• Wenn dein Tier krank ist oder erscheint, suche bitte immer erst den Tierarzt auf, bevor du hier Rat und Hilfe suchst. Wir alle hier sind Laien, können und dürfen keinen Tierarzt ersetzen oder gar Ferndiagnosen stellen, das wäre unverantwortlich. Erst wenn du die Diagnose eines Tierarztes hast, kannst du hier nach Erfahrungen oder Tipps fragen, die du eventuell für deinen Tierarzt mitnehmen kannst. Bei der Suche nach einem Tierarzt, vor allem Notärzten in der Nacht oder am Wochenende, könnten wir aber behilflich sein.

Schwarmwissen erwünscht

  • Autor des Themas Eljay
  • Erstellungsdatum
Eljay

Eljay

Beiträge
7
Reaktionen
0
Servus zusammen,
Meine Buben plagen sich mit juckenden Verschorfungen, deren Reste auf dem Bild zu sehen sind.
Zwei Tierärzte
konnten mir bisher nicht weiterhelfen.
Die Stellen sind ganzjährig vorhanden und fühlen sich an, wie Schorf. Spot-on und Spritzen gegen Parasiten haben nichts bewirkt.
Stellenweise werden ganze Flächen freigeleckt - so groß ist der Juckreiz.

Seht es mir nach, wenn die Frage schon öfter aufkam. Ich bin auf der Suche nach Informationen.20220427_121027.jpg20220427_121027.jpg20200905_135744.jpg20200905_135727.jpg
 
11.07.2022
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Schwarmwissen erwünscht . Dort wird jeder fündig!
bertiundsine

bertiundsine

Beiträge
12.050
Reaktionen
5.760
hmmmm..da mehrere Katzen (2?) betroffen sind ist ja eine Allergie eher unwahrscheinlich obwohl es natürlich nichts gibt, was es nicht gibt.
Sind es Freigänger?
Gegen welche Art von Parasiten waren die Spot ons und Spritzen?
Sind die Katzen Geschwister?
Hast Du parfumierte Katzenstreu?
 
Zuletzt bearbeitet:
Eljay

Eljay

Beiträge
7
Reaktionen
0
Yep - beide (Brüder) sind Freigänger in ländlicher Umgebung. Die können zum Glück draußen ka****.
Gegen beißende und saugende Parasiten und Bandwürmer wurde behandelt.
Katzenstreu brauchen wir nicht.
 
Eljay

Eljay

Beiträge
7
Reaktionen
0
Alle sechs Wochen bekommen Sie Spot-on. Wenn es besser ist, dann höchstens für zwei drei Tage.
Bandwürmer werden dreimal im Jahr behandelt.
 
bertiundsine

bertiundsine

Beiträge
12.050
Reaktionen
5.760
Es gibt Katzen, die haben eine Flohstichallergie. Dagegen hilft nur regelmäßiges, engmaschiges entflohen, z.B. mit einem Lotilaner in Tablettenform (Credelio).
@Eclipse2003 hatte so einen Kater. Vielleicht kann sie hier etwas beisteuern.

Nahrungsmittelallergie käme auch noch in Frage. Vielleicht haben es beide, weil erblich bedingt. Hier könnte eine Ausschlussdiät Abhilfe bringen.
Was fütterst du denn?
 
Eljay

Eljay

Beiträge
7
Reaktionen
0
Beide haben weder Flöhe noch Nissen.
Hauptsächlich Trockenfutter. Nass- und Trockenfutter wechseln ständig durch.
Ich habe seit 40 Jahren Katzen und schon alles probiert und getestet. Schlafplätze werden regelmäßig gereinigt und die Jungs sehen regelmäßig ihre Tierärztin.
Noch bei keiner Katze hatte ich solch schorfige Stellen.
Manchmal lösen sich die Büschel von alleine (letztes Bild rechts oben)
Die anderen habe ich abgekratzt.
 
bertiundsine

bertiundsine

Beiträge
12.050
Reaktionen
5.760
Ja, wenn sie irgendwo Schorf haben, der ab geht, löst sich immer ein Haarbüschel mit.
Ich würde in Absprache mit einem TA mal eine Ausschlussdiät mit einem Monoproteinfutter versuchen. Am besten Pferd, Strauss oder Kaninchen. Aber nur EIN Futter. Nichts anderes über mindestens 4 Wochen.
Wenn es dann besser wird, liegt eine Futtermittelallergie vor, endweder auf eine bestimmte Fleischsorte (oft Rind) oder auf irgendwelche Füll- oder Zusatzstoffe.
Bei Freigängern musst Du natürlich noch sicherstellen, dass die nicht irgendwo auswärts essen.
 
Eljay

Eljay

Beiträge
7
Reaktionen
0
Die beiden sind Jäger. Mäuse, Ratten, Kaninchenbabies, Vögel, Fledermäuse... die haben mir schon alles mögliche mitgebracht. Ich glaube nicht, dass sie sich auf Trennkost einlassen 🙄

Ich habe gehofft, dass jemand anhand der Bilder etwas ähnliches berichten kann. Aber vielen Dank für deine Antworten! 👍
 
bertiundsine

bertiundsine

Beiträge
12.050
Reaktionen
5.760
Wieso Trennkost? Das wäre ganz normales Dosenfutter aber halt Mono..
Die Symptome, die Du beschreibst passen zu ner Futtermittelallergie. Das kennen hier einige User, deren Katzen allergisch sind.
Kommt im Falle eines Falles sicher nicht von dem, was sie jagen sondern von dem, was Du zufütterst.
Manchmal ist es eben kompliziert und wenn Du in Sachen Parasiten alles durch hast, dann kommt nicht mehr viel anderes in Frage.
Ich würde statt den Spot ons (die sind mist) mal eine Tablette versuchen. Wenn das nichts bringt, wär die nächste Stellschraube die, an der möglichen Futtermittelallergie.

Noch eine Frage: Wurde mal ein "Blutbild" gemacht?
 
Zuletzt bearbeitet:
Eljay

Eljay

Beiträge
7
Reaktionen
0
Die Blutuntersuchung steht übermorgen an.
Ich habe die beiden aus dem Tierheim geholt nachdem sie als Streuner aufgegriffen wurden. Beim Nassfutter waren sie leider schon "verdorben". Hochwertiges Futter schauen sie selbst bei ständigem Vorsetzen und Entzug von Trockenfutter nicht an. Dann jagen sie einfach...
 
MacLucky

MacLucky

Beiträge
2.342
Reaktionen
3.933
Die Bilder erinnern mich ein wenig an Zeckenbisse.
Kann es sein das die Tiere die Zecken abgekratzt haben und nur noch der Kopf drin geblieben ist?
Einer meiner Kater hat auch so Schorfstellen und kratzt daran rum,ich weiss aber das es alte Zeckenbisse sind.
 
Eljay

Eljay

Beiträge
7
Reaktionen
0
Die Bilder erinnern mich ein wenig an Zeckenbisse.
Kann es sein das die Tiere die Zecken abgekratzt haben und nur noch der Kopf drin geblieben ist?
Einer meiner Kater hat auch so Schorfstellen und kratzt daran rum,ich weiss aber das es alte Zeckenbisse sind.
Es sind bestimmt keine Zeckenbisse. Das kommt an Stellen vor, an denen ich gewiss keine Zecke übersehen würde. Und sie haben es auch im Winter, wenn es keine Zecken oder Grasmilben gibt.
 
claudiskatzis

claudiskatzis

Beiträge
18.629
Reaktionen
3.595
Manchmal greifen Spot ins nicht gut, da sie je nach Felldichte nicht in die Haut eindringen können. Ich würde eher zu Tabletten raten. Wenn der Juckreiz so extrem ist , frag beim TA mal nach ner Juckreizstillenden Salbe.
Es scheiden sich auch die Geister, regelmäßig Spot ons oder Tabletten zu geben… dauerhaft, prophylaktische Chemiekeulen sind bestimmt auch nicht so doll….
@Patentante hast du ne Idee?
 
Patentante

Patentante

Beiträge
40.236
Reaktionen
3.091
Grundsätzlich versuche ich auch von SpotOn abzusehen weil sie ja widerum Juckreiz und Schlimmeres auslösen können. Allerdings hab ich persönlich im Winter noch nie einen Floh gesehen.
Ich würde zu einem Dermatologen gehen.
Und je nachdem was dabei raus kommt eine Ausschlussdiät auf jeden Fall versuchen.
 
Livi

Livi

Beiträge
4.221
Reaktionen
2.098
Also, ich glaube, es könnte ein Hautpilz sein. Schau mal hier zum Vergleich:
20220605_080610.jpg
 
Ilvy

Ilvy

Beiträge
13.334
Reaktionen
3.951
Hallo,wurde schon so etwas wie eine Biopsie bzw. ein sogen.Hautgeschabsel gemacht?