gelungene Zusammenführung?

T

Theresa's Eddie

Beiträge
10
Reaktionen
3
Hallo ihr Lieben,
nach langem Suchen habe ich endlich einen Kater gefunden, der zu charakterlich und vom Alter zu meinem passt.
Zu meinem "Altkater": Edgar, geboren 04/2021, kastriert, ca. 5kg. Der "Neukater": Oscar, geboren 07/2021, ebenfalls kastriert, ca. 3kg.
Letzten Freitag, also am 21.01.2022 konnten wir Oscar endlich nach erfolgreicher Giardienbehandlung aus dem Tierheim abholen (er ist Symptomlos, wir bringen morgen aber nochmal den Kot der letzten Woche zur Untersuchung zum Tierarzt).
Oscar war ganz aufgeweckt und neugierig und
etwas forsch, das war Edgar nicht geheuer. Der Neuankömmling führte dazu, dass Edgar keinen Kot mehr absetzte von Freitag bis Sonntag und während der Zeit nur 3x urinierte. Wir ließen eine befreundete Tierärztin kommen, welche ihn durchcheckte und sie meinte, dass wir warten sollen bis Montag Mittag und dann würde sie ihm ein Zäpfchen setzen. Als hätte das Wort und ihre "Massage" etwas ausgelöst, fanden wir ihn 10 Minuten später auf der Toilette am Kot absetzen.
Die Stimmung zwischen den beiden war geprägt von Knurren und Fauchen von Edgar. So richtig gefetzt haben sie sich nie, lediglich mal gehauen.
Gestern (5 Tage nach Oscars Einzug) ist mir dann die Kinnlade runtergeklappt. Da liegen die zwei doch tatsächlich auf einem ihrer Kratzbäume und putzen sich gegenseitig. Zwar noch sehr vorsichtig und zaghaft, aber sie betreiben gemeinsame Fellpflege. Das Knurren und Fauchen, was bis ca. Montag Dauerzustand war, kommt nur noch selten vor. Dafür ist das Kämpfen (oder Spielen?) ruppiger geworden. Sie "umarmen" sich gegenseitig und beginnen dann den anderen zu kicken. Wenn es einem zu viel wird, endet das ganze Drama und er zieht sich zurück, nur um ein paar Minuten später wieder auf Angriff zu gehen.
Gibt es hier ähnliche Erfahrungen einer sehr flott geglückten Zusammenführung? Man liest immer nur von Problemfällen. Kann es überhaupt so schnell gehen, oder sollte ich mich da auf etwas gefasst machen?
 
27.01.2022
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: gelungene Zusammenführung? . Dort wird jeder fündig!
bertiundsine

bertiundsine

Beiträge
10.933
Reaktionen
4.816
Hallo,
klar kann es auch so schnell gehen. Glückwunsch dazu!

Wir haben auch gerne Fotos 🥰
 
T

Theresa's Eddie

Beiträge
10
Reaktionen
3
Achja: Edgar ist der graue und Oscar der schwarz-weiße :)
 
bertiundsine

bertiundsine

Beiträge
10.933
Reaktionen
4.816
hihihi da ist glatt der Kratzbaum aus den Latschen gekippt. Ich würd den an der Wand/Decke festmachen, damit es keine Unfälle mir Verletzungen gibt.
Läuft doch gut bei Euch. (y)
Das auf dem Video ist typisches Katergeklöppel. Machen meine auch, so sind sie halt die Jungs ;)..
 
T

Theresa's Eddie

Beiträge
10
Reaktionen
3
Haha, ja! Das war der Kittenkratzbaum, der wird jetzt wegen der Umsturzgefährdung aussortiert :D die anderen Bilder sind auf einem der anderen entstanden. Als Edgar seine ausgiebigen 5 Minuten Zoomies entwickelt hat war schnell klar, dass ein massiverer Kratzbaum her muss :D Da höre ich raus, dass sich deine Kater auch gut verstehen! Das freut mich sehr! Hast du sie gleich zusammen aufgenommen, oder musstest du sie ebenfalls zusammenführen?
Als eher unerfahrene Katzenmama finde ich das schwer auseinanderzuhalten, aber im Internet konnte ich lesen, dass solange es still ist und es nicht blutet, man von Spielverhalten ausgehen darf. Ich bin einfach so glücklich, dass wir anscheinend ein bleibendes Familienmitglied gefunden haben! :love:
 
bertiundsine

bertiundsine

Beiträge
10.933
Reaktionen
4.816
Das auf dem Video ist reines Spielverhalten.
Wenn es ernst wird, legen sie die Ohren an, geben Laute von sich und eigentlich merkt man auch als Newbie, dass jetzt der Spaß vorbei ist.
Kater können sehr grob im Umgang miteinander sein ohne dass ein Grund zur Sorge besteht.
Was nicht mehr in Ordnung geht sind Dinge wie Klomobbing, Einkesseln oder wenn immer nur eine Katze gejagd wird und was auf die 12 bekommt.
 
Emil

Emil

Beiträge
40.946
Reaktionen
4.843
Sieht für mich nach einer gut gelungenen Zusammenführung aus. Da geht es hier manchmal mit meinen zusammen aufgewachsenen Katerbrüdern weitaus heftiger zur Sache. 😂 Deine Beiden sind ja auch in einem Alter, in dem eine Zusammenführung normalerweise keine großen Probleme bereitet.
 
_hannibal_

_hannibal_

Beiträge
10.773
Reaktionen
1.693
Perfekte Wahl getroffen, würde ich mal sagen 🥰
 
mennemaus

mennemaus

Moderator
Beiträge
17.056
Reaktionen
5.216
Die beiden haben schnell gemerkt, dass der jeweils andere ein guter Spielkumpel ist. Dass sie sich gegenseitig ablecken, zeigt ja, dass sie sich schon ziemlich gut verstehen. Schön, dass Edgar und Oscar so gut zusammen passen. :)
 
T

Theresa's Eddie

Beiträge
10
Reaktionen
3
Ein kleines Update: Edgar scheint es doch nicht so super weggesteckt zu haben. Gestern hat er sich zum aller ersten Mal in seinem Leben übergeben. Erst das ganze Futter, dann nur noch Galle (gelb, schaumig, flüssig und es fühlte sich an, als würde man Eiweiß von den Händen waschen). Wir haben ihn erstmal in Ruhe gelassen. Als er dann aber den ganzen Tag weder gegessen noch getrunken hat habe ich ihm seinen Lieblingssnack angeboten: die Quetschsnacks von Cosma. Er nimmt ein kleines Bisschen ab, und verschmäht es dann. 5 Minuten später übergibt er sich unter Schmerzensschreien. Ich hatte solche Panik, dass ich sofort beim Tierarzt angerufen habe. Trotz vollem Terminkalender und kurz vor Ladenschluss (18 Uhr) durften wir noch kommen. Diagnose: Gastritis, vermutlich durch Stress. Man gab ihm eine Spritze gegen Übelkeit, schaute ins Maul und tastete den Bauch ab. Der war weich und er ließ sich anfassen. Fieber hatte er auch nicht. Zuhause angekommen verkrümmelte sich Edgar auf den Schrank. Oscar hat ganz doll Rücksicht genommen auf seinen großen Bruder. Er kam manchmal zum Putzen, hat ihn dann aber gebissen. Edgar lag apathisch auf dem Schrank und wollte nicht fressen. Um ein Auge drauf zu haben schlief ich bei den Katzen. Heute Nacht um 2 Uhr wurde es dann munter: Edgar frisst wieder und die zwei kloppen sich auch schon. Uriniert hat Edgar auch.

Ist es also doch noch nicht so friedefreude Eierkuchen?
 
Tinaho

Tinaho

Beiträge
34.060
Reaktionen
7.082
Gekloppe ist doch bei Katern normal.
Vielleicht riecht Edgar noch ein bisschen "komisch ". Rubbel ihn mal mit einem getragenen Oberteil von dir ab.
 
T

Theresa's Eddie

Beiträge
10
Reaktionen
3
Hallo,
die zwei Beißen sich beim Raufen in den Nacken und Hals. Heute habe ich mal geschaut, wie feste sie zubeißen: ich konnte bei beiden meinen Zeigefinger zwischen die Backenzähne stecken. Trotzdem habe ich gelesen, dass Nackenbeißen kein gutes Zeichen ist. Als neue Katzenmama bin ich da sehr verunsichert. Könnt ihr mir einen Rat geben?
 
Tinaho

Tinaho

Beiträge
34.060
Reaktionen
7.082
Bei uns fliegt beim Raufen auch das Fell.
Der Nackenbisd wird ja bei Katzen bei der Paarung eingesetzt (jedenfalls kenne ich das so)
Hast du vielleicht nochmal ein Video?
Ansonsten schicke ich dir mal @Geek ,
der kennt sich besser aus.
 
Emil

Emil

Beiträge
40.946
Reaktionen
4.843
Ich kann das leider nicht so beurteilen, da ich hier nur einen Nackenbeißer habe ( Rasmus ), der ständig bei seinem Bruder im Nacken hängt. Rasmus ist aber völlig zahnlos und kann daher keinen Schaden anrichten. Aber zubeißen tut er schon ganz kräftig. Das merke ich, wenn ich ihn von Emil runterhebe.
Macht der Bursche allerdings auch öfter mit meinem Arm.
Ansonsten halte ich das am Nacken schnappen für normal unter raufenden Katern. Hast Du denn irgendwelche Verletzungen feststellen können ?
 
T

Theresa's Eddie

Beiträge
10
Reaktionen
3
Hallo ihr zwei,
Danke für eure Expertise!
Verletzungen kann ich gar keine feststellen. Nur das Fell fliegt in Büschen, wenn sie sich raufen 😅
Heute war ich mit Edgar auch beim Routine check beim TA, sie konnte ebenfalls nichts finden. Es läuft beim Raufen wie folgt ab:
Einer springt den anderen an, dann legen sich beide hin und umarmen sich jeweils kopfüber. Dann wird in den Hals gebissen und die Köpfe mit den Hinterbeinen gekickt. Laute werden nicht gemacht, aber Edgar liegt manchmal dann mit offenem Maul da und schaut mich an...
Generell ist der Neuankömmling (Oscar) etwas forscher und wilder, ist aber auch derjenige, der sich der ausgiebigen Fellpflege (vorallem von Edgars Ohren) hingibt. Neben den Raufeinheiten gibt es aber auch so Momente, wie heute Nachmittag in denen beide aneinandergekuschelt auf dem Sofa liegen. Das wird aber meist von Oscar initiiert. Er kommt dahin wo Edgar schläft und legt sich dazu. Vielleicht ist Edgar noch überfordert mit dem Ganzen. Beim nächsten Streit mache ich ein Video.

Zur Ausstattung: Wir haben 2 große Kratzbäume und 1 kleinen (der nicht mehr in Benutzung ist), 3 Klos, 2 Futter und Wasserstellen, sowie 1 Trinkbrunnen. Sie dürfen überall hin, außer ins Bad (wegen der Putzmittel). Den kleinen versuchen wir schon mit zusätzlichen Spieleinheiten auszupowern 😂
 
Geek

Geek

Beiträge
3.473
Reaktionen
551
Hi,
das ist kein Streit, die raufen :)
So spielen Kater nun mal, alles komplett normal und alles ist gut. :)
 
T

Theresa's Eddie

Beiträge
10
Reaktionen
3
Hallo ihr Lieben,
ich melde mich mit einem Update:
Nach Oscars Ankunft entwickelte sich bei Edgar ein schlimmer Husten, den ich zunächst als würgen fehlinterpretierte. Da er beim Atmen jedoch röchelte bat ich die TÄ, seine Lunge abzuhorchen. Sie kontrollierten auch den Mund und Rachen per Blickdiagnose. Ergebnis: man könne nichts hören oder sehen. Beruhigt fuhr ich nach Hause. Ich kam mir schon vor wie ein Hypochonder. Wegen der Uni war ich in dieser Woche nur selten zuhause und danke meiner Mutter sehr dafür, dass sie so ein gutes Auge auf Edgar geworfen hat. Sie schaffte es einen seiner Anfälle (ich dachte ja er würde würgen) zu filmen. Dieser ging 2 Minuten (!) lang und ich hatte zwischendurch Panik, er würde ersticken. Das war mir dann zu viel. Also sind wir 3 Tage nach dem letzten Besuch wieder zur TÄ gedackelt. Das Video gezeigt und ihn nochmal durchchecken lassen. Es sei Husten, was er zeigen würde. Außerdem stellte man jetzt eine leichte Zahnfleischentzündung fest. Er bekam ein Antibiotikum verschrieben. Die Eingabedauer von 10 Tagen ist jetzt vorbei, er hustet nicht mehr und das Zahnfleisch ist auch wieder top.
Gegen Angst, Stress und für ein höheres Selbstbewusstsein, gebe ich Edgar nun Bachblüten.
Er jagt wieder, wie sein altes Ich durch die Gegend und fordert Oscar mittlerweile sogar zum Raufen auf. Er hat seinen hübschen, aufgeweckten Gesichtsausdruck zurück und ich könnte nicht glücklicher sein.

Auf diesem Wege wollte ich mich auch bei euch allen herzlichst für eure Hilfe und Unterstützung bedanken!
Ich hoffe ihr und eure Fellnasen bleibt gesund!
 

Ähnliche Themen