• Wenn dein Tier krank ist oder erscheint, suche bitte immer erst den Tierarzt auf, bevor du hier Rat und Hilfe suchst. Wir alle hier sind Laien, können und dürfen keinen Tierarzt ersetzen oder gar Ferndiagnosen stellen, das wäre unverantwortlich. Erst wenn du die Diagnose eines Tierarztes hast, kannst du hier nach Erfahrungen oder Tipps fragen, die du eventuell für deinen Tierarzt mitnehmen kannst. Bei der Suche nach einem Tierarzt, vor allem Notärzten in der Nacht oder am Wochenende, könnten wir aber behilflich sein.

Katze ( 12 J.a) Durchfall, Erbrechen, Blutwerte unauffällig. HILFE :-(

  • Autor des Themas keryfay
  • Erstellungsdatum
keryfay

keryfay

Beiträge
64
Reaktionen
2
Hallo ihr lieben!

Kurzer Zwischenstand bei uns: Seitdem Moni das Medikament Cerenia bekommt - geht's ihr deutlich besser!
Sie hat in den 5 Tagen nur ein einziges Mal aufgestossen, aber kein Erbrechen, der Durchfall ist auch fast weg und ihr Zustand ist
deutlich besser. Sie schläft wieder bei uns, schmust viel, versteckt sich kaum noch etc. Also wirklich deutliche Besserung!

Ich soll ihr täglich 0,5 Cerenia ( gegen Übelkeit) geben. Allerdings hat mir die TÄ die Tabletten nur für insgesamt 8 Tage gegeben . Laut Hersteller dürfen diese max. 14 Tage verabreicht werden ( da Moni aber nur 0,5 Tablette bekommt - eventuell länger)?

Das Problem ist nur - ich weiß nicht, ob die TA Praxis mit die Tablette weiterhin gibt, da sie leider nicht besonders kooperativ sind.

Habt ihr eine Idee, ob man Cerenia dauerhaft geben darf? Hat es jemand mal versucht? Oder gibt es anderes Medikament gegen Übelkeit ( ggf. rezeptfrei), welches genauso gut funktioniert?

Ich werde gleich mal nach RecoActiv Recovery Immun suchen und auch Omeprazol checken. DANKE für eure Tipps!
 
Nelly12

Nelly12

Beiträge
7.371
Reaktionen
3.381
Erst einmal freue ich mich riesig, dass es Moni deutlich besser geht. 😊
Zu Mitteln gegen Übelkeit kann ich leider mangels Erfahrung nicht sachdienliches beitragen, ich weiß nur von mir selbst und im Hinblick auf Katzen, dass Omeprazol gut wirken soll.
Für Moni drücke ich weiterhin alle Daumen. 🥰🍀
 
keryfay

keryfay

Beiträge
64
Reaktionen
2
Erst einmal freue ich mich riesig, dass es Moni deutlich besser geht. 😊
Zu Mitteln gegen Übelkeit kann ich leider mangels Erfahrung nicht sachdienliches beitragen, ich weiß nur von mir selbst und im Hinblick auf Katzen, dass Omeprazol gut wirken soll.
Für Moni drücke ich weiterhin alle Daumen. 🥰🍀
Danke dir 😃😊 du glaubst nicht, wie sehr wir uns gerade freuen 🥰

Kann man das Omeprazol einfach in der Apotheke kaufen? Also, wie für „normale“ Menschen?😅
 
Nelly12

Nelly12

Beiträge
7.371
Reaktionen
3.381
Danke dir 😃😊 du glaubst nicht, wie sehr wir uns gerade freuen 🥰

Kann man das Omeprazol einfach in der Apotheke kaufen? Also, wie für „normale“ Menschen?😅
Doch, ich glaube Dir ganz bestimmt 🥰😉
Ja, Omeprazol war verschreibungspflichtig, seit einiger Zeit kann man es in kleinen Mengen, wenn ich nicht irre 10 Kapseln, rezeptfrei kaufen. Ich habe im Internet gelesen, dass Katzen 7-8 Kügelchen aus einer Kapsel pro Tag ? erhalten sollen, da bin ich aber ziemlich ahnungslos. Was ich weiß ist, dass Katzen es bekommen dürfen und dass es hilft.
Vielleicht meldet sich ja doch noch jemand mit Ahnung hier.
Liebe Grüße 🥰
 
OzziPauli

OzziPauli

Beiträge
148
Reaktionen
66
Hallo und einen schönen Sonntag erstmal :),

also von den Einzelkügelchen mit Omeprazol hab ich keine Ahnung aber Ozzi bekommt Pantoprazol (selbe Wirkweise) 5 mg, 20 mg sind in der Apotheke recht günstig freiverkäuflich, die viertel ich mit einem Tablettenteiler immer. Ist zwar ne ordentliche Fummelarbeit aber es hilft ihm ungemein, er stößt so gut wie gar nicht mehr auf, weder nach dem fressen noch zwischendurch.

Es freut mich sehr zu hören dass es deiner Moni wieder besser geht 🥰
 
Nelly12

Nelly12

Beiträge
7.371
Reaktionen
3.381
Das ist ein sehr guter Hinweis @OzziPauli. Pantoprazol hatte ich auch schon für mich, die Wirkung ist sehr gut, eben genau so gut wie Omeprazol.
Das würde ich an Deiner Stelle für Moni nehmen, wenn die TÄ Dir kein Cerenia mehr gibt.
Weiterhin alles, alles Gute für Moni 🥰
 
keryfay

keryfay

Beiträge
64
Reaktionen
2
Das ist ein sehr guter Hinweis @OzziPauli. Pantoprazol hatte ich auch schon für mich, die Wirkung ist sehr gut, eben genau so gut wie Omeprazol.
Das würde ich an Deiner Stelle für Moni nehmen, wenn die TÄ Dir kein Cerenia mehr gibt.
Weiterhin alles, alles Gute für Moni 🥰
Dankeschön ihr lieben! Hoffentlich ruft mich die TÄ endlich mal an, um Moni's aktuelles Blutbild zu besprechen... und falls ich kein Cerenia von ihr bekomme - hole ich entweder Omeprazol oder PAntoprazol für Moni.

Die Frage wäre - was ist einfach zu verabreichen?
 
keryfay

keryfay

Beiträge
64
Reaktionen
2
Übrigens!

Was mir eine GROSSE Hilfe ist : es gibt so "Pill Assist" von Royal Canin, eine Art Leckerli als Hilfe für Medikament Verabreichung - darauf fährt Moni richtig ab und ich kann ihr problemlos jedes Medikament verabreichen. Sie ist richtig verrückt nach den Dingern.

Leider sind sie echt teuer ( ca. 15,-€), aber mir reicht 1 einzige, um ihr die Tablette zu geben. Ich teile sie durch 2 und gebe zuerst eine Hälfte ohne Tablette und direkt hinterher eine mit Tablette. Moni schnurrt und merkt nichts :cool: :girl-dance:
 
Nelly12

Nelly12

Beiträge
7.371
Reaktionen
3.381
Guten Morgen Moni und Dir!
Wenn Du Tabletten mit dem Pii Assist gut verabreichen kannst, wäre Pantoprazol sicher einfacher zu verabreichen als 8 Kügelchen.
Dass die TÄ Dich nicht sofort anruft, wenn das Ergebnis der Blutwerte da sind, finde ich sehr schlecht. Meine TÄ ruft sofort an und schickt mir zeitgleich die Ausdrucke per Mail.😊
 
OzziPauli

OzziPauli

Beiträge
148
Reaktionen
66
Hallo ihr Lieben,
die doch schon häufig hier gelesene "Nachlässigkeit" der TÄ würde mich ebenfalls aufregen, zu Recht natürlich. Ich hätte wahrscheinlich schon die Schnauze voll und hätte gewechselt. Meine TÄ sagen immer "die Halter kennen ihr Tier am Besten" und mir scheint, deine TÄ hat das nicht zum Motto. Ich würde mir sämtliche Befunde aushändigen lassen und über einen Wechsel nachdenken, auch dass du die Tipps von hier (siehe Cortison) IHR quasi in den Mund legen musst spricht eher gegen sie. Es geht immerhin um das Wohlergehen eines Lebewesens. Ich hatte auch schon einen Wechsel durch und habs nicht bereut. Manche TÄ sind halt für komplexere Geschichten eher weniger geeignet ;)
 
Nelly12

Nelly12

Beiträge
7.371
Reaktionen
3.381
Das kann ich nur vollinhaltlich unterschreiben @OzziPauli 😊
 
keryfay

keryfay

Beiträge
64
Reaktionen
2
Hallo ihr lieben!

Kurzer Zwischenstand bei uns.. Leider mal wieder ein Auf und Ab.. 😔 Heute hat Moni mal wieder erbrochen ( 1 mal) und hat starken Durchfall. Und das seitdem die TÄNZER gesagt hat, ich soll ihr zusätzlich noch etwas für die Folsäure geben. Anscheinend verträgt sie das nicht..

Gefühlt bringt das Kortison auch nicht viel… Die TÄ hat mir empfohlen, das Cerenia wie eine Art Kur zu verabreichen und nach 1 Wochen abzusetzen - dann ggf. das Prednisolon höher dosieren ( Moni bekommt zur Zeit 5mg am Tag, aufgeteilt morgens und abends.)

Aber wie soll ich das Cerenia absetzen, wenn Moni weiterhin Übelkeit verspürt?

Ich habe inzwischen leider das Gefühl, diesen Kampf zu verlieren, weil gefühlt nichts bei ihr anschlägt.. Kurze Freude, paar Tage geht es gut und dann fängt es wieder von vorne 😭😭😭
 
keryfay

keryfay

Beiträge
64
Reaktionen
2
Wie war es bei euch? Wie schnell hat das Kortison gewirkt? Habt ihr auch mal „schlechtere“ Tage?

Bin ich zu ungeduldig? 😢
 
Nelly12

Nelly12

Beiträge
7.371
Reaktionen
3.381
Deine Verzweiflung kann ich natürlich verstehen, aber warum Du meinst, den Kampf zu verlieren, eher nicht.
Ich habe gerade noch mal die ersten Nachrichten gelesen, da behielt Moni nichts bei sich, hatte mit Blut vermischten Durchfall und frass nicht.
Das, was Du jetzt schilderst ist zwar nicht optimal, aber es ist doch eine deutliche Verbesserung des Zustandes eingetreten.
Ob Du das Cerenia kurmässig geben sollst und das Kortison noch weiter erhöhen sollst, kann ich als Laie nicht beurteilen, wobei ich die Dosierung des Kortisons schon sehr hoch finde.
Nach Allem was Du über die Vorgehensweise deiner TÄ berichtest, wäre es nicht die TÄ meines Vertrauens, siehe auch die Meinung von @OzziPauli.
Andererseits ist es ja schon die Dritte. Gibt es bei euch eine gute Tierklinik? Da würde ich Moni, wäre es meine Katze, vorstellen.
Zum Thema Ungeduld: Mein Obelix hat ja IBD, eine chronische Darmentzündung und bekommt Kortison. Dennoch hat er meistens sehr breiigen Kot, gelegentlich auch Durchfall. Da er aber munter ist, unternehme ich weiter nichts bis auf engmaschige Blutuntersuchungen und Röntgen.
Hast du es scho mit magenschonendem
Futter, z.B Gastrointestinal von Royal Canin
oder dem Futter von Hill‘s versucht?
Es wäre evtl. einen Versuch wert.
Mein Fazit ist, dass der Kampf noch lange nicht verloren, sondern eine deutliche Verbesserung eingetreten ist und mit einem guten TA/Tierklinik die Sache vermutlich in den Griff zu bekommen wäre.
Bei der Verbesserung mit wenigen gelegentlichen Rückfällen ist Aufgeben für mich keine Option.
Liebe Grüße 🥰
 
keryfay

keryfay

Beiträge
64
Reaktionen
2
Deine Verzweiflung kann ich natürlich verstehen, aber warum Du meinst, den Kampf zu verlieren, eher nicht.
Ich habe gerade noch mal die ersten Nachrichten gelesen, da behielt Moni nichts bei sich, hatte mit Blut vermischten Durchfall und frass nicht.
Das, was Du jetzt schilderst ist zwar nicht optimal, aber es ist doch eine deutliche Verbesserung des Zustandes eingetreten.
Ob Du das Cerenia kurmässig geben sollst und das Kortison noch weiter erhöhen sollst, kann ich als Laie nicht beurteilen, wobei ich die Dosierung des Kortisons schon sehr hoch finde.
Nach Allem was Du über die Vorgehensweise deiner TÄ berichtest, wäre es nicht die TÄ meines Vertrauens, siehe auch die Meinung von @OzziPauli.
Andererseits ist es ja schon die Dritte. Gibt es bei euch eine gute Tierklinik? Da würde ich Moni, wäre es meine Katze, vorstellen.
Zum Thema Ungeduld: Mein Obelix hat ja IBD, eine chronische Darmentzündung und bekommt Kortison. Dennoch hat er meistens sehr breiigen Kot, gelegentlich auch Durchfall. Da er aber munter ist, unternehme ich weiter nichts bis auf engmaschige Blutuntersuchungen und Röntgen.
Hast du es scho mit magenschonendem
Futter, z.B Gastrointestinal von Royal Canin
oder dem Futter von Hill‘s versucht?
Es wäre evtl. einen Versuch wert.
Mein Fazit ist, dass der Kampf noch lange nicht verloren, sondern eine deutliche Verbesserung eingetreten ist und mit einem guten TA/Tierklinik die Sache vermutlich in den Griff zu bekommen wäre.
Bei der Verbesserung mit wenigen gelegentlichen Rückfällen ist Aufgeben für mich keine Option.
Liebe Grüße 🥰
Danke dir! 🙏 ich versuche wirklich und gebe mein bestes, um nicht zu verzweifeln, aber leider ist es echt nicht immer einfach ( besonders wenn die kleine nachts maunzt und schmerzen hat, ihr Magen krummt.)

ich war bereits mehrfach in einer Tierklinik mit Moni, allerdings hatten sie ja eine komplett falsche Diagnose gestellt ( nämlich “nur” E-Coli Bakterien, die sich easy mit Antibiotikum behandeln lassen). Das hat alles nichts gebracht und inzwischen bin ich beim TA Nr. 4 😨
 
keryfay

keryfay

Beiträge
64
Reaktionen
2
Moni kriegt zur Zeit das Diätfutter - Royal Canin Veterinary Feline Gastrointestinal. Das scheint ihr ganz gut zu schmecken, manchmal auch Miamor mit Gele und heute Nacht etwas Trockenfutter, da sind sonst das Futter komplett verweigert hat.

Ich merke extrem, wenn diese Schübe bei ihr kommen. Da geht’s ihr echt schlecht, Magen krummelt, sie will nichts fressen - vor allem nicht die Medikamente in der “Pill assist.” Und sonst bekomme ich keine Medis in sie rein 😨 ( deswegen fühlt es sich manchmal wie ein verlorener Kampf 😓)
 
Nelly12

Nelly12

Beiträge
7.371
Reaktionen
3.381
Ach je, das ist ja wirklich eine TA-Odyssee.
Bekommt Moni als Trockenfutter auch Gastrointestinal? Wenn nicht, wäre das eventuell noch gut.
Vielleicht versuchst Du es doch mal mit dem Pantoprazol, nur nicht zusammen mit Cerenia.
@Ilvy und/ oder @yodetta haben, so weit ich mich erinnere, sehr gute Erfahrung mit Ulmenrinde gemacht. Vielleicht können sie dir noch Tipps geben.😊
 
keryfay

keryfay

Beiträge
64
Reaktionen
2
Ach je, das ist ja wirklich eine TA-Odyssee.
Bekommt Moni als Trockenfutter auch Gastrointestinal? Wenn nicht, wäre das eventuell noch gut.
Vielleicht versuchst Du es doch mal mit dem Pantoprazol, nur nicht zusammen mit Cerenia.
@Ilvy und/ oder @yodetta haben, so weit ich mich erinnere, sehr gute Erfahrung mit Ulmenrinde gemacht. Vielleicht können sie dir noch Tipps geben.😊
Moni bekommt das Gastro-Trockenfutter von Kattovit... Wenn sie es bloß fressen würde :(

Seit 2 Tagen wieder Futterverweigerung, sie liegt total teilnahmslos und apathisch da und wiegt nur noch 2,4 kg... Sie verkriecht sich ständig unterm Bett.. Und ich dachte erst vor paar Tagen, dass wir alles ganz gut im Griff haben... Es tut mir so weh anzusehen, wie sie leidet und ich einfach nicht weiter weiß.. Sie bricht zwar nicht mehr so schlimm, aber durch den Durchfall verliert sie ebenfalls ständig an Gewicht.
 
Nelly12

Nelly12

Beiträge
7.371
Reaktionen
3.381
Ach man, das tut mir so leid, ich kann deinen Schmerz so gut nachvollziehen.
Hast du schon zur Appetitanregung die Miratrazsalbe versucht? Dann würde Moni wenigstens nicht immer weiter abbauen.
 
keryfay

keryfay

Beiträge
64
Reaktionen
2
Ach man, das tut mir so leid, ich kann deinen Schmerz so gut nachvollziehen.
Hast du schon zur Appetitanregung die Miratrazsalbe versucht? Dann würde Moni wenigstens nicht immer weiter abbauen.
Ja.. habe ich schon vorgestern versucht. Beim ersten Mal hatte ich das Gefühl, dass es etwas gebracht hat - aber gestern und heute nicht wirklich. Ich hab’s vor einer halben Stunden nochmal geschmiert - mal schauen, vielleicht bringt es ja was 🙏
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen