Katze kotet in die Wohnung aber pinkelt ins Klo

M

Millie9876

Beiträge
5
Reaktionen
1
Hallo liebes Forum,


ich hab mich auch mal hier angemeldet weil es seit 2 Wochen Probleme mit unserer einen Katze gibt und ich nicht mehr weiß was ich noch probieren soll. Wir haben 2 Katzen und unsere eine Katze (Luna) ist eigentlich sonst sehr sauber. Seit wir sie haben hat sie vielleicht 2 mal nicht ins Klo gepinkelt und in die Wohnung gekotet hat sie nie.
Vor 2 Wochen hat es plötzlich angefangen, dass sie nicht mehr ins Katzenklo gekotet hat, sondern in unser Arbeits- oder Schlafzimmer, aber zum Pinkeln geht sie nach wie vor immer ins Katzenklo (zum Glück wenigstens das). Wir waren schon beim Tierarzt und haben sie durchchecken lassen, aber er meinte das wäre wohl etwas psychisches und sie wäre unzufrieden. Ich bin leider sehr ratlos was das sein soll, denn es hat sich in letzer Zeit nichts bei uns verändert und sonst war ja alles
in Ordnung. Wir haben auch schon einen Feliway-Stecker gegen den Stress besorgt, aber es hilft nichts. Jeden Morgen finde ich Kothaufen in der Wohnung, auch wenn alle Klos völlig sauber sind. Sonst frisst und spielt sie wie immer, wirkt auch ganz glücklich, kommt kuscheln, alles wie sonst auch.

Ich hab hier mal diesen Fragebogen reinkopiert, damit man mehr Infos zu meinem Problem hat:
Die Katze:
- Name: Luna
- Geschlecht: weiblich
- kastriert (ja/nein): ja
- wann war die Kastration: vor 9 Jahren
- Freigänger (ja/Nein): Nein
- Alter: ca. 10 Jahre
- im Haushalt seit: 10 Jahren
- Gewicht (ca.): 4,6 kg
- Größe (z.B. zart, Durchschnitt, groß):

Gesundheit:
- letzter TA-Besuch: vor 1 Woche
- letzte Urinprobenuntersuchung:
- bsherige Erkrankungen soweit bekannt: keine
- im Mehrkatzenhaushalt, gab es eine Erkrankung bei einer anderen Katze: nein

Lebensumstände:
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt: 2
- wie alt war die Katze beim Einzug in den Haushalt: ein paar Monate vermutlich
- Vorgeschichte (Züchter, Tierheim, privat, Streuner ..): haben wir von einem Bauernhof bekommen, genauso wie unseren Kater
- Wie lange wird täglich mit der Katze gespielt: ca. 2 Stunden
- gab es Veränderungen im Haushalt (z.B. Möbel, Renovierung, Ein/Auszug, Baby, neues Haustier, Todesfall, Änderung im Tagesablauf z.B. durch Beruf/wechsel): nein, höchstens neue Nachbarn, aber von denen bekommt man eigentlich nichts mit, sind selbst umgezogen, aber das war schon vor 7 Monaten
- im Mehrkatzenhaushalt, wie gut verstehen sich die Tiere (spielen sie gemeinsam, liegensie gemeinsam, ignorieren sie sich eher usw.): meistens verstehen sie sich gut, manchmal spielt der Kater zu übermütig, aber sonst alles gut

Klo-Management:
- wieviele Klos gibt es: 3
- welche Art Klo (offen, Haube, Haube + Klappe, Größe, Höhe): offen
- wie oft wird gereinigt und wie oft komplett erneuert: gereinigt jeden Tag 2-3 mal, komplett erneuert alle 2 Wochen
- welche Streu wird verwendet: Klumpstreu von Norma
- wie hoch wird die Streu eingefüllt: ca. 5-7 cm
- gab es einen kürzlich Streuwechsel: nein
- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.): nein
- wo steht das Klo bzw. die Klos (Raum, an der Wand, Ecke, unter .. , hinter .. - bitte genaue Beschreibung für jedes KaKlo): 2 Klos jeweils in einer Ecke, eines an der Wand, verteilt auf 2 Stockwerke (2 unten, 1 oben) in verschiedenen Zimmern, immer zugänglich
- wenn der Futterplatz im gleichen Raum ist - wo genau:

Unsauberkeit:
- Wann sind die Probleme aufgetaucht: vor 2 Wochen
- wie oft wird die Katze unsauber: jeden Tag einmal
- Unsauberkeit durch Urin oder Kot: nur Kot
- Urinpfützen oder Spritzer: nein
- wo wird die Katze unsauber: meist im Arbeitszimmer, manchmal Schlafzimmer
- wird primär auf horizontale Flächen (Boden, Taschen, Teppich usw.) uriniert oder eher vertikal (Wände, Türen, Couch): nur auf den Boden
- was wurde bisher dagegen unternommen: Tierarztbesuch, Klos gereinigt und neu befüllt, Feliway Stecker, Böden mit Enzymreiniger putzen


Ich bin für jeden Tipp dankbar!
 
24.04.2022
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Katze kotet in die Wohnung aber pinkelt ins Klo . Dort wird jeder fündig!
Patentante

Patentante

Beiträge
40.220
Reaktionen
3.086
Hallo und willkommen im Forum,

der Gang zum Tierarzt war die richtige Entscheidung. Was genau wurde denn dort alles untersucht? Leider werden solche "Psychodiagnosen" fast immer völlig leichtfertig gestellt. In den allermeisten Fällen von Unsauberkeit gibt es medizinische Ursachen.

Theoretisch könnten es natürilch die neuen Nachbarn sein. Manches hören wir ja nicht. Wäre aber nicht mein erster Gedanke.
 
goya

goya

Beiträge
8.552
Reaktionen
1.934
Hatte sie vielleicht mal Verstopfung, Durchfall oder andere Schmerzen, das sie die Klos mit Schmerzen beim Stuhlgang in Verbindung bringt?

In dem Fall würde ich einmal ganz frische Katzenklos, mit anderer Form, vielleicht sogar an anderen Orten aufstellen, damit die Verbindung mit dem Schmerz nicht mehr zustande kommt.
 
Emil

Emil

Beiträge
41.835
Reaktionen
5.429
An psychische Probleme glaube ich nicht wirklich. Auch nicht an einen Zusammenhang mit dem Umzug, der ja bereits 7 Monate zurückliegt. Schließe mich der Frage an, was genau der TA an Untersuchungen gemacht hat. Wurde der Kot untersucht ? Wie ist die Beschaffenheit ?
Eher sehr fest ? Ich habe es hier zwar selten, aber manchmal doch mit Rasmus,dass einige sehr harte Häufchen irgendwo vor dem Klo oder teilweise auch mal auf den Treppenstufen oder im Wohnzimmer landen. Ich vermute, die hat er beim Verlassen des Klos noch am Pöppes hängen gehabt und dann abgeschüttelt. Kotet Luna überhaupt noch ins Klo oder nur außerhalb ?
 
M

Millie9876

Beiträge
5
Reaktionen
1
Vielen Dank schon mal für eure Antworten! Luna kotet (fast) nur noch außerhalb, nur einmal hat sie noch ins Klo gemacht. Der Kot hat die gleiche Beschaffenheit wie sonst auch, eher fest, also kein Durchfall.
Beim Tierarzt hat er ihre Zähne untersucht und ihren Bauch abgetastet, außerdem hat er äußerlich alles angeschaut. Ich hab mich ein bisschen geärgert, weil er nicht mal auf Entzündungen untersuchen wollte aber der Arzt meinte nur: "nee, wenn sie Blasenentzündung hätte, würde sie ja nicht ins Klo pinkeln und hätte da auch Probleme. Und sie hat ja keinen Durchfall, also ist am Darm auch nix." Ich weiß nicht, was ich von seiner Aussage halten soll, fand ich nicht hilfreich.


Hatte sie vielleicht mal Verstopfung, Durchfall oder andere Schmerzen, das sie die Klos mit Schmerzen beim Stuhlgang in Verbindung bringt?

In dem Fall würde ich einmal ganz frische Katzenklos, mit anderer Form, vielleicht sogar an anderen Orten aufstellen, damit die Verbindung mit dem Schmerz nicht mehr zustande kommt.
Das mit den Schmerzen hab ich auch schon überlegt. Was mich nur wundert: Wenn sie Schmerzen mit dem Klo verbindet (kann ja gut sein, vielleicht ist ja doch etwas), warum macht sie dann immer in das gleiche Zimmer, meist an die gleichen Stellen? Müsste sie diese Stellen dann nicht auch mit den Schmerzen verbinden? Ich putze danach auch immer die Stellen mit Enzymreiniger, ich hoffe die riechen dann nicht mehr danach.
 
Emil

Emil

Beiträge
41.835
Reaktionen
5.429
Die Untersuchungen waren demnach eher spärlich. Nur durch Abtasten oder der Aussage ,das die Katze keinen DF hat kann der TA doch nicht behaupten, der Darm wäre okay. Ich würde jetzt zuerst auf ein großes Blutbild bestehen,den Kot untersuchen lassen und eventuell eine Röntgenuntersuchung machen lassen.
 
Patentante

Patentante

Beiträge
40.220
Reaktionen
3.086
Nur als Beispiel: meine Sternenkatze hat jeden morgen um exakt die selbe Uhrzeit auf mich bzw. meine Bettdecke gepinkelt. Den Rest des Tages war sie sauber. Diagnose TA war natürlich: das kann nur Psyche sein. Sie ist dann elendigst eingegangen weil der nächste TA nicht mehr helfen konnte. Ist ein Extrembeispiel. Was ich sagen will: Katzen sind nicht nach menschlichen Maßstäben "logisch" unsauber. Es bleibt nichts anderes übrig als Blutuntersuchung etc. zu machen um rauszufinden was los ist.
 
M

Millie9876

Beiträge
5
Reaktionen
1
Die Untersuchungen waren demnach eher spärlich. Nur durch Abtasten oder der Aussage ,das die Katze keinen DF hat kann der TA doch nicht behaupten, der Darm wäre okay. Ich würde jetzt zuerst auf ein großes Blutbild bestehen,den Kot untersuchen lassen und eventuell eine Röntgenuntersuchung machen lassen.
Ja, das stimmt, ich war auch enttäuscht. Aber die Tipps sind gut. Werde auf jeden Fall nochmal auf mehr Untersuchungen bestehen und mir in dem Zug auch einen neuen TA suchen. Der war mir wirklich zu wenig gründlich und war auch eher grob zu meiner Luna. Und dann werden wahrscheinlch auch mal neue Klos fällig.

Ist vielleicht eine blöde Frage, aber habt ihr Ratschläge wie man beim Tierarzt da besser ernst genommen wird, damit ich nicht wieder mit: "Ach, alles psychisch" abgewimmelt werde? Will ja nicht so tun als wüsste ich besser über Tiere Bescheid als der TA, aber ich will auch das mein Kätzchen gut untersucht wird.
 
M

Millie9876

Beiträge
5
Reaktionen
1
Nur als Beispiel: meine Sternenkatze hat jeden morgen um exakt die selbe Uhrzeit auf mich bzw. meine Bettdecke gepinkelt. Den Rest des Tages war sie sauber. Diagnose TA war natürlich: das kann nur Psyche sein. Sie ist dann elendigst eingegangen weil der nächste TA nicht mehr helfen konnte. Ist ein Extrembeispiel. Was ich sagen will: Katzen sind nicht nach menschlichen Maßstäben "logisch" unsauber. Es bleibt nichts anderes übrig als Blutuntersuchung etc. zu machen um rauszufinden was los ist.
Oh nein, das tut mir furchtbar leid für deine Katze :/
Was wäre es denn gewesen? Hätte man da noch was machen können, wenn es früher gefunden worden wäre?
 
Emil

Emil

Beiträge
41.835
Reaktionen
5.429
Darüber würde ich mir keine Gedanken machen. Du bist die Dosi und verlangst die Untersuchungen, die Du für nötig erachtest. Ich drücke die Daumen, dass Du schnell einen verlässlichen und verständnisvollen neuen Tierarzt findest. 🍀
 
Patentante

Patentante

Beiträge
40.220
Reaktionen
3.086
Wann war denn das letzte Blutbild und wie sah es aus?
Falls das länger her ist braucht es bei einer Seniorkatze eigentlich kein Argument. Jeder vernünftige TA drängt da von sich aus auf regelmäßige Blutbilder.
Ansonsten tu ich mir da auch oft schwer. Aber je bestimmter Du auftrittst und sagst Du bist Dir sicher dass sie Schmerzen haben muss umso eher wird hoffentlich etwas hilfreiches passieren.

Danke. Ist 22 Jahre her. Sie hatte Leukose. Wäre also nicht heilbar gewesen. Aber so elend wie ihre letzten Monate gewesen sind wäre absolut nicht nötig gewesen und ich hab heute noch ein schlechtes Gewissen.
 
M

Millie9876

Beiträge
5
Reaktionen
1
Vielen Dank für all eure Tipps! Dann wird bei mir morgen mal rumtelefoniert und nach einem neuen Tierarzt und mehr Untersuchungen gesucht. Danke, für die Unterstützung, ich hoffe bald geht es meiner Kleinen wieder gut :)
 
Patentante

Patentante

Beiträge
40.220
Reaktionen
3.086
Lass doch bitte mal hören wie es weitergeht. Mann (Frau) ist ja doch "neugierig" ;)
 
Fussel_69

Fussel_69

Beiträge
6.326
Reaktionen
1.157
Hallo,
Wie sieht denn ihr Gang aus, wie läuft sie?
Springt und rennt sie noch durch die Gegend,?
Ich frag aus einem bestimmten Grund, mein Sternenkater Blue hatte Spondylose und daher Schmerzen beim Stuhlgang. Er ging dann auch sehr oft außerhalb des Katzenklo's aber auch immer an den gleichen Stellen.
Ich würde tatsächlich mal in diese Richtung schauen lassen, also röntgen der Lendenwirbelsäule und evtl Hüftgelenke.

Mein Kater war erst 7 Jahre als wir die Diagnose bekamen aber da bei ihm schon fast alle Wirbel betroffen waren, muss das schon viel früher angefangen haben.
 
goya

goya

Beiträge
8.552
Reaktionen
1.934
Das mit den Schmerzen hab ich auch schon überlegt. Was mich nur wundert: Wenn sie Schmerzen mit dem Klo verbindet (kann ja gut sein, vielleicht ist ja doch etwas), warum macht sie dann immer in das gleiche Zimmer, meist an die gleichen Stellen? Müsste sie diese Stellen dann nicht auch mit den Schmerzen verbinden? Ich putze danach auch immer die Stellen mit Enzymreiniger, ich hoffe die riechen dann nicht mehr danach.
Gut das du die Stellen mit Enzymreiniger säuberst.👍
Die Zimmer wird sie sich "einfach" als Klo ausgesucht haben. Irgendwie, irgendwo muss sie ja ihr Geschäft erledigt und vielleicht verbindet sie weniger Schmerz mit dem Zimmer, als mit den Toiletten.
Das sind halt nur Mutmaßungen.
 

Schlagworte

https://www.katzen-forum.de/threads/97560/

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen