Auf der Suche nach dem richtigen Kumpel für Simba.

  • Autor des Themas Angelofmoon
  • Erstellungsdatum
Angelofmoon

Angelofmoon

Beiträge
348
Reaktionen
302
Moin,

So nach einiger Überredungskunst konnte ich meine Frau nun doch überzeugen dass Simba einen Kumpel braucht.
Nun würde es sich ergeben, dass wir einen Halbbruder von Simba in ein
paar Wochen bekommen könnten.
Ein paar Fotos der Kitten habe ich natürlich auch.
Der Altersunterschied wäre ca. 5 Monate, worüber ich mir Gedanken mache ist ob Simba überhaupt einen Kumpel neben sich tolerieren wird.
Mit seinem Bruder Alexander versteht Simba sich ja, nur Alexander ist Freigänger und dieses möchte ich ihm nicht nehmen.
Ist es ratsam einen Halbbruder als Kumpel zu holen oder doch lieber einen gleichaltrigen aus einer Pflegestation?
Ich schau zwar schon immer im Internet bei den Tierheimen aber dort wird bis jetzt immer Freigang gewünscht.
 

Anhänge

30.10.2021
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Auf der Suche nach dem richtigen Kumpel für Simba. . Dort wird jeder fündig!
Emil

Emil

Beiträge
41.756
Reaktionen
5.365
Ich würde einen Altersunterschied von 5 Monaten nicht als Problem sehen.
Wie alt wäre der Kleine genau, wenn er zu Euch kommt ?
 
Angelofmoon

Angelofmoon

Beiträge
348
Reaktionen
302
Die Kitten sind jetzt 6 Wochen alt, wenn dann im Dezember kurz vor Weihnachten mit 12 Wochen.
 
Patentante

Patentante

Beiträge
40.220
Reaktionen
3.086
Im Ernst? Ein 8 monate alter, pubertierender mit einem winzigen Kitten? Da haben dann doch beide nichts davon, miteinander spielen wird nicht funktionieren.
 
Angelofmoon

Angelofmoon

Beiträge
348
Reaktionen
302
Wir haben Simba mit 5 Wochen bekommen, ja ich weiß das es viel zu früh und auch gegen der Absprache war.
Ich hatte damals mit dem Besitzer ausgemacht, das wir Simba frühestens mit 8 Wochen nehmen aber das mir 12 Wochen lieber wären.
Wo wir die Kitten dann damals wieder besucht hatten, hat die Besitzerin einen Riesen Aufstand gemacht, wir sollten Simba jetzt schon mit nehmen.
Was die genauen Gründe damals waren kann ich nur vermuten, sicher war aber das Simba Untergewicht hatte und beim Säugen von seinen Geschwistern abgedrängt wurde.
Was ich mich natürlich Frage ist ob eine Zusammenführung klappen wird da Simba viel zu früh von seinen Geschwistern getrennt wurde.
 
bertiundsine

bertiundsine

Beiträge
11.582
Reaktionen
5.331
Im Ernst? Ein 8 monate alter, pubertierender mit einem winzigen Kitten?
..hat hier super funktioniert. Kitten mit 4 Monaten. Kater war sogar schon zwei Jahre alt.
Ich sehe da keine Probleme. Auch mit einem gleichaltrigen kann es Stress geben. Hatten wir ja hier, als wir gleichaltrig zusammenführen wollten. Die Kater waren aber wie gesagt schon ca zwei Jahre alt.

Vor allem aber sollte Dein Bestandskater vorher unbedingt kastriert worden sein.

Meine Frage wäre jetzt aber noch: Warum gibt es da, wo Du Deinen Kater herhast eigentlich schon wieder neue Kitten? Korrigier mich gerne, wenn ich mich irre aber so ganz seriös scheint das ja alles nicht zu sein..:unsure:
 
Zuletzt bearbeitet:
Angelofmoon

Angelofmoon

Beiträge
348
Reaktionen
302
Meine Frage wäre jetzt aber noch: Warum gibt es da, wo Du Deinen Kater herhast eigentlich schon wieder neue Kitten? Korrigier mich gerne, wenn ich mich irre aber so ganz seriös scheint das ja alles nicht zu sein..:unsure:
Dazu kann ich folgendes erzählen.
Die Besitzerin hat ja eine Perser Katze und diese sollte letztes Jahr eigentlich über einen Züchter mit Perser Katzen gedeckt werden (schreibt man bei Katzen gedeckt werden?).
Hat beim ersten Versuch nicht geklappt und sollte dann nächstes Jahr noch einmal gemacht werden.
Tja Elisabeth hat das anders gesehen und war dann Trächtig und wie man so schön sagt einmal ist kein mal.
 
