Spiel oder Kampf?

  • Autor des Themas Khiraley
  • Erstellungsdatum
Khiraley

Khiraley

Beiträge
48
Reaktionen
5
Hallo zusammen,

ich bin derzeit in einer Zwickmühle mit meinem Verlobten..
Wir haben unsere Katzen seit letztem Jahr September (?). Sie sind Mutter und Sohn. Am Anfang haben die beiden viel geknuddelt, da er noch sehr abhängig von ihr war.
Mittlerweile kämpfen
(oder spielen?) beide miteinander. Ich kann dies leider nicht auseinander halten, da sie relativ laut "schreien" tut. Er hingegen ist relativ leise. Meistens geht es von ihm aus. Außer sie ist schlecht gelaunt, dann haut sie ihn mal, wenn er vorbeiläuft.
Leider kann ich das nicht filmen, da es oft passiert, wenn man nichts zur Hand hat.
Allerdings sind die beiden auch friedlich nebeneinander. Lagen erst gestern zusammen auf der Couch, bis sie keine Lust mehr hatte und einfach weggegangen ist.

Jetzt frage ich mich, ist das jetzt spielen? Oder Kämpfen? Also ernsthaftes kämpfen. Er meint es ist echtes kämpfen und meint es wird schlimmer, während ich meine, es wird weniger..
Ich habe Angst einen von beiden weggeben zu müssen..
 
28.06.2022
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Spiel oder Kampf? . Dort wird jeder fündig!
bertiundsine

bertiundsine

Beiträge
11.636
Reaktionen
5.365
Hallo,
um sagen zu können was da los ist, müsstest Du mal ein Video "in flagranti" hochladen.
Ich kann Dir aber zuvor schonmal aus meinem Erfahrungsfundus berichten:
Hatte die selbe Konstellation wie Du. Mutter und Sohn von Pflegestelle übernommen. Mutti ca 1 Jahr alt Söhnchen 12 Wochen. Am Anfang lief alles rund. Als der Stinker dann ist die Flegeljahre kam fingen sie an, sich zu beefen.
In Wildpopulationen vertreiben Mütter die Kater in dem Alter aus der Gruppe. Könnte also sein, das es deshalb Stunk gibt. Je nach Charakter kann das irgendwann auch richtig ausarten (muss aber nicht). Der Knabe wollte ausserdem gern seine Kräfte an ihr messen, was die Muddi verabscheute.
Ich habe mir dann auf jeden Fall noch einen zweiten Kater dazugeholt. Es hat hervorragend funktioniert: Die Kater verstanden sich fast auf Anhieb. Sie raufen oft und gerne, das die Fetzen fliegen.
Die Muddi hat größtenteils ihre Ruhe. Manchmal ist ihr schon das zusehen zu viel. :ROFLMAO:
Da meine derzeit drei Katzen Freigänger sind, können sie sich aber auch auf Wunsch aus dem Weg gehen, wenn der Haussegen mal schief hängt.
Wichtige Frage:
Sind beide kastriert?
 
Zuletzt bearbeitet:
Khiraley

Khiraley

Beiträge
48
Reaktionen
5
Hey,
danke für deine Antwort!
Vorneweg: Ja, beide sind kastriert.

Eine dritte Katze wäre derzeit leider zu viel.. deswegen wäre das eigentlich keine Option derzeit ;_;
Sie ist nun 4 Jahre alt, er gerade 1 Jahr alt geworden. Sie sind Wohnungskatzen.

Wenn ich sie mal sehe kann ich ein Video machen, aber ich kann für nichts garantieren, da, wie ich finde, es weniger geworden ist, während mein Verlobter meint, es sei aber "härter" geworden.
Da ich letzte Woche Coronabedingt daheim war, hab ich es beobachtet, allerdings keine großen Veränderungen in der "schwere" entdeckt. Weiß auch garnicht wie oft sie sich dort "angegriffen" haben. :/
 
Khiraley

Khiraley

Beiträge
48
Reaktionen
5
Wie ich es mitbekomme geht es oft von ihm aus. Er steht dort, bläst sich auf und haut sie dann. Oder macht einen kurzen Satz. Sie wirft sich halt direkt auf den Boden "anstatt" sich zu wehren. SO als ob sie sich direkt in die Opferrolle wirft und nur weint. Sie ist manchmal aber auch nicht unschuldig. Wenn ich sie zum Beispiel Kämme wird sie genervt. Wenn er dann vorbei geht und nichts böses will, haut sie ihn, während er dann desorientiert schaut.
Wenn die beiden sich "fetzen", gehen wir dazwischen. Aber belehren ist nicht wirklich drinne. Wir versuchen es sanft, kein anschreien, hauen oder sonstiges. :/
 
Khiraley

Khiraley

Beiträge
48
Reaktionen
5
Das einzige Video was ich tatsächlich besitze ist, dass sie ihren Sohn anfaucht und Haut als ich Leckerlis gegeben habe. Aber das ist wohl nur "Eifersucht"?
 
bertiundsine

bertiundsine

Beiträge
11.636
Reaktionen
5.365
Er steht dort, bläst sich auf und haut sie dann. Oder macht einen kurzen Satz.
Das solltest Du schon im vorhinein unterbinden. Kennst Du die drei Punkte Regel?
3-Punkte-Regel

Wenn Du mitbekommst, dass er böses im Schilde führt musst Du ihn schon anzählen. Wenn beide sich vertragen loben und Leckerli geben.
Sie müssen begreifen, dass diese Scharmützel unerwünscht sind.
Manchmal hilft es auch in dem Moment, wo es zu kippen droht (also VOR der Eskalation) abzulenken. z.B. mit Federangel oder Leckerliewerfen.
Es könnte immernoch sein, dass er einfach nur raufen will und sie das ganz schrecklich findet. Leider ist darin auf Dauer viel Eskalationspotenzial enthalten.
Das einzige Video was ich tatsächlich besitze ist, dass sie ihren Sohn anfaucht und Haut als ich Leckerlis gegeben habe. Aber das ist wohl nur "Eifersucht"?
ich persönlich glaube nicht an Eifersucht bei Katzen. Ich denke sie tut das, weil sie sein Verhalten als Übergriffig wertet und ihn dafür maßregeln will. Er ist aber kein Kitten mehr und läßt das daher nicht auf sich sitzen. Was folgt ist also eine Gegenaggression. Diese Reaktionskette musst du unterbinden.
 
Khiraley

Khiraley

Beiträge
48
Reaktionen
5
Das solltest Du schon im vorhinein unterbinden. Kennst Du die drei Punkte Regel?
3-Punkte-Regel
Ich hab mir den Beitrag eben mal durchgelesen.
Wenn ich das sehe, sage ich seinen Namen. Wenn er nicht aufhört sag ich es halt "aggressiver" aka Warnen und wenn er dann nicht aufhört, geh ich hin. Aber tatsächlich nehme ich ihn dann hoch und tu ihn in den Flur. Aber alleine geht er nicht hin. Das müsste ich testen ob er das dann macht :/

Was folgt ist also eine Gegenagression. Diese Reaktionskette musst du unterbinden.
Das hab ich im Video tatsächlich nicht gemacht, weil mir mein Kater leid tat in dem Fall. Sonst allerdings mach ich das immer :/
Aka die Katze ermahnen, die angefangen hat.
Das Video ist von meinem Handy von einer Übertragung. Nicht wundern, dass ich dort zu sehen bin.
Die Mutter links, der Sohn rechts.
 

Anhänge

bertiundsine

bertiundsine

Beiträge
11.636
Reaktionen
5.365
:LOL: Du bist ja ne Süße 🥰
Also das was im Video zu sehen ist, würde ich jetzt nicht auf die Goldwaage legen. Sowas habe ich hier auch oft. Gierige kleine futterneidische Biester halt 😂
Interessant wäre ein Video von einem "grundlosen" Übergriff seitens des Katers.
 
Zuletzt bearbeitet:
Khiraley

Khiraley

Beiträge
48
Reaktionen
5
Haha danke :D
Ja, das ist halt auch das einzige Video was ich mit "hauen" habe.
Wenn ich die beiden sehe wie sie sich anhauen, versuche ich es zu Filmen, bevor ich dazwischen gehe :(
 
Geek

Geek

Beiträge
3.541
Reaktionen
618
Hi,
nach dem was ich lese und sehe hast du definitv kein Aggressions-Problem, sondern "nur" unterschiedliches Kater-Katze Spielverhalten. Kater raufen nun mal gerne, Katzen mögen das nur selten und schreien oft wie am Spieß, spezell wenn sie verlieren. ;)
Das im Video dagegen ist normale Katzensprache und komplett harmlos.

Sie wirft sich halt direkt auf den Boden "anstatt" sich zu wehren. SO als ob sie sich direkt in die Opferrolle wirft und nur weint
Komplette Fehlinterpretation :)
Auf dem Rücken liegend alle Pfoten zum Angreifer zeigend ist DIE Verteidigungsposition aller Katzen, denn dann kann man gleich mit 4 Pfoten zurückhauen.

Beste Lösung: zweiter Katerkumpel zum Raufen.
Alternative: Sohnemann auslasten mit Angelspielen/Laserpointer und Raufspielzeug für ihn kaufen, das kann er dann bearbeiten:
z.B:
KONG Kickeroo günstig kaufen | zooplus
Aumüller Katzenspielzeug Frettchen günstig kaufen | zooplus
 
Khiraley

Khiraley

Beiträge
48
Reaktionen
5
Hey :)
nach dem was ich lese und sehe hast du definitv kein Aggressions-Problem, sondern "nur" unterschiedliches Kater-Katze Spielverhalten
Das dachte ich halt auch. Sie ist die kleine, ruhige die gerne schläft und nur beobachtet. Er will halt spielen, raufen, was auch immer.

Auf dem Rücken liegend alle Pfoten zum Angreifer zeigend ist DIE Verteidigungsposition aller Katzen, denn dann kann man gleich mit 4 Pfoten zurückhauen.
Sie wirkt für mich halt unbeholfen. Aber kann mich auch irren. Sind meine ersten Katzen und lerne noch :)

Beste Lösung: zweiter Katerkumpel zum Raufen.
Das müssen wir uns noch überlegen, aber tendenz eigentlich nein bisher :(

Alternative: Sohnemann auslasten mit Angelspielen/Laserpointer und Raufspielzeug für ihn kaufen, das kann er dann bearbeiten:
z.B:
KONG Kickeroo günstig kaufen | zooplus
Aumüller Katzenspielzeug Frettchen günstig kaufen | zooplus
Wir haben daheim so kleine Katzenminze-Kissen. diese
Allerdings haben beide an diesen nach paar Minuten das Interesse verloren und nicht mehr mit dem Arsch angeschaut.. Ab und zu fetzt der kleine diese noch, aber das ist so einmal in zweitausend Jahren gefühlt..
Verfliegt der Geruch zu schnell?
 
Tinaho

Tinaho

Beiträge
35.161
Reaktionen
7.702
Hallo und Herzlich Willkommen im Forum!

Ich möchte mich bertiundsine und Geek anschließen.

Wo bewahrst du deine Katzenminze Kissen denn auf? Ich verstaue sie immer in geschlossenen Gefrierbeuteln.
Vielleicht mögen deine Katzen auch lieber Baldrian. Versuche es mal damit.
Allerdings würde ich da aufpassen. Ich habe hier einen Kater, der bei Baldrian erst recht aufdreht und raufen will.

Ansonsten drücke ich dir die Daumen dass sich das Verhalten der Beiden bessert. Ein Video wäre wirklich hilfreich, da sich oft vermeintliche Kämpfe und Aggressionen als "normales" Spielverhalten rausstellen.

PS: Ich schaue auch gerne Gronkh Streams.
 
Khiraley

Khiraley

Beiträge
48
Reaktionen
5
Hey!

Wo bewahrst du deine Katzenminze Kissen denn auf? Ich verstaue sie immer in geschlossenen Gefrierbeuteln.
Tatsächlich offen im Raum 🤔
Weil theoretisch müsste ja auch das Raufspielzeug für den kleinen dort "immer" liegen, damit er das angreift und nicht seine Mutter.

Vielleicht mögen deine Katzen auch lieber Baldrian. Versuche es mal damit.
Allerdings würde ich da aufpassen. Ich habe hier einen Kater, der bei Baldrian erst recht aufdreht und raufen will.
Die kleinen sind ja Katzenminze, das eine große eine Mischung. Ist da so ein großer Unterschied?

Ein Video wäre wirklich hilfreich, da sich oft vermeintliche Kämpfe und Aggressionen als "normales" Spielverhalten rausstellen.
Ich oder mein Verlobter machen/macht ein Video, wenn es passiert. :)

PS: Ich schaue auch gerne Gronkh Streams.
Was ein Zufall :D Ich streame selbst, aber ihn kenne ich natürlich auch :D
 
Geek

Geek

Beiträge
3.541
Reaktionen
618
Rumliegen lassen macht es langweilig.
Lieber ein-zwei-dreimal am Tag präsentieren und ihn damit zum Raufen animieren, bis er keine Lust mehr hat.
 
Khiraley

Khiraley

Beiträge
48
Reaktionen
5
Was mein Verlobter oft macht: Er fetzt mit ihm sehr viel mit seiner Hand, oder Handschuh oder Decke. Wenn der kleine dort liegt und schon beim streicheln versucht zu spielen, nimmt der das was da ist und "fetzt" sich mit ihm.
Das gefällt ihm, glaube ich. Er verletzt da einen nicht wirklich. Klar, kratzer schon, aber nichts ernstes.
 
Emil

Emil

Beiträge
41.834
Reaktionen
5.427
Mit der Hand würde ich das allerdings nicht machen. Ich hätte nicht so gerne, wenn meine Kater meine Hand als Spielzeug ansehen würden und dies womöglich auch dann, wenn ich nicht damit rechne 😂 Dafür sind mir meine Jungs einfach zu brutal mit den Krallen. ( mein Göga macht das allerdings auch manchmal ) Lieber die von Geek empfohlenen großen Teile verwenden.
 

Ähnliche Themen