Freigängerin hat Angst vor neuen Kitten

K

KleineMi

Beiträge
6
Reaktionen
1
Hallo!
Seit fünf Jahren lebt unsere Erstkatze bei uns. Sie ist Freigängerin und war im Sommer schon immer viel draußen. Nachdem sie sehr verspielt ist und uns oft einsam vorkam, wollten wir ihr Freunde holen und so sind letzte Woche zwei Kitten eingezogen. Die zwei haben bisher mit vielen anderen Katzen zusammengelebt und sind im Katzenverhalten daher wohl sehr geübt. Unsere
alte Katze hatte jetzt 4,5 Jahre keine Freunde (zumindest keine, die uns bekannt wären) und wurde von einigen Katern in der Nachbarschaft leider ab und zu angegriffen, sodass sie Angst vor manchen erwachsenen Katzen hat. Dass sie vor den beiden Kleinen auch so Angst hat, haben wir nicht erwartet...
Sie hat gerochen, dass neue Katzen da sind und betritt im Prinzip seit dieser Sekunde das Haus nur mehr im Notfall. Sie hat im Haus mehrere Bereiche, die für die kleinen Tabu sind, ist drinnen aber trotzdem extrem gestresst und will am liebsten sofort wieder raus. Bisher machen wir es so, dass sie auch weiterhin entscheiden darf, wann sie rein und raus möchte, aber ich habe Angst, dass sie langsam auszieht...
Sie ist draußen auch nach anfänglicher Freude oft ängstlich, wenn sie uns in der Nähe des Hauses begegnet.
Ich habe jetzt Feliway bestellt, damit sie im Haus vielleicht nicht mehr so gestresst ist, aber wenn sie gar nicht erst reinkommt, ist das ja auch irgendwie nutzlos...
Hat jemand Tipps, wie wir verhindern können, dass sie vor lauter Angst auszieht und aich an die kleinen gewöhnt?
 
27.06.2022
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Freigängerin hat Angst vor neuen Kitten . Dort wird jeder fündig!
bertiundsine

bertiundsine

Beiträge
10.897
Reaktionen
4.781
Hallo,
erwachsene Katzen finden Kitten für gewöhnlich gruselig.

Die Zusammenführung mit Freigängern ist immer eine Herausforderung und die Gefahr einer Abwanderung ist durchaus gegeben.
Ob sie die Kitten irgendwann notgedrungen tolerieren wird bleibt abzuwarten. Noch ist ja alles ganz frisch.
Das Problem ist: durch die Möglichkeit des Ausweichens nach draussen verlängert sich die Sache enorm.
Das Dilemma: Wenn Du die große Kattze jetzt einsperrst, um eine Kontaktaufnahme zu forcieren, stresst sie das noch zusätzlich und wenn es ganz schlecht läuft, bringt sie ihr Eingesperrtsein sogar mit den Kitten in Verbindung.
Das einzige, was Du jetzt tun kannst ist die Sache laufen zu lassen. Es ist Sommer, die große Katze hält sich auch deshalb länger draussen auf. Wenn das Wetter wieder schlechter wird, wirst du sehen was ihr wichtiger ist: Ein warmer Hintern oder das Meiden der Stinkzwerge.
Ich rufe nochmal @Geek dazu. Vielleicht hat er noch ein paar hilfreiche Tips.
 
ncim

ncim

Beiträge
40
Reaktionen
20
Hallo!
Seit fünf Jahren lebt unsere Erstkatze bei uns. Sie ist Freigängerin und war im Sommer schon immer viel draußen. Nachdem sie sehr verspielt ist und uns oft einsam vorkam, wollten wir ihr Freunde holen und so sind letzte Woche zwei Kitten eingezogen. Die zwei haben bisher mit vielen anderen Katzen zusammengelebt und sind im Katzenverhalten daher wohl sehr geübt. Unsere alte Katze hatte jetzt 4,5 Jahre keine Freunde (zumindest keine, die uns bekannt wären) und wurde von einigen Katern in der Nachbarschaft leider ab und zu angegriffen, sodass sie Angst vor manchen erwachsenen Katzen hat. Dass sie vor den beiden Kleinen auch so Angst hat, haben wir nicht erwartet...
Sie hat gerochen, dass neue Katzen da sind und betritt im Prinzip seit dieser Sekunde das Haus nur mehr im Notfall. Sie hat im Haus mehrere Bereiche, die für die kleinen Tabu sind, ist drinnen aber trotzdem extrem gestresst und will am liebsten sofort wieder raus. Bisher machen wir es so, dass sie auch weiterhin entscheiden darf, wann sie rein und raus möchte, aber ich habe Angst, dass sie langsam auszieht...
Sie ist draußen auch nach anfänglicher Freude oft ängstlich, wenn sie uns in der Nähe des Hauses begegnet.
Ich habe jetzt Feliway bestellt, damit sie im Haus vielleicht nicht mehr so gestresst ist, aber wenn sie gar nicht erst reinkommt, ist das ja auch irgendwie nutzlos...
Hat jemand Tipps, wie wir verhindern können, dass sie vor lauter Angst auszieht und aich an die kleinen gewöhnt?
Bei mir ist genau dasselbe passiert. Hab vor über einem Monat einen neuen Kater bekommen, seitdem kommt meine Freigängerin nur noch ganz, ganz selten rein. (Meistens nur wenns regnet, das mag sie nämlich überhaupt nicht.)
Hab damit auch nicht gerechnet, da ich davor schon eine Hauskatze hatte, bei der sie nie Probleme hatte..Momentan lassen wir sie auch selber entscheiden ob sie reinkommen möchte oder nicht, hoffe es bessert sich. :(
 
K

KleineMi

Beiträge
6
Reaktionen
1
Bei mir ist genau dasselbe passiert. Hab vor über einem Monat einen neuen Kater bekommen, seitdem kommt meine Freigängerin nur noch ganz, ganz selten rein. (Meistens nur wenns regnet, das mag sie nämlich überhaupt nicht.)
Hab damit auch nicht gerechnet, da ich davor schon eine Hauskatze hatte, bei der sie nie Probleme hatte..Momentan lassen wir sie auch selber entscheiden ob sie reinkommen möchte oder nicht, hoffe es bessert sich. :(
Oh mann, auch total blöd 😔 ich fühle mich echt schuldig, dass ich ihr den Stress antue... Unsere Katze hasst Regen eigentlich auch, aber sie bleibt trotzdem lieber draußen. Wenn ich nochmal entscheiden könnte, würde ich keine neuen Kitten mehr holen. Das blöde ist ja, dass sie selbst dann noch gestresst wäre, wenn die Kleinen wieder weg wären, also verbessert abgeben die Situation auch nicht wirklich. Was passiert, wenn die Kleinen in ein paar Wochen auch rausdürfen (falls wir sie nicht abgeben), wird sich auch noch rausstellen. Ich hoffe echt, dass sie dann nicht komplett abhaut😔
 
mennemaus

mennemaus

Moderator
Beiträge
17.009
Reaktionen
5.181
Hallo und herzlich willkommen im Forum.

Das Problem, dass eine Freigängerkatze nicht mehr nach Hause kommen mag, wenn eine neues Kitten eingezogen ist (oder auch zwei), ist leider nicht so selten. Es gab auch hier im Forum einige User, die genau das berichtet haben. Ein Ratschlag war dann wohl, dass die Erstkatze solange die Zusammenführung noch nicht abgeschlossen ist, keinen Freigang bekommen sollte.

Ob es dann klappt, ist nicht sicher, es gibt Katzen, die sich dann tatsächlich ein anderes Zuhause suchen oder nur noch ganz selten nach Hause kommen. Ich hoffe, ihr bekommt das hin und die drei freunden sich doch noch an.

Schau mal in diesen Threads nach:

Alte Katze hat Angst vor Kitten

Zwei Kitten zu Fünfjähriger Katze

Erstkatze hat Angst
 
Allesamt

Allesamt

Beiträge
728
Reaktionen
96
Die Zusammenführung mit Gittertür dauert bei Freigängern vielleicht länger, funktioniert aber genauso wie bei Wohnungskatzen. Wir haben zur Vergesellschaftung die Wohnung aufgeteilt. In der ersten Zeit blieb Moglis Teil für die "Neuen" komplett gesperrt auch wenn er draußen unterwegs war.
Es lohnt sich auf jeden Fall!
 
K

KleineMi

Beiträge
6
Reaktionen
1
Kleines Update: nachdem ich unsere alte Katze gerade draußen getroffen habe und sie total erkältet wirkt, habe ich sie jetzt erst mal mit ins Haus genommen und ihr den Freigang gestrichen. Dort sitzt sie jetzt in "ihrem" Zimmer und knurrt vor sich hin. Mal schauen, ob sie nach dem Tierarztbesuch morgen wieder raus darf oder ob wir sie dann gleich länger im Haus behalten...
 
mennemaus

mennemaus

Moderator
Beiträge
17.009
Reaktionen
5.181
Kleines Update: nachdem ich unsere alte Katze gerade draußen getroffen habe und sie total erkältet wirkt, habe ich sie jetzt erst mal mit ins Haus genommen und ihr den Freigang gestrichen. Dort sitzt sie jetzt in "ihrem" Zimmer und knurrt vor sich hin. Mal schauen, ob sie nach dem Tierarztbesuch morgen wieder raus darf oder ob wir sie dann gleich länger im Haus behalten...
Das war gut, dass du deine alte Katze reingeholt hast und dass sie jetzt erstmal im Haus bleibt, nicht nur wegen der Erkältung (gute Besserung für eure Katze), sondern auch, damit sie sich nicht noch mehr von euch entfernt.
 
K

KleineMi

Beiträge
6
Reaktionen
1
Das war gut, dass du deine alte Katze reingeholt hast und dass sie jetzt erstmal im Haus bleibt, nicht nur wegen der Erkältung (gute Besserung für eure Katze), sondern auch, damit sie sich nicht noch mehr von euch entfernt.
Danke! Mal sehen, ob das so gut klappt... Momentan ist sie noch so richtig, richtig sauer auf uns. Ohne Fauchen geht sie nicht mehr an uns vorbei und ein, zwei mal hat sie uns auch schon kurz angegriffen🙈 Wenn wir sie jetzt wieder rauslassen würden, wäre sie weg. Die zwei kleinen werden auch in einer Tour angeknurrt (eher angekrächzt, ihre "Stimme" ist total angeschlagen), aber immerhin beobachtet sie die zwei schon manchmal ein bisschen und findet sie wohl schon irgendwie interessant. Hoffentlich mag sie uns dann bald wieder ein bisschen, damit sie wieder raus kann wenn sie wieder gesund ist und die kleinen ein bisschen kennt🙈
 
Katzen Engel

Katzen Engel

Beiträge
7.445
Reaktionen
3.499
Erinnert mich an meine Situation mit Sternchen Jacky und baby Sammy. Jacky war 4 und freigänger und er fand das absolut gruselig und dadurch dass meine Nachbarin ihn auch noch gefüttert und reingelassen hat, wurde die Situation immer schlimmer und mein jacky kam nicht mehr nach Hause, es war grausam. Gegen Ende kam er jeden Tag nach Hause und leider, genau dann, kam der Unfall.

Was ich sagen möchte ist, dass der Altersunterschied schon echt groß ist und die Gefahr dass sie abwandert auch. Entweder einsperren, bis die zusammenführung abgeschlossen ist. Oder die Kitten wieder abgeben, weil die Gefahr, dass sie gar nicht mehr nach Hause kommt, ist einfach groß.
 
K

KleineMi

Beiträge
6
Reaktionen
1
Erinnert mich an meine Situation mit Sternchen Jacky und baby Sammy. Jacky war 4 und freigänger und er fand das absolut gruselig und dadurch dass meine Nachbarin ihn auch noch gefüttert und reingelassen hat, wurde die Situation immer schlimmer und mein jacky kam nicht mehr nach Hause, es war grausam. Gegen Ende kam er jeden Tag nach Hause und leider, genau dann, kam der Unfall.

Was ich sagen möchte ist, dass der Altersunterschied schon echt groß ist und die Gefahr dass sie abwandert auch. Entweder einsperren, bis die zusammenführung abgeschlossen ist. Oder die Kitten wieder abgeben, weil die Gefahr, dass sie gar nicht mehr nach Hause kommt, ist einfach groß.
Was meint ihr, wie lange wird die Zusammenführung ungefähr dauern? Im Haus eingesperrt ist sie jetzt eh, aber lustig findet sie das gar nicht...
Und würdet ihr die Kleinen nachts in ein extra Zimmer sperren? Bisher waren sie dort nachts immer, weil die Tür eh auf war, damit die alte Katze rein kann.
 
Katzen Engel

Katzen Engel

Beiträge
7.445
Reaktionen
3.499
Was meint ihr, wie lange wird die Zusammenführung ungefähr dauern? Im Haus eingesperrt ist sie jetzt eh, aber lustig findet sie das gar nicht...
Und würdet ihr die Kleinen nachts in ein extra Zimmer sperren? Bisher waren sie dort nachts immer, weil die Tür eh auf war, damit die alte Katze rein kann.
Das kann leider niemand sagen.. wenns gut läuft ein paar Wochen würde ich sagen, wenn es doof läuft Monate und wenns so richtig doof läuft dann muss abgebrochen werden.. 😔

Noch ein Tipp bitte beobachte deine Katze ganz genau und versuch Anzeichen des abwanderns frühzeitig zu erkennen, bevor es zu spät ist. Ich drücke ganz fest die Daumen
 
K

KleineMi

Beiträge
6
Reaktionen
1
Das kann leider niemand sagen.. wenns gut läuft ein paar Wochen würde ich sagen, wenn es doof läuft Monate und wenns so richtig doof läuft dann muss abgebrochen werden.. 😔

Noch ein Tipp bitte beobachte deine Katze ganz genau und versuch Anzeichen des abwanderns frühzeitig zu erkennen, bevor es zu spät ist. Ich drücke ganz fest die Daumen
So lange kann ich sie auf keinen Fall im Haus halten 😔 habt ihr Tipps, wie ich sie mehr an uns binden kann, auch wenn sie raus darf?
Dass sie zu fremden Menschen geht, glaube ich nicht, dafür ist sie viel zu ängstlich. Nicht mal unsere Nachbarn dürfen sie anfassen. Sie ist eher der Typ, der dann im Gebüsch lebt🙈
Und fändet ihr es sinnvoll, die Kleinen so schnell wie möglich raus zu lassen, damit das Haus nicht so von ihnen eingenommen wird? Wir wohnen sehr ländlich und haben keine großen Straßen in der Nähe, das sollte also eigentlich nicht so gefährlich sein. Die zwei sind auch auf einem Bauernhof geboren und kennen es, draußen rumzulaufen. Ich weiß nur nicht, was die alte Katze dazu sagt, wenn die kleinen auch noch draußen sind🙈
 
Allesamt

Allesamt

Beiträge
728
Reaktionen
96
Die kleinen müssen bis zur Kastration, besser noch bis zu einem Jahr im Haus bleiben.
 
bertiundsine

bertiundsine

Beiträge
10.897
Reaktionen
4.781
Rauslassen empfohlen ab round about 8 Monaten/ einem Jahr.
Natürlich NIEMALS ungeimpft und unkastriert.
 

Ähnliche Themen