Verlassen der Wurfbox

  • Autor des Themas Grieky
  • Erstellungsdatum
G

Grieky

Beiträge
27
Reaktionen
13
Hallo Zusammen,
Ich komme mal wieder mit einer Frage daher.
Meine zwei Katzenbabys sind jetzt etwas über vier Wochen. (Samstag werden es fünf).
Sie haben natürlich eine Wurfbox, dessen Eingang so ist, dass sie da derzeit alleine noch nicht rauskönnen. Ich stelle fest, dass die Kleinen aber gerne mal gucken, was vor der Kiste so ist. Ich habe sie mal so für fünf Minuten rausgesetzt und
sie haben sich fröhlich auf die Socken gemacht (während Mutter Katze fast geschielt hat, um beide im Auge zu behalten).
Jetzt die Frage: Lässt man den Dingen besser ihren Lauf? Also wartet man ab, bis sie es alleine schaffen, rauszuklettern?
Die beiden trinken noch komplett bei der Mutter und nutzen auch noch nicht das Katzenklo.
Der Eingang der Kiste kann auch mittels eines Schiebebretts verschlossen werden, dann können sie auf keinen Fall raus klettern.
Die Mutter ist auch sehr nervös, wenn die Kitten nicht in der Box sind. Und ich möchte ja auch nicht voreilig handeln, aber ihre Entwicklung auch nicht aufhalten.
Oh je, versteht jemand, was ich frage? 😁
Will sagen: Wäre der Eingang der Kiste niedriger, wären sie vielleicht schon raus, um die Umgebung zu erkunden.
Was mir auch auffällt: ich habe noch nie gesehen, dass die Mutter die Babys im Maul trägt. Was ja sicher nötig wäre, wenn die Kleinen sich alleine auf die Socken machen. Möglich, dass sie das nicht kennt? Eigentlich doch ein Instinkt, oder?
(Strassenkatze, kenne ihre Vorgeschichte nicht).
(Und bevor jmd fragt: Habe die Mutter von der Straße aufgenommen, da sie trächtig war. Wird kastriert, sobald möglich).
Lieben Dank,
Grieky
 
24.05.2022
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Verlassen der Wurfbox . Dort wird jeder fündig!
Tinaho

Tinaho

Beiträge
32.244
Reaktionen
6.208
Huhu,
ich schicke dir mal @iFreyFrey und @WinstonvonWensin und hoffe dass sie dir weiterhelfen können.
 
Westpark-Nic

Westpark-Nic

Beiträge
2.055
Reaktionen
399
WEnn die Zwerge so weit sind, dass sie die Welt außerhalb der Wurfbox interessiert, ist es Zeit einen Laufstall aufzustellen. Meiner war ca. 2 qm groß, schloss direkt an Wurfbox an und war für sie von der Wurfbox aus frei zugänglich.Das Ding war ca. 80cm hoch. Auf dieser Fläche konnte Mama sie gut im Auge behalten und wurde auch nicht nervös. Hier lernen sie, dass Klo sicher zu benutzen. Wenn sie zu früh zu viel Fläche zur Verfügung haben, dauert es ewig bis sie sauber sind. Bei mir waren sie immer ca. bis zur 8. Woche dann noch im Laufstall, bis es Zeit für weitere Erkundungen war (bzw. bis sie auch da von alleine rauskamen). Futter für die Mama stand im Laufstall - hier konnten die Kitten dann je nach Lust und Laune - vor allem nach ihrem eigenen Tempo selbst mit dem Fressen anfangen.

Jede Katze kann ihre Babys tragen - sie macht das, wenn sie meint, dass ein Platz nicht sicher ist. Wenn man Pech schleppt sie sie aus der Wurfkiste, weil ihr was nicht gefällt. Je größer die Babys werden, umso riskanter ist die Nummer aber. Vor allem, wenn sie mit einem Baby springt, kann auch schon mal eins fallen - das muss man also nicht haben.

Grüße
Nic
 
Patentante

Patentante

Beiträge
39.944
Reaktionen
2.971
Hallo,
in dem Alter denke ich wird es höchste Zeit dass sie anfangen die Welt zu erkunden und ihre Muskeln zu trainieren. Wie groß ist denn die Wurfbox? Falls die nicht so groß ist dass sie beliebig drin rum tollen können würde ich ihnen einen Auslauf kaufen/konstruieren. So klein, dass sie nicht verloren gehen. Und so groß dass das Klo problemlos rein passt.
Das hier finde ich ziemlich genial und günstig: https://www.amazon.de/gp/product/B083DPY37F/ref=ppx_yo_dt_b_asin_title_o00_s00?ie=UTF8&th=1
 
G

Grieky

Beiträge
27
Reaktionen
13
WEnn die Zwerge so weit sind, dass sie die Welt außerhalb der Wurfbox interessiert, ist es Zeit einen Laufstall aufzustellen. Meiner war ca. 2 qm groß, schloss direkt an Wurfbox an und war für sie von der Wurfbox aus frei zugänglich.Das Ding war ca. 80cm hoch. Auf dieser Fläche konnte Mama sie gut im Auge behalten und wurde auch nicht nervös. Hier lernen sie, dass Klo sicher zu benutzen. Wenn sie zu früh zu viel Fläche zur Verfügung haben, dauert es ewig bis sie sauber sind. Bei mir waren sie immer ca. bis zur 8. Woche dann noch im Laufstall, bis es Zeit für weitere Erkundungen war (bzw. bis sie auch da von alleine rauskamen). Futter für die Mama stand im Laufstall - hier konnten die Kitten dann je nach Lust und Laune - vor allem nach ihrem eigenen Tempo selbst mit dem Fressen anfangen.

Jede Katze kann ihre Babys tragen - sie macht das, wenn sie meint, dass ein Platz nicht sicher ist. Wenn man Pech schleppt sie sie aus der Wurfkiste, weil ihr was nicht gefällt. Je größer die Babys werden, umso riskanter ist die Nummer aber. Vor allem, wenn sie mit einem Baby springt, kann auch schon mal eins fallen - das muss man also nicht haben.

Grüße
Nic
Danke für deine Antwort. 😊
Aus welchem Material war dein Laufstall??
An Gittern könnten sie ja hochklettern und sich auch verletzen, oder?
 
G

Grieky

Beiträge
27
Reaktionen
13
Hallo,
in dem Alter denke ich wird es höchste Zeit dass sie anfangen die Welt zu erkunden und ihre Muskeln zu trainieren. Wie groß ist denn die Wurfbox? Falls die nicht so groß ist dass sie beliebig drin rum tollen können würde ich ihnen einen Auslauf kaufen/konstruieren. So klein, dass sie nicht verloren gehen. Und so groß dass das Klo problemlos rein passt.
Das hier finde ich ziemlich genial und günstig: https://www.amazon.de/gp/product/B083DPY37F/ref=ppx_yo_dt_b_asin_title_o00_s00?ie=UTF8&th=1
Die Wurfbox ist 80x 80x 50. Platz zum Spielen haben sie also.
Danke für den Link.Können sie an den Gittern nicht hochklettern??
 
WinstonvonWensin

WinstonvonWensin

Beiträge
12.581
Reaktionen
1.950
verlassen (was so mit drei Wochen langsam anfängt) zuerst einen recht kleinen umgrenzten Raum haben. Ich hatte immer ca. 2qm große Kittenlaufställe. Und da bleiben sie drin, bis sie das mit der Toilette sicher beherrschen. Je größer der Raum ist, umso schwieriger ist es, umso mehr "Unfälle" passieren und umso länger dauert es. Ich habe das Futter für die Mama immer in den Laufstall gestellt und die Zwerge selbst bestimmen lassen, wann sie damit anfangen. Der eine früher, der andere später ... je weniger ich versucht habe, sie "anzufüttern" umso weniger Verdauungsprobleme gab es.
du hattest doch schon eine gute Antwort bekommen…. Auch mit vier Wochen sind meine Gäste immer in einem großen Käfig….der steht mitten in der Wohnung…siehe Fotos….wenn mit Muttertier nutze ich einen Kinderlaufstall ….mit engen Stäben…da kann das Muttertier rein und rausspringen. Da ist auch alles drin wie im Käfig.

mit 5 Wochen geht es ins Herrenzimmer….10m2….mit Absperrung….wenn sie darüber kommen ….dürfen sie frei im Haus sich bewegen.

lg
Verena
 

Anhänge

G

Grieky

Beiträge
27
Reaktionen
13
Super Danke!!! Da geh ich mal gucken, was ich finde!!
 
Westpark-Nic

Westpark-Nic

Beiträge
2.055
Reaktionen
399
Aus welchem Material war dein Laufstall??
An Gittern könnten sie ja hochklettern und sich auch verletzen, oder?
Als Züchterin hatte ich da natürlich etwas, was dauerhaft hält, sich problemlos auf- und abbauen ließ und noch gut aussah. Das Ganze war aus Holzrahmen mit Plexiglas. Das macht aber keinen Sinn, wenn du es jetzt nur einmal benötigst. Da sind die Hasen- oder Kaninchenkäfige, die Verena und Patentante genannt haben schon ganz gute Alternativen. Die Stäbe sollten so nah beisammen sein, dass sie die Köpfe da nicht hineinbekommen ... und ja - da lernen sie irgendwann drüber zu klettern. Aber das dauert schon noch ein bisschen. Wichtig ist aber, dass sie einen kleinen, abgegrenzten Raum haben, in dem sie sich austoben können.
Grüße
Nic
 
WinstonvonWensin

WinstonvonWensin

Beiträge
12.581
Reaktionen
1.950
@ Westpark-Nic…Meine…sind keine Hasenkäfige ….die wären mir zu niedrig und das Gitter nicht stabil genug.

Als Züchter kann ich es verstehen…es anders zu gestalten….ich will ja nicht einen optischen Eindruck bei den neuen Familien hinterlassen. Da bin ich pragmatisch ….diese Boxen habe ich in zwei Größen… unser Hund kann sich in beiden Sitz machen ohne das er sich den Kopf stößt.

lg
Verena
 
G

Grieky

Beiträge
27
Reaktionen
13
Lieben Dank für Eure Tipps!! Das hilft mir schon mal weiter 😊
 
Westpark-Nic

Westpark-Nic

Beiträge
2.055
Reaktionen
399
@verena:
Als Züchter kann ich es verstehen…es anders zu gestalten….ich will ja nicht einen optischen Eindruck bei den neuen Familien hinterlassen.
Naja - mir ging es weniger um den Eindruck, den ein toller Laufstall auf Kittenkäufer macht, als vielmehr darum, dass ich grundsätzlich den Anspruch habe, dass etwas, was regelmäßig fünf Wochen und länger in meinem Wohnzimmer steht, gut aussehen soll.

Das man das - vor allem wie bei der TE für eine einmalige Sache - durchaus auch pragmatisch sehen kann ist völlig klar. Ebenso wird jemand wie du - der in erster Linie Pflege- und TS-Katzen betreut - 800 Euro besser einzusetzten wissen, als für einen Laufstall. ;)

Grüße
Nic