Lilia bekommt ein Für-immer-Zuhause

  • Autor des Themas Cellardoor
  • Erstellungsdatum
Nelly12

Nelly12

Beiträge
7.384
Reaktionen
3.392
Ich wünsche Euch alles, alles
Gute für den Tierarztbesuch.
Man sieht auf dem schönen Foto wie wohl sich Lilia fühlt. 💛
 
Blackmoon

Blackmoon

Beiträge
1.682
Reaktionen
341
Was für ein schönes Foto :love:
Kann gut sein das sie merkt das was "im Busch" ist. Merken unsere auch immer und sind etwas auf halb acht. Aber das ist schnell vergessen.
 
Tinaho

Tinaho

Beiträge
34.114
Reaktionen
7.113
Ich denke wenn sie wieder Zuhause ist wird sie es verstehen.
Sie ist ja nicht blöd und hat evtl. Angst dass sie wieder weg muss.

Ich habe auch einen Kater aus schlechter Haltung übernommen.
Als wir damals da waren um ihn abzuholen habe ich die Box aufgemacht und hastenichtgesehen war der Kater drin, zur großen Überraschung der Vorbesitzer. Ein dreiviertel Jahr später musste Sherlock dann zum Tierarzt. Er sah mich mit der Box aus dem Keller kommen und ergriff sofort die Flucht. Leider gab es keine andere Möglichkeit als ihn zu fangen und beim Tierarzt mutierte er zur Furie. Ich habe mir gedacht Ogottogottogott was wird das wenn wir wieder Zuhause sind? Als wir zurück waren habe ich ganz vorsichtig die Box geöffnet (und bin erst mal in Deckung gegangen) doch heraus kam der liebste Kater der Welt der total glücklich war wieder da zu sein.
Ein Jahr später musste sein Kumpel zum Tierarzt...Sherlock sah die Box und ergriff sofort die Flucht. :g035:
 
Ilvy

Ilvy

Beiträge
12.952
Reaktionen
3.716
Hallo, eine süße Maus ist die Lilia; :love:
ich würde auch gerne wissen, wie sie/ ihr den Tierarzt heute verkraftet habt..
 
Cellardoor

Cellardoor

Beiträge
13
Reaktionen
11
Hallo und guten Morgen,
wir haben den Tierarzt-Besuch erstaunlich gut verkraftet. Zwar mussten wir Lilia aus ihrem Versteck "befördern", da der Leckerli-Trick eher Panik bei ihr auslöste. Also haben wir ihr angekündigt, dass wir nun die Matratze vom Bett heben. Als sie fliehen wollte, griff mein Partner sie vorsichtig und hob sie in den großen Transporter, den wir geholt hatten, damit sie wenigstens etwas Platz hat bei dem Stress. Zuvor haben wir den Transporter offen stehen gelassen mit einem Handtuch drin, welches ihren Geruch trägt und ein paar Leckerlies, sowie Baldrian-Kissen. Natürlich wollte sie trotzdem nicht am Tag des Besuchs "da rein" - aber wir haben es hinbekommen und auch mit ihr gesprochen.
Auf der Hinfahrt mauzte Lilia, hatte auch ihr süßes Mäulchen offen, als würde sie nach Luft schnappen oder wirklich weinen. Wir redeten ihr gut zu und wir unterhielten uns auch, damit sie unsere Stimmen hört.

Beim Besuch selbst haben wir über Lilia gesprochen und viele, nützliche Futtertipps bekommen, sowie eine Entwurmungskur, bevor ich Lilia aus ihrem Transporter raus geholt habe, sie dabei sanft gekrault habe und auf dem Tierarzttisch gehoben habe. Lilia war zwar sichtlich ängstlich, ihr Herz raste und sie verlor mehr Haare, als sonst. Sie hat aber weder gekratzt, noch gebissen bei der Untersuchung. Zwar wolle sie sich ein Versteck suchen aber wir haben sie beruhigt und danach ging es wieder in den Transporter und zurück nach Hause. Mit Lilia ist soweit alles ok, wir haben aber eine Bachblüten-Therapie empfohlen bekommen, welche Lilia unterstützen soll, ihre Ängste zu überwinden.
Es gab ein frisches Baldrian-Kissen, welches sie beruhigte. Leider hat sie vor Stress ihr großes Geschäft im Transporter auf dem Rückweg gemacht, was ihr unangenehm war. Aber ich hatte sie mit einer Hand von oben noch kraulen können. Sie war auch ruhiger, als auf der Hinfahrt.

Zurück hat sie sich erstmal unter unserem Bett versteckt. Es gab Futter, Wasser und ein paar ihre liebsten Leckerlies direkt "unters Bett". Wir haben ihr gut zugeredet und sie in Ruhe gelassen. Nach ca. 3 Stunden habe ich ihr ein Kuschelangebot gemacht: Ich saß auf dem Bett und habe sie sanft gerufen, doch sie verließ den Raum, um sich zu putzen. Eine Stunde später habe ich erneut auf dem Bett gesessen und sie war wieder kuschelig, wenn auch, mit ein bisschen mehr Vorsicht.

Ich glaube, Lilia hat uns den Stress verziehen aber muss diesen trotzdem noch verdauen. Das wird, da bin ich mir sicher.

Liebe Grüße von Lilia & Eltern
 
claudiskatzis

claudiskatzis

Beiträge
18.383
Reaktionen
3.422
Das wird auch wieder. 🍀🍀🍀
Zusätzlich kannst du noch Feliway zur Entspannung versuchen. Bei einigen hilfts, bei anderen nicht.
 
Nelly12

Nelly12

Beiträge
7.384
Reaktionen
3.392
Das ging ja besser als erwartet, ganz stressfrei sind TA-Besuche leidrr selten.
Gut, dass Lilia soweit gesund ist und Euch auch schon weitestgehend verziehen hat.😻
Liebe Grüße von Nelly, Obelix und Christa😊
 
mennemaus

mennemaus

Moderator
Beiträge
17.070
Reaktionen
5.242
Schön, dass ihr euch so viele Gedanken nicht nur um Lilias Gesundheit, sondern auch um ihr Wohlbefinden macht. Sie hat wirklich Glück, dass sie bei euch „gelandet“ ist. 🥰
 
Cellardoor

Cellardoor

Beiträge
13
Reaktionen
11
Danke, ihr Lieben! 🥰

Lilia traut sich immer mehr und scheint uns den Tierarzt-Besuch verziehen zu haben.

Allerdings zieht sie sich tagsüber ziemlich oft und lange zurück unter das Bett im Schlafzimmer. Wir haben ihr nun Bachblütentropfen bestellt, die sie bei der Trauer begleiten sollen und ihr auch den Stress mit der neuen Umgebung und allem etwas mindern sollen. Das war ein Tipp der Tierärztin.

Natürlich geben wir ihr auch Zeit, Trost und alles, was ihr Katzenherz begehren mag.

Ich glaube, ihre Vorbesitzerin hatte mit ihr Clicker-Training gemacht. Jedenfalls habe ich eine Clicker-Box bestellt, um ihr auch etwas für den Kopf bieten zu können, wenn das Gröbste überwunden ist und sie Lust darauf hat. Als ich einmal auf den Clicker gedrückt habe, kam sie sofort zu mir. Ich musste ihr aber leider sagen, dass ich das noch lernen muss und noch nicht weiß wie das geht.

Habt ihr Erfahrungen mit Clicker-Training?

Liebste Grüße von Lilia & Eltern :love:
 

Anhänge

WinstonvonWensin

WinstonvonWensin

Beiträge
12.849
Reaktionen
2.230
Die Katze ist angekommen….sie fühlt sich bei euch zu Hause.

Es gab ein frisches Baldrian-Kissen, welches sie beruhigte.
Das lese ich sehr oft von dir, dass du es aus deiner Sicht unangenehmen Situationen für die Katze oft einsetzt. Warum setzt du es so aktiv ein?

Es ist ja ein Lockstoff…. nützlich wenn Katze sich verkrochen haben um sie hervorzulocken oder beim Kenneltraining.
Ich nutze Tropfen gern beim einfangen von verwilderten Katzen. Damit sie in die Lebendfalle gehen.

lg
Verena
 
Cellardoor

Cellardoor

Beiträge
13
Reaktionen
11
Hallo Verena,

eine Tierarztsituation ist doch Stress, deswegen wollte ich sie damit beruhigen. War das verkehrt?

Viele Grüße
 
WinstonvonWensin

WinstonvonWensin

Beiträge
12.849
Reaktionen
2.230
Dass sie nachts herumtigert, wussten wir ja schon. Letzte Nacht war sie überall dort dabei, wo Baldrian-Kissen rum lagen, die ich verteilt hatte und ich glaube, das hat ein bisschen geholfen.
Wir haben ihr aber auch Rescue-Tropfen ins Futter gegeben und Baldrian-Kissen verteilt, wo ihr Plätzchen sind.
Und ein Stinke-Frettchen liegt auch schon darin, welches sie angenommen hat.
Transporter offen stehen gelassen mit einem Handtuch drin, welches ihren Geruch trägt und ein paar Leckerlies, sowie Baldrian-Kissen.
Es gab ein frisches Baldrian-Kissen, welches sie beruhigte.
Wenn du das Gefühl hast sie ist unsicher sind Baldrianstinkies nicht zielführend. Bachblüten wie deine TÄ dir angeraten halte ich für wesentlich besser!

Ich verstehe deine Sorgen nicht so ganz…. Die Katze blüht doch auf, vertraut euch kommt ins Bett und sucht eure Nähe. Selbst wenn sie sich verkriecht…macht sie es doch nicht vor Angst …sondern weil sie ihre Ruhe braucht. Mein Watson liegt dann gern im Schrank in der hintersten Ecke….seine kleine Wohlfühloase.

lg
Verena
 
Nelly12

Nelly12

Beiträge
7.384
Reaktionen
3.392
Zum Clickertraining gibt es bei youtube viele Videos. Obelix und ich clickern auch gelegentlich, wobei wir, da ich mich noch nicht ausgiebig mit den vielfältigen Möglichkeiten beschäftigt habe, eher die einfachen Übungen wie Männchen machen in Richtung des Targetstab und einen Parcours über Stühle und Tisch, Fensterbank etc. machen, immer dem Targetstab nach und immer sofort Belohnung wenn das Näschen den Stab berührt. Obelix ist auch schon durch einen Reifen (ohne Feuer 🤣) gesprungen.
Ich denke auch, dass Lilia so richtig bei Euch angekommen ist. Meine Nelly zieht sich auch sehr oft auf ihre Lieblingsplätzchen zurück, oftmals sehe ich sie über lange Stunden nicht. Und Nelly ist gar nicht unsicher.
Zu Baldriankissen kann ich so gar nichts sagen, da sie es bei uns nicht gibt. Das hängt damit zusammen, dass ich mich bei dem Geruch sofort übergeben muss. Hier gibt es nur Minzekissen.
Ihr geht so liebevoll mit Lilia um, inzwischen ist es „Eure“ Katze, die sogar TA-Besuche verzeiht. 🥰
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen