Diverse Fragen zur Katze

  • Autor des Themas SaraKyra
  • Erstellungsdatum
SaraKyra

SaraKyra

Beiträge
6
Reaktionen
0
Hallo Zusammene

Ich habe einige Fragen:
1. Wie oft erbricht eure Katze Haarballen? Gibt es noch andere Möglichkeiten als Malze, wo man der Katze geben kann? Katzengras verträgt sie nicht
gut.
2. Wenn wir unsere Katze am hinteren Rückenbereich mit der Haarbürste kämmen, dann faucht sie immer. Was könnte es noch sein, als Schmerzen, weil sie sonst ganz normal ist. Sie rennt herum und spielt, also an der Bewegung ist sie nicht eingeschränkt.
3. Unsere Katze hat einfach aufeinmal aus dem nichts matschigen/härteren Kot. Könnte das von neuem Leckerli sein? Ansonsten war bisher kein Durchfall.

Ah noch einige Infos zur Kyra:
- 1 Jahr alt
- EKH
- hat grosses Vertrauen zu uns
- Wohnungskatze
- spielt viel und gerne

Danke euch.
LG
Sara
 
19.08.2022
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Diverse Fragen zur Katze . Dort wird jeder fündig!
mennemaus

mennemaus

Moderator
Beiträge
17.070
Reaktionen
5.242
Ich kann meinen Katzen auch kein Katzengras mehr geben, weil der eine Kater Asthma hat und auf das Gras oder Getreide allergisch reagiert. Malzpaste mag er nicht. Es gibt auch spezielle Pasten im Tierfachhandel, die gegen die verschluckten Haare wirken, aber auch die frisst Momo nicht. Ich habe gelesen, das ein bisschen Butter helfen kann, das bekommt er jetzt ab und zu, damit die Haare nicht verklumpen und die Verdauung beeinträchtigen.

Das Problem, das deine Katze beim Kämmen hat, könnte mit dem Rolling Skin Syndrom zusammenhängen - du hattest doch sogar einen Thread dazu erstellt, dass das bei ihr vermutet wird.

Zum veränderten Kot, das könnte mit der Nahrungsumstellung zu tun haben (das hattest du ja in dem anderen Thread geschrieben), wenn er aber häufig weich ist, könntest du den Kot von 3 Tage sammeln und beim Tierarzt untersuchen lassen.

Ich habe deine Antwort aus dem anderen Thread mal hier zitiert, auf die beziehe ich mich bei meiner Antwort:

@Yarzuak vielen Dank für deine Antwort.
unsere wurde Blut untersucht, auf Flöhe und noch vieles mehr. Wegen Rücken hatte sie zwei Schmerzmittel bekommen und TA meinte wenn es nicht besser wird, dann ist es nicht der Rücken. Ich hatte noch Videos an 2 weitere Ärzte geschickt auch am Arztchef aus der Neurologieabteilung der meinte auch das ist Rolling Skin Syndrom.
Ich werde sowieso noch als zweiten Schritt Röntgen vom Rücken machen lassen, aber denke dass es nicht das ist. Weil wenn ich sie da anfasse tut ihr nichts weh.
Was meinst du zu CBD ÖL für Katzen? Das wäre der nächste Schritt gewesen zum ausprobieren?
Nahrung hab ich auch umgestellt auf fast nur noch 90% Fleisch. Es war ja für 3 Wochen schon fast weg und dann seit Samstag wieder.
Danke 🥹
 
SaraKyra

SaraKyra

Beiträge
6
Reaktionen
0
meine frisst die Malze aber es nützt nichts sie muss es immer wieder erbrechen. Das Rolling Skin Syndrom ist tatsächlich fast verschwunden. Ich gebe ihr Baldrian Tropfen und es ist besser geworden. Kann es auch sein, dass Katzen es nicht mögen? Die neue Nahrung nimmt sie jetzt ca. 5 Wochen und da hatte sie auch nichts mit dem Kot, der war bis gestern ganz gut. Und dann hatte ich ihr neue Dental Leckerli gegeben und ich glaube es könnte davon sein. Danke dir :)
 
bertiundsine

bertiundsine

Beiträge
10.961
Reaktionen
4.838
Hallo,
ich beantworte mal der Reihe nach:
1. Wie oft erbricht eure Katze Haarballen? Gibt es noch andere Möglichkeiten als Malze, wo man der Katze geben kann? Katzengras verträgt sie nicht gut.
eigentlich erbrechen bei mir alle drei Katzen so gut wie nie Haarballen. Ich kann mich nur an ein einziges mal erinnern, wo eine fette Fellwurst im Kratzbaum lag. Warum das so ist, weiß ich nicht. Vielleicht bekomme ich es auch nicht mit, weil ich Freigänger habe. Man kann Butter oder Lachsöl zufüttern, dann flutscht es nach hinten besser.. 😌


2. Wenn wir unsere Katze am hinteren Rückenbereich mit der Haarbürste kämmen, dann faucht sie immer. Was könnte es noch sein, als Schmerzen, weil sie sonst ganz normal ist. Sie rennt herum und spielt, also an der Bewegung ist sie nicht eingeschränkt.
ist bei meiner Sine auch so. Hinten unten zum Schwanzansatz hin wird gebrummelt und gefaucht. Manchmal. Nicht immer. Hab ich beim TA abbklären lassen. Es war nichts auffälliges zu finden. TÄ meinte, manche Katzen seien dort sehr empfindlich und täten dies auch kund. Natürlich können bei etwas älteren Tieren auch beginnende degenerative Prozesse im Gange sein. Da Dein Tier erst ein Jahr alt ist, denke ich aber nicht, dass es sowas ist.
3. Unsere Katze hat einfach aufeinmal aus dem nichts matschigen/härteren Kot. Könnte das von neuem Leckerli sein? Ansonsten war bisher kein Durchfall.
Kann mal sein. Es gibt kein Gesetz was besagt, dass der Kot immer gleich aussehen muss. Vielleicht liegts am Leckerlie oder gar am Baldrian? Würde ich erstmal keine große Bedeutung beimessen aber einfach weiter ein Auge drauf haben.
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen