* Schnurrsulas Erlebniswelt *

  • Autor des Themas Schnurrsula
  • Erstellungsdatum
Schnurrsula

Schnurrsula

Beiträge
242
Reaktionen
261
Ich denke, ich werde die Geschehnisse
der Zusammenführung hier weiterführen, da es nun mehr einem Tagebuch gleicht.

-Und wir starten mit OPERATION ANNÄHERUNG

M und P.jpg
M und P2.jpg

M und P3.jpg
 
21.02.2022
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: * Schnurrsulas Erlebniswelt * . Dort wird jeder fündig!
Tinaho

Tinaho

Beiträge
33.006
Reaktionen
6.522
Klar und Popcorn ist auch noch genug da, ich rutsch auch ein Stück.
 
Erlkönigin

Erlkönigin

Beiträge
1.934
Reaktionen
1.890
Die Rot-Weiß-Rot Gestreifte möchte sich bitte dazulegen 😆
 
charlieyuri

charlieyuri

Beiträge
6.716
Reaktionen
6.130
Paula, Palita und ich sind auch dabei!!!! Jeannie überlegt sich das noch... :girl-haha:
 
Schnurrsula

Schnurrsula

Beiträge
242
Reaktionen
261
Minou "bewacht" den Wohnzimmereingang


pm.jpg


...ein Faucher von Minou, als Paula es sich gewagt hat aufzustehen, um ins Wohnzimmer zu kommen. Nun legt Paula sich weiter weg....vor die kalte Haustür.🥶😟

p.jpg

Was für ne blöde Bildqualität, aber es geht nicht besser mit dem Handy
 
Schnurrsula

Schnurrsula

Beiträge
242
Reaktionen
261
Moin Ihr Lieben,

heute war es dann soweit:
Ich ließ die Katzen bei offenen Türen allein Zuhause, als ich zur Arbeit fuhr.

Vorweg ergab sich aber noch die günstige Gelegenheit, auch in der Nacht alle Türen zu öffnen,
da mein Sohn bei seiner Freundin übernachtete, und ich so keine Angst haben musste, FALLS ein
Kleinkrieg ausbricht, ihn mit dem Katzengeschrei zu wecken.

Die Nacht verlief super! :a068:

Mit einem dadurch gestärkten Gefühl, verließ ich also das Haus heut früh um 5.30h.

Unruhig, wie ich war, baute ich in meiner Pflegetour wieder eine künstliche Pause ein und fuhr nach Hause, um kurz nachzusehen.
Man malt sich im Kopf ja die unvorstellbarsten Dinge aus.

Zuhause reingekommen, bot sich mir ein Bild des Schreckens:
Der Flur war verwüstet, Bilder, die an der Wand hingen, lagen auf dem Boden.
Zur Treppe hoch war eine Blutspur, ebenso bis in die Küche rein. Dort lag Paula und schaute mich
leidend an.
Minou saß triumphierend hoch oben auf ihrem Kratzbaum und schlürfte majestetisch abwechselnd am Strohhalm
ihres Katzenmilch-Cocktails und an ihrer Katzenminze-Shisha. animiertes-rauchen-smilies-bild-0020.gif


DAS zum Thema "man malt sich die schlimmsten Dinge aus". :a080:

In Wirklichkeit kam ich rein und es war......
.....NIX! :g035:

Minou saß sonnehaschend am Terrassenfenster, und Paula lag unterm Sofa und kam raus, als ich sie zu mir rief.


Kurz mit Beiden abgekuschelt, ihnen gesagt, wie stolz ich auf sie bin und nach ca. 15min. wieder abgedampft
zum Dienst. 🚗💨

Als ich gegen 11.30h wieder Zuhause war, bot sich mir das gleiche Bild. 😴

Gut.....Paula lag jetzt nicht entspannt, wie Minou, auf der Couch oder dem Kratzbaum, sondern wieder zurückgezogen
unterm Sofa, aber sie war unversehrt und hatte noch beide Augen im Kopf. grien.gif


Ich bin sehr, sehr beruhigt. Ihr hattet ja alle soooo Recht! Dankeschön! :give-rose::give-heart:
 
charlieyuri

charlieyuri

Beiträge
6.716
Reaktionen
6.130
Siehst Du?? Ich war mir ziemlich sicher, dass das so sein wird... :curtsey:
Sie werden sich bestimmt auch noch fetzten, egal ob Du dabei bist oder nicht, aber man hat schon von deinen Beschreibungen bemerkt, dass sie sich nicht stalken und Minou nicht nur darauf wartet, dass Du endlich aus dem Haus gehst damit sie Paula vernichten kann.

Ich freue mich schonmal total mit Dir!!!!
 
mennemaus

mennemaus

Moderator
Beiträge
16.575
Reaktionen
4.782
Moin Ihr Lieben,

heute war es dann soweit:
Ich ließ die Katzen bei offenen Türen allein Zuhause, als ich zur Arbeit fuhr.

Vorweg ergab sich aber noch die günstige Gelegenheit, auch in der Nacht alle Türen zu öffnen,
da mein Sohn bei seiner Freundin übernachtete, und ich so keine Angst haben musste, FALLS ein
Kleinkrieg ausbricht, ihn mit dem Katzengeschrei zu wecken.

Die Nacht verlief super! :a068:

Mit einem dadurch gestärkten Gefühl, verließ ich also das Haus heut früh um 5.30h.

Unruhig, wie ich war, baute ich in meiner Pflegetour wieder eine künstliche Pause ein und fuhr nach Hause, um kurz nachzusehen.
Man malt sich im Kopf ja die unvorstellbarsten Dinge aus.

Zuhause reingekommen, bot sich mir ein Bild des Schreckens:
Der Flur war verwüstet, Bilder, die an der Wand hingen, lagen auf dem Boden.
Zur Treppe hoch war eine Blutspur, ebenso bis in die Küche rein. Dort lag Paula und schaute mich
leidend an.
Minou saß triumphierend hoch oben auf ihrem Kratzbaum und schlürfte majestetisch abwechselnd am Strohhalm
ihres Katzenmilch-Cocktails und an ihrer Katzenminze-Shisha. Anhang 243758 betrachten


DAS zum Thema "man malt sich die schlimmsten Dinge aus". :a080:

In Wirklichkeit kam ich rein und es war......
.....NIX! :g035:

Minou saß sonnehaschend am Terrassenfenster, und Paula lag unterm Sofa und kam raus, als ich sie zu mir rief.


Kurz mit Beiden abgekuschelt, ihnen gesagt, wie stolz ich auf sie bin und nach ca. 15min. wieder abgedampft
zum Dienst. 🚗💨

Als ich gegen 11.30h wieder Zuhause war, bot sich mir das gleiche Bild. 😴

Gut.....Paula lag jetzt nicht entspannt, wie Minou, auf der Couch oder dem Kratzbaum, sondern wieder zurückgezogen
unterm Sofa, aber sie war unversehrt und hatte noch beide Augen im Kopf. Anhang 243759 betrachten


Ich bin sehr, sehr beruhigt. Ihr hattet ja alle soooo Recht! Dankeschön! :give-rose::give-heart:
Boooo, bist du gemein, uns so einen Schreck einzujagen!!! Auch noch mit Blutspur von der leidenden Paula!!! Jetzt werde ich heute Nacht gar nicht schlafen können oder die ganze Nacht die schlimmsten Albträume haben!!! :eek::eek::eek:

Nein, ich habe mir direkt gedacht, dass das ja nun wirklich nicht sein kann und freue mich mit dir, dass alles gut geklappt hat und dass deine Sorgen unbegründet waren. :)
 
Schnurrsula

Schnurrsula

Beiträge
242
Reaktionen
261
Guten Abend, boa tarde, bonsoir und natürlich dobryy vechir (<--ukrainisch)

ich war die letzten Tage nicht abkömmlich, möchte Euch aber mal auf den neuesten Stand der Dinge bringen:

Es läuft ambivalent.
Bedeutet:

Mal denkt man:
"Ach guck.....geht doch!"

Ein ander' Mal:
"Meiiiin Gott, Minou. Sie hat doch gar nix gemacht!!! Warum machst Du das jetzt?"

Es gibt Momente, da duldet Mienchen sie in ihrer Nähe, und dann schläft Paula (die mitllerweile Emmy heisst) seelenruhig und tut keiner Katzenseele etwas, und Minou greift sie trotzdem fauchend an, sodass Emmy völlig irritiert und ängstlich aus dem Schlaf hochschreckt und wegläuft. Es bricht mir jedes Mal das Herz. 😢

Aber erst mal zur neuen Namensgebung... warum Emmy?

Ich hab mir die kleine Schnuffelschnute ja nun ein paar Tage angeschaut.
Emmy hat letztens meinen Sohn "terrorisiert", weil sie der Meinung war, die Tür muss geöffnet werden,
und sie öffnete die Tür kurzerhand 8x hintereinander, nachdem er sie immer wieder zumachte. Emmy springt halt hoch
und drückt die Türklinke runter.

Seitdem ist sie "Remmy-demmy-Emmy".

Emmy hat heute ihre 2.Impfung bekommen und war sooooo tapfer!
Sie hat sogar nicht (wie gewohnt) in die Box gekotet. Feiiiiines Kätzchen! 😌

Wenn ich arbeite, lasse ich sie beide gemeinsam im Haus herumgeistern.
Wie es läuft weiß ich natürlich nicht, aber sie leben beide noch, wenn ich nach Hause komme. 🙏

Es ist schwierig Beiden gerecht zu werden, weil sie Beide uuunglaublich verschmust sind und meine Aufmerksamkeit einfordern.

Da gibbat dann auch mal solche Bilder zu sehen:


Haaaach....schön an Muddis Busen schmusen ("Emmys Denke")
Emmy bei mir2.jpg

"Das kann doch wohl nicht Euer Ernst sein, oder????" (Minous beleidigtes Zickendenken)

Beleidigt.jpg

...und dann wieder süß vereint am Leckerli-Turm:

Leckerliturm.jpg


Da freut man sich dann, wie niedlich harmonisch sie beisammen sind, um dann 3 Minuten später zusehen zu müssen,
wie Minou Emmy wieder mit buschigem Schwanz fauchend eine donnert. 😖

Freitag sind sie 3 Wochen vereint......weiter geht's!


3f000abc54c5db1b466e20c693cf79b47b6e4ce0.gif
 
Zuletzt bearbeitet:
charlieyuri

charlieyuri

Beiträge
6.716
Reaktionen
6.130
Für mich hört sich das alles ganz normal an. Palita hab ich seit Ende August und fast jeden Tag muss sie sich von der Paula anhören wer die Chefin ist (Paula). Sprich: Paula geht mindestens einmal am Tag zu ihr und haut ihr auf den Kopf. Manchmal wird ein bisschen geknurrt, manchmal auch nicht, und dann ist wieder Ruhe. Palita akzeptiert das (bis jetzt) einfach, wirkt auch überhaupt nicht beängstigt oder so. So ein Verhalten kenne von der Paula gar nicht, damals als Jeannie zu uns kam war sie total entspannt. Aber Palita fordert sie auch ganz schön, sie markieren immer an den gleichen Sachen, tauschen immer die Näpfe, wollen an dem gleichen Platz auf dem Balkon sitzen...
Was ich Dir sagen will: Anfangs war ich manchmal ganz schön neidisch, wenn ich Bilder von Katzen sah die miteinander schmusen, stundenlng zusammen spielen und sich gegenseitig putzen und ein inniges Verhältnis haben. Mittlerweile hab ich akzeptiert, dass meine nicht so sind. Wir Menschen sind doch auch unterschiedlich. Palita ist total aufgeweckt und spielerisch, aber auch sehr anhänglich. Paula muss man quasi zum schmusen zwingen, dann geniesst sie das aber ganz offensichtlich. Jeannie ist leider total asozial und lässt sich nur morgens vor dem Frühstück für 5 Sekunden beschmusen, dann soll ich sie in Ruhe lassen. Keine von den dreien schmust mit einer der anderen, Jeannie und Palita spielen aber manchmal zusammen angeln und wenn Kakerlaken da sind jagen die 3 zusammen. Und Paula und Jeannie jagen sich manchmal kurz gegenseitig.
An deiner Stelle würde ich also genau so weitemachen wie bis jetzt und würde sie einfach machen lassen.
Sorry für den laaaaaaaangen Text!!! 🙈🙊😘
 

Neueste Beiträge