Katze mit Kleinen nach draußen umsiedeln

  • Autor des Themas zauberfalter23
  • Erstellungsdatum
Z

zauberfalter23

Beiträge
6
Reaktionen
0
Seit fünf Jahren fahre ich mehrmals im Jahr nach Griechenland und versorge stets eine dort lebende Katze und alle, die dort auch frei leben und mal vorbei kommen. Vor einer Woche hat die Katze Nachwuchs bekommen und wohnt
seitdem in einem Karton, den ich zur Katzenhöhle umfunktioniert habe. Es ist dort schön muggelig und die Kleinen wachsen und die Mutterkatze wird rundum versorgt.
Wir müssen in 10 Tagen abreisen. Wie machen wir das am besten, dass die Mutter mit den Kleinen ins Freie umzieht? Leider haben wir in den ganzen Jahren nie gesehen, wo sie ihre Babies bekommen und aufgezogen hat. Sie kam irgendwann immer plötzlich mit der ganzen Bande auf die Terrasse. Immer waren sie aber schon so groß, dass sie selber laufen und natürlich auch schon gucken konnten.
Es zerreißt uns das Herz. Wie machen wir das? Hat jemand eine Idee? Das Wohnhaus ist von Olivenhain, Garten und auch griechischen Nachbarn umgeben.
 
18.03.2022
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Katze mit Kleinen nach draußen umsiedeln . Dort wird jeder fündig!
Dextro

Dextro

Beiträge
2.349
Reaktionen
1.996
Gibt es keine Tierschutzorganisation in der Gegend die da helfen könnte, und dann auch gleich die Mutterkatze kastriert?
 
yodetta

yodetta

Moderator
Beiträge
45.215
Reaktionen
5.423
Hallo und Herzlich Willkommen! :)

Erstmal finde ich schön, dass Du hilfst. (y)

Ich schließe mich an und empfehle Dir auch, Dich an eine Tierschutzorganisation zu wenden.
Mir ist gerade @Cats at Andros oder @Miriquidius eingefallen. Vielleicht haben sie eine Idee? :)

Liebe Grüße
Melanie
 
Miriquidius

Miriquidius

Beiträge
244
Reaktionen
54
Hallo,
ja - erster Rat wäre, eine Tierschutzorganisation zu finden. Oder private Tierschützer, die dort in der Gegend aktiv sind. Das Wichtigste wäre an erster Stelle, dass die Katze (am besten auch alle anderen) kastriert wird! Denn wenn da jedes Jahr die "ganze Bande" auftauchte, dann müssten es doch entweder schon viele Katzen sein oder es haben viele leider nicht überlebt. Keine schöne Vorstellung...

Oder sind die Nachbarn tierfreundlich? Vielleicht könnt Ihr sie davon überzeugen, die Katzen kastrieren zu lassen. Ohne die Einheimischen (egal ob Tierschützer oder "normale" Leute) kannst Du da auf Dauer nicht viel ausrichten.
 
Z

zauberfalter23

Beiträge
6
Reaktionen
0
Hallo,
ja - erster Rat wäre, eine Tierschutzorganisation zu finden. Oder private Tierschützer, die dort in der Gegend aktiv sind. Das Wichtigste wäre an erster Stelle, dass die Katze (am besten auch alle anderen) kastriert wird! Denn wenn da jedes Jahr die "ganze Bande" auftauchte, dann müssten es doch entweder schon viele Katzen sein oder es haben viele leider nicht überlebt. Keine schöne Vorstellung...

Oder sind die Nachbarn tierfreundlich? Vielleicht könnt Ihr sie davon überzeugen, die Katzen kastrieren zu lassen. Ohne die Einheimischen (egal ob Tierschützer oder "normale" Leute) kannst Du da auf Dauer nicht viel ausrichten.
 
Z

zauberfalter23

Beiträge
6
Reaktionen
0
Hallo,
da habe ich mich etwas unklar ausgedrückt. Es kommen alle freilebenden Katzen vorbei, die dort wohnen in der Umgebung, es ist nicht ausschließlich der Nachwuchs von "unserer" Katze. Immer, wenn ich da bin, ist die Katze entweder schwanger oder hat gerade Kleine bekommen...

Danke und Grüße
Katja
 
yodetta

yodetta

Moderator
Beiträge
45.215
Reaktionen
5.423
Hey Katja,
die Katze müsste ja nichtsdestotrotz unbedingt kastriert werden.

Gibt es denn eine Tierschutzorganisation in der Nähe?
 
Z

zauberfalter23

Beiträge
6
Reaktionen
0
Hallo,
wir sind in Ost-Kreta in der Nähe von Sitia
 
yodetta

yodetta

Moderator
Beiträge
45.215
Reaktionen
5.423
Sehr gern.
Ich würde mich freuen, wenn Du uns auf dem Laufenden hältst und Bescheid sagst, wenn Du was erreicht hast. :)
 
WinstonvonWensin

WinstonvonWensin

Beiträge
12.720
Reaktionen
2.096
@zauberfalter23 Hallo und herzlich willkommen. Ich würde schauen, dass das Muttertier mit den Welpen in einer Tierschutzorganisation unterkommen kann. Aber in 10 Tagen raussetzen finde ich persönlich nicht optimal.

Auch in Griechenland ist der Tierschutz nicht mehr im Dornröschen-Schlaf.
Drücke die Daumen, dass du eine optimalere Lösung findest. Man kann ja die Tierschutzorganisation unterstützen mit Futtergeld für die Zeit. Vielleicht für die Kastration der Familie Geld sammeln, gibt ja genügend Portale dafür.
Oder wenn man kann dafür selbst aufzukommen!

lg
Verena