• Wenn dein Tier krank ist oder erscheint, suche bitte immer erst den Tierarzt auf, bevor du hier Rat und Hilfe suchst. Wir alle hier sind Laien, können und dürfen keinen Tierarzt ersetzen oder gar Ferndiagnosen stellen, das wäre unverantwortlich. Erst wenn du die Diagnose eines Tierarztes hast, kannst du hier nach Erfahrungen oder Tipps fragen, die du eventuell für deinen Tierarzt mitnehmen kannst. Bei der Suche nach einem Tierarzt, vor allem Notärzten in der Nacht oder am Wochenende, könnten wir aber behilflich sein.

HILFE! Kater behält seit 4 Tagen nichts bei sich! (Gastritis)

AbbeyKarma00

AbbeyKarma00

Beiträge
26
Reaktionen
1
Hallo Zusammen,

es geht um meinen 8 Jährigen Kater Carlito. Wie im Titel bereits erwähnt, hat er jetzt seit vier Tagen jede einzelne Mahlzeit erbrochen. Manchmal auch 4 Stunden nach Fütterung erst. Immer unverdaut. Er hatte bereits zwei Mal eine Gastritis (Magenschleimhautentzündung). Beim Tierarzt bekam er dann immer eine Spritze und gut war es. Heute hätten wir eig unseren Termin beim Tierarzt gehabt, jedoch ist es seit dem letzten Tierarztbesuch nicht mehr möglich, ihn in seine TransportTasche zu bekommen. Er wehrt sich mit allen Kräften, stemmt heftig
seine Proften und Krallen gegen den Eingang der Tasche, sodass es mir heute unmöglich war, mit ihm zum Tierarzt. Das Taxi stand auch schon bestellt vor der Türe.. ich kann ihn ja schlecht erdrücken. Ich habe schon ziemlich Kraft angewand, doch er ist einfach viel zu panisch, es war unmöglich. Als ich dann nochmal beim Tierarzt anrief, meinte dieser, dass man sich dort vorn auch eine Beruhigungspaste abholen könnte.. morgen werde ich das mal probieren. Ich bin sehr verzweifelt. Bin vorhin auch nochmal in etlichen Apotheken und Tierfutterhäusern gewesen, um irgendwas freiverkäufliches zu finden, was ihm vielleicht etwas hilft. Habe dann so ein homöopathisches grünes Pulver (Magenschutz) gefunden und mitgenommen. Doch als ich ihm das vorhin mit etwas Wasser verdünnt mit einer Spritze ins Maul gab, kam auch das nach wenigen Minuten wieder raus. GastroFutter behält er auch nicht bei sich. Auch nichts gekochtes Hühnerfleisch mit etwas Brühe. Nichts. Leider leider! Sein Allgemeinbefinden ist noch relativ gut. Er war schon immer einer, der oft und gerne getrunken hat. Oft auch einfach mit seinen Pfötchen. Also dehydriert kommt er mir nicht vor. Trotzdem bin ich in größter Sorge. Wenn’s um meine Katzen geht, hört der Spaß eindeutig auf. Bin krankhaft empahtisch leider. Hat irgendjemand Erfahrungen mit einer Gastritis? Irgendwelche Tipps, was ich vielleicht noch anwenden oder besser/anders machen könnte? Ich bin dankbar über jeden noch so kleinen Tipp! Bevor das mit dem Erbrechen anfing, hatte er auch kaum Hunger. Doch seit zwei Tagen möchte er gerne fressen. Klar, sein Hunger wird ja auch so nie mal langfristig gestillt. 😒

Liebe Grüße
 
15.11.2021
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: HILFE! Kater behält seit 4 Tagen nichts bei sich! (Gastritis) . Dort wird jeder fündig!
Dextro

Dextro

Beiträge
2.435
Reaktionen
2.068
Wenn du mal versuchst ihm Miniportiönchen Schonkost zu geben?
 
Patentante

Patentante

Beiträge
40.220
Reaktionen
3.084
Hast Du nux vomica da? Wenn Wasser drin bleibt könntest du die gut in Wasser auflösen.
Kannst Du eine andere Box besorgen? Die oben komplett aufgeht. Schwierig genug. Aber allemal einfacher als von vorne reinschieben
 
G

Gast52544

Gast
Meine Freundin (TA Helferin) gab mir den Tipp den Popo zuerst in die Tasche/Box dann können sie sich nicht dagegen stemmen.
 
Tinaho

Tinaho

Beiträge
33.112
Reaktionen
6.588
Hast Du nux vomica da? Wenn Wasser drin bleibt könntest du die gut in Wasser auflösen.
Kannst Du eine andere Box besorgen? Die oben komplett aufgeht. Schwierig genug. Aber allemal einfacher als von vorne reinschieben
Ich habe die besten Erfahrungen wirklich mit den von Sylvia erwähnten Boxen gemacht.
Die komplett oben auf gehen. Selbst bei Sherlock, der beim "Eintüten" zur Furie wird.
 
wengora

wengora

Beiträge
913
Reaktionen
467
Bzgl. Eintüten: Wenn bei uns gar nichts ging, wurde Miez komplett in ein Handtuch eingewickelt, mit diesem Handtuch in die Box gelegt, Deckel drüber, fertig. Also ein so großes Handtuch, dass die Pfoten da komplett drin sind und Miez auch gar nichts sehen kann.

Würde definitiv noch einmal einen Tierarztversuch wagen. Im Zweifel einen, der Hausbesuche macht.
 
G

Gast29323

Gast
Nun ist schon Mittwoch, gibt es dann was Neues?
Ich hoffe ihr habt es zum Tierarzt geschafft.

Wenn nach 4h noch unverdautes Futter rauskommt könnte ein Darmverschluss/-verengung im oberen Bereich des Dünndarms vorliegen. Das würde man nur im Ultraschall oder Röntgen mit Kontrastmittel sehen, zu diesen diagnostischen Mitteln würde ich Dir unbedingt raten, nicht dass jetzt wieder nur eine Spritze gegeben wird und außer angucken keine Ursachenforschung folgt.
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen