Vom Scheuchen zum Herzblatt

  • Autor des Themas sunburst
  • Erstellungsdatum
sunburst

sunburst

Beiträge
5.990
Reaktionen
81
Hallo ihr lieben Foris,

Ich würde gerne mal von meiner
Kira berichten. Denn über sie muss ich einfach mal berichte.

Die Tapfere Maus musste in ihrem ersten Lebensjahr schlimme Misshandlungen über sich ergehen lasse. Bei ihrem Züchter.
 
31.10.2021
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Vom Scheuchen zum Herzblatt . Dort wird jeder fündig!
charlieyuri

charlieyuri

Beiträge
6.716
Reaktionen
6.130
Dann los!! Ich bin schon ganz gespannt!! :D
 
sunburst

sunburst

Beiträge
5.990
Reaktionen
81
Dort wurde sie dann mit den ganzen Katzenkumpels beschlagnamt und ins tierheim gebracht. Im tierheim konnten schnell alle ein zu hause finden nur kira nicht. Sie war ein halbes jahr dort und lies niemand menschliches an sich ran. Jeder der sich näherte (auch die tierärztin hatte keine chance sie zu behandeln) sprang sie dofort ins gesicht.

Als mein Herzenskater verstarb suchte ich neue Gesellschaft für meinen verbliebenen kater und bot mich als pflegestelle mit der option zur übernahme an.
Es kamen und gingen einige miezen die nicht zu mir oder nicht zu garfield passten und ein gutes zuhause woanders fanden. Aber in wirklichkeit war ich einfach noch nicht bereit für eine neue katze. Bis kira in mein leben trat. Sie brauchte dringend Hilfe und ich brauchte dringend Trost. Kurzerhand entschlos ich die hüpsche mitzunehmen. Aber das gestaltete sich als garnicht so einfach denn alle mitarbeiter weigerten sich mir bei der fangaktion zu helfen. Die narben und wunden verrieten warum. Aber eine erbarmte sich dann doch denn alle waren froh das ich kira mitnehmen wollte.

Nach einer unschönen fangaktion (auf die ich besser nicht eingehe) war kira bald bei mir zuhause im bad. Dort angekommen saß sie erstmal tagelang völlig in einer anderen welt versunken apathisch an einer stelle und rührte sich nicht. Frass nicht trink nicht ging nicht aufs klo und schien auch nicht zu schlafen. Mein kater fand irgendwann einen weg (von einem dachfenster übers dach ins abgesicherte badfenster) zu ihr und merkte das von ihr keinerlei gefahr ausging. Also lies ich garfield ab und an zu ihr hinein.

Nach 3 oder 4 tagen fing kira zwar an sich zu bewegen und auch was zu sich zu nehmen aber sie war noch immer in trace und wie in ihrer welt gefangen. Bis nach ungefähr 2 wochen mein kater uhr plötzlich auf sie zu ging ihr eine mit seiter pfote so überzog das sie kurz zur seite taumelte. Ab da an war kira angekommen. Man sah deutlich das sie blötzlich ihre umwelt wahr nahm. Und ab da konnte ich anfangen mit ihr zu arbeiten. Zu dem zeitpunkt war sie ca. 1 jahr alt.

Garfield sah seine aufgabe in dem Moment als getan. Und ich muss sagen. Er hatte wirklich gute arbeit geleistet. Leider war das so zimlich das einzigste denn er beschloss zeitgleich ab dem tag sie nicht zu mögen. Leider denn sie begleitete unser bzw. sein leben noch weitere 3 jahre. Kira ist bis heute unvermittelbar und ich würde sie auch nichtmehr abgeben wollen. Sie schlich sich nicht in mein herz sie fing es leise an stück für stück zu heilen.
Sie machte in den 3 gemeinsamen jahren viele Fortschritte. In ihrem Tempo aber sie hat auch alle zeit der welt und ich freue mich immernoch jedesmal wenn ich sehe wie ein neuer Fortschritt herranwächst.

Inzwischen rennt sie nicht immer gleich davon. Sie genießt es gestreichelt zu werden und auch der bauch darf inzwischen schon vorsichtig angefasst werden. Dabei gerät sie auch oft so in extase das sie sich komplett vergessen kann und sabbert wie ein Weltmeister beim schnurren.
Sie holt sich ihre Streicheleinheiten auch schon ab und bekommt nie genug davon. Zur zeit ist sie dabei meinen schoß für sich zu entdecken. Bis zu 10 sekunden hät sie es schon darauf aus bis die angst dann doch zu groß wird.

Kira ist auch ein kleines sensibelchen schon allein ein stuhl der nicht an seinem gewohnten platz steht bringt sie völlig aus dem Gleichgewicht. Oder ein unbekanntes leckerli auf dem boden reicht auch schon.
Sie reagiert gern mit erbrechen, blasenentzüng halsschmerzen und unsauberkeit darauf. Sobald der stressfaktor weg ist ist sind aber auch die Symptome verschwunden als wäre nie was gewesen.

Und das ist das hüpsche Mädchen
20191020_100903.jpg
 
Ilvy

Ilvy

Beiträge
12.812
Reaktionen
3.580
Danke für die berührende Geschichte der wunderschönen Kira!
Was für ein Glück, dass sie bei dir so ein verständnisvolles, liebevolles Zuhause finden konnte- und was muss sie durchlitten haben, das sie so verstört hat..:cry:
Liebe Grüße!
 
sunburst

sunburst

Beiträge
5.990
Reaktionen
81
Heute war ein aufregender Tag. So langsam scheint sie sich an das neue gefühl zu gewöhnen mit einer Partnerin kuscheln zu können. Die beissattaken werden immer weniger. Noch vor ein paar Tagen musste Wendy ganzschön was aushalten und das obwohl sie noch ein baby ist. Total unerwartet und ohne ersichtlichen grund musste ständig der nacken dran glauben.
Das kenne ich von kira nur zu gut übersprungshandlungen. In dem fall eigentlich ein bezaubernd das sie nun auch das kennenlernen darf und selbst das braucht bis sie damit klar kommt
 
sunburst

sunburst

Beiträge
5.990
Reaktionen
81
Nach garfields tot vor 2,5 wochen hat uns das schicksal ein paar tage später 3 baby vom bauernhof beschert die ich versuche zahm zu bekommen um ihnen ein schöneres zuhause suchen zu können.
Die ableckung ist gelungen.

Inzwischen ist die bande ca. 8 wochen alt und das kleinste vo. Wurf das deutlich kleiner ist ging es anfangs garnicht gut. Es schwächelte extrem. Bis ich auf die idee kam es zu kira zu legen. Dies wirkte tatsächlich wie eine wundermedizin und das auf beide. Kira begann wieder zu fressen und sich aus ihrem versteck zu trauen. Und wendy ging es von Tag zu Tag besser. Wurde kräftiger und selbstbewuster.

Kira hat von garfield nur ablehnung erfahren. Er gab ihr zwar trotzdem halt aber mit seiner Anwesenheit aber zuneigung gab es keine.
Nun erhält sie dies von wendy ungefiltert mit voller wucht. Das muss erstmal verarbeitet werden in so einem kleinen köpfchen.
20211025_190541.jpg

Freitag zog dan noch eine weitere 1 jährige mieze ein. Deren pflegestelle wollte die süße Maus an einefrau in meiner nähe vermitteln was leider nicht klappte. Nun ist sie bis heute bei uns zu gast. Dabei kristalisierte sich raus das kira sehr offen auch lina gegenüber ist nur diese leider nicht kira gegenüber.
Ganz im gegenteil das linas vermittlung nicht geklappt hat und sie bei mir not geparkt wurde war wohl ebenfalls schicksal. Hätte nie gedacht das ich das einmal sehe und sagen werde aber diese süße maus braucht einen einzelplatz. Menschen liebt sich. Auf katzen regiert sie wie kira auf ringe. Mit blanker Panik, traurig mit so jungen jahren aber auch sie hat viel erleben müssen und ihre behinderungen machen es ihr nicht leichter. Fast taub und blind und schwierigkeiten beim laufen.

Aber kira ist durch und durch ne liebe sie hat ihr nichts getan und wollte einfach nur gucken und das auch nur auf respecktvollem Abstand.

Nun durfte lina in mein schlafzimmer ziehen. Dort geht es ihr viel besser. Kira hingegen scheint nicht zu verstehen was das Problem ist. Nach 3 jahren garfield scheint sie nun regelrecht nach diesem tollen gefühl zu suchen das wendy ihr gibt.
 
sunburst

sunburst

Beiträge
5.990
Reaktionen
81
Heute ist lina wieder mit ihren pflegedosis zurück nnachhause und beim packen ihrer sachen merkte manschon ihre erleichterung. Bin froh das es ihr nun wieder gut geht.
Kira hingegen hat das nicht verstanden sie wollte bis zum schluss einfach nur hallo sagen was ich ihr leider verwehren musste.

Dafür durfte wendy heute fast den ganzen tag frei in der wohnung rennen und es gab auch kuschelstunden für kira. Diese beobachte ich seit tagen das sie immer öfter vergisst ihre zunge zurück zu ziehen wenn sie wendy geputzt hat total süß. Ich sehe es mal als zeichen der kompletten entspannung.

Es gab aber auch leider einen rückschlag. Wendy stürzte auf der hängematte ab und ich musste schnell hinrennen und konnte sie gerade noch auffangen als ihre forderpfoten den halt verlierten. Kira ist erschrocken weg gesprungen. So schnell wird sie sich wohl nichtmehr in die hängematte trauen:cry:
 
sunburst

sunburst

Beiträge
5.990
Reaktionen
81
Heute war es aufregend.
Ich hab beschlossen über kira Nachforschungen anzustellen und impfung stand auch an. Für sie und die 3 kitten.
Did entscheidung wendy zu kura in die box zu tun war gold richtig. Die kleine war happy bei kira zu sein und genoss den Ausflug sogar und kira tat dieses schnurrende kleine ding an ihrer seite sichtlich gut.
Kira machte dadurch auch nochmal einen schritt auf wendy zu. Bisher wirkte sie die letzten tage immer distanzierter. Heute wurde wieder so richtig ausgibig geschmust nach dem TA

Kira überraschte mich außerdem sehr. Bisher musste es immer schnell gehen. Unbeteiligt an kiras liegefläche treten streicheln und zack am nacken packen. In die box pressen und los.
Diesmal wert sich kira zu meinem erstaunen garnicht. Konnte yid regelrecht auf den arm nehmen und vorsichtig in die box setzen. Nur da drin fing sie an zu randalieren hörte damit aber sofort auf als wendy dazu kam.
Ach beim Tierarzt werte sie sich so gut wie garnicht. Ich genoss diese kurzen momente in der ich kira im arm halten konnte richtig. Wie sehr hatte ich mir das immer herbfi geseht. Sollte ich wohl mal anfangen zu üben denn scheibar ist das garnichtmehr schlimm für die süße.

Zuhause angekommen reagierte sie tatsächlich wieder wie immer. Tat einfach so als wäre nie etwas geschehen.

Aber herausfinden konnte ich leider nicht viel. Ich weis jetzt das sie als sie im Tierheim ankam mehrere brüche und unschöne verletzungen aufwies. Außerdem das sie bereits älter als erwartet ist. In ihren papieren steht das sie bereits am 30.6.2014 geboren wurde und nobler Abstammung ist. Bringt der Maus allerdings garnix. Ich wünschte der brutale züchter wäre dem Verband viel früher aufgefallen. Da hätte sie es bei einem so genannten vermehrer noch besser gehabt.
Daher kann ich mir auch sicher sein das sie bereits eigene kitten hatte und länger bei diesem brutalo aushalten musste als ich dachte.

Ihr rückrad ist massiv geschädigt durch die misshandlung. Daher ihre beeinträchtigung. Ein wunder das sie überhaupt so fit ist aber wiederum kein wunder das sie mit spielzeug nicht viel anfangen kann. Das muss früher schmerzen bereitet haben wenn sie ihren instinken nachgegangen ist und wird deshalb verlernt oder nie gelernt haben den instikt z.b. einfach mal einem ball hinterher zu jagen zu nutzen.
Das wird auch alles an die zeit zurück und vielleicht erinnert auch die kleine wendy sie an diese grauenhafte zeit zurück. Weshalb sie immer mal wieder unbegründet so garstig zu ihr ist.

Wie kann ein Mensch nur so brutal sein und das noch als Züchter 😢
 
sunburst

sunburst

Beiträge
5.990
Reaktionen
81
Nach dem die Impfung gut überstanden wurde durften heute die 2 kleinen das erste mal mit wendy herrum rennen was super klappte und inzwischen sind sie wieder brav im käfig zurück.
Für kira war das sehr stressig und aufregend aber sie hat es gut gemeistert und darf sich jetzt erholen.
Hab immernoch die Hoffnung das sie sich von den kleinen was abguckt und hatte auch das gefühl das sie zeitweise schon gern mal probiert hätte mit zu toben.
 
sunburst

sunburst

Beiträge
5.990
Reaktionen
81
Was mir noch eingefallen ist. Ganz Instinktfrei kann sie was jagen/spielen betrifft nicht sein. Sie hat nämlich eine super süße angewohnheit. Ok eigentlich nicht so toll in der Situation aber mega lieb gemeint.
Immer wenn ich krank bin bringt sie mir mäuse ans Bett. Wirklich nur wenn ich krank bin denn ansonsten geht sie so gut wie nie raus und wenn entfernt sie sich max. ein paar meter, sprich sie hält sich nur im Garten auf. Jagen sehe ich sie dabei nie. Aber wenn ich krank bin scheint sie anders drauf zu sein. Da muss für mich gesorgt werden auch wenn das bedeutet über seinen schatten zu springen.
Bin jedesmal total gerührt von der geste und sie scheint in kiras Augen auch zu wirken. Schließlich freue ich mich steh auf und laufe wieder umher...um mich zu eckeln und die maus zu entsorgen.
 
mennemaus

mennemaus

Moderator
Beiträge
16.575
Reaktionen
4.782
:LOL::LOL::LOL:

Du hast ja wirklich eine nette, mütterliche Katze. Wie süß, dass sie dich mit Mäusen füttern will, wenn du krank bist. Und wenn du dann aufspringst, um die Maus wieder auszusetzen, hat sie ihr Ziel erreicht, dass du nicht mehr im Bett liegen bleibst. ;)
 
sunburst

sunburst

Beiträge
5.990
Reaktionen
81
:LOL::LOL::LOL:

Du hast ja wirklich eine nette, mütterliche Katze. Wie süß, dass sie dich mit Mäusen füttern will, wenn du krank bist. Und wenn du dann aufspringst, um die Maus wieder auszusetzen, hat sie ihr Ziel erreicht, dass du nicht mehr im Bett liegen bleibst. ;)
Gell?😂

Seit ein paar Tagen zeigt kira nun doch leider deutlich das ihr das gewusel der kleinen zu viel wird. Zum glück zieht nala sonntag aus und ich hoffe auch simba darf bald in sein neues zuhause.
Kira faucht sogar schon wendy an obwohl die wirklich ruhig ist im verhältnis zu ihren beiden geschwistern.

Aber es gibt auch was wunderschönes zu berichten. Ich glaube was es für mich bedeutet hat kann nur jemand nachvollziehen der selbst so eine katze besitzt.
Kira hat wohl lange genug zugesehen wie die kleinen diesie ihr fremde spielangel bearbeitet haben. Sie hat sich hinter der höhle auf lauer gelegt, mit dem popo gewackelt und ist dann zum Angriff über gegangen.

Mir zersprang vor glück fast das herz. Es sah so süß und zeitgleich so normal aus. Das bei ihr zu sehen.😍 So etwas hat sie noch nie getan. Nicht mal ansatzweise. Und sie sah so unbeschwert in diesem einen kurzen Moment aus. Als liege all die last neben ihr und nicht an ihr.
Ein paar sekundrn später hazte sie sie allerdings wieder aufgesammelt und leckte sich die aufregung und überforderung erstmal energisch vom fell.
 
sunburst

sunburst

Beiträge
5.990
Reaktionen
81
So unbeschwert habe ich sie erst einmal erlebt und das war als wendy eine der ersten male neben ihr lag.
Sie kuschelte sich richtig in meine bettdecke ein, völlig im Vertrauen das sie sicher war und ihr nichts unvorhergesehenes passieren kann.
20211024_112149.jpg
 
sunburst

sunburst

Beiträge
5.990
Reaktionen
81
Heute morgen ist eben wieder ein kleines wunder passiert. Ich kann es noch immer kaum glauben.
4 jahre ist die Maus nun bei mir und ich habe es das erste mal gewagt sie am bauch hoch zu nehmen und vorsichtig ein paar Meter aus dem zimmer zu tragen. Es klappte, noch weiter wäre nicht gegangen aber es klappte. Sie lies es sich gefallen ohne panisch davon zu sprinten. Klar es war ihr nicht geheuer aber das ist verständlich.

Leider stressen sie die kitten schon sehr. Nala ist sonntag ausgezogen. Das brachte schonmal etwas entspannung aber leider reicht es noch nicht und es ist auch eingetretten was ich befürchtet hatte. Die kleine entwickelt immer mehr ängste weil kira mit ihrem unsicheren überforderten Verhalten ihr in der prägephase nicht gut tut. Das ist traurig mit anzusehen aber ich bin bereits fleißig auf der suche nach einer passenden älteren gefestigten gesellschaft für kira.
Leider konnte ich bisher niemand finden. Aber Donnerstag gucke ich mir zwei weitere an.

Außerdem bin ich gespannt was das ergebnis bringt. Habe jetzt Kontakte die mir helfen möchten kiras gesundheitmiche probleme zu analysieren um diese gezielt unterstützen zu können. Vielleicht bringt das nochmal mentale enlastung für die maus.
 
sunburst

sunburst

Beiträge
5.990
Reaktionen
81
Kira hat heute wieder einen kurzen aber richtig schönen spielansatz gezeigt bei der federangel. Sie hat es sich sichtlich von wendy abgeguckt 😍

Wendy ist nun die einzig verbliebe von den drei kitten. Gestern durfte simba in sein Zuhause ziehen. Ihm gehts prächtig dort und auch nala gehts soweit gut.
Kira kommt allein mit wendy viel besser klar und ist wieder deutlich entspannter. Die suche nach passender gesellschaft geht weiter. Leider will diese noch immer nicht enden.
Wendy kommt ganz gut klar ohne ihre geschwister aber trotzdem tut sie mir schon leid so allein. Aber für kira ist sie schon gold wehrt, auch wenn sie so nix von ihr wissen möchte aber bischen abgucken geht schon ganz prima.
 
mennemaus

mennemaus

Moderator
Beiträge
16.575
Reaktionen
4.782
Vielleicht wird Wendy wenn sie etwas älter ist, eine richtig gute Partnerin für Kira. Beide gucken sich von der jeweils anderen etwas ab, das ist auf alle Fälle gut.
 
sunburst

sunburst

Beiträge
5.990
Reaktionen
81
So langsam wächst die beziehung zu kira und wendy nun doch. 😍
lässt zumindest hoffen da sie immermehr gegenseitig den Kontakt zueinander suchen. wendy ist aber inzwischen schon sehr gelangweilt. Das tut mir echt leid für sie und ust alles andere als optimal.
Kira tut es aber nach wie vor gut und wenn es ihr doch mal zu aufregend wird geht sie einfach raus. So gehts momentan ganz gut. Gestern hab ich eine angel gefunden auf die kira nach kurzem zusehen total abgegangen ist. Paar Minuten spielte sie recht wild mit mir und wirkte richtig ausgelassen. Danach musste sie sich draußen erstmal abkühlen. War ja doch sehr aufregend und mental sehr anstrengend. Danach gings mit wendy auf den kratzbaum schlafen.

Auf den schoß ist sie in letzter zeit auch immeröfter und die Sekunden in der sie darauf verweilt werden länger. Wendy deren mutter ja wild ist scheint sich dabei wiederum etwas anzugucken und entdeckt immer mehr wie geborgen man sich bei Menschen fühlt.

Das kira tatsächlich mal einer anderen anderen katze was beibringen kann hätte ich damals als sie vor sich hin starrend im bad saß auch nie zu träumen gewagt.
 
sunburst

sunburst

Beiträge
5.990
Reaktionen
81
20211129_083145.jpg
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen