Gar kein Trockenfutter mehr?

C

carina.nl

Beiträge
7
Reaktionen
0
Hallo ihr Lieben,

mein 11-jähriger Kater hat stark erhöhte Lipasewerte. Der Tierarzt sagt ich soll ihm
nur noch fettreduziertes Nassfutter geben und kein Trockenfutter mehr. Jetzt miaut und sucht mein Kater jedoch ständig nach dem Trockenfutter. Darf ich ihm wirklich gar keins mehr geben? Was würdet ihr tun?

Und ist Leonardo und Miamor milde Mahlzeit geeignet als fettreduziertes Nassfutter?

Danke für eure Hilfe! :(
 
16.02.2022
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Gar kein Trockenfutter mehr? . Dort wird jeder fündig!
iFreyFrey

iFreyFrey

Beiträge
797
Reaktionen
527
Hallo,

Trockenfutter ist generell absolut ungesund für Katzen. Daher wirklich ein riesen Danke an deinen Tierarzt, der von sich aus sagt, dass du das Trockenfutter weglassen sollst.

Futtermarken kann ich dir jetzt leider nicht nennen, da kenne ich mich nicht so aus zwecks Fettgehalt.
 
Nelly12

Nelly12

Beiträge
7.833
Reaktionen
3.896
Das Futter, das Du jetzt gibst, sollte in jedem Fall weniger als 5% Rohfettgehalt haben.
Alles Gute für Deinen Kater. 🍀
 
NyanNyan

NyanNyan

Beiträge
175
Reaktionen
136
Darf ich ihm wirklich gar keins mehr geben? Was würdet ihr tun?
Gegenfrage: Dein Kind hat eine Nussallergie, isst aber so gerne Nussnougatcreme. Würdest du ihm Nussnougatcreme geben? Ich denke nein...

Natürlich gefällt es deinem Kater nicht, aber es ist nunmal nicht gut für ihn. Ich glaube dir, dass es nicht leicht ist hart zu bleiben, bleib es bitte trotzdem 🤗
 
Blackmoon

Blackmoon

Beiträge
1.759
Reaktionen
380
Schau auf den Fettgehalt ... bis 5% ist in der Regel verträglich. Drunter ist natürlich immer besser. Unser Kater hat bis 5-6% gut vertragen.
Milder Mahlzeit geht definitiv. Auch die Zusatzfutterdosen von Miamor "feine Filets" Da haben alle durch die Bank weg 1% Fettgehalt,auch die Fischsorten.
VetConcept hat eine frei verkäufliche Sorte die geht,das ist Huhn mit Kürbis. Auch Concept for Life (Zooplus) hat für BSD geeignete frei verkäufliche Diätdosen die gut verträglich sind und von den Zutaten her in Ordnung.
Da muss man sich leider etwas durchfuchsen und durchlesen.

Dein TA hat schon recht mit dem TroFu. Nassfutter ist generell immer besser. Nicht nur bei BSD Problemen ;)
 
bertiundsine

bertiundsine

Beiträge
12.168
Reaktionen
5.869
Trockenfutter hat einen sehr hohen Fettgehalt. Höher als die meisten Nassfutter.
Bei erhöhter Lipase ist das nicht gut (obwohl sich die Geister streiten, es gibt Literatur, wo gesagt wird, der Fettgehalt des Futters sei z.B. bei Pankreas nicht so ausschlaggebend, wie man meinen würde).
Dennoch, ich würde bei hohen Lipasewerten auch nichts hochgradig fettiges mehr füttern. Schon garnicht regelmäßig. Ergo kein Trockenfutter und bei Nassfutter alles unter 8% Fett. Zumindest handhabe ich das hier bein unserer Pankreasmieze so. Trofu gibt es nur als Leckerlie ab und an.
 
Blackmoon

Blackmoon

Beiträge
1.759
Reaktionen
380
Das stimmt. Wenn ich das jetzt noch richtig im Kopf habe (wo Momo krank war in den letzten Monaten hatte ich ein Hirn wie Sieb) hat selbst das Pankreas-Diät TroFu einen höheren Fettgehalt (egal ob jetzt von Royal Canin,Hills vet,Vet-Concept o.ä)
Unser Momo war leider die absolute TroFu-Nase. Ich hab ihn dann seit der ersten BSD-Entzündung zum Teil auf Nassfutter bekommen (er brauchte spezielles Nierenfutter wegen CNI) was er halbwegs nahm. Zuvor hat er wirklich JAHRE jedes Nierendiätfutter verweigert in nass.
Daher hatte ich mich zunächst durch die "Keksabteilung" gesucht von wegen Fettgehalt. Bestellte aber ein paar unterschiedliche Sorten Nassdiäten und fand dann für ihn das was er gerne nahm. Und auch eine Nierendiät in nass die er lecker fand.

Unsere Tierärztin (die ist zum Glück recht bewandert was Futter angeht bei Katzen) gab grünes Licht für bis zu 9% Fettgehalt. Aber das schien mir fast etwas zu hoch und ich versuchte mit ihm drunter zu bleiben. Riesen Kunststück weil er gleichzeitig höhere Nierenwerte hatte. Da was zu finden was er ohne Probleme nehmen durfte,war ein Krampf. Denn Nierenfutter hat gleich mal ganz andere Rohfettwerte.
 
bertiundsine

bertiundsine

Beiträge
12.168
Reaktionen
5.869
Genau, selbst die Gastro und Pankreas-freundlichen Futtersorten haben noch einen Fettanteil von 16%.
Ich habe auch am Anfang immer gedacht: Trockenfutter=trocken=wenig fett.
Da lag ich ziemlich falsch, wie mir schnell auffiel. 🙈...
 
Blackmoon

Blackmoon

Beiträge
1.759
Reaktionen
380
Na,irgendwoher müssen die Kalorien ja kommen :p;)
 
bertiundsine

bertiundsine

Beiträge
12.168
Reaktionen
5.869
...ich sag nur Chips und Erdnussflips.. :p014:
 
claudiskatzis

claudiskatzis

Beiträge
18.648
Reaktionen
3.604
Cosma Snackis Thunfisch haben 4,5% Fettgehalt. Wenn davon nicht zuviele gegeben werden, könnten die als Leckerli gehen. Da gibts aber auch sicher auch andere Alternativen.
 
Erlkönigin

Erlkönigin

Beiträge
3.767
Reaktionen
3.873
Ich hab die Miamor Sensible Snacks gefriergetrocknet mit Ente pur bzw. Huhn pur.
Jeweils 5 % Fettgehalt.
 
Frigida

Frigida

Beiträge
31.135
Reaktionen
561
Frisst dein Kater denn wenigstens das Nassfutter?
Bei absoluten Trockenfutterjunkies wird es zum Problem, diese auf Nassfutter umzustellen.

Ich habe eher das umgekehrte Problem. Ich musste eine Katze auf ein bestimmtes Trockenfutter umstellen. Sie frisst das nur, wenn alle anderen auch mitfressen.
Dabei finde ich Trofu für Katzen ganz schlimm. Ich hoffe, ich muss das nur vorübergehend. Für die Nierendiät werde ich auf jeden Fall auf Nassfutter umstellen.
 

Neueste Beiträge