• Wenn dein Tier krank ist oder erscheint, suche bitte immer erst den Tierarzt auf, bevor du hier Rat und Hilfe suchst. Wir alle hier sind Laien, können und dürfen keinen Tierarzt ersetzen oder gar Ferndiagnosen stellen, das wäre unverantwortlich. Erst wenn du die Diagnose eines Tierarztes hast, kannst du hier nach Erfahrungen oder Tipps fragen, die du eventuell für deinen Tierarzt mitnehmen kannst. Bei der Suche nach einem Tierarzt, vor allem Notärzten in der Nacht oder am Wochenende, könnten wir aber behilflich sein.

Einseitiger Nasenfluss mit Blut

  • Autor des Themas Puntito12
  • Erstellungsdatum
P

Puntito12

Beiträge
3
Reaktionen
0
Hallo zusammen,
bin mit meinem Latein am Ende und Frage deswegen heute hier nach.
Mein Kater 12 Jahre hatte schon als Baby chronischen Katzenschnupfen was immer wieder über Jahre weg war und es auch oft nur auf die Augen geschlagen ist.
Seit nur mehr guten vier Wochen nießt er ununterbrochen.Bin dann mit ihm zum TA die hat ihm
gleich eine Immunaufbau Spritze gegeben für zu Hause Enystol mit gegeben und Blut abgenommen.
Blut war völlig in Ordnung,mein Kater wurde dennoch immer schlapper,hat nichts mehr gefressen und weiter genießt.
Daraufhin wurde er stationär aufgenommen, man hat ihm Infusionen gegeben geröntgt einen Einlauf verpasst usw.
Röntgen ohne Befund also wieder alles in Ordnung.
Als ich ihn nach zwei Tagen geholt hab wirkte er fitter.Nießen war immer noch da,bis heute.Mittlerweile habe ich bemerkt das das Sekret (weiß grünlich) nur aus einem Nasenloch kommt mit teilweise Blut.
Also wieder zur TA,habe diesmal darauf bestanden das er ein Antibiotikum bekommt.
Sie meint das ganze wäre viral und lässt sich nur schwer behandeln und auch Antibiotika würde nicht helfe.Er soll inhalieren und zur Immunaufbaukur alle paar Tage in die Praxis.
Außerdem hat sie Herpes Bläschen in seinem Mund entdeckt.
Ich muss sagen er hat auch sehr abgenommen wiegt nur noch 4,4 kg.
Hat jemand vielleicht eine Idee was ich beim Tierarzt noch ansprechen könnte?Oder was ich an Medikamenten noch probieren könnte.Gerne auch Homöopathisch.
Viel Dank schon mal
 
24.06.2022
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Einseitiger Nasenfluss mit Blut . Dort wird jeder fündig!
claudiskatzis

claudiskatzis

Beiträge
18.383
Reaktionen
3.422
Du kannst im Reconvales Tonikum , Recoaktiv oder Päppelpasten zufüttern damit er ein paar extra Kalorien bekommt.
Was man sonst noch machen kann, weiß ich leider auch nicht. 🍀🍀🍀
 
Patentante

Patentante

Beiträge
40.220
Reaktionen
3.086
Hallo
wurde ein Fremdkörper ausgeschlossen? Bei einseitig könnte das ja durchaus sein.
Was gibst Du ihm denn wegen dem Schnupfen fürs Immunsystem?
 
P

Puntito12

Beiträge
3
Reaktionen
0
Hallo
wurde ein Fremdkörper ausgeschlossen? Bei einseitig könnte das ja durchaus sein.
Was gibst Du ihm denn wegen dem Schnupfen fürs Immunsystem?
Das mit dem Fremdkörper könnte ich nochmal ansprechen.
Er bekommt vom Tierarzt jetzt drei Spritzen in Abständen fürs Immunsystem ansonsten hatte ich ihm schon Engystol gegeben für 10 Tage,hat aber nicht viel gebracht.Die meinen er hat einen Virus und muss diesen bekämpfen da könnte man nicht viel machen.
 
Patentante

Patentante

Beiträge
40.220
Reaktionen
3.086
Habt Ihr Lysin schon gegeben? Das ist eigentlich das erste was auch TÄ normal empfehlen.
Außerdem hab ich mit Immustim K total erstaunliche ERfolge erzielt. Kann allerdings ein paar Monate dauern. Mit Engystol hatte ich leider auch noch nie irgendeinen Effekt.
 
Geek

Geek

Beiträge
3.476
Reaktionen
555
Hi,
irgendwie liest sich die bisherige Behandlung wie "Keine Ahnung was er hat".
Sekret (weiß grünlich) klingt nach Eiter und ich würde mit ihm schleunigst bei einem Hals-, Nasen- und Ohren Facharzt in einer Tierklinik aufschlagen.
 
Patentante

Patentante

Beiträge
40.220
Reaktionen
3.086
Das sehe ich ehrlich gesagt auch so.
 
mennemaus

mennemaus

Moderator
Beiträge
17.070
Reaktionen
5.242
Bei uns hatte vor vielen Jahren eine Katze ähnliche Symptome. Sie hatte sich am Cyperngras (das ziemlich scharfkantig ist) verschluckt und ein Halm war in Richtung Gehirn gewandert. Sie hatte auch eitrigen und blutigen Nasenausfluss und ist dann in einer Fachklinik für Kleintiere operiert worden. Dort hatte man ein mehrere Zentimeter langes Grasstück entfernt und sie natürlich auch mit Antibiotika versorgt.

Alles Gute für deinen Kater, hoffentlich wird die Ursache schnell gefunden und es kann ihm geholfen werden. 🍀
 

Ähnliche Themen