• Wenn dein Tier krank ist oder erscheint, suche bitte immer erst den Tierarzt auf, bevor du hier Rat und Hilfe suchst. Wir alle hier sind Laien, können und dürfen keinen Tierarzt ersetzen oder gar Ferndiagnosen stellen, das wäre unverantwortlich. Erst wenn du die Diagnose eines Tierarztes hast, kannst du hier nach Erfahrungen oder Tipps fragen, die du eventuell für deinen Tierarzt mitnehmen kannst. Bei der Suche nach einem Tierarzt, vor allem Notärzten in der Nacht oder am Wochenende, könnten wir aber behilflich sein.

Katze Antibiotikum verzweifelt

  • Autor des Themas jojoann
  • Erstellungsdatum
jojoann

jojoann

Beiträge
196
Reaktionen
47
Hallo ihr lieben , ich bin wirklich verzweifelt . Lilly ist 11 Jahre alt , sie war in letzter Zeit auffällig . Hat zuhause alles angepinkelt , ihr großes Geschäft im Bett verrichtet . Daraufhin haben wir Urin eingesammelt und abgegeben . Vor ungefähr einer Woche hat sie sich einen Tag nach dem anderen jeweils einmal übergeben . Da wurde ich schon hellhörig . Die Ärztin hat ihr magenschonende Tabletten gegeben und mir gesagt ich soll
es beobachten. Ein paar Tage später wurde das Essen immer weniger und sie hatte einmal Blutungen Durchfall . Daraufhin bin ich direkt zum Arzt , sie wurde abgetastet , in den Rachen geschaut , Blut abgenommen . Die Werte waren alle in Ordnung . Ein leberwert war minimal erhöht . Keine Auffälligkeiten , auch in Richtung Tumor nicht . Uns wurde gesagt das es dennoch nicht durch ein Blutbild ausgeschlossen werden kann .
Da die Ärztin einen Magen Darm Infekt vermutet hat , wurde ihr Antibiotikum aufgeschrieben und eine Paste für den darmaufbau . Das war am Montag .
Ich muss sagen wenn ich ihr das Essen hinterher trage frisst sie mittlerweile auch. Sie spielt etwas und trinkt . Aber sie ist so träge . Sie riecht an allem als wäre es neu und ist ängstlich . Sie war schon immer eine ängstliche Katze aber momentan ist es extrem .
Leider musste ich sie die ersten paar Tage festhalten und das Antibiotikum mit Gewalt geben da sie nicht fressen wollte . Das kann sie natürlich auch verschreckt haben .
Ich mach mir so sorgen das es was schlimmeres sein könnte .
Kann es sein das sie das Antibiotikum träge macht und sie einfach noch etwas braucht um sich zu erholen ? Ich brauch ein paar aufbauenden Worte , bin einfach nur noch fertig , besorgt und traurig .
 
26.05.2022
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Katze Antibiotikum verzweifelt . Dort wird jeder fündig!
claudiskatzis

claudiskatzis

Beiträge
18.044
Reaktionen
3.235
Wenn sie so schlapp ist, braucht sie Ruhe . Der kleine Körper muss sich erstmal erholen. Falls es ein Infekt ist, kennst du das von dir doch auch, oder? Wichtig ist, das sie frisst. Ich würde ihr alles das anbieten was ihr gut schmeckt. Zur Not noch das Futter etwas anwärmen damit es intensiver „duftet“ , das animiert auch häufig zum besseren fressen.
🍀🍀🍀
 
jojoann

jojoann

Beiträge
196
Reaktionen
47
Wenn sie so schlapp ist, braucht sie Ruhe . Der kleine Körper muss sich erstmal erholen. Falls es ein Infekt ist, kennst du das von dir doch auch, oder? Wichtig ist, das sie frisst. Ich würde ihr alles das anbieten was ihr gut schmeckt. Zur Not noch das Futter etwas anwärmen damit es intensiver „duftet“ , das animiert auch häufig zum besseren fressen.
🍀🍀🍀
Danke für deine Antwort . Ich kenne es natürlich. Ich kenne sie so nicht und mache mir einfach große Sorgen das ihr was passiert.
 
bertiundsine

bertiundsine

Beiträge
10.413
Reaktionen
4.362
Kann es sein das sie das Antibiotikum träge macht und sie einfach noch etwas braucht um sich zu erholen ?
Natürlich kann das sein. Wenn Berti z.B. Antibiose bekommt, liegt er während der Einnahmephase rum, geht nur kurz nach draussen und frisst spärlicher als sonst. Kaum einen Tag nach Ende der Antibiosekur ist er wieder mein kleiner Punk, der Bäume hochflitzt und sich mit Ögi prügelt.
Antibiose mach matschig und träge. Bei Menschen kann sie sich sogar auf die Psyche auswirken. Warum sollte das bei Katze nicht auch so sein?
Ich würd mal den Ball flach halten. Wenn die Maus obendrein einen Darmkeim hat, braucht sie jetzt eh Zeit sich zu erholen. Du solltest zusehen, das Du Dein Tier nicht zusätzlich stresst. Wenn sie weniger frisst als sonst dann ist das jetzt so. Mehr als aufwärmen/hinstellen/liebevoll zubereiten kannst Du derzeit eben nicht machen.
Gut Ding braucht Weile. 🐣
 
Patentante

Patentante

Beiträge
40.220
Reaktionen
3.084
Ich hatte das einige wenige male, dass ich bei einer sehr kranken Katze nach Antibitokagabe dachte jetzt stirbt sie mir einfach weg. Die TÄ hat mich immer (berechtigt) beruhigt, dass das einfach vom AB kommt. Wenn ich Katzen mit bissverletzung oder so hab hat AB normal gar keine erkennbare NW. Wenn der Organismus aber eh sehr geschwächt ist schon.
 
jojoann

jojoann

Beiträge
196
Reaktionen
47
Danke für eure Worte . Das tut echt gut und ich fühl mich verstanden .
Es tut mir weh sie so fertig zu sehen und da ich ein sehr negativer Mensch bin geh ich immer vom schlimmsten aus .
Ich hoffe es geht ihr bald besser !!
Habt ihr Tipps wie ich ihr die darmaufbau Paste schmackhaft machen könnte ? Es ist Horror ihr die zu verabreichen
 
Patentante

Patentante

Beiträge
40.220
Reaktionen
3.084
Was, die Liquidpaste oder der Darmaufbau? Welche hast Du?

Also ich meine dass Du die Darmpaste in lecker Liquidsnack einrühren kannst.
 
Patentante

Patentante

Beiträge
40.220
Reaktionen
3.084
Oh, das Canicur ist noch das leckere. Mit Zoolac kann ich meine bis sonstwohin jagen. Dann würde ich wenigstens schauen dass Du Pulver kriegst. Weiß nicht, ob ich die Dose noch finde. Symbiopet wird leider nicht mehr hergestellt. Es gibt was vergleichbares, wenn auch lausig teuer.
 
jojoann

jojoann

Beiträge
196
Reaktionen
47
Meint ihr ich soll morgen mit ihr hin und einen Ultraschall machen lassen ? Oder erstmal abwarten . Antibiotikum kriegt sie seit Dienstag . Montag hat sie eine Spritze bekommen .
 
bertiundsine

bertiundsine

Beiträge
10.413
Reaktionen
4.362
Würde das Wochenende zuwarten. Es sei denn, die Lage verschlechtert sich extrem.
 
Blackmoon

Blackmoon

Beiträge
1.655
Reaktionen
323
Das tut mir leid das es so doof geht -.-
Es kann sein das wenn sie weniger futtert als sonst und sich auch weniger bewegt,das der Kot dann etwas länger braucht.

SymbioPet wird nicht mehr hergestellt ? Oo Verdammt -.- Ok,dann muss ich wohl auch suchen. Ansich hätte ich dir das jetzt vorgeschlagen zu probieren. Wir haben das immer gehabt. Vergleichbar ist Benebac,das ist günstiger als SymbioPet aber günstiger. Wenn es das noch gibt.
Zoolac hat unser verstorbener Kater zum kotzen gefunden,im wahrsten Sinne. Das kam 5 Minuten später jedes Mal raus. Und war auch sonst bei den anderen nicht beliebt.

Je nach AB waren unsere auch neben der Spur und platt. Das ist keine ungewöhnliche Reaktion. Verunsichert nur total,wenn´s Katz eh schon blöd geht. Da muss man dann immer unterscheiden,ist es wegen dem AB oder ist da noch was im Busch. Und das ist oft schwierig. Also versteh dich da völlig.
Ich bin meist gleich mit krank und voll Sorge wenn´s einen bei uns erwischt hat.

Einmal Daumen drücken und gute Besserung für das Mädel :)
 
Patentante

Patentante

Beiträge
40.220
Reaktionen
3.084
:eek:
ich geh gleich googeln, bin mir aber sicher: ist es nicht.
 
Patentante

Patentante

Beiträge
40.220
Reaktionen
3.084
Gegoogelt: ist der selbe Mist wie Benebac, besteht zu 98 % aus Traubenzucker. Da geb ich lieber paar Euro mehr aus.

Wie gehts der Maus heute?
 
Patentante

Patentante

Beiträge
40.220
Reaktionen
3.084
*unterschreib* So gut ich das Zeug fand, die Firma ist für mich unten durch. Ich kauf doch kein schweineteures zuckerfreies Zeug um dann nen vollen Löffel reinen Traubenzucker in die Katzen zu kippen :eek:

Die Alternative, die ich jetzt zweimal vom TA hatte war DarmGesund Dog & Cat. Eben gesehen: wurde vom Markt genommen o_O
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen