Bkh katze günstig, holen?

M

maruecos069

Beiträge
1
Reaktionen
0
Hallo, wir suchen ein Kitten als Spielpartner für unseren 11 Monaten alten EKH Kater.

es wird zeit, alleine fühlt er sich unser Erachten nach ein wenig einsam.

Es muss
keine rassenkatze sein, aber wir haben bei ebay Kleinanzeigen ein paar gefunden, zb für250€

das kommt uns natürlich etwas merkwürdig und „zu günstig“ rüber.

auf dem Bild ist eine Bkh, sie ist angeblich reinrassig (kein Züchter).

Die mutter kann man sich vor Ort anschauen, eltern sollen angeblich reinrassig sein
(Ohne stammbaum)

woran erkenne ich, ob es nicht evtl krankheiten hat, kann man es anhand Bilder sehen?
Das auf dem Bild ist die kleine, kann mir ein Experte was zum aussehen sagen? Ob was erkennbar ist?

Fotos gelöscht wegen fehlendem Copyright
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
18.08.2022
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Bkh katze günstig, holen? . Dort wird jeder fündig!
Ewured

Ewured

Beiträge
1.302
Reaktionen
1.837
Es muss keine rassenkatze sein, aber wir haben bei ebay Kleinanzeigen ein paar gefunden, zb für250€
Moin - dann sollte - nein MUSS euer erster Weg ins Tierheim gehen: Geimpfte/entwurmte und tierärztlich untersuchte Katzen für den Bruchteil von 250€.
Finger weg von angeblichen "Züchtern" aus der elektronischen Bucht.
P.S. Schön und wichtig, dass eure EHK einen Spielpartner bekommen soll.
Nachtrag: Besser und richtiger ist es, einen möglichst gleichalten Kater zu suchen - ein Kleinkind ist einem Halbstarken beim spielen hoffnungslos unterlegen.
 
Zuletzt bearbeitet:
mennemaus

mennemaus

Moderator
Beiträge
17.648
Reaktionen
5.813
Hallo,
schön, dass du für deinen Kater einen Partner anschaffen willst. Das hätte eigentlich schon früher passieren sollen, denn junge Katzen brauchen einen Kumpel zum Spielen, Toben, Kuscheln.

Dass du nach einem Partner suchst, der nicht unbedingt eine Rassekatze sein muss, ist okay, aber nicht der Weg, auf dem du suchst. Und was du sicherlich nicht machen solltest, ist nach einer vermeintlichen Rassekatze ohne Papiere über irgendwelche Kleinanzeigen zu suchen. Dort findest du Katzen von Vermehrern, die an ihren hübsch aussehenden Katzen möglichst viel Geld verdienen wollen, die in der Regel ihre Katzen (und deren Vorfahren) nicht auf typische Erkrankungen der Rasse testen lassen und wo du am Ende vielleicht viel mehr Geld bezahlst für Tieraztkosten, als wenn du direkt eine Katze mit Stammbaum von einem guten Züchter kaufen würdest.

Wenn du nicht unbedingt eine Rassekatzen haben willst, dann schau bei Tierheimen, Tierschutzvereinen oder Pflegestellen nach einem passenden Partner für deinen Kater.
 
Sancojalou

Sancojalou

Beiträge
9.618
Reaktionen
3.709
Und ich dachte immer, man darf hier keine fremden Bilder hochladen und die hier sind aus ebay-Kleinanzeigen.🤔
- ziemlich verwirrt bin -
@mennemaus

woran erkenne ich, ob es nicht evtl krankheiten hat, kann man es anhand Bilder sehen?
Das auf dem Bild ist die kleine, kann mir ein Experte was zum aussehen sagen? Ob was erkennbar ist?
Niemand kann dir anhand eines Bildes sagen, ob die Kleine irgendwelche Krankheiten hat oder entwickeln wird.
Könnte ich das, wäre ich reich, da absolutes Alleinstellungsmerkmal.

Davon abgesehen, wäre es besser einen Jungkater im gleichen Alter wie deinen dazuzuholen.
Die Kombi Kater / Katze muss nicht schief gehen, aber oft zeigt sie im erwachsenen Alter ein unterschiedliches Spielverhalten. Die Katze ist dann genervt und der Kater frustriert, wenn die Katze nicht mit raufen möchte. Nur als Richtwert.

1x Grammatikkorrektur
 
Zuletzt bearbeitet:
Stefanie-

Stefanie-

Beiträge
9.052
Reaktionen
3.131
Wenn du "günstig" eine Katze über Ebay suchst, unterstützt du Vermehrer, die vermutlich ihre Katzen ausbeuten um Geld zu machen.
Gesundheitsvorsorge für Mutter und Kitten kostet Geld, das wird dann nicht investiert, und du holst dir ein gesundheitlich vorbelastetes Tier ins Haus.

Es gibt aber jede Menge Vereine, wie Tierheime, die Katzenhilfe usw., dort wirst du beraten.
Es ist ja auch wichtig einen Partner für deinen Kater zu finden der zu ihm passt.
 
GigaSet

GigaSet

Beiträge
4.659
Reaktionen
594
Bei ebay? nein, wirklich nicht. Aber sehr richtig ist,dass man Tiere/Katzen nicht alleine hält. Den voran gegangenen Tipps kann ich nur zustimmen....aber auch da heißt es genau hinschauen.
 
J

Julia01

Beiträge
6.611
Reaktionen
1.780
Und nur der Vollständigkeit halber möchte ich nochmal darauf hinweisen, weil es auch im Threadtitel steht: Ohne Stammbaum ist die Katze keine nachgewiesene Rassekatze. Sondern eher ein Look-Alike.

Rassekatze = kann das mit einen Stammbaum belegen. Ansonsten ist die Rasse nur eine unbelegte Behauptung.
 
Blackmoon

Blackmoon

Beiträge
1.721
Reaktionen
366
Nein,bitte Finger weg von den Tieren in den Kleinanzeigen. Es sei denn es wäre eine so gekenntzeichnete Anzeige vom Tierschutz.

Schau bitte aus den hier schon genannten Gründen im Tierschutz nach einer passenden Katze. Gerade wenn es keine bestimmte Rassekatze sein muss. Dann wirst du da mit Sicherheit fündig. Rassekatzen ohne Stammbaum sind auch im Tierschutz zu haben.

Bitte nehm einen etwa gleichaltrigen Kater. 8-12 Monate sollte passen,der vom Charakter her auch gut passt. Dann klappt das mit der Vergesellschaftung in dem jungen Alter noch sehr sehr fix.
 
claudiskatzis

claudiskatzis

Beiträge
18.529
Reaktionen
3.510
Hallo und Willkommen @maruecos069
Das könnte dir den Entschluss dort nicht zu kaufen, sondern lieber ein passendes Miez aus dem TH oder einer Pflegestelle erleichtern
Gedanken VOR der Anschaffung
 
Elsa-Marion

Elsa-Marion

Beiträge
7
Reaktionen
8
Hallo zusammen,
grundsätzlich stimme ich den vorausgegangenen Kommentaren bezüglich der günstig angebotenen „Kleinanzeigen-Tiere“ zu. Allerdings habe ich meine „besondere“ Katze genau über diesen Weg kostenlos, geimpft, kastriert und mit Papieren bekommen. Es ging hierbei um Platz vor Preis. Nachdem eine meiner Geschwisterkatzen verstorben war, wollte ich für den unglücklichen Bruder schnellstmöglich tierische Gesellschaft organisieren. Tierheime - negativ, keine altersentsprechenden Langhaarkatzen. Tierschutzvereine wollten lieber kurzhaarige Freigänger vermitteln und paarweise. Ich habe dann selber ein (Kleinanzeigen-)Gesuch aufgegeben, unsere Situation und den Tagesablauf geschildert - und was wir dem Neuling bieten können, u. a. Freigang im eingezäunten Garten. Ich bekam ein paar sehr nette Zuschriften, habe wegen Corona viel telefoniert und geschrieben und nach 6 Wochen kam dann Elsa-Marion zu uns. Das beste was uns passieren konnte. Wir haben zu unserem Perser-Pflegefall eine Scottish Fold Highlander adoptiert, wohl wissend, dass sie aufgrund ihres Gen-Defektes keine hohe Lebenserwartung hat und auch noch einige Tierarztkosten entstehen werden. Die Zusammenführung hat 14 Tage gedauert. Separate Räume, ein Pheromon-Verdampfer und ein Treppenschutzgitter - es wurde geknurrt und gefaucht, mehr aber auch nicht. Der drei Jahre ältere Kater ist weiterhin der Chef, beide akzeptieren sich und wenn es ums Futter geht - die Köpfe zusammen und es wird gemeinsam das Süppchen geschlabbert. Ich würde diesen Weg genauso wieder wählen - das Ziel sollte doch immer sein, einem Tier ein artgerechtes und schönes Leben zu ermöglichen. Auch wenn es unter Umständen etwas kürzer sein kann.
LG Gabi
 
Tinaho

Tinaho

Beiträge
35.223
Reaktionen
7.733
Hallo Gabi und Herzlich Willkommen im Forum.

Wie du sicher gelesen hast war die oben geschilderte Kleinanzeige nicht seriös, da dort u.a. reinrassige Tiere ohne Stammbaum angeboten wurden. Auch aus diesem Grund wurde der TE davon abgeraten.
Ich hätte dir, wenn du gefragt hast, auch davon abgeraten eine Scottish Fold Highlander zu adoptieren. Weil mit diesen Katzen, die oft von einem Vermehrer stammen, viel Geld gemacht wird weil sie oft hübsch und niedlich aussehen und die Probleme verschwiegen werden.
Du hast dich bewusst dafür entschieden, obwohl dir die gesundheitlichen Probleme bekannt sind und sie soll ja auch gratis gewesen sein. Mich würde interessieren warum diese Katze mit Papieren und geimpft, kastriert usw. abgegeben wurde.
Ich hoffe du hast mit deiner Katze Glück und die gesundheitlichen Defizite bleiben im Rahmen.

Magst du ein wenig mehr über dich und deine Katzen erzählen?
Eine eigene Vorstellung (am besten mit Fotos) ist hier immer gern gesehen.

PS: Der Verlust deiner "Geschwisterkatze" tut mir sehr leid und ich finde es prima dass du dem unglücklichen Bruder nicht allein gelassen hast.

LG
Tina
 
Elsa-Marion

Elsa-Marion

Beiträge
7
Reaktionen
8
Hallo Gabi und Herzlich Willkommen im Forum.

Wie du sicher gelesen hast war die oben geschilderte Kleinanzeige nicht seriös, da dort u.a. reinrassige Tiere ohne Stammbaum angeboten wurden. Auch aus diesem Grund wurde der TE davon abgeraten.
Ich hätte dir, wenn du gefragt hast, auch davon abgeraten eine Scottish Fold Highlander zu adoptieren. Weil mit diesen Katzen, die oft von einem Vermehrer stammen, viel Geld gemacht wird weil sie oft hübsch und niedlich aussehen und die Probleme verschwiegen werden.
Du hast dich bewusst dafür entschieden, obwohl dir die gesundheitlichen Probleme bekannt sind und sie soll ja auch gratis gewesen sein. Mich würde interessieren warum diese Katze mit Papieren und geimpft, kastriert usw. abgegeben wurde.
Ich hoffe du hast mit deiner Katze Glück und die gesundheitlichen Defizite bleiben im Rahmen.

Magst du ein wenig mehr über dich und deine Katzen erzählen?
Eine eigene Vorstellung (am besten mit Fotos) ist hier immer gern gesehen.

PS: Der Verlust deiner "Geschwisterkatze" tut mir sehr leid und ich finde es prima dass du dem unglücklichen Bruder nicht allein gelassen hast.

LG
Tina
 
Tinaho

Tinaho

Beiträge
35.223
Reaktionen
7.733
Hallo, tut mir leid ich kann deine Antwort nicht sehen, nur meinen Text den du zitiert hast.
 
Elsa-Marion

Elsa-Marion

Beiträge
7
Reaktionen
8
Hallo Tina,
nachdem wir vor einigen Jahren nach 16 Jahren unseren Hund erlösen mussten, war es plötzlich sehr ruhig im Haus. Ein neuer Hund kam für uns aus beruflichen Gründen nicht infrage. Drei Jahre lang gab es kein Tier mehr, bis ich vom Schicksal zweier Perserkatzen erfuhr, die schon zum zweiten Mal ihr Zuhause verlieren sollten. Als ich die Besitzer besuchte, stand für mich fest, dass ich die beiden Katzen da raus holen muss. Das Kleinkind der Familie schleppte eine kleine bunte Katze unter dem Arm durch die Wohnung. Die Katze hing wie ein nasser Sack durch. Der Kater hatte sich in eine Ecke verzogen. Meinen Mann zu überzeugen war etwas schwierig - ein absoluter Hundemensch. Ein paar Tage später war es aber soweit - ich konnte die beiden Fellnasen abholen. Zwei filzige Perserkatzen, alte Plattnasenzucht mit schweren Augen- und Nasenproblemen und Papieren. 100€ für das Futter/Zubehör - die Katzen geschenkt. Das war der Beginn meiner wieder entdeckten Katzenleidenschaft nach 30 Jahren. Leider war die Kätzin nicht kastriert worden, dauerrollig und hatte schon einige Zysten. Wir haben sie kastrieren lassen und sie war auch wieder fit, bis auf die Probleme mit der Kurzatmigkeit die ich aber mit der fehlenden Nase begründete. Nachdem sie ganz plötzlich eine Flüssigkeitsansammlung im Bauch/Herzbeutel entwickelte, die trotz mehrfacher Punktion nicht in den Griff zu bekommen war und die Diagnose einer aktivierten FIP im Raum stand, haben wir uns schweren Herzens entschieden, sie gehen zu lassen. Die FIP wurde später durch Laboruntersuchungen nachgewiesen. Dementsprechend war das Risiko, dass der Kater auch das Virus in sich trägt, groß. Bei meiner Suche nach einer neuen Katze habe ich das berücksichtigt. Elsa-Marion ist ebenfalls FIP positiv getestet und der Partner von ihr war auch daran erkrankt und ist verstorben. Deshalb dürfen beide Katzen bei uns nur eingegrenzten Freigang genießen. Wir vermeiden Stresssituationen, unnötigen Lärm, achten auf gute Ernährung und wenn es unruhig wird, verziehen sich die Katzen freiwillig ins Arbeitszimmer nach oben. Der Grund für die Abgabe von Elsa-Marion war eine schwere Erkrankung der Besitzerin und natürlich auch die Prognose für die Katze selber. Die Besitzerin hatte wirklich keine Ahnung, was für ein Tier sie sich angeschafft hatte. Nach der ersten Operation, wo die Nasenöffnungen erweitert wurden, hat der Tierarzt darüber aufgeklärt was da noch so kommen wird. Wir sind aber trotzdem sehr froh und entspannt mit unseren Fellnasen. Fotos folgen noch.
Liebe Grüße
Gabi
 
Tinaho

Tinaho

Beiträge
35.223
Reaktionen
7.733
Prima dass du Elsa-Marion bei dir aufgenommen hast.
Sonst wäre sie womöglich noch zum Wanderpokal geworden, oder man hätte sie im schlimmsten Fall ausgesetzt, weil man die Tierarztkosten nicht bezahlen kann/will.

Deine Geschichte ist wirklich interessant. Magst du nicht doch einen eigenen Thread eröffnen?
Unsere Mods sind sehr nett und würden deine Beiträge bestimmt dorthin verschieben.

Du gehst auf meine Vorstellung
Meine Vorstellung
und dann oben rechts auf den gelben Button mit dem Stift. Thema erstellen.
Dann gibst du den Titel des Themas ein, den Text und klickst ganz unten nochmal "Thema erstellen" an.
Es dauert noch einen Moment, das dies erst noch freigeschaltet werden muss und dann ist deine Vorstellung komplett für alle sichtbar.
 
bertiundsine

bertiundsine

Beiträge
11.654
Reaktionen
5.376
Die Katze ist Fip-positiv? Oder feline- corona- positiv. Fip- positiv gibt es, soweit ich weiß nicht..
 
wengora

wengora

Beiträge
967
Reaktionen
511
Die Katze ist Fip-positiv? Oder feline- corona- positiv. Fip- positiv gibt es, soweit ich weiß nicht..
Denke auch, die beiden Katzen sind kätzisch Corona-positiv, wenn es explizit um FIP geht. Es sind allerdings locker 80% aller Katzen Corona positiv, weshalb das kein Grund gegen Freigang wäre, auch wenn ich persönlich einen eingezäunten Garten als die beste Möglichkeit für jede Katze überhaupt ansehe.

FIV-positiv wäre ja eine ganz andere Hausnummer, hat aber rein gar nichts mit FIP zu tun.. Würde aber den begrenzten Freigang erklären.

Und ich weiß, dass du das alles weißt @bertiundsine, möchte hier nur ein bisschen generelle Aufklärung betreiben 😊
 
Noira

Noira

Beiträge
3.847
Reaktionen
627
Wir verstecken uns hier mal lieber vor Jeannie und ihrer Gang... die Kleinen bringen noch keine 100 g auf die Waage 😉
 
Elsa-Marion

Elsa-Marion

Beiträge
7
Reaktionen
8
Denke auch, die beiden Katzen sind kätzisch Corona-positiv, wenn es explizit um FIP geht. Es sind allerdings locker 80% aller Katzen Corona positiv, weshalb das kein Grund gegen Freigang wäre, auch wenn ich persönlich einen eingezäunten Garten als die beste Möglichkeit für jede Katze überhaupt ansehe.

FIV-positiv wäre ja eine ganz andere Hausnummer, hat aber rein gar nichts mit FIP zu tun.. Würde aber den begrenzten Freigang erklären.

Und ich weiß, dass du das alles weißt @bertiundsine, möchte hier nur ein bisschen generelle Aufklärung betreiben 😊
Hallo Wengora,
meine Katzen sind beide FCoV positiv getestet. Von beiden sind die damaligen Partnerkatzen an FIP, der feuchten Form mit Ergüssen in Bauch und Brustraum erkrankt und verstorben. Soweit ich weiß, entsteht FIP durch eine Mutation des FCoV. Die Nachweise erfolgten 2019 durch Gewebe- und Punktionsflüssigkeitsproben und umfangreicher Labordiagnostik.
Man hat uns geraten (Klinik und Haustierarzt) dauerhaft darauf zu achten, dass die Tiere als Virus-Ausscheider möglichst keinen Kontakt mit den gesunden Nachbarkatzen haben sollen. Mehr kann ich leider nicht dazu beitragen.
Viele Grüße
Gabi
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen