• Wenn dein Tier krank ist oder erscheint, suche bitte immer erst den Tierarzt auf, bevor du hier Rat und Hilfe suchst. Wir alle hier sind Laien, können und dürfen keinen Tierarzt ersetzen oder gar Ferndiagnosen stellen, das wäre unverantwortlich. Erst wenn du die Diagnose eines Tierarztes hast, kannst du hier nach Erfahrungen oder Tipps fragen, die du eventuell für deinen Tierarzt mitnehmen kannst. Bei der Suche nach einem Tierarzt, vor allem Notärzten in der Nacht oder am Wochenende, könnten wir aber behilflich sein.

Erhöhte Nierenwerte

  • Autor des Themas E.Albernaty
  • Erstellungsdatum
E.Albernaty

E.Albernaty

Beiträge
165
Reaktionen
24
Hallo ihr Lieben,
es gibt schon Einiges zu diesem Thema, aber ich wollte doch lieber individuelle Tipps :)

Bei unserer Tine wurden im Vergleich zum letzten Blutbild vor 3 Monaten erhöhte Nierenwerte festgestellt, was leider ein Hinweis auf eine beginnende Nierenerkrankung sein könnte (muss aber nicht) ☹
Tine
wird dieses Jahr 10, daher bin ich nicht sonderlich überrascht und ich bin auch optimistisch, dass wir es früh genug erkannt haben, denn vor 3 Monaten war ja alles in Ordnung und mir sind bis jetzt auch keine Änderungen beim Trinken oder Pipi machen aufgefallen.

Die Empfehlung der TÄ ist, das Urin zu untersuchen, direkt mit der Nierendiät zu starten und in 4 Wochen nochmal die Blutwerte zu prüfen.

Meine Fragen dazu:
Erstmal natürlich, was haltet ihr davon?
Macht es Sinn, direkt das Futter umzustellen? Und wäre es schlimm, wenn unsere andere Katze Mila ohne Nierenprobleme von dem Futter isst?
Was müsste ich sonst noch beachten, falls sie wirklich Nierenkrank ist?
Und, wie ist die Prognose (bei entsprechender Behandlung)?

EDIT: Und wie nehme ich bloß eine Probe von "frischen Morgenurin"???? 😅

Ich danke euch allen schonmal :)

Liebe Grüße aus dem Pott
 
17.05.2022
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Erhöhte Nierenwerte . Dort wird jeder fündig!
yodetta

yodetta

Moderator
Beiträge
45.620
Reaktionen
5.644
Hallo! :)

Ich finde die Vorgehensweise der TÄ ganz gut und würde das so machen. (y)

Kennst Du diese umfassende Infoseite?
Tanyas umfassendes Handbuch über chronische Niereninsuffizienz bei Katzen (felinecrf.info)

Dort findest Du eigentlich auf alle Fragen eine Antwort.
Lass Dich nicht von der Menge der Infos erschlagen und lies erstmal nur das, was Dir wichtig ist. :)

Den Urin kannst Du auffangen, wenn Du Deine Katze stalkst. :cool:
Halte einfach im richtigen Moment einen flachen Behälter unter ihren Po und schon kannst Du den aufgefangenen Urin auf eine sterile Spritze aufziehen und direkt zum TA bringen.

Viel Erfolg!

Liebe Grüße
Melanie
 
Woody2010

Woody2010

Beiträge
576
Reaktionen
157
Welcher Nierenwert ist denn erhöht? Kreatinin? Wie hoch?
Dieser Wert steigt auch manchmal wegen anderen Sachen.
Zudem muss man sagen das sich die Nierenwerte erst verschlechtern wenn der Großteil der Niere schon defekt ist.
Wie sah denn der Harnstoff aus?

Bei Woody war letztes Jahr der Kreatinin auch leicht erhöht, ein paar Wochen später war er wieder normal.
So lange er nicht extrem ausschlägt würde ich da erst mal nix machen.
 
E.Albernaty

E.Albernaty

Beiträge
165
Reaktionen
24
@Woody2010
Der Kreatinin Wert sowie Harnstoff liegen zwar im Normalbereich (Kreatinin 1,7 mg/dl, Harnstoff 30 mg/dl), allerdings höher als bei der letzten Untersuchung vor drei Monaten.
Der SDMA Wert ist erhöht (18 ug/dl).
 
E.Albernaty

E.Albernaty

Beiträge
165
Reaktionen
24
Erstmal nix machen klingt etwas hart...
Oder meinst du, ich soll ein paar Wochen warten und dann nochmal ein Blutbild?
Eine Analyse vom Urin wäre doch sicherlich sinnvoll?
 
Woody2010

Woody2010

Beiträge
576
Reaktionen
157
Ja klar das kann man schon noch machen, aber wirklich schlecht sieht es ja nun wirklich nicht aus.
Wie gesagt die Werte schlagen erst aus wenn 75% der Niere geschädigt sind.
 
Patentante

Patentante

Beiträge
40.220
Reaktionen
3.086
die Werte haben eigentlich überhaupt keine Aussagekraft und Nierenfutter ist ja sehr schädlich. Insofern würde ich außer natürlich Urin noch anschauen lassen gar nichts machen. Mein Oskar hatte sogar noch schlechtere Werte. Da meine TÄ GsD viel ERfahrung hat hat sie mir gleich gesagt, dass das keinerlei Aussagekraft hat und ich um Gottes Willen nicht anfangen soll Futter umzustellen. Wenige Wochen später waren alle Werte wieder in der Norm und blieben es auch.
Wie sahs denn im Ultraschall aus?
 
E.Albernaty

E.Albernaty

Beiträge
165
Reaktionen
24
Danke schonmal für eure Antworten :)
Nach eigener Recherche (Danke @yodetta für den Link!) bin ich auch wieder etwas beruhigter.

Der letzte Ultraschall war ebenfalls im Februar, da haben wir einen gemacht weil ein Leberwert nicht so super war. Da war allerdings alles soweit in Ordnung, der Leberwert ist mittlerweile auch wieder in Ordnung.

Von der Nierendiät selbst habe ich leider keine Ahnung, weiß mittlerweile allerdings, dass man das auf keinen Fall ohne gesicherte Diagnose machen soll (da hat sich auch die Frage wegen unserer anderen Katze erübrigt).

Mein Plan ist jetzt erstmal, Urin untersuchen zu lassen und dann weiter zu schauen. An sich geht's Tine ja auch gut, zum Glück :)

Letztes Jahr hatte Tine einige Probleme, deshalb bin ich bei ihr etwas übervorsichtig...
 
Woody2010

Woody2010

Beiträge
576
Reaktionen
157
Verständlich, ich bin genauso. Aber lass erst mal den urin untersuchen ;)
So lange sie nicht säuft wie ein loch, ist erst mal alles ok
 
Patentante

Patentante

Beiträge
40.220
Reaktionen
3.086
Ich hab mich damals natürlich "entgegen tierärztlicher Anweisung" auch total verrückt gemacht, es aber ausgehalten nichts zu tun. Zum Glück.
Klingt nach einem guten Plan. Ich bin kein Mediziner, aber selbst wenn sich der Verdacht bestätigen würde glaub ich nicht dass vier Wochen einen großen Unterschied machen würden.
 
E.Albernaty

E.Albernaty

Beiträge
165
Reaktionen
24
So versuche ich das auch zu sehen 😅

Drückt mir die Daumen, dass ich es im Laufe der nächsten Woche schaffe, Tine etwas Pipi zu klauen 😂
Gibt es dafür nicht eigentlich extra Streu?
 
yodetta

yodetta

Moderator
Beiträge
45.620
Reaktionen
5.644
Meine Daumen habt ihr auf jeden Fall. 👍🍀 🙂

Ja, dieses Streu gibt es, aber meine Kater haben das nie angenommen.
 
Patentante

Patentante

Beiträge
40.220
Reaktionen
3.086
War hier auch so. Das Streu ging gar nicht. Kostet aber nicht viel. Insofern einen Versuch wert.
 
Woody2010

Woody2010

Beiträge
576
Reaktionen
157
Entweder mit einem Becher abfangen oder notfalls beim Arzt punktieren lassen.
 
goya

goya

Beiträge
8.186
Reaktionen
1.703
Bei unserem CNIchen wurde die Blase punktiert um den Urin untersuchen zu lassen.

Von Nierendiät bin ich kein wirklicher Fan. Mittlerweile kommt auch immer mehr in die Wissenschaft dass das Nierendiätfutter mit niedrigem Proteingehalt sogar schaden kann.
Katzen sind Fleischfresser. Senkt man das Protein, kann es sein das der Körper dies versucht mit Muskelabbau auszugleichen. Dies ist damals auch bei unserem CNIchen passiert.
Im fortgeschrittenen Stadium hilft das Diätfutter eventuell, im frühen Stadium jedoch würde ich höchstens den Proteingehalt senken.

Möglicherweise ist es aber auch keine CNI/ CNE. Ich würde auf jeden Fall Urin und Blutdruck untersuchen lassen und bald das Blutbild kontrollieren lassen.