Emil

Emil

Beiträge
41.756
Reaktionen
5.365
Das hört sich für mich nicht nach einer seriösen Quelle an, zumal die Besitzerin schon Simba viel zu früh abgegeben hat. Und zu der Aussage Elisabeth ( ich vermute die Mutterkatze ? ) hat das anders gesehen kann ich nur den Kopf schütteln. Einem seriösen Züchter passiert das nicht, dass seine Katze ungewollt anderweitig gedeckt wird. Ich würde daher vielleicht doch nach einem altersmäßig passenden Kater aus einer Pflegestelle Ausschau halten. Wobei meiner Meinung nach auch nichts gegen ein etwas jüngeres Tier spricht. Hat bei uns z.B. mit unseren Sternchen gut geklappt. Der schwarze Joschi war sogar bereits vier Jahre alt als Rambo mit ca. 16 Wochen dazu kam. Nach anfänglicher Skepsis von Joschi wurden die Beiden ein absolutes Dreamteam. Und ich denke noch heute, dass es mit einem älteren Kater nicht so gut gelaufen wäre.
 
bertiundsine

bertiundsine

Beiträge
11.582
Reaktionen
5.331
Das hört sich für mich nicht nach einer seriösen Quelle an, zumal die Besitzerin schon Simba viel zu früh abgegeben hat.
für mich auch nicht. Die frühe Abgabe, die unkontrollierte Belegung, keine Kastration...
Aus dieser Quelle würde ich keine Kitten mehr beziehen und seien sie noch so süß. Bitte unterstütze keine Vermehrer! Vermehrer treten den Tierschutz mit Füßen.

Im Tierschutz gibt es derzeit haufenweise Kitten, auch welche, die vom Alter her noch besser zu Deinem kleinen Racker passen. Ich würde auf jeden Fall dort nach einem passenden Kumpel schauen.
 
Sumsum

Sumsum

Beiträge
150
Reaktionen
84
Lese ich das richtig? Ihr habt Simba mit 5 Wochen bekommen? Sie haben einen Säugling, der Mutter und Geschwister hatte, bewusst viel zu früh in Einzelhaltung abgegeben?
Und nun hat seine Mutter so schnell wieder Junge bekommen? Und da würdet ihr nochmal ein Kätzchen holen? Oder lese ich das falsch?
Sorry, viele Fragen. Aber das ist mir beim Lesen nicht so klar geworden.
Und wo lebt sein Bruder Alexander? Welchen Kontakt gibt es da? Du sagst, sie würden sich gut verstehen. Dann wäre ein Kumpel für Simba sicherlich schnell eine Bereicherung. Allerdings nur aus einer seriösen Quelle.
 
Angelofmoon

Angelofmoon

Beiträge
348
Reaktionen
302
@Tinaho ich habe ja schon geschrieben das ich bei Tierheimen geschaut habe und auch bei Katzen in Not und anderen Internetseiten wo für Katzen von Pflegestation ein zu Hause gesucht wird.
Eigentlich hätte ich gerne einen Kater aus Spanien mit Namen Moroto gerne ein zu Hause gegeben Moroto | Details | Sieben-Katzenleben e.V.

Ich habe nur ein paar Bilder für einen Arbeitskollegen gemacht, welcher gerne Kitten haben möchte.
Als meine Frau jetzt dann doch eingesehen hat das Simba einen Kumpel brauch, wurde dann gesagt das wir einen der Halbbrüder nehmen könnten.
Ich bin immer noch für Moroto, muss aber auch meine Frau berücksichtigen.

@Sumsum Alexander lebt bei seiner Mutter und bleibt auch hier.
Der andere Bruder ist bei einer befreundeten Familie (mit Kindern) in Winterberg.
Die Schwester ist durch ein Unglück verstorben.

Als Vermehrer wie man sie bei eBay findet kann man sie nicht bezeichnen, denn nicht ein Kitten wurde für Geld verkauft.
Ich vermute und nehme an das hier Unwissenheit vorliegt.

Ich schreibe später weiter, übers Handy ist es etwas schwierig.
 
Emil

Emil

Beiträge
41.756
Reaktionen
5.365
Moroto wäre doch perfekt. Auch altersmäßig passend (y)
Vielleicht lässt Deine Frau sich ja noch überzeugen.
Was die Züchter betrifft bin ich von Unwissenheit nicht überzeugt. Dann hätte es jetzt keine weiteren Kitten gegeben.
 
bertiundsine

bertiundsine

Beiträge
11.582
Reaktionen
5.331
denn nicht ein Kitten wurde für Geld verkauft.
das ändert aber nichts am Katzenelend, was produziert wird.
In was für Hände gehen denn diese Kitten aus solchen Würfen zumeist?
Oft wieder zu Leuten die nicht kastrieren und unwissend sind.
Da geht es dann von neuem los, die Katze markiert in der Bude oder wird unkastriert in den Freigang gelassen. Dort werden wieder Nachkommen produziert. Und so weiter und so weiter. Bitte helf mit das Katzenelend zu stoppen!
Eine unkastrierte Katze kann rein rechnerisch in nur 7 Jahren 370.000 Nachkommen zeugen. Von Krankheiten, Verletzungen und anderem Kram will ich garnicht erst anfangen. Jeder der seine Katzen unkontrolliert immer wieder Nachkommen produzieren läßt, handelt gegen allgemeines Tierwohl.
Ob dies aus Unwissen, Habgier oder Gleichgülitigkeit geschieht ist völlig wurscht.
Es gibt mehr als genug Katzen.
Ich vermute und nehme an das hier Unwissenheit vorliegt.
Das mag ja sein, ist aber keine Entschuldigung. Wer Lebewesen in seiner Obhut hat, der übernimmt Verantwortung. Wenn ich keine Ahnung von der Materie hab, muss ich mich informieren. Im Zeitalter des Internets dürfte dies keine unüberwindbare Hürde darstellen. Wer z.B. ein Kitten mit 5 Wochen abgibt hat es schlicht versäumt sich zu informieren und gegen das Wohl des Tieres gehandelt. Da sind nichtmal die Basics vorhanden und man möchte nicht wissen, was noch so alles schief läuft.
 
Sumsum

Sumsum

Beiträge
150
Reaktionen
84
[QUOTE="Angelofmoon, post: 2616288, member:
@Sumsum Alexander lebt bei seiner Mutter und bleibt auch hier.
[/QUOTE]

Bei seiner Mutter? Hier? Leben sie bei euch? Oder meinst du er lebt dort (bei den Verkäufern) bei der Mutter? Habt ihr näheren Kontakt zu den Besitzern?
Irgendwie verstehe ich das nicht so richtig. Wenn ihr dahin so guten Kontakt habt, dass ihr selbst Fotos der neuen Kitten macht (und die Brüder irgendwie Kontakt haben), könntet ihr doch mal aufklärend dort einwirken und die Kastration der Mutterkatze unterstützen und nicht weitere Kittenproduktion. Vielleicht könnt ihr dann auch darauf hinweisen, dass die nächsten Kitten nicht vor 12 Wochen und nur zu Zweit und durchgeimpft abgegeben werden sollten.
 
bertiundsine

bertiundsine

Beiträge
11.582
Reaktionen
5.331
könntet ihr doch mal aufklärend dort einwirken und die Kastration der Mutterkatze unterstützen und nicht weitere Kittenproduktion. Vielleicht könnt ihr dann auch darauf hinweisen, dass die nächsten Kitten nicht vor 12 Wochen und nur zu Zweit und durchgeimpft abgegeben werden sollten.
Das ist ein guter Vorschlag. @Angelofmoon wäre das eine Möglichkeit für Dich?
 
Angelofmoon

Angelofmoon

Beiträge
348
Reaktionen
302
@Sumsum Alexander lebt bei seiner Besitzerin, nicht bei uns.
Wir haben näheren Kontakt, ist eine Bekannte von meiner Frau.
Ich bin schon dabei sie aufzuklären, muss hier aber vorsichtig vorgehen aus Gesundheitlichen Gründen der Besitzerin.
Ich spreche das mit dem Impfen und den 12 Wochen noch mal an und das nach Möglichkeit immer zwei Kitten zusammen abgegeben werden.
Diesen Monat muss Simba erst einmal Kastriert werden, mache diese Woche einen Termin beim TA, da ich endlich in einer Woche 3 Wochen Urlaub habe.
 
bertiundsine

bertiundsine

Beiträge
11.582
Reaktionen
5.331
Ich bin schon dabei sie aufzuklären, muss hier aber vorsichtig vorgehen aus Gesundheitlichen Gründen der Besitzerin.
kann ich verstehen. Wenn man da mit der Tür ins Haus fällt, erreicht man eher das Gegenteil. Manchmal hilft es auch sanft und stetig etwas Druck auszuüben.
Diesen Monat muss Simba erst einmal Kastriert werden, mache diese Woche einen Termin beim TA, da ich endlich in einer Woche 3 Wochen Urlaub habe.
Guter Plan. (y)
Dann kannst Du ihn in Deinem Urlaub schön betüteln. Obwohl, bei den Jungens ist das Ganze immer halb so wild, die springen häufig gleich wenn die Narkose nachlässt wieder über Tisch und Bank.
 
Sumsum

Sumsum

Beiträge
150
Reaktionen
84
@Sumsum Alexander lebt bei seiner Besitzerin, nicht bei uns.
Wir haben näheren Kontakt, ist eine Bekannte von meiner Frau.
Ich bin schon dabei sie aufzuklären, muss hier aber vorsichtig vorgehen aus Gesundheitlichen Gründen der Besitzerin.
Ich spreche das mit dem Impfen und den 12 Wochen noch mal an und das nach Möglichkeit immer zwei Kitten zusammen abgegeben werden.
Ich hoffe, dass ihr da schnell was erreichen könnt. Denn ich muss ganz ehrlich sagen, eine Abgabe von 5 Wochen alten Kitten und dann noch in Einzelhaltung und 2 Geburten in 5 Monaten, halte ich für Tierquälerei.
Mag sein, dass die Besitzer sehr sehr unwissend und gesundheitlich eingeschränkt sind, es also nicht in böser Absicht tun. Dann werden sie bestimmt auch zugänglich sein, wenn ihr sie aufklärt über gesundheitliche Aspekte und Sozialisierung von Kitten.