Neue Katze wieder abgeben?

  • Autor des Themas Elfenzauber
  • Erstellungsdatum
E

Elfenzauber

Beiträge
21
Reaktionen
2
Hallo ihr Lieben,

ich bin neu hier und brauche etwas Rat und Hilfe. Vor zwei Monate verstarb meine Katze Laila und zurück blieb die kleine Lucky. Lucky wird bald 5 und ist eine ruhige und friedliche Katze. Sie war aber
nach Laila's Tod doch etwas einsam weshalb ich ihr heute eine kleine Maus im Alter von 18 Wochen besorgt habe. Doch die Zusammenführung macht mir Sorgen. Lucky versteckt sich sechs Stunden im Kleiderschrank. Wenn sie sich kurz heraus traut, faucht die Kleine sie an und Lucky zieht sich sofort zurück. Ich hatte eigentlich gedacht, das Lucky die neue anfauchen würde doch es ist genau anders rum.

Obwohl erst ein paar Stunden vergangen sind, bin ich am zweifeln ob das mit den beiden klappen wird. Lucky muss ja auch mal etwas trinken und fressen aber sie kommt ja nicht aus dem Schrank. Bitte gebt mir ein paar Ratschläge weil so langsam überlege ich Lucky lieber alleine leben zu lassen.
 
21.10.2021
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Neue Katze wieder abgeben? . Dort wird jeder fündig!
Kirchenmaus

Kirchenmaus

Beiträge
6.184
Reaktionen
139
Oh je, das kenne ich. Wir Menschen sind da immer sehr ungeduldig und ängstlich. Ich denke, es ist zu früh zu sagen, das klappt gar nicht und bestimmt werden hier jede Menge erfahrene Leute sich noch melden mit guten Ideen.
Natürlich ist es auch immer die Frage, ob für eine ruhige Katze ein Kitten so die richtige Kombination ist, aber oftmals klappt das auch sehr gut.
 
G

Gast52809

Gast
Ich hätte auch gedacht dass Lucky faucht nicht die Kleine. vielleicht ist es nur Unsicherheit von der Kleinen. sie ist ja erst eingezogen. Versuche mit der Kleinen zu spielen z.B. Angel vielleicht kommt Lucky dann aus dem Versteck und wird neugierig.
Ich hoffe erfahrene User haben noch Tipps für dich.
 
Patentante

Patentante

Beiträge
37.984
Reaktionen
2.303
Von wo kommt die Kleine denn und wie wurde ihr Charakter beschrieben. Soweit man das überhaupt schon sagen kann. Optimal ist die Kombi natürlich nicht. Sind es Freigänger?

Aber davon abgesehen kann ich nichts erkennen was zu dem frühen Zeitpunkt schon ernsthaft Anlass zur Sorge gäbe. zumal wenn Lucky inzwischen auch schon raus kommt. Ich würde ihr heute ausnahmsweise das Futter dort hin tragen wo sie sich sicher fühlt. Ansonsten solange niemand unter sich macht oder ernsthaft Blut fließt: machen lassen.
 
bertiundsine

bertiundsine

Beiträge
7.681
Reaktionen
2.755
Hey,
Lass die beiden einfach machen. Am Anfang können Katzen sich meist nicht aufs Fell gucken.
Meine Kater haben sich am ersten Tag angeknurrt und angefaucht. Der Neue war 4 Monate alt und ziemlich garstig zum zweijährigen Berti. Zwischen den Katern stand eine Lautsprecherbox. Der eine davor, der andere dahinter und es wurde geknurrt und gefaucht was das Zeug hergab. Wir haben sie einfach machen lassen.
Am nächsten Tag hat man sich schon beschnüffelt und nach weiteren 4 Tagen lag man zusammen auf dem Sofa...
Die Dame des Hauses hat den Kleinen nur mit hochgezogenen Augenbrauen angesehen, als sie reinkam. Dann hat sie mich angeguckt und ihr Blick sagte:,,Boah, spinnst Du? Ich hasse Kinder!"
Wie gesagt es dauerte eine Woche und die Herrschaften hatten sich arrangiert...
Mit so jungen Neuzugängen klappt es eigentlich meistens relativ schnell...

Hast Du Fotos? :D
 
E

Elfenzauber

Beiträge
21
Reaktionen
2
Danke für eure Antworten. Die beiden sind Wohnungskatzen, haben aber drei große Zimmer und einen kleinen Balkon. Futter und Wasser habe ich schon in Luckys Nähe gestellt und hoffe das sie sich daran bedient. Die kleine, 'Finchen' heißt sie übrigens, ist an Katzen gewöhnt ebenso wie Lucky. Das ist leider zum ersten Mal das ich Katzen zusammen führe, da ich Laila und Lucky zusammen geholt hatte. Ich habe oft gelesen, das sich es mit der Zeit gibt und die Katzen sich vertragen. Aber eine Katze darf doch nicht länger als 24 Stunden nichts fressen oder? Lucky hat sich ganz tief hinter einem Kleiderberg vergraben. Sie lässt sich von mir streicheln, aber traut sich einfach nicht mehr heraus.

Bertiundsine, ich mache Fotos wenn sich Lucky mal heraus getraut.
 
Patentante

Patentante

Beiträge
37.984
Reaktionen
2.303
Wie lange ist es denn jetzt? Nicht mehr als 48 h sagt man. Und ich geh davon aus dass sie heute nacht die Kurve kriegt. Zu Deiner Beruhigung würde ich ihr mal im Schrank ein Leckerli anbieten. Auch wenn es das falsche Signal ist fände ich es in der Ausnahmesituation in Ordnung.
 
E

Elfenzauber

Beiträge
21
Reaktionen
2
Lucky hat heute morgen noch gefressen. Die kleine habe ich um 11 Uhr geholt und seitdem ist Lucky bis auf die kurzen Auftritte im Kleiderschrank. Ich werde heute Nacht bei Lucky vor dem Schrank schlafen und Finchen in einem anderen Zimmer separieren.
 
Patentante

Patentante

Beiträge
37.984
Reaktionen
2.303
Kannst Du Ihr Leckerli anbieten bei ihren "kurzen Auftritten"? Das hätte dann doppelten Effekt.
 
E

Elfenzauber

Beiträge
21
Reaktionen
2
Soweit kam es nicht. Lucky war höchstens eine Minute draussen und hat an der neuen geschnüffelt. Seit sie dann zum zweiten mal angefaucht wurde kam sie gar nicht mehr heraus. Ich hatte mir so sehr gewünscht das die beiden sich mögen würden.
 
bertiundsine

bertiundsine

Beiträge
7.681
Reaktionen
2.755
Ich würde der Bestandskatze nicht das Gefühl vermitteln, dass irgendwas anders ist und Mutti sie nun beschützen muss, indem sie mit im Kleiderschrank pennt. Dann fühlt sie sich bestätigt und bekommt noch mehr Angst.
 
Zuletzt bearbeitet:
E

Elfenzauber

Beiträge
21
Reaktionen
2
Soll ich die beiden also einfach machen lassen?
 
Patentante

Patentante

Beiträge
37.984
Reaktionen
2.303
Jap. Dir einen großen Beruhigungstee und die Katzen machen lassen.
Die einzige echte Vergesellschaftung meinen Lebens hatte 14 Tage lang die schlimmste Schreie zur Folge die ich je von Katzen gehört hab und definitiv nie wieder hören möchte. Meine beiden Komiker haben - sobald sie das kleine Alien gesehen haben - geschrien als würde ihn schlimmstdenkbares angetan. Nach drei Wochen waren die beiden Kater dicke Kumpels und die Katze hatte weitgehend ihre ruhe (was der plan war.
 
G

Gast29323

Gast
Soll ich die beiden also einfach machen lassen?
Zuerst mal auf jeden Fall. Es ist ja noch garnichts passiert. Das Fauchen verschreckt Lucky aber es ist absolut harmlos. Die Kleine ist verängstigt und faucht, Lucky ist verängstigt und versteckt sich, Du bist verängstigt und gibst den beiden damit das Gefühl, dass sie volle Lotte recht haben in ihrer Verunsicherung.

Am besten Du machst dir erstmal einen Beruhingstee.

Wenn es Dir hilft kannst Du heute Nacht die Tür zu machen. Den Katzen wird es nicht viel bringen, viel eher geht das Spiel morgen von vorne los.

Solange sie beide schiss voreinander haben brauchst Du auch nicht allzu viel befürchten. Problematisch ist eher wenn einer Oberwasser kriegt und meint auf KingLoui zu machen.
 
E

Elfenzauber

Beiträge
21
Reaktionen
2
Ich versuche mich zu beruhigen. Finchen schläft jetzt auf dem Kratzbaum und Lucky ist immer noch im Schrank. Habe ihr jetzt einen Wasser und Futternapf hinein gestellt. Hoffe das verwirrt sie nicht noch mehr. Habe halt wirklich keine Ahnung wie das mit Katzen aneinander gewöhnen so ist. Ich bin voll mit den Nerven fertig und musste schon weinen weil ich Lucky das zumute. Aber ich wollte sie auch nicht alleine leben lassen da sie immer mit Laila zusammen war - die ganze Zeit.
 
goya

goya

Beiträge
6.887
Reaktionen
915
Das Wichtigste ist einen Beruhigungstee zu machen.
Die beiden sind nur unsicher. Weder können sie sich nicht ausstehen, oder sonstiges.
Die Kleine ist von der Familie weg, in einem neuen Revier, bei einer großen Katze. Die Große hat ihre Partnerkatze verloren und bekommt einen fremden Zwiesel dazu.
Lass beiden erstmal die neue Situation begreifen. Morgen sieht die Welt vielleicht schon ganz anders aus
 
WinstonvonWensin

WinstonvonWensin

Beiträge
12.284
Reaktionen
1.670
Du solltest einfach nicht mehr sehen als tatsächlich passiert. Die zwei regeln das….je entspannter du bist um so einfacher gestaltet sich die Zusammenführung. Die meisten erwachsenen Katzen, vorallen wenn sie Kitten nicht kennen finden diese echt unheimlich.
Setze dich doch einfach hin und entspanne dich.

lg
Verena
 
Geek

Geek

Beiträge
3.339
Reaktionen
451
Hi,
die beiden Katzen verhalten sich komplett normal und haben halt aktuell Angst voreinander.
Du hast überhaupt keinen Grund dir Sorgen zu machen und erst recht nicht in Panik zu verfallen.

Ich kann dir leider garantieren, dass die Zusammenführung scheitert wenn du dein Verhalten nicht komplett änderst.
Deine Angst überträgt sich auf die Katzis und macht die noch narrischer.
Wenn du Lucky besonders behandelst, verhätschelst oder gar tröstest, dann erreichst du komplett das Gegenteil:
Lucky bekommt nur mit; "Dosi ist besorgt, ich hatte recht, das kleine Untier will mich fressen"

Stell dein Mindset um, damit es klappt und damit du beiden Katzen helfen kannst.
Du hast jetzt zwei Katzen und das bleibt auch so.
Kein Katze muss sich Sorgen machen, denn alles ist ganz normal.
Und da alles normal ist, braucht auch niemand Angst zu haben.
Wer Angst hat, der wird ausgelacht aber auf keinen Fall getröstet.
Wer zu dir kommt, der wird gestreichelt, wer sich verkriecht, der verkriecht sich halt.
Kein Katze hat Sonderrechte und beide haben sich friedlich zu benehmen.

Das wars schon.
Bleib ganz normal und du hilfst den Katzen beim Zusammenkommen.
 
E

Elfenzauber

Beiträge
21
Reaktionen
2
Ich habe jetzt den Fernseher eingeschaltet um mich etwas abzulenken. Finchen liegt ruhig da und spielt ein bisschen mit einem Ball. Die hat sich nicht einmal versteckt seit sie heute Vormittag angekommen ist. Lucky ist nach wie vor im Schrank. Selbst wenn ich sie rufe reagiert sie nicht. Wenn sie doch wenigstens mal etwas fressen würde wäre ich erleichtert. Der Züchter meinte das es ein paar Tage dauern würde bis die beiden sich annähern. Ich hatte mir das ganze wohl etwas anders vorgestellt.
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen