Fragen und Gedanken zur Zusammenführung

  • Autor des Themas Schnurrsula
  • Erstellungsdatum
Schnurrsula

Schnurrsula

Beiträge
242
Reaktionen
261
Ich hatte einen tollen Thread gefunden, dem ich mich mit diesem Beitrag anschließen wollte und
fand ihn nach 135 umgeblätterten Seiten nicht wieder. :girl-cray2:

Dann eben wat Neues.....
Mein süßes Mienchen ist ja nun seit fast 3 Wochen bei mir.

Hintergrundinfo zu Minous Leben, bevor ich sie zu uns holte:

* Sie war Freigängerin
* Mit 1 Jahr und 4 Monaten war sie bereits 2x Mama
* Sie lebte mit 2 Katzen und 1 Kater zusammen. Mit den Katzen soll sie sich, seit sie Mama wurde, nicht mehr verstanden haben
* Man empfahl mir demnach Einzelhaltung

Minous Verhalten seitdem sie hier
ist:

* macht keine Anstalten raus zu wollen (lass ich sie eh nicht vor der Kastration & Eingewöhnung)
* ist uuuuunfassbar anhänglich und braucht gaaanz viele Streicheleinheiten
* braucht zwischendurch "Spielstunde" (ist also noch verspielt)
* sehr ausgeglichen und friedfertig, auch meinem Besuch gegenüber
* kein Stück ängstlich (bewegt sich frei im Haus)

Die kleine Maus rennt nun aber seit 3 Tagen maunzend durchs Haus.
Also nicht durchgehend, sondern ab und zu. Das tat sie vorher gar nicht!

3 Überlegungen meinerseits:

* Ihr ist langweilig?
* Ihre Rolligkeit beginnt?
* Sie sucht Jemanden?

Schmerzen schließe ich aus, da ich sie überall massieren kann, sie trinkt, frisst, springt herum, macht brav ihre Häufchen (die ich nur so nenne, weil ich möchte, dass sie als Lady gesehen wird. :d015: )

Nun überlegte ich mir folgenden Plan:

Ich warte ihre Kastration ab, danach kann sie ja nach draußen, wenn Fäden gezogen etc.pp
Wenn sie dann ausgeglichener wirkt, gehe ich d'accord mit der empfohlenen Einzelhaltung.
Wenn nicht, schaue ich nach einer Freundin.

Ich schrieb ja bereits in meiner Vorstellung, dass es für mich ein Graus wäre, unseren Neuzugang wieder zurückgeben zu müssen,
wenn ich feststellen würde, dass die Vorgänger Recht hatten und Mienchen keine Artgenossen neben sich duldet.

Es könnte doch aber sein, dass es hier anders ist, oder? So ohne Kitten an ihrer Seite....so kastriert. 🤷‍♀️

Um jetzt endlich auf den Punkt zu kommen:

1) Wenn Neuzugang, wie erklärt man dem Neuzugang, dass Minou (dann mittlerweile) raus darf und der Neuzugang nicht??
2) Wie weit darf die Alterspanne sein? Könnte ich auch eine 3 jährige Katze holen? Auch eine 5jährige? Wo hört es auf?
3) Eine Zusammenführung mit einem ebenso ausgeglichenen, ruhigen, kastrierten Kater ist gänzlich ausgeschlossen? Sind
Eure Erfahrungen eher so, dass Katze-Katze und Kater-Kater besser passt?

Freue mich über Eure Gedanken dazu
 
18.01.2022
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Fragen und Gedanken zur Zusammenführung . Dort wird jeder fündig!
Katzen Engel

Katzen Engel

Beiträge
7.111
Reaktionen
3.250
Super, dass du ihr ein neues Zuhause gegeben hast. Der Neuzugang sollte auch in etwa das selbe Alter haben. Ein Mädel würde bestimmt passen ODER ein ruhiger Kater.

Und das dann Neuzugang nicht raus darf dürfte nicht soo das größte Problem sein, Neuzugang müsste natürlich kastriert sein und kann ja nach 4-6 Wochen Eingewöhnung auch nach draußen.
:)
 
Tinaho

Tinaho

Beiträge
32.225
Reaktionen
6.200
Es wäre natürlich auch eine Überlegung Minou drin zu lassen, wenn der Neuzugang da ist.
Einmal damit die Katzen sich besser aneinander gewöhnen und damit dir der Neuzugang nicht entwischt.
Du könntest auch besser gegensteuern wenn Minou mit dem Neuzugang nicht zurecht kommt. Nicht dass sie sich bei Stress immer mehr nach draußen zurück zieht.

Ich würde altersmäßig in dem Spektrum 1-3 Jahre suchen.
 
Schnurrsula

Schnurrsula

Beiträge
242
Reaktionen
261
Danke für Eure Antworten.

Ich bin jetzt einfach davon ausgegangen, dass Minou hier maunzend an der Tür steht, wenn sie plötzlich nicht mehr raus darf.
Müsste man vielleicht, wenn es denn soweit ist, testen.

Könntet Ihr mir vielleicht noch etwas zu dem plötzlichen Maunzverhalten von Minou etwas sagen?
Kennt Ihr das vielleicht auch?
Habe das Gefühl, dass es immer schlimmer wird. Besonders zwischen 18 und 23 Uhr.
Sie rennt durchs Haus, miaut immer und immer wieder, springt auf meinen Schoß, pfotet schnurrend, springt wieder runter, miaut wieder, teilweise ein kehliges, herzzerreissendes Maunzen.....sie ist unglaublich rastlos geworden.
Sie frisst, trinkt, geht auf Toilette, springt, spielt. Ich hab sie am ganzen Körper durchmassiert, um zu schauen, ob
sie an irgendeiner Stelle aufmuckt. NIX!

Baue immer wieder Spielphasen ein, weil ich das Gefühl habe, dass sie sich vielleicht langweilt, aber ich kann sie nunmal nicht stundenlang bespaßen.

Mich macht das immer ratloser....:a050:
 
Tinaho

Tinaho

Beiträge
32.225
Reaktionen
6.200
Ich kenne mich jetzt mit rolligen Katzen nicht so aus (Ich kann nur Kater), aber könnte es daran liegen?
 
Schnurrsula

Schnurrsula

Beiträge
242
Reaktionen
261
Genau DAS habe ich mich mittlerweile auch gefragt.
Ist das jetzt schon möglich? Mir wurde gesagt, die Zeit geht erst ab frühestens Februar los.
Unfug oder Fakt?
 
Tinaho

Tinaho

Beiträge
32.225
Reaktionen
6.200
Da sie ja jetzt Wohnungskatze ist würde ich es nicht ausschließen. (ist nur eine Spekulation von mir)
 
Emil

Emil

Beiträge
39.485
Reaktionen
4.070
Genau DAS habe ich mich mittlerweile auch gefragt.
Ist das jetzt schon möglich? Mir wurde gesagt, die Zeit geht erst ab frühestens Februar los.
Unfug oder Fakt?
Ich denke nicht,dass das Fakt ist. Habe auch bisher nicht gehört, dass Katzen erst ab Februar rollig werden :unsure: Da kennen sich hier aber Einige bestimmt besser aus. Ich hatte bisher immer nur Kater.
Tippe aber bei Deiner Süßen auf rollig. Wann soll sie denn eigentlich kastriert werden ?
 
Schnurrsula

Schnurrsula

Beiträge
242
Reaktionen
261
Ich denke nicht,dass das Fakt ist. Habe auch bisher nicht gehört, dass Katzen erst ab Februar rollig werden :unsure: Da kennen sich hier aber Einige bestimmt besser aus. Ich hatte bisher immer nur Kater.
Tippe aber bei Deiner Süßen auf rollig. Wann soll sie denn eigentlich kastriert werden ?
Am 1. Februar haben wir den Termin.
 
Patentante

Patentante

Beiträge
39.904
Reaktionen
2.967
Normal geht die Rolligkeit ab Januar los. Würde also leider gut passen.
 
Schnurrsula

Schnurrsula

Beiträge
242
Reaktionen
261
Ja, ich war jetzt bei Tasso auf der Seite.
Da waren 2 Fälle, die Ende Januar einen Beitrag einstellten, dass deren Katze rollig sei.

UM HIMMELS WILLEN!!!
Ich hatte gehofft, dass ich es ihr ersparen kann und es vor der Kastration nicht passiert.
Jetzt erklärt sich auch ihre stete Unruhe.
Sie macht aber überhaupt keine Anstalten raus zu wollen....steht nicht an der Terrassentür, ist an keinem Fenster...sie rennt einfach maunzend durchs Haus, auf meinen Schoß, wieder durchs Haus, wieder auf meinen Schoß.

Und natürlich passe ich auf. Ich bin übervorsichtig, dass sie nicht entwischen könnte.
 
iFreyFrey

iFreyFrey

Beiträge
630
Reaktionen
382
Es ist leider Blödsinn, dass es erst ab Feburar oder soi losgeht. Vor allem Wohnungskatzen können ganzjährig rollig werden.
 
Schnurrsula

Schnurrsula

Beiträge
242
Reaktionen
261
Ja, da wurde mir ein Floh ins Ohr gesetzt. :a080:

Gut, aber hätte den Kastrationstermin trotzdem nicht eher bekommen.
Das ist der nächste Termin, den meine TÄ frei hatte. :a050:
 
wengora

wengora

Beiträge
879
Reaktionen
445
Gut, dass du sie kastrieren lässt.

Eine Geschichte von mir: Meine Lisa (Profilbild die hintere, goldene) wurde mir auch gegeben mit dem Hinweis, dass sie bei den Vorbesitzern mit anderen Katzen nicht zurecht kam, gemobbt und verprügelt wurde. 1 Jahr jung.

Das wollte ich nicht auf mir sitzen lassen, habe eine supersoziale Katze (Profilbild die vordere, graue) aus Spanien genommen und die zwei vergesellschaftet. Ja, es gab Probleme, ja, es gibt einen riesen Thread hier zu uns, aber siehe da: Heute verstehen, spielen, streiten und vertragen sich die beiden.

Ich würd es versuchen. Es ist keine Seltenheit, dass Katzen bei Trächtigkeit etwas komisch sozial werden.... Sehe da bei Kastration und einem ruhigen Zuhause aber erstmal nichts, was dagegen spricht. Sie hatte ja auch definitiv Katzenkontakt und wird sogar noch die Sprache sprechen.

Würde eine Sozialarbeiter-Katze nehmen und du kannst dir dann auch super gern Hilfe hier holen.
Und ja, auch ich würde dazu raten, ihr so lange keinen Freigang zu geben bis beide in den Freigang dürfen.
 
Schnurrsula

Schnurrsula

Beiträge
242
Reaktionen
261
Vielen, lieben Dank für Eure Gedanken zu dem Thema.
Ich werde morgen einfach mal die TÄ anrufen und fragen, ob nicht zufällig ein Termin frei wurde und wir eher kommen können.
Das sind ja fast 2 Wochen bis zum Termin. :a015:

Desweiteren steht für mich mittlerweile fest, dass Mienchen eine Freundin dazubekommt, wenn alles überstanden ist.
Das wäre doch gelacht, wenn wir sie nicht vergesellschaften könnten. :first-move:
 
Schnurrsula

Schnurrsula

Beiträge
242
Reaktionen
261
So, das mit der Idee, den Termin vorziehen zu können, hat sich leider erledigt.
Wir haben eben erfahren, dass der PCR-Test meines Sohnes positiv ausgefallen ist und auch ich 10 Tage in Quarantäne muss.
:c020::e045:
 
G

Gast52732

Gast
Ojegerl, das tut mir leid, aber "aufhängen" darfst Du Dich deswegen bitte nicht. Der Bub braucht doch professionelle Pflege 😷🤒🤧

Ich wünsche Euch einen milden Verlauf und Dir, dass Du Dich nicht ansteckst. Ein frommer Wunsch; ich weiß.

Du bist in der Pflege, gell? Hello Ex-Kollegin 👋
 
mennemaus

mennemaus

Moderator
Beiträge
15.934
Reaktionen
4.263
So, das mit der Idee, den Termin vorziehen zu können, hat sich leider erledigt.
Wir haben eben erfahren, dass der PCR-Test meines Sohnes positiv ausgefallen ist und auch ich 10 Tage in Quarantäne muss.
:c020::e045:
Das tut mir leid für euch. Ich glaube, dass derzeit einige Familien mit so einer Situation klar kommen müssen. Ich wünsche euch, dass ihr ohne Symptome bleibt oder einen milden Verlauf habt. Bist du noch nicht geboostert? Mit Boosterimpfung muss man wohl nicht in Quarantäne. Ohne 3. Impfung kann man sich aber vor den 10 Tagen frei-testen.
 
Schnurrsula

Schnurrsula

Beiträge
242
Reaktionen
261
Ojegerl, das tut mir leid, aber "aufhängen" darfst Du Dich deswegen bitte nicht. Der Bub braucht doch professionelle Pflege 😷🤒🤧

Ich wünsche Euch einen milden Verlauf und Dir, dass Du Dich nicht ansteckst. Ein frommer Wunsch; ich weiß.

Du bist in der Pflege, gell? Hello Ex-Kollegin 👋

Dankeschön, liebe Ex-Kollegin ;)


Nein, ich bin noch nicht geboostert, daher 10tägige Quarantäne. Donnerstag kann ich mich freitesten. 🙏

Nun zu Minou:

Ich werde WAHNSINNIG mit dem Gemaunze.
Nonstop Rolligkeits-Dauerbeschallung.
An sowas wie Schlaf ist hier nicht mehr zu denken. Ich schlafe zusammengerechnet 3 Stunden am Tag.
Habe Mienchen aufs Heizkissen gelegt, spiele so oft ich kann mit ihr, lenke sie ab, habe sogar einen
neuen Kratzbaum geliefert bekommen, der zur Ablenkung beitragen sollte.

Sie läuft 24 Stunden gehetzt durchs Haus und miaut.
Kleine Unterbrechungen von nicht länger als 20min.

Sie ist schon völlig fertig, und das macht mich widerum fertig. 😞

Zu allem Übel stellte ich gestern einen Wurm bei ihr am Hintern fest.
Nach Telefonat mit der TÄ, kann ich mir Medikamente aus der Praxis abholen. Mein Freund erledigt das, da ich ja nicht raus darf.
Darunter ein Präparat, das die Rolligkeit unterdrücken soll.

Hat Jemand damit Erfahrung? Hilft sowas tatsächlich?
Ich hoffe es so sehr, und ich hoffe auch, dass ich es mit der Verabreichung hinbekomme.
 

Ähnliche Themen