. Der Rest ist halt von anderen Tieren. Schwein, Rind....
Die erste Zutat auf solchen Listen ist mengenmäßig am meisten drin 😉. Also alles gut.


Nein, siehe oben. Und das Getreide da drin bringt deine Katze nicht um.


Nein, natürlich nicht. Füttere ganz entspannt fertig. Ein Pluspunkt: Es scheint kein extra Jod zugesetzt zu sein. Der Jodgehalt der meisten in den Foren als "hochwertig" gepriesenen Sorten ist viel zu hoch. Jenseits von gut und böse. Mischen ist also gar nicht schlecht.

Für die Zukunft kannst du z.B. beim Lidl (Coshida) gutes und günstiges Futter kaufen. Einige Sorten sind getreidefrei. Ich füttere zwischendurch aber auch ganz bewusst getreidehaltige Dosen. Lidl oder Whiskas. Nicht wegen dem Getreide, sondern wegen der in meinen Augen guten Mineralien- und Vitaminzusammensetzung.

Lass dich bei dem Thema nicht fertigmachen.
Vielen Dank für die aufmunternden Worte, und den Hinweisen.. ich wurde schon echt verrückt 😅
 
claudiskatzis

claudiskatzis

Beiträge
16.881
Reaktionen
2.678
Hi und herzlich willkommen hier
In dieser Liste kannst du dich durch diverse Futtersorten, Inhalte , Menge und Preise lesen
Übersicht Nassfutter
Les dich da mal in Ruhe ein 😉
 
bertiundsine

bertiundsine

Beiträge
6.714
Reaktionen
2.142
Ich bin inzwischen auch der Meinung, dass man sich beim Thema Futter ruhig entspannen darf. Ich hatte früher immer die Hosen voll, weil meine Katzen kein hochwertiges Nassfutter mögen. Es ist die Konsistenz und der Geruch. Sie fressen KEIN hochwertiges Nassfutter. Ich habe alle Sorten durch. Auch habe ich lange Zeit kein Trockenfutter gefüttert, weil ich es per se für Teufelszeug hielt.

Ich füttere mittlerweile eine Mischung aus BARF, verschiedenen ,,minderwertigen" Dosenfuttern und sogar einen Teil (hochwertigem) Trockenfutter. Meine Freigänger holen sich zusätzlich ihre Nahrung vom Feld.
Also entspann Dich und probier aus. Es ist unwahrscheinlich, dass etwas schlimmes passiert.
Futterpraktiken sind in Tierforen häufig eine Art Ersatzreligion. Am Ende muss immer jeder seinen eigenen Modus vivendi finden.
 
D

Duisburg47

Beiträge
5
Reaktionen
0
Ich bin inzwischen auch der Meinung, dass man sich beim Thema Futter ruhig entspannen darf. Ich hatte früher immer die Hosen voll, weil meine Katzen kein hochwertiges Nassfutter mögen. Es ist die Konsistenz und der Geruch. Sie fressen KEIN hochwertiges Nassfutter. Ich habe alle Sorten durch. Auch habe ich lange Zeit kein Trockenfutter gefüttert, weil ich es per se für Teufelszeug hielt.

Ich füttere mittlerweile eine Mischung aus BARF, verschiedenen ,,minderwertigen" Dosenfuttern und sogar einen Teil (hochwertigem) Trockenfutter. Meine Freigänger holen sich zusätzlich ihre Nahrung vom Feld.
Also entspann Dich und probier aus. Es ist unwahrscheinlich, dass etwas schlimmes passiert.
Futterpraktiken sind in Tierforen häufig eine Art Ersatzreligion. Am Ende muss immer jeder seinen eigenen Modus vivendi finden.
Ersatzreligion 😂😂
 
rina2102

rina2102

Beiträge
6.813
Reaktionen
1.343
Hallo und herzlich willkommen.
Meine beiden bekommen unter anderem catz fine food, wild freedom, granata pet, grau, feringa. Aber auch mal das Futter vom Aldi, Lidl. Sehe das Futter vom discounter wie bei uns Dosenöffner die Schokolade oder Chips. Wenn mal Zucker und oder Getreide drin ist, ist es in meinen Augen nicht schlimm. Letzte Woche hatten meine Mädels bei dem guten Futter total gestreikt. Nach einer Dose coshida mit Huhn war dann das gute Futter wieder total lecker.
Lass dich nicht verrückt machen

PS Fotos waren total toll, da wir alle Foto süchtig sind🤗
 
bertiundsine

bertiundsine

Beiträge
6.714
Reaktionen
2.142
Ja. ;)
Was nützt mir schließlich ein super tolles hochwertiges Futter, wenn die Katzen es mit dem Arsch nicht angucken? Bin ich jetzt ein schlechterer Mensch, weil ich das 4 Euro Futter nicht in die Katze hineinbekomme und lieber etwas billigeres (oder minderwertigeres) füttere, was die kleinen Luder auch fressen?
Nö. Ich sehe es ehrlich gesagt auch nicht ein, für eine Dose Tierfutter drei, vier oder mehr Euro zu bezahlen. Wenn man sich mal ansieht wieviel verschiedene Tierfuttersorten es inzwischen gibt, muss einem klar sein, dass davon in erster Linie die Industrie profitiert. Da wird Futter zum Prestigeobjekt und wenn der Geldbeutel nicht ganz so groß ist, kann man das eh nicht kaufen. Auch deshalb sollte sich mMn keiner schlecht fühlen müssen.
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Mausepieps

Beiträge
22
Reaktionen
5
Geht die Katze raus?
Ich füttere auch nicht das Beste vom Besten, da meine Katze draußen Mäuse fängt und frisst. Ich denke das ist eine gute Mischung.
 
IsiBerlin

IsiBerlin

Beiträge
1.190
Reaktionen
92
Hier fehlen fast alle für die Katze lebenswichtigen Inhaltsstoffe. Proteingehalt ist viel zu niedrig (was darauf schließen lässt dass so gut wie kein Fleisch enthalten ist), Tauringehalt ebenso......
Der Tauringehalt ist schon in Ordnung. Die ernährungsphysiologischen Zusatzstoffe beziehen sich auf die Trockenmasse des Futters. Um das auf Nassfutter hochzurechnen, muss man den Wert größenordnungsmäßig mit 8 multiplizieren und das ist dann völlig ausreichend. Taurin ist in den teuren Marken stark überdosiert.

Stiftung Warentest testet regelmäßig Katzenfutter. Dabei liegt der Schwerpunkt darauf, ob von allen Nährstoffen genug vorhanden ist und ob die Nährstoffe im richtigen Verhältnis zueinander stehen. Stiftung Warentest stört sich aber weder an Getreide noch an Zucker im Futter. Daher sind ihre Endnoten immer umstritten. Wenn Du Dir aber ein Futter mit einem guten Nährstoffmix heraussuchst und zusätzlich selbst darauf achtest, dass weder Zucker noch Getreide enthalten ist, bist Du auf der sicheren Seite.
 
Blackmoon

Blackmoon

Beiträge
1.193
Reaktionen
152
Ich bin da inzwischen auch recht entspannt geworden. Was nützt das beste Futter,wenn es Katz nicht frisst.
Eine Übersicht wurd dir ja schon verlinkt :) Hab jetzt nicht alles hier gelesen ... wichtig wäre das du ein paar unterschiedliche Marken fütterst. Kein Futter ist perfekt,so kann sich das ergänzen und ausgleichen.

Ich persönlich hab so 3,4 Sorten zu Hause.Ab und an kommt was neues dazu und es wird durchgewechselt. U.a Cats Finefood,Macs,Leonardo. Miamor wird auch mal gern genommen. Eher etwas weniger hochwertig auch Schmusy für die Saucenjunkies ab und an.
Leider hab ich zwei Trockenfutterjunkies die der Meinung sind,Fleischdosen sind selten essbar. Also du siehst,nix und niemand ist perfekt ^^
Ich hab meine ersten zwei Katzen zu Anfang auch mit Whiskas und Co gefüttert. Wusste es nicht besser. Sie waren trotzdem gesund und munter 😉 Nach 6,7 Jahre "Junkfood" war nur die Umstellung etwas langatmig.

Kannst ja auch mal online gucken ob du da fündig wirst. Sandra's Tieroase,Zooplus,PetsPremium und Co haben eigentlich eine ordentliche und übersichtliche Auswahl.
 
M

miamaus123

Beiträge
15
Reaktionen
0
Premium ist das Futter nicht. Letztendlich weiß man nicht genau, was drin ist, weil entsprechend wenig deklariert ist.
Der Tauringehalt ist mit 350mg/Kg aber schon sehr niedrig. 800mg/Kg sollten es schon mindestens sein, finde ich.

Das Futter das du fütterst ist mit Sicherheit recht günstig. Aber ich kann dir versichern, dass ist es nur auf den ersten Blick.
Von einem Hochwertigen Futter, wird deine Katze deutlich weniger essen und - wenn sie eine Hauskatze ist - auch deutlich weniger Verbrauch an Katzenstreu haben. Denn alles, was nur billiger Füllstoff im Futter ist (Getreide & Co), geht halt auf dem schnellsten Weg wieder raus und macht nicht satt.

Lese dir hier mal den letzten Absatz durch: Welches Katzenfutter ist das Beste? Die haben das mal getestet und treffen es eigentlich ganz gut auf den Punkt. Dort bestelle ich auch meistens mein Futter. Die Auswahl ist verhältnismäßig klein, aber dafür gibt es kein Getreide-Futter oder Zucker-Futter, sondern nur gutes Futter, aber in allen Preisklassen.
 
Angelofmoon

Angelofmoon

Beiträge
30
Reaktionen
9
Ich bin da inzwischen auch recht entspannt geworden. Was nützt das beste Futter,wenn es Katz nicht frisst.
Sehe ich genauso, die Fellnase entscheidet was sie fressen möchte.

Für Simba(4 1/2 Monate alt) habe ich mehrere Sorten im Angebot und er bekommt 5 bis 6 Mahlzeiten am Tag (kleine Portsionen).
Zur Zeit habe ich folgende Sorten Nassfutter, Mjamjam, Wilderness, Sheba Perfekt Soße, Royal Carnin aber auch Trokenfutter steht immer da, da Simba auch ab und zu dieses gerne mal frisst.
Ab und zu bekommt er auch mal die Suppe von Sheba (Hünchen), die mag er unwarscheinlich gerne.
Nebenbei bekommt er auch mal ein halbes gekochtes Ei, wo das Eigelb noch flüssig ist und noch ein paar andere Sachen so mal als Leckerlie wie Käse.
 
Patentante

Patentante

Beiträge
37.596
Reaktionen
2.178
Sorry, ich hatte gestern wirklich nur grob überflogen.
Natürlich werden die Katzen jetzt nicht tot umfallen und wegwerfen würde ich die Dosen auch nicht. Aber halt schnellstmöglich umstellen. Protein.- und Taurinmangel ist beides wirklich kritisch. Und, wie gesagt, zumindest für den Proteingehalt muss man nicht mal ordentliches Futter geben. Aber halt nicht die 35 Cent Dosen sondern wenigstens die 50 Cent. Da liegen Welten dazwischen.
Tauringehalt in wirklich hochwertigen Futtersorten liegt bei 1.500 mg je kg Futter. alte Tabellen gehen von 50 mg je tag und kg körpergewicht aus. Inzw. hat man das wohl eher nach oben korrigiert. Insofern würde ich bei Nicht-freigängern unbedingt supplementieren.
Meine Kindheitskatze ist trotz minderwertigstem Futter (gab damas nix anderes) mit unvorstellbaren Mengen an Mäusen alt geworden. Aber eben blind und herzkrank.
 
Katzenmama-Mel

Katzenmama-Mel

Beiträge
347
Reaktionen
325
Früher bei meiner Mutter zuhause haben unsere Katzen auch nur günstiges Futter bekommen. Aus Unwissenheit und weil es damals scheinbar auch nix hochwertiges gab, standen Brekkies immer zur Verfügung und ansonsten gab es Kitekat Nassfutter. Die Katzen sind im Schnitt 17-18 Jahre alt geworden, die letzte starb an FIP. Das liegt ja nicht an der Ernährung.
Unsere Katzen bekommen mittlerweile Animonda vom Feinsten, aber beim Trockenfutter ist es bei Purina ONE geblieben, das gute schmeckt ihnen nicht. Trockenfutter steht hier immer zur freien Verfügung, wird mal mehr mal weniger gefuttert.
 
E.Albernaty

E.Albernaty

Beiträge
102
Reaktionen
14
Ich habe mich anfangs auch echt verrückt machen lassen, was Katzenfutter betrifft. In einem anderen Forum wurde ich auch quasi gesteinigt, weil wir zum Spielen oder zum Clickern Trockenfutter anbieten...
Da war ich auch total verunsichert.
Aber nach einer langen und zwischenzeitlich sehr frustrierenden Umstellung bin ich deutlich entspannter, was das Futtern angeht.

Natürlich ist die Zusammensetzung wichtig, der Fleischgehalt sollte stimmen (welches Fleisch wurde verarbeitet und wie viel) und möglichst ohne Getreide und Zucker sollte es sein, aber wie hier schon geschrieben wurde, bringt alles nix, wenn die Katze es einfach so gar nicht essen will.

Unwissend, wie ich damals war, dachte ich, klar kein Thema, ich stell meinen Mädels einfach das gute Zeugs hin und gut. Pustekuchen, natürlich waren unsere Mädels bevor sie zu uns kamen auch das "Billig-Futter" aus dem Supermarkt gewöhnt, Felix, Whiskas etc. Dementsprechend war das gute Zeug "bäh".

Mittlerweile gibt's bei uns eine Mischung aus Catz fine food, Fellicita, wildes Land, Macs (ich würde sagen, solides Mittelklasse-Futter) und joa, Felix (das bewerte ich mal nicht). Ideal ist das vllt nicht, aber ohne den Esslöffel Felix sterben unsere Katzen lieber den Hungertod, als das gute Zeug pur zu fressen. Ich hab mich damit arrangiert und so ist es immernoch besser, als nur "Junk Food" und jeden Tag Futter weg zu schmeißen. Trockenfutter lieben unsere auch über alles, deshalb kriegen unsere das auch noch zum Spielen zwischendurch.

Deshalb, mach dich nicht verrückt, füttere erstmal das Gekaufte und informiere dich ganz entspannt und schau einfach, wie es mit dem Geld und den Katzen passt :)

Für den kleineren Geldbeutel würde ich die Aldi Marke Cachet Premium in den Raum werfen. Ist zwar vom Fleischanteil nicht berauschend, aber immerhin ohne Zucker und Getreide.

Wird schon alles!

Liebe Grüße aus dem Pott
 
Zuletzt bearbeitet:
rina2102

rina2102

Beiträge
6.813
Reaktionen
1.343
Zu dem Aldi cachet Premium gebe ich noch einen Tipp. Schau auf die Zusammensetzung. Hier gibt es leider Dosen, die Zucker und Getreide enthalten. Genauso beim coshida vom Lidl. Wenn mal eine Dose davon verfüttert wird, sehe ich da weiter kein Problem ( wir essen ja auch Süßigkeiten oder auch mal fast food). Auf Dauer würde ich aber Getreide und Zucker nicht im Futter haben wollen. GsD spielen meine Damen da auch mit.
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen