Cats at Andros e.V. - Unsere Pflegekatzen in Deutschland

  • Autor des Themas Cats at Andros
  • Erstellungsdatum
Cats at Andros

Cats at Andros

Beiträge
1.072
Reaktionen
320
Cats at Andros proudly present:

UNSERE PFLEGEKATZEN

Liebe Freunde der Androskatzen. Nach längeren Überlegungen im Verein haben wir uns entschlossen, für unsere Pflegekatzen in Deutschland ein eigenes Thema zu eröffnen. In der Fülle der Informationen im Andros-Hauptfaden drohen unsere kleinen Schützlinge ein wenig in den Hintergrund zu geraten. Gerade SIE benötigen aber unsere Aufmerksamkeit – irgendwann soll ja die Ausreise aus Griechenland in einem schönen, eigenen Zuhause enden.

Wir werden also in Zukunft hier mal kurz mal lang, aber zumindest regelmäßig alle 1 spätestens 2 Wochen über unsere aktuellen Pflegis berichten. Wir hoffen so den kleinen Rohdiamanten zu der Bühne zu verhelfen, auf der sie dann vielleicht einmal entdeckt werden können. Es wird natürlich dann, wenn sie vermittlungsfähig sind noch eigene Steckbriefe und Vermittlungsfäden geben, aber ein bisschen verlieben im Vorhinein, mitfiebern bei den Entwicklungen ist sicherlich nicht schädlich. :giggle:

Hier also nun die derzeitigen Pflegis 💗:

ROBIN:

Auch Sir Robin genannt. Unser Riesenkater , der die Sonne im Herzen trägt und nach der Augen-OP nun schmerzfrei auf seiner Pflegestelle lebt. Ein Auge musste ja hier in Deutschland komplett entfernt werden - das andere Auge ist trüb aber reizlos. Sehen kann Sir R. Nichts mehr. Das stört ihn aber überhaupt nicht. In der OP wurden auch seine schlimmsten Zähne mit entfernt...der Herr ist halt kein Jungspund mehr mit seinen geschätzt 4 Jahren. Er genießt nachdem alle Tests auf FiV, FeLV und Giardien negativ waren, sein Leben zusammen mit dem Kater der
Pflegestelle. Die vernetzte Terrasse findet der Sonnenanbeter wunderbar und würde am Liebsten immer draußen sein...an die inzwischen kühler werdenden Temperaturen muss er sich noch gewöhnen. Aber er bewegt sich sicher in seinem Reich - wenn man nicht wüsste, dass er blind ist, würde man es oft gar nicht bemerken.








KLAUSI:

Klausi lebt seit Mitte Oktober auf der gleichen Pflegestelle , die auch Robin aufgenommen hat. Zur Zeit ist er noch in Eingangsquarantäne, die bei uns alle Katzen durchlaufen müssen. In der kommenden Woche stehen die FIV und FeLV Tests an - danach sehen wir weiter. Der Giardientest in dieser Woche war bereits negativ. Bei ihm müssen wir neben der doppelten FeLV Testung auch den FIV Test als Western Blot durchführen lassen, da er im Schnelltest auf Andros FIV positiv war. Dieser positive FIV Befund zusammen mit seinem heftigen Schnupfen hatte ihm ja den Platz auf dem Ausreiseflug beschert. Der Schnupfen wird aktuell behandelt, er frisst ordentlich und sieht auch langsam nicht mehr aus, wie ein zu groß geratenes verhungerndes Kitten, sondern wie ein schlanker Kater mit ordentlichem Wummskopf.








CHIONOULA:

Die Dritte im Bunde auf dieser Pflegestelle ist die zarte Chionoula. Sie gehört zu den „Ohrenkatzen“, die unter der griechischen Sonne sehr leiden. Auch sie wurde im Schnelltest auf Andros FIV positiv getestet und darum in der nächsten Woche erneut auf FIV und FeLV gestestet. Bis dahin sitzt sie dekorativ ihre Quarantäne ab.








KITTY:

Kitty ist seit der letzten Sommerreise nach Andros auf ihrer Pflegestelle. Sie kam dort spindeldürr und mit wiederkehrenden Durchfällen an, dazu eine akut geschwollene Augenhöhle. Das Auge war bereits im Kittenalter entfernt worden. Jedoch traten im Frühjahr 21 wieder Probleme an diesem Auge auf. Bei der OP in Athen wurde ein Geschossfragment entdeckt und entfernt. Ob dieses Teil bei der 1. OP übersehen wurde, oder auf Kitty inzwischen geschossen wurde, wissen wir nicht. Diese Schwellung ging zwar hier zunächst zurück, kam dann aber leider wieder. So musste die kleine Motte erneut am bereits operierten Auge nachoperiert werden. Es waren noch Fragmente des Auges, die offenbar Probleme machten. Der Pflegestelle war bereits vorher aufgefallen, dass sie wieselflink im Raum unterwegs war und auch Spielzeuge durch die Gegend kickte, die keine Geräusche machen. Sie ist also doch nicht komplett erblindet auf dem 2. Auge – ein gewisses Restsehvermögen ist aktuell zumindest noch vorhanden. Der Durchfall ist inzwischen auch Geschichte - und so vertilgt die kleine Raupe aktuell 600 Gramm Nassfutter am Tag und bekommt so langsam eine kleine Kugel. Sie ist seit letzter Woche nun auch geimpft, alle Tests auf FIV, FeLV und Giardien waren negativ. So darf sie bald auf der Pflegestelle in der Gruppe mitlaufen. Wir sind gespannt, wie sie auf die 3 großen Kater dort reagiert.




AMY:

Amy kam zusammen mit Chionoula und Klausi Mitte Oktober von der letzten Androsreise mit nach Deutschland. Auch sie ist wie Chionoula eine „Ohrenkatze“. Die hellen Ohren sind heftig vom Krebs zerfressen. Die Parasiten jucken zusätzlich - und so sahen ihre Ohren bei der Abreise wirklich schlimm aus. Inzwischen steht sie gut im Futter, die Ohren sehen zunehmend besser aus. Auch sie sitzt zur Zeit auf der Pflegestelle ihre Quarantäne ab . Nächste Woche stehen auch hier die Tests auf FIV und FeLV an. Erst danach können wir die Reisekatzen auf den Pflegestellen auch zusammensetzen.




Die Drei Herren in Rot – FILOU, FYNN & DIOUI:

Unsere FeLVies genießen ihr Leben zu Dritt in der kleinen Familie. Das Menschenbaby wurde komplett in die Männerfreundschaft aufgenommen. Gesundheitlich sind zur Zeit alle 3 stabil – auch Filou ist nach seiner Tumorentfernung im Sommer gut zurecht. Die drei werden in dieser Familie als Dauerpflegis bleiben. Sie auseinanderzureißen würde keinem der Drei gut tun. Wir wissen, dass gerade Filous Lebenszeit durch FIP, FeLV und die Tumore sehr begrenzt ist. Daher bleiben die Drei Unzertrennlichen dort. Die Pflegestelle fällt natürlich dadurch für andere nicht FeLV Katzen aus. Sollte bei den Tests eine Katze FeLV positiv sein, ist aber immer ein Platz dort für eine Pflegekatze frei.

Filou schläft…




Filou & der kleine Prinz …






Fynn tankt noch einmal Sonne, bevor der Winter kommt…




Dioui & Fynn….




Fynn & Dioui …




So...Das war unser Startüberblick. So ausführlich werden wir in Zukunft nicht immer berichten können. Aber ein kurzes Lebenszeichen und ein Bild wird hoffentlich immer machbar sein. :)

Liebe Grüße
Euer Cats at Andros Team
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
28.10.2021
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Cats at Andros e.V. - Unsere Pflegekatzen in Deutschland . Dort wird jeder fündig!
mennemaus

mennemaus

Moderator
Beiträge
17.094
Reaktionen
5.253
Ich finde das ist eine sehr gute Idee, dass ihr für eure Pflegekatze in Deutschland einen eigenen Thread aufmacht. In dem anderen Thread werden viele Katzen vorgestellt, die entweder auf Andros bleiben oder vielleicht auch schon gezielt für jemand mitgenommen werden. So werden diese tollen Katzen, die hier in Deutschland ein endgültiges Zuhause suchen, nicht übersehen.

Ich drücke für alle Katzen, die hier vorgestellt wurden, ganz fest die Daumen, dass sie bald ihr für-immer-Zuhause finden. 🍀
 
Cats at Andros

Cats at Andros

Beiträge
1.072
Reaktionen
320
Bilderstory – Robin, Klausi & Chionoula

Eine süße Bildergeschichte von der Pflegestelle :love: :

Frühstück – Poti (Kater der PS) & Robin aka Robbie…




Danach macht sich Poti vom Acker, während Robbie ..

“Du ... Pumilus (die PS)... krieg ich jetzt meine Knabberstange?”




Das Personal fummelt die Knabberstange aus der Verpackung ...

“Ja, Ja, Ja! Ich höre es doch knistern! Her damit”




“So nicht!” Das Personal schnauft empört. Wo bleiben denn deine Manieren...!?”

“Manieren? Moment ... wie war das noch mal ...?




“Ach ja, richtig. Bitte, bitte ...”



Heute, 30.10., habe ich endlich den uralten Spielball von Puma und Poti wiedergefunden, der ganz leise rasselt, wenn er rollt. Robbie war begeistert und hat damit (und mit mir) ohne Pause 15 Minuten gespielt ... IN DER WOHNUNG! Bisher hat er noch nie drinnen gespielt. Jetzt endlich!! Er jagt den Ball so sicher, als hätte er Adleraugen. Morgen versuche ich mal, Fotos davon zu machen.


Tagsüber war er natürlich draußen.
Mittagsschlaf





Klausi und der Schneekönigin geht es gut, auch wenn es langweilig allein in ihrem jeweiligen Zimmern ist.

Klausi beim Hausschuhschnuppern ...




und dann lässt er sich mild lächelnd von mir ablichten ...




... während Chionoula eher streng in die Kamera blickt.




Ich besteche sie aber einfach mit der Stinkekrabbe.

 
Zuletzt bearbeitet:
mennemaus

mennemaus

Moderator
Beiträge
17.094
Reaktionen
5.253
Robbies Betteln sieht wirklich süß aus. Schön, dass er Spaß am Bällchen-Spiel hat. 🥰
 
Cats at Andros

Cats at Andros

Beiträge
1.072
Reaktionen
320
Bericht der Pflegestellen

Warum muss ich in die komische Kiste ? Geht es schon wieder ins Fliegsdingsbumms ? :(

Das fragten sich am Donnerstag unsere 3 Reisekatzen der letzten Androsreise. Für sie stand der große Checkup beim Tierarzt an. Blutbilder, Nachtests auf FIV, FeLV...was man halt als Katze mit hoffentlich bald Zuhause so an Daten für den Ausweis braucht.

Beim Tierarzt waren alle 3 Straßenkatzen wahre Schmuse - und Schnurrmonster...vor..bild..lich. Die Tests brauchen natürlich noch ein paar Tage. Wir bitten da um eure magischen Forumsdaumen, dass Chionoula und Klausi im Western Blot dann doch negativ sind und alle drei auch im doppelten FeLV Test weiterhin negativ bleiben.

Leider waren bei Chionoula und Amy die Kotproben dann doch positiv. So müssen die 2 weiter ihre Quarantäne bis zum Ende der Behandlung absitzen. Amy zeigte einen positiven Giardienbefund und Chionoula hatte sich für Kryptosporidien entschieden. In 2-3 Wochen geht es zum Nachtest, dann hoffen wir, dass alle Untermieter ausgezogen sind.

Der untersuchende Tierarzt ist ein Spezialist für Onkologie und Dermatologie. So lag das Hauptaugenmerk bei der Untersuchung auf unseren beiden Ohrenkatzen.

Bei beiden Katzen gab der Experte den Rat, zunächst einmal die Krusten zum Abheilen zu bringen und die leider in Griechenland zur Grundausstattung einer Katze gehörenden Ohrmilben endgültig zu besiegen. Die Ohren sehen seit ihrer Ankunft in Deutschland bei beiden Katzen schon deutlich besser aus, die Krusten werden mit den verordneten Salben sicher bald verschwinden – und wenn der Juckreiz in den Ohren weg ist, können auch die angegriffenen Stellen abheilen. Ob dann überhaupt eine Operation erforderlich ist, muss man dann sehen. Zur Zeit hält der Spezialist, der auch unseren Ohrenkrebskater Soda behandelte, das jedenfalls nicht für notwendig.

Hier ein paar Fotos der drei tapferen Kistenbesieger :cool::

KLAUSI:

Hei….Du….wollen wir heute ein wenig um die Häuser ziehen?
So nur Du und ich...Kater und PS-Dosine?
Nein ?






Ich muss noch drinnen bleiben? Aber der dicke Grieche und der dünne Kerl da draußen, die dürfen doch auch raus ….Das ist unfair… Ruft den Tierschutz…
Und wenn ich deine Füße beschmuse ? Dann vielleicht ???



Ich gucke auch gaaanz lieb…



CHIONOULA:

Hallo Du. Kommst Du jetzt endlich auch mal zu mir...



Guck mal...ich komme auch extra für dich runter….



Moooment…….3...2..1...angepeilt ...Sprung und jetzt noch die letzte Stufe runter…
Jaaa...ich bin eine höchst elegante Dame und guck mal...meine Ohren sehen auch schon vieeel besser aus.




AMY:



Sag mal….muss ich da wirklich nochmal in die Kiste ? Das ruiniert mir doch den Mittelscheitel. Und außerdem kann ich darin nichts sehen - und dabei will ich doch wissen, was da draußen passiert. Ich sehe doch soooo gerne aus dem Fenster. Maaaauuuuu….
Und wenn ich gaaanz lieb gucke...schau mal ich bin doch eigentlich ein kleines weißes Kaninchen….muss ich wirklich ??






Und hier noch die „Altpflegis“ :love: :

ROBIN:

Sir Robin hat in den letzten Tagen die warmen Sonnenstrahlen auf der Terrasse genossen.
Da wird aufmerksam von einem erhöhten Platz gelauscht, was sich in der Umgebung so tut...So viele Eindrücke.








Aber die fallenden Blätter und der kühle Wind – schockierender Weise auch noch mit REGEN...da hilft doch nur noch eine sichere Höhle suchen und abtauchen…





KITTY:

Unser keines rot-weißes Tobewuselchen sitzt die letzten Tage in Einzelhaft ab. Die Giardien sind Geschichte, die Impfungen abgeschlossen und so kann sie vermutlich ab dem Wochenende die Kater der Pflegestelle heimsuchen. Die Herren riechen und hören zwar eindeutig, dass da was hinter der Tür tobt und rennt….aber was da für ein Wusel auf sie zukommt, wissen sie noch nicht. Beim nächsten Pflegibericht werden wir sehen, was die 4 er Bande so zusammen anstellt.

Ein typisches Kitty Bild.
Schmusen oder Spielen ? Oder Knabbern ? Oder Schmusen ? Oder Spielen ? …..




Soweit für diese Woche. Bleibt uns gewogen und bis zum nächsten Bericht aus den Pflegizimmern :giggle:.


Euer Cats at Andros Team
 
Cats at Andros

Cats at Andros

Beiträge
1.072
Reaktionen
320
Neues aus unseren Pflegestellen

Eeeendlich…….


So könnte man die letzten 2 Wochen für 2 unserer Pflegis zusammenfassen. :giggle:


KITTY:

Hallo ihr da, ich bins, die Kitty. Eeeendlich ging nun die große Tür zum Rest der Wohnung auf und ich durfte meinem Pflegepapa überall in der Wohnung hinfolgen. Das war sooooo schön.

Und wisst ihr was – zuerst dachte ich diese Schlaftabletten (Übersetzung der Redaktion: Die anderen Kater der PS) wären vöööölllig überflüssig. Belegen das Zweibein einfach mit Beschlag und so richtig wild toben wollen die auch nicht...echt mal...und ich Jungspund will doch toben...rennen….die Bude rocken.

Aber dann habe ich gemerkt, dass die 3 Musketiere doch ganz nett sind...und gemeinsam futtern macht einfach viel mehr Spaß als einsam...aber jetzt ist erstmal genug...ich höre da hinten einen Ball fallen...bin dann mal weg. „Tschüühüüüüß“.




Ein Bild für die Götter: Mini-Kitty zwischen Kater Unfug und Kater Chaos...




AMY:

Bin ich nicht eine Schönheit - und schaut mal, die Ohren werden langsam wieder Rosa, jucken nicht mehr und der Restschorf ist sicher auch bald weg.

Mein Pflegedosi schmiert mir dafür jeden Tag so ein komisches fettiges Zeugs auf meine Lauscher...echt blöd und nicht abzuputzen...aber danach jucken die Ohren nicht mehr ….scheint also Sinn zu machen. Also lass ich es halt doch lieber über mich ergehen.

Mein „Fellltest“ soll übrigens negativ sein. Was auch immer das ist – jedenfalls hat mich Pflegedosi danach ganz dolle geknuddelt, scheint wohl wichtig gewesen zu sein.

Bis der Nachtest der Giardien da ist sitze ich aber noch alleine hier und lasse mich bespaßen.. Bis bald eure Amy.

Anmerkung des Übersetzers: Der „Felltest“ ist der sehnsüchtig erwartete FeLV Test, den Amy im PCR und Elisa wie erwartet negativ bestanden hat.






ROBIN, KLAUSI & CHIONOULA:

Sir Robin ist so langsam in den „Winterchillmodus“ übergegangen. Jede Höhle, jedes warme schöne Plätzchen will ausführlich getestet und ausprobiert werden. Gemeinsam mit dem Kater der Pflegemamma setzt man so dem stürmisch- ungemütlichen Wetter draußen ein entspanntes Drinnen entgegen. Ja, so gestandene Katerpersönlichkeiten wissen ein ruhiges wohltemperiertes Haus zu schätzen. Aber es zieht ein Sturm auf….






Klausi... Eine Tür öffnet sich eeeeeendlich und dahinter sitzen 4 kg geballte Lebensfreude bereit, die Welt zu erobern.
Sein Giardientest war ebenso negativ wie sein doppelter FeLV Test. FIV ist nun bestätigt, aber das stört den stürmischen Jungspund (und uns) nicht. Noch sitzt er hinter der Gittertür, aber bald wird er zur Seniorentruppe stoßen. Wir sind gespannt, wie sich die 3 Männer zusammenfinden werden. Sir Robin hat zumindest schon einmal klar gemacht, dass er der Chef ist….Fauuuuch…






Chionoula ist ebenso wie Klausi nun gesichert positiv auf FIV getestet und doppelt negativ auf FeLV. Einer Zusammenführung steht zur Zeit nur noch der letzte negative Kottest gegenüber. Solange darf sie als Einzelprinzessin weiter über ihr Reich herrschen. Hier erwarten wir Ende der Woche, sofern die Labore schnell arbeiten, die endgültigen Ergebnisse. Ihre Ohren sehen auch bereits deutlich besser aus. Auch bei ihr sieht man den Erfolg des täglichen Eincremens ( das Madamme zunächst auch nicht so lustig fand...aber mit Leckerlies geht auch das ). Die Ohren sehen schon deutlich besser aus und die Ohrmilben sind ausgezogen.






Von den 3 Felvies Filou, Fynn & Dioui gibt es (zum Glück) nichts Neues zu berichten. Es ist Alltag eingekehrt in der jungen Familie, den die drei Freunde glücklich teilen. 🥰


Filou & Fynn:




Dioui & der kleine Prinz:




Dioui, Fynn & der kleine Prinz:




Soweit für diese Woche. Bis zum nächsten Bericht aus den Pflegestellen. 🍀

Euer Cats at Andros Team
 
Cats at Andros

Cats at Andros

Beiträge
1.072
Reaktionen
320
Bilder aus den Pflegestellen

Einfach mal nur Bilder unserer Andros-Pflegekatzen, ohne große Worte…. :love:

KITTY chillt …




AMY auf Erkundungstour…






CHIONOULA s tolle Augen …




KLAUSI erobert die Welt ….




ROBIN beobachtet ….






FILOU, FYNN & DIOUI:


Filou & der kleine Prinz…




Dioui & der kleine Prinz…




Fynn…

 
Cats at Andros

Cats at Andros

Beiträge
1.072
Reaktionen
320
Bericht aus den Pflegestellen in Deutschland

Advent, Advent….ein Kater rennt….

Liebe Freunde der Androskatzen. Der Advent ist für uns alle eine arbeitsreiche Zeit. Daher gibt es heute nur von einigen unserer Pflegekatzen ein kleines „Special“. Allen Samtpfoten geht es gut und sie gewöhnen sich immer mehr an das Leben in Sicherheit und mit stets gut gefüllten Näpfen. :D

Heute lassen wir unsere Pflegestelle einmal von Klausi und seinen ersten Begegnungen mit Poti und Sir Robin erzählen.

Im Pumilus Land (Pflegestelle) war ja nach dem ersten stürmischen Versuch des Jungspunds Klausi eine stabile Gittertür eingezogen, die nun regelmäßig von allen Seiten zu einer Abschätzung der Lage auf der anderen Seite genutzt wurde. Nun erreichte uns dieser Bericht:

„Heute durfte Klausi mal raus aus seinem Bereich, während ich Robbie mit einer Knabberstange in die Küche verbannt hatte. Er benahm sich vorbildlich. Poti kam neugierig angedackelt und begrüßte ihn einfach, sozial wie er nun mal ist und Klausi guckte leicht verwirrt. Die Ohrfeige hat Poti wohl zum Glück schon vergessen und nicht abgespeichert.

Klausi war dann schon etwas aufgeregt, aber kein Jaulen, Knurren oder sonstwas. Zur Nervenberuhigung gab es für Poti und Klausi dann eine kleine Leckerlirunde und beide fraßen friedlich zusammen. Puh! Dann wurde Klausi das Ganze wohl etwas unheimlich, denn Robbie quietschte nun empört in der Küche. Klausi ging dann von allein zurück in seinen Bereich und ich nutzte die Gelegenheit und schloss die Gittertür wieder.

Seit ca. 2 Tagen faucht Robbie nun auch nicht mehr an der Gittertür und ich denke, in den nächsten Tagen werde ich dann mal umgekehrt Poti in die Küche verbannen und eine neue Begegnung von Robbie und Klausi wagen.“


Wir finden, das hört sich schonmal sehr positiv an und bauen darauf, dass der Jungspund an seiner Futterstelle bereits gut sozialisiert wurde und bald in typischer Androskatzenart ein friedliches Zusammenleben dem Stress vorzieht.


Robin & Klausi an der Gittertür….




Blindchen Robin erobert die Arbeitsplatte….










Kitty:

Unsere kleine Piratenbraut wird auch langsam etwas ruhiger. Das kleine Hibbelchen ist zwar immer noch sehr stürmisch unterwegs, aber wir haben hier ein Beweisfoto, dass es auch bereits zu ersten Annäherungsversuchen mit Aussicht auf mehr kommt.
Zur Erklärung….das Foto war für den Knutscher zu langsam……




Kitty & Kater Chaos…




Amy:

Wir konnten sie leider nicht zu mehr, als einem müden Blick aus den Tiefen des Bettes der Pflegestelle bewegen….pssst….nicht stören….






Chionoula:

Sitzt zur Zeit noch in ihrem Einzelzimmer. Sie hatte ja Kryptosporidien und wir warten auch lieber, bis Sir Robin und Poti den stürmischen Klausi verdaut haben…
Sie genießt den Blick vom Kratzbaum in den Garten und die Zuwendung ihrer Pflegestelle.




Die drei Felvies – Filou, Fynn & Dioui:

Sind einfaach nur Zucker. Sie genießen das Leben in ihrer kleinen Familie. Sind die besten Wächter für die kleine Nacktnase und einfach nur ...Haaach….


Die 3 Freunde beim Futtern...




Fynn & Dioui...




Fynn & Filou...




Dioui & der kleine Prinz ...




Das war es für diese Woche aus unseren Pflegestellen.
Genießt die Zeit vor Weihnachten mit euren Fellnasen und bleibt uns gewogen. 🎄

Euer Cats at Andros Team
 
Cats at Andros

Cats at Andros

Beiträge
1.072
Reaktionen
320
Neues von den Andros-Pflegestellen in Deutschland


Es gibt einige Neuigkeiten von unseren Pflegekatzen zu berichten. Hier nun ein aktueller Überblick. Seid gespannt. :)

AMY:

Unsere kleine süße Dame „Amy“ war ziemlich lange nicht mehr Thema in unseren Berichten über die Androskatzen. Das hatte einen Grund. Einen guten Grund. Sie war nämlich fit wie ein Turnschuh und so hieß es immer...“Machen wir später, liegt ja nix an...“. Jetzt ist später.

Amy lebt nun schon seit einiger Zeit auf unserer Pflegestelle im hohen Norden. Die Einführung in die Gruppe war denkbar einfach...man sprach überwiegend die gleiche Sprache und die deutsche Tigerdame hatte in dem Jahr auch bereits gut die Sprache der zwei Jungspunde erlernt.
Na.. Erratet ihr, wo Amy gelandet ist?

Bei Amira und Silas ("Klick" Vermittlungsprofil Amira & Silas) , die nun Anna und Silas heißen und die mit der Ataxiekatze Winnie ihr Reich mit Freigehege teilen. Eine Griechisch-Deutsche WG.

Amy stellt sich als eine Allrounderkatze da. Sie zieht sich zurück und beobachtet die Lage, bis sie weiß, was vor sich geht und passt sich dann dem an, was in der Gruppe gerade angesagt ist.

Gleichzeitig ist sie aber so souverän, dass sie sich nicht die Butter vom Brot nehmen lässt. Eine echte Universalkatze, die auch in einer nicht ganz harmonischen Gruppe zurechtkommen würde. Sie ist inzwischen geimpft und somit vermittlungsfertig.

Ihre Ohren zeigen noch Reste der Zeit unter südlicher Sonne. Die Nachkontrolle beim Arzt ergab aber vorerst keinen Handlungsbedarf, wir versuchen konservativ die gereizten Stellen zum Abheilen zu bringen.

Die Pflegestelle hat eine vernetzte große Terrasse. Amy zeigt sich deutlich interessiert am Draußen, sie genießt die Zeit auf der Terrasse sichtlich. Wir vermuten, dass für sie auch ein Freigängerplatz in geeigneter Lage eine gute Option wäre. Gleichzeitig ist sie dem Menschen sehr zugewandt und liebt es im Bett zu schlafen.

Wenn Amy sich weiter so toll macht, werden wir demnächst die Vermittlungsanzeige für sie erstellen.





KITTY:

Unser kleiner Rotschopf „Kitty“ ist in den letzten Wochen auf eine andere Pflegestelle gezogen. Leider eskalierte die Situation mit den vorhandenen Katern, so dass wir es im Sinne der Kater und der kleinen Dame für besser hielten, sie zu trennen.

Kitty musste eine Weile warten, bis wir für einen anderen Pflegekater, Klausi, eine neue Pflegestelle gefunden hatten. Kitty lebt nun nach dem Auszug von Klausi zusammen mit Dauerpflegi Chio, einem inzwischen 19 Jahre alten Orikater und dem blinden Androskater Robin auf unserer Pflegestelle.

Kitty hat dort eine halbe Wohnung für sich alleine. Die kleine Dame liebt nämlich den Menschen inzwischen so sehr, dass sie ihn möglichst nicht mit irgendeiner anderen Katze teilen möchte. Zum Menschen ist sie entspannt, fröhlich und aufmerksam. Sie braucht Grenzen, aber sie akzeptiert diese auch sofort.

Die anderen Katzen werden bestenfalls an der Gittertür ignoriert meistens aber versucht die etwas mehr als 2 kg Katze die Riesen auf der anderen Seite jaulmiauend in die Flucht zu schlagen. Die Reaktion der Katzen reicht von einem irritierten „Häh“ bei dem alten Orikater über eine fauchende Antwort der Schneeprinzessin Chio bis hin zu einem „Aussitzen“ des souveränen aber blinden Robins.

Kitty wäre ohne die 3 „Störenfriede“ nur alleine mit ihrem Menschen deutlich glücklicher.
Eine Vermittlungsanzeige ist in Vorbereitung.





KLAUSI & EDDIE:

„Klausi“ konnte auf der Pflegestelle so toll hochgepäppelt werden, dass aus dem dürren Klappergestell ein stattlicher Kater wurde. Er ist inzwischen geimpft und sein Blutbild sieht für einen FIV Kater mit Schnupfenschüben sehr gut aus.

So stellte sich die Frage, was tun mit dem Jungspund, der so gar nicht zu der Truppe auf der Pflegestelle passte. Robin konnte die Spielangebote des Jungspunds nicht sehen und so war die Beziehung irgendwo zwischen Frust und Angriff. Der alte Orikater saß das Ganze aus, man fraß aus einem Napf...aber spielen mit dem Jungspund ging nun so gar nicht….Eine spielerische Attacke des 4 kg Katers und der 2 kg leichte Ori lag verdutzt auf der Seite.

Nicht bösartig...aber einfach nur ...nicht passend. Chio und Klausi waren sich schnell einig, dass man sich gar nicht mochte. So saß Klausi ,bis auf gelegentliche Ausflüge in das Reich der anderen Katzen, seine Zeit alleine ab. Und wartete...

Kurz nach dem Jahreswechsel fand unsere Vereinsvorsitzende Latifa auf dem Heimweg einen schwarzen Kater, der orientierungslos, panisch und hungrig aussah. Er schrie lauthals und schien nicht zu wissen, wo er war. Es war lausekalt, der Kater eindeutig jung, sehr verwirrt und in der Gegend nicht bekannt. So gewann er erstmal einen warmen Platz im Badezimmer.

Der obligatorische Besuch beim Tierarzt ergab, dass er nicht gechipt, aber kastriert ist. Geschätzt wird er auf ca. 1-2 Jahre. Er wurde ordnungsgemäß allen zuständigen Stellen gemeldet, in verschiedenen Portalen zur Suche ausgeschrieben und dann unserem Verein bis zur Vermittlung übereignet, alles unter Vorbehalt des sechsmonatigen Zeitraums, in denen sich die Besitzer melden können.

So bezog er als „Ed-Mauro“ (Rufname „Eddie“) eine Pflegestelle in der Nähe. Da saßen nun ein einsamer schwarzer Kater aus Sachsen und ein weiß-getigerter Grieche und langweilten sich jeweils auf ihren Pflegestellen. Nachdem Eddie negativ auf Giardien, FIV und FeLV getestet sowie geimpft wurde, zog sehr zur Freude von Eddie unser Androskater Klausi nach Sachsen und rockt mit ihm jetzt die Bude.

Die 2 haben sich zu einem dynamischen Duo entwickelt. Klausi hat endlich einen Raufkumpel, der mit seinem Tempo mithalten kann und Eddie erlebt wie schön das Leben zu zweit ist.

Die beiden werden noch eine Zeit beobachtet und bekommen dann beizeiten auch ihre Vermittlungsanzeige.

Klausi...




Eddie...





YUNA & PANDA (ehemals „Pooja“):

Diese beiden Damen „Yuna“ und „Panda“ (ehemals „Pooja“) stammen noch aus der ersten Zeit der Androskatzen.

Unsere Vereinsgründerin Marie vermittelte die beiden als Jungspunde an eine Berliner Tierfreundin. Diese verstarb leider überraschend im Februar und so traten die Angehörigen an uns heran, ob wir die beiden wieder aufnehmen würden.

Natürlich , denn das ist Teil unserer Arbeit. Wir bleiben für „unsere“ Katzen verantwortlich. Immer.

Yuna und Panda sind nun auf einer Pflegestelle angekommen und zunächst noch ordentlich durch den Wind. Es war etwas viel für die zwei Schönheiten. Besonders Panda hat mit der Veränderung heftig zu kämpfen. Yuna taute nach einigen Tagen aber bereits auf und wird ihrer Freundin zeigen, dass der Mensch zwar neu...aber nicht schlimm ist.

Die beiden Ladies wurden im Herbst 2017 geboren. Auch sie suchen ein neues Zuhause, in dem sie wieder mit ihren Menschen zusammenleben können. Sie hatten 4 Jahre ein liebevolles Heim in einer großen Wohnung mit vernetztem Balkon.

Für Yuna und Panda gibt es auch schon ein neues Vermittlungsprofil auf unserer Andros-Homepage:

YUNA & PANDA Freundliches Duo sucht Anschluss - Cats at Andros e.V.



Yuna...




Panda (ehemals „Pooja“)...




Panda & Yuna....




Wie ihr sehen könnt, haben wir einen bunten Korb wunderbarer Katzenpersönlichkeiten, die in der nächsten Zeit ihre Zuhause suchen. Helft uns, diesen wunderbaren Katzen zu IHREN Menschen zu verhelfen. :love:
 
mennemaus

mennemaus

Moderator
Beiträge
17.094
Reaktionen
5.253
Diese beiden Damen „Yuna“ und „Panda“ (ehemals „Pooja“) stammen noch aus der ersten Zeit der Androskatzen.

Unsere Vereinsgründerin Marie vermittelte die beiden als Jungspunde an eine Berliner Tierfreundin. Diese verstarb leider überraschend im Februar und so traten die Angehörigen an uns heran, ob wir die beiden wieder aufnehmen würden.

Natürlich , denn das ist Teil unserer Arbeit. Wir bleiben für „unsere“ Katzen verantwortlich. Immer
Das ist ja traurig, dass die Besitzerin von Yuna und Panda überraschend verstorben ist. Toll, dass ihr euch auch nach Jahren noch darum kümmert, dass eure Vermittlungskatzen nach einem Todesfall wieder in ein schönes Zuhause vermittelt werden. Ich drücke den beiden die Daumen, dass sie wieder ganz liebe Interessenten finden. Den anderen Katzen drücke ich natürlich auch die Daumen für ein schönes, dauerhaftes Zuhause.
 
Cats at Andros

Cats at Andros

Beiträge
1.072
Reaktionen
320
Pflegekatze Kitty in der Vermittlung

Unsere hyperaktive Teenie-Pflegekatze KITTY (*06/2020) ist nun auch in der Vermittlung und sucht ihr Zuhause. :)




Ihr Vermittlungsprofil im Forum:

Kitty (*06/2020) - hyperaktiver Teenie sucht selbstsichere Familie - Vermittlung deutschlandweit (PS Berlin)


Kittys Vermittlungsprofil auf der Andros-Homepage:

Hier geht’s zur Vermittlungsseite von Kitty, die auch per WhatsApp, Facebook, E-Mail usw. geteilt werden kann: Kitty – hyperaktiver Teenie sucht selbstsichere Familie.


Vermittlungsprofil als Aushang

Wer mag, kann sich das unten eingefügte Informationsblatt herunterladen, ausdrucken und vielleicht am Arbeitsplatz, in Schulen, Universitäten, Supermärkten, Tierarztpraxen, Fressnapf & Co aushängen lassen. Außerdem kann damit gerne zusätzlich in der Familie, bei Freunden oder im Bekanntenkreis geworben werden.

Vielen Dank vorab!

 
Zuletzt bearbeitet:
Cats at Andros

Cats at Andros

Beiträge
1.072
Reaktionen
320
Pflegekatzen Yuna & Panda in der Vermittlung


Unser freundliches Mädels-Duo YUNA & PANDA (ca.*12/2017) ist nun auch in der Vermittlung und sucht sein Zuhause. :)




Ihr Vermittlungsprofil im Forum:

Yuna & Panda (ca. *12/2017) – Freundliches Duo sucht Anschluss (PS Berlin)


Das Vermittlungsprofil von Yuna & Panda auf der Andros-Homepage:

Hier geht’s zur Vermittlungsseite von Yuna & Panda die auch per WhatsApp, Facebook, E-Mail usw. geteilt werden kann: YUNA & PANDA - Freundliches Duo sucht Anschluss.


Vermittlungshilfe als Aushang

Falls Sie Yuna und Panda nicht adoptieren können, aber uns unterstützen möchten, dürfen Sie das nachfolgende Informationsblatt gern herunterladen, ausdrucken und vielleicht am Arbeitsplatz, in Schulen, Universitäten, Supermärkten, Tierarztpraxen, Fressnapf & Co aushängen lassen. Außerdem kann damit gerne zusätzlich in der Familie, bei Freunden oder im Bekanntenkreis geworben werden.

 
Cats at Andros

Cats at Andros

Beiträge
1.072
Reaktionen
320
Vermittlungshilfe für Olga & Viktor

Wir leisten Vermittlungshilfe für OLGA & VIKTOR (w/m; ca. *11/2020). Die zwei Rotlinge suchen gemeinsam ein Zuhause. :)

Hier geht’s zu ihrem Vermittlungsthread im Forum:

OLGA & VIKTOR (w/m; ca. *11/2020) - Zwei Rotlinge suchen gemeinsam - Vermittlung deutschlandweit (PS Hamburg)


Vermittlungsseite von Olga & Viktor auf der Andros-Homepage:

Hier geht’s zur Vermittlungsseite von Olga & Viktor, die auch per WhatsApp, Facebook, E-Mail usw. geteilt werden kann: OLGA & VIKTOR - suchen gemeinsam ein Zuhause.


Vermittlungshilfe als Aushang

Falls Sie Olga und Viktor nicht adoptieren können, aber uns unterstützen möchten, dürfen Sie das nachfolgende Informationsblatt gern herunterladen, ausdrucken und vielleicht am Arbeitsplatz, in Schulen, Universitäten, Supermärkten, Tierarztpraxen, Fressnapf & Co aushängen lassen. Außerdem kann damit gerne zusätzlich in der Familie, bei Freunden oder im Bekanntenkreis geworben werden.

 
Cats at Andros

Cats at Andros

Beiträge
1.072
Reaktionen
320
Vermittlungshilfe: OLGA & VIKTOR (w, m; *ca. 11/2020) – Zwei Rotlinge suchen gemeinsam – (PS Hamburg):

OLGA & VIKTOR (w,m ; *ca. 11/2020) - Zwei Rotlinge suchen gemeinsam) - (PS Hamburg)


Vermittlungshilfe: TIM & STRUPPI (m; *ca. 04/2021) – Aus den Fluten gerettet – (PS Dortmund):

TIM & STRUPPI (m; *ca. 04/2021) - Aus den Fluten gerettet - (PS Dortmund)


Alle Vermittlungsprofile im Überblick findet ihr auch auf unserer Andros-Homepage zum Teilen (Dafür einfach den entsprechenden Button nutzen) :giggle::

https://www.cats-at-andros.de/status/zu-vermitteln/
 
Cats at Andros

Cats at Andros

Beiträge
1.072
Reaktionen
320
Unsere Pflegekatzen und Vermittlungshilfekatzen suchen ihr Zuhause – Vermittlungsthreads im „Roten Forum“

Unsere Andros-Pflegekatzen und Katzen, für welche wir Vermittlungshilfe leisten, suchen IHR Zuhause. :)
Alle Katzen werden deutschlandweit vermittelt.

Hier findet ihr alle aktuellen Vermittlungsthreads aus dem „Roten Forum“ im Überblick. Den neusten Beitrag findet ihr immer am Ende des Vermittlungsthreads :love: :


KITTY (w, *06/2020) - Hyperaktiver Teenie sucht selbstsichere Familie – (PS Berlin):

KITTY (w, * 06/2020) - Hyperaktiver Teenie sucht selbstsichere Familie - (PS Berlin)


YUNA & PANDA (w, *ca. 12/2017) – Freundliches Duo sucht Anschluss - (PS Berlin):

YUNA & PANDA (w, *ca. 12/2017) - Freundliches Duo sucht Anschluss - (PS Berlin)


Vermittlungshilfe: OLGA & VIKTOR (w, m; *ca. 11/2020) – Zwei Rotlinge suchen gemeinsam – (PS Hamburg):

OLGA & VIKTOR (w,m ; *ca. 11/2020) - Zwei Rotlinge suchen gemeinsam) - (PS Hamburg)


Vermittlungshilfe: TIM & STRUPPI (m; *ca. 04/2021) – Aus den Fluten gerettet – (PS Dortmund):

TIM & STRUPPI (m; *ca. 04/2021) - Aus den Fluten gerettet - (PS Dortmund)


Alle Vermittlungsprofile im Überblick findet ihr auch auf unserer Andros-Homepage zum Teilen (Dafür einfach den entsprechenden Button nutzen) :giggle::

https://www.cats-at-andros.de/status/zu-vermitteln/
 
Cats at Andros

Cats at Andros

Beiträge
1.072
Reaktionen
320
Unsere Pflegekatzen und Vermittlungshilfekatzen suchen ihr Zuhause – Vermittlungsthreads im „Roten Forum“

Unsere Andros-Pflegekatzen und Katzen, für welche wir Vermittlungshilfe leisten, suchen IHR Zuhause. :)
Alle Katzen werden deutschlandweit vermittelt.

Hier findet ihr alle aktuellen Vermittlungsthreads aus dem „Roten Forum“ im Überblick. Den neusten Beitrag findet ihr immer am Ende des Vermittlungsthreads :love: :


KITTY (w, *06/2020) - Hyperaktiver Teenie sucht selbstsichere Familie – (PS Berlin):

KITTY (w, * 06/2020) - Hyperaktiver Teenie sucht selbstsichere Familie - (PS Berlin)


YUNA & PANDA (w, *ca. 12/2017) – Freundliches Duo sucht Anschluss - (PS Berlin):

YUNA & PANDA (w, *ca. 12/2017) - Freundliches Duo sucht Anschluss - (PS Berlin)


Vermittlungshilfe: CHICO (m, *2016) - Ein lieber Rotschopf sucht sein Glück - (Berlin):

Vermittlungshilfe: CHICO (m, *2016) - Ein lieber Rotschopf sucht sein Glück - (Berlin)


Vermittlungshilfe: OLGA & VIKTOR (w, m; *ca. 11/2020) – Zwei Rotlinge suchen gemeinsam – (PS Hamburg):


OLGA & VIKTOR (w,m ; *ca. 11/2020) - Zwei Rotlinge suchen gemeinsam) - (PS Hamburg)


Vermittlungshilfe: TIM & STRUPPI (m; *ca. 04/2021) – Aus den Fluten gerettet – (PS Dortmund):

TIM & STRUPPI (m; *ca. 04/2021) - Aus den Fluten gerettet - (PS Dortmund)


Alle Vermittlungsprofile im Überblick findet ihr auch auf unserer Andros-Homepage zum Teilen (Dafür einfach den entsprechenden Button nutzen) :giggle::

https://www.cats-at-andros.de/status/zu-vermitteln/
 
Cats at Andros

Cats at Andros

Beiträge
1.072
Reaktionen
320
Von einem Philosophen, zwei Versagern und vielen Genießern….

Lange habt ihr kein Pflegiupdate mehr von uns bekommen. Viel hat sich in der Zwischenzeit getan. Und jedesmal, wenn wir dann dachten „JETZT können wir es reinsetzen, kam etwas dazwischen und wir sagten …. warten wir halt noch ab.“

Aber jetzt…..

Zunächst zu den Genießern:

Amy
Amy hat sich auf ihrer Pflegestelle super eingelebt und genießt das Freigehege, die Lauf- und Raufspiele mit ihren kätzischen Kumpeln auf der Pflegestelle und die Schmuseeinheiten mit ihrer Dosine auf Zeit. Sie wartet dort auf IHR Zuhause. Die Vermittlungsanzeige für unsere kleine Allrounderkatze ist fertig und bereits in den Foren und auf unserer Homepage eingestellt - wer also mal gucken gehen mag. Verlieben und Weitersagen ausdrücklich erwünscht.



Kitty
Kitty ist nun auf einer Pflegestelle als Einzelkatze und blüht regelrecht auf. Seit sie nicht mehr immer lauschen muss, ob irgendwo eine andere Katze ist, ist sie sehr viel entspannter. Sie genießt die Frischluft an ihrem gesicherten Fenster, das Kuscheln und Toben mit dem Pflegevati und das nächtliche Schlafen auf dem Bett. Die kleine Maus hat nun eine Reservierung. Zwei ganz liebe Menschen haben sich in den kleinen Kasperkopp verliebt. Wenn alles gut geht wird sie, sobald der Balkon absolut kittyfest ist, umziehen.



Die drei roten Brüder
Filou, der kleine Kerl mit den sieben Leben, tapst immer noch fröhlich den Tag genießend mit seinen beiden Fellbrüdern und dem kleinen Menschenbruder durch die Wohnung unserer Vereinsvorsitzenden. Auch Dioui und Fynn geht es super. Wir freuen uns über die gute Zeit, die diese drei Rotlinge verleben.






Die sächsisch-griechische WG
Unsere beiden Kater Ed Mauro und Klausi haben noch einmal die Pflegestelle gewechselt. Nötig wurde dies, da bei Klausi eine umfangreiche Zahn-OP bei einem Spezialisten erforderlich wurde. Dieser konnte zeitnah nur in Berlin gefunden werden. Und so zog Klausi wieder zu seiner ersten Pflegestelle zurück und nahm natürlich seinen Kumpel Eddie mit. Eddie entschied sich für vorsichtiges Abwarten. Poti war sein erster Kontakt zu einem älteren Orientalen, der ihn offenbar so sehr beeindruckte, dass er sich im Schleichgang vor dem 2-kg-Leichtgewicht wieder in Sicherheit brachte. Auf Potis Stirn erschienen eindeutige Fragezeichen „Watt hat der Jung´ denn nur?“ Inzwischen ist das aber kein Problem mehr. Auch die übrigen Katzen werden vorsichtig abgecheckt und Eddies Motto ist zur Zeit „nur keinen Stress“. Das Gehege erkundet er aber auch inzwischen gerne - das wird schon.
Klausi kam….schnüffelte….und machte eindeutig einen Haken hinter die Sache: „Kenn ich, weiß ich - wo ist das Futter?“ Er ist topfit und möchte am liebsten immer draußen im Gehege sein. Die Reaktion der Stammbesetzung kann man bisher mit einem „Ist heiß, mach´ nicht so einen Aufstand!“ zusammenfassen. Wir sind gespannt, wie sich das Zusammenleben auf der PS nun weiterentwickelt.






Sokrates
Über unseren philosophischen Reisekater von Ostern habt ihr ja bereits von @Miriquidius gelesen, daher hier nur kurz: Er ist inzwischen auf der PS gut angekommen. Er hatte - wie bereits berichtet - leider einige Arzttermine und musste der Zahnfee auch einen Zahn opfern. Sein Reisegenosse Dimitri musste ja leider wenige Wochen nach seiner Ankunft erlöst werden. So gibt Philosoph Sokrates den Hahn im Dosinenkorb. Ihm scheint es nicht sooo schlecht zu gefallen.




Und nun die Versager…

Tja, was sollen wir sagen…. Wir haben einen Pflegestellenversager, oder besser gesagt, zwei in unseren Reihen.
Yuna und Panda haben ihre Pflegeeltern in wenigen Tagen komplett um die kleinen Pfoten gewickelt. Und so konnten wir gestern schon froh verkünden, dass sie nun IHR Zuhause gefunden haben. Sie werden bei den Eltern unserer leider viel zu früh verstorbenen Vereinsgründerin Marie leben, die die beiden noch als Kitten bei ihrer Tochter erlebten. So schließt sich der Kreis für diese beiden besonderen Katzen. Wir wünschen ihnen noch viele sorglose und wunderschöne Jahre mit ihrer Familie.






Das war unser Update der Pflegekatzen. Da so viel in der letzten Zeit angefallen war, ist es etwas länger ausgefallen. Wir werden in Zukunft versuchen, euch zumindest regelmäßiger mit einem Bild oder einem kleinen Bericht auf dem Laufenden zu halten. Unsere Pflegis sind ja auch ein nicht unerheblicher Teil unserer Vereinsarbeit, der bisher leider oft den Notfellen und Kastraberichten zum Opfer fiel. Wir bemühen uns, da jetzt etwas häufiger zu berichten.

Liebe Grüße
Eure Androsianer
 
Cats at Andros

Cats at Andros

Beiträge
1.072
Reaktionen
320
Pflegekatze AMY in der Vermittlung

Wie ihr vielleicht schon in unserem großen „Pflegis-Bericht“ gelesen habt, ist unsere aktive „Allrounderkatze“ AMY (ca.*01/2016) nun auch in der Vermittlung und sucht ihr Zuhause in einer Katzengruppe. :)





Ihr Vermittlungsprofil hier im Forum:

AMY (w, *ca. 01/2016) - Aktive Allrounderkatze sucht Katzengruppe - Vermittlung deutschlandweit (PS Lübeck)


Das Vermittlungsprofil von Amy auf der Andros-Homepage:

Hier geht’s zur Vermittlungsseite von Amy, die auch per WhatsApp, Facebook, E-Mail usw. geteilt werden kann: AMY - Allrounderkatze sucht aktive Katzengruppe.


Vermittlungshilfe als Aushang

Falls Sie Amy nicht adoptieren können, aber uns unterstützen möchten, dürfen Sie das nachfolgende Informationsblatt gern herunterladen, ausdrucken und vielleicht am Arbeitsplatz, in Schulen, Universitäten, Supermärkten, Tierarztpraxen, Fressnapf & Co aushängen lassen. Außerdem kann damit gerne zusätzlich in der Familie, bei Freunden oder im Bekanntenkreis geworben werden.

 
Cats at Andros

Cats at Andros

Beiträge
1.072
Reaktionen
320
Last, but not Least - Pflegekatzen TIM & STRUPPI suchen ihr Zuhause (Vermittlungshilfe)

Unsere zwei absolut sozialen Herzbuben TIM & STRUPPI (ca.*04/2021) suchen noch immer IHR Zuhause.

Wo dürfen die beiden endlich ankommen? :love:





Ihr Vermittlungsprofil hier im Forum:

Tim & Struppi (m, *ca. 04/2021) - "Aus den Fluten gerettet" PS PLZ 44... Dortmund


Das Vermittlungsprofil von Tim & Struppi auf der Andros-Homepage:

Hier geht’s zur Vermittlungsseite von Tim & Struppi auf unserer Homepage, die auch per WhatsApp, Facebook, E-Mail usw. geteilt werden kann: Tim & Struppi – Aus den Fluten gerettet.


Vermittlungsprofil als Aushang

Wer mag, kann sich das unten eingefügte Informationsblatt herunterladen, ausdrucken und vielleicht am Arbeitsplatz, in Schulen, Universitäten, Supermärkten, Tierarztpraxen, Fressnapf & Co aushängen lassen. Außerdem kann damit gerne zusätzlich in der Familie, bei Freunden oder im Bekanntenkreis geworben werden.

Vielen Dank vorab!

 
Zuletzt bearbeitet:
Cats at Andros

Cats at Andros

Beiträge
1.072
Reaktionen
320
Pflegekatze Kitty ist nun ein Glückspilz

Unser Wirbelwind, Pflegekatze KITTY, ist vor einigen Tagen in IHR Zuhause umgezogen. :)

Das berichten ihre Adoptanten aus den ersten Tagen im Zuhause :love::

„Es fühlt sich überhaupt nicht so an als ob sie erst seit ein paar Tagen hier ist. Wochen oder Monate eher.

Sie klettert am Balkonnetz nicht herum, das gibt ihr zu viel nach für ihren Geschmack. Dafür wird dann auf Schultern geritten.

Und ich hab jetzt schon viel bessere Ideen, wie ich den Catwalk für sie gestalten sollte um ihren Wünschen/Bedürfnissen gerecht zu werden. Und ihr Fell ist super seidig geworden.

Ach und Clicker-Training läuft auch schon. Sie liebt es ihr Köpfchen beschäftigen zu müssen. Und ob es Leckerli, Streicheln oder Spielen als Belohnung gibt, ist ihr egal. Ich wollte sie ja langsam dran führen, aber sie war so enthusiastisch, da pass ich mich natürlich an ihr Tempo an.

Kitty liebt es auf meinen Füßen und Beinen zu schlafen.“ :giggle:



Balkoneroberung...






Kitty liebt es „hoch hinaus“ – Beim Abstieg brauch's Hilfe der Dosis …

 

Ähnliche Themen