Welcher Mix ist Tashi?

  • Autor des Themas Tashi
  • Erstellungsdatum
Tashi

Tashi

Beiträge
4
Reaktionen
0
Hallo Zusammen :)
Nun habe ich seit Jahren eine treue Begleiterin, eine Maine Coon-Mix Dame.
12 Jahre alt und gefunden haben wir uns vor 6 Jahren, da Ihre bisherigen Besitzer keinen Raum mehr für die Katze hatten.
Gesundheitsbedingt hat sie
leider immer mal Zähne gezogen bekommen.
Sie wird Katzengerecht mit vollwertigem Marken Nassfutter gefüttert.

Das Thema „Rassenkunde“ hat mich nie interessiert, da ich niemals Tiere von Züchtern haben wollen würde und Ich das Thema grenzwertig empfinde.
Nun gehört Tashi aber zu mir und Ich würde Sie auch niemals missen wollen .

Nun gibt es aber natürlich signifikante Unterschiede in Sachen Charakter,Genetik & Gesundheit die Ich interessehalber mal wissen wollen würde :)

Nun zu meiner Frage, die Vorbesitzer haben in Ihrem Pass die Rasse : Maine Coon - rFO (?) Mix angegeben.
Weiß wer was das zu bedeuten hat ? rFO? Ich habe es mal abfotografiert. Und ein Foto von Tashi hinzugefügt.


Liebe Grüße 🐱
 

Anhänge

22.08.2022
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Welcher Mix ist Tashi? . Dort wird jeder fündig!
Tashi

Tashi

Beiträge
4
Reaktionen
0
Falls Ihre Farbe zur Identifikation des Mixes verhelfen kann : silver/brown tabby torty
 
Sumsum

Sumsum

Beiträge
107
Reaktionen
55
Ich denke, die Abkürzung soll NFO (Norwegian Forestcat) heißen.
In einen Impfpass kann man allerdings hinein schreiben, was man möchte. Der wird ohne Beleg einfach so ausgefüllt. Da wird oft bei Langhaarkatzen MaineCoon-Mix oder Norweger-Mix notiert. Was wirklich drin steckt, weiß man aber nicht.

Sie sieht übrigens sehr süß aus.
 
Westpark-Nic

Westpark-Nic

Beiträge
2.109
Reaktionen
472
[/QUOTE]
Das Thema „Rassenkunde“ hat mich nie interessiert, da ich niemals Tiere von Züchtern haben wollen würde und Ich das Thema grenzwertig empfinde.
Ich kann ja nachvollziehen, dass jemand bewusst KEINE Rassekatze will und sich somit bewusst für eine Hauskatze entscheidet. Aber Rassekatzen und Züchter als "grenzwertig" zu empfinden (was mit Sicherheit an fehlenden Informationen liegt) - dann aber doch selbst einen Rasse-Mix zu haben ... das finde ich jetzt immer grenzwertig.

Man lehnt Züchter und Rassekatzen aus diffusen Gründen ab - holt sich aber einen Mix oder einen look-a-like. In der Regel gilt: alles was man Züchtern implizit unterstellt trifft hier doppelt zu!

Das es sich bei der Eintragung im Impfausweis um ein N handelt (manche Leute schreiben das so) und somit ein NFO/MC-Mix gemeint ist, wurde ja bereits erklärt. Meiner Ansicht nach auch einer der allerdümmsten Mix-Verpaarungen, die man so machen/zulassen kann - weil es sich bei beiden Rassen um solche handelt, die mit extremen gesundheitlichen Problemen in zahlreichen Linien bekannt sind. Ein Vermehrer, der Null Ahnung von Linine hat und in der Regel auch keine Vorsorge Untersuchungen macht, produziert hier eine tickende Zeitbombe.

Ja - niemand - selbst bei seriöster Zucht kann zu 100 % garantieren, dass seine Tiere absolut gesund und frei von Erbkrankheiten sind. Aber ich sage gerne: Es ist immer ein bisschen wie Russisches Roulette - der Unterschied ist, beim Züchter mit einer Kugel im Lauf - bei solchen Vermehrer dann aber mit fünf Kugeln!

Nun gibt es aber natürlich signifikante Unterschiede in Sachen Charakter,Genetik & Gesundheit die Ich interessehalber mal wissen wollen würde
Unterschiede in Sachen Charakter sind meiner Ansicht nach weniger rassespezifisch, sondern hängen von ganz anderen Umständen ab. Ich habe hier 7 BKH rumlaufen, die charakterlich alle komplett verschieden sind - sowohl im Umgang untereinander, wie auch im Umgang mit den Menschen.

Auch ist bei allen Katzen die Genetik dieselbe - die beteiligten Gene sind die gleichen und auch die Gesetze der Genetik ändern sich nicht bei verschiedenen Rassen. Lediglich ist es so, dass einige Farbmutationen nicht allen Rassen vorkommen - weil sie nicht anerkannt sind und somit nicht gezielt gezüchtet werden, bzw. normalerweise nicht eingekreuzt werden. Aber das ist alles irrelevant.

Gesundheit habe ich oben schon angesprochen. Wir reden hier von zwei Rassen, die massiv von HCM und zum Teil auch von HD betroffen sind. Tun kannst du dagegen nichts mehr - weil beides erblich bedingt ist. Um ggf. darum zu wissen und möglicherweise Vorsorge treffen kann, das Leiden nicht zu verschlimmern, könnte man sowohl einen HCM Schall, wie auch eine HD-Röntgenscreening machen. In dem Fall würde ich auf jeden Fall empfehlen, zu einem vom CC zertifizierten Kardiologen zu gehen und zu einem offizielle für HD-Screenings zugelassenen TA ... sonst kann man sich die Untersuchungen auch gleich schenken.

Grüße
Nic
 
Tashi

Tashi

Beiträge
4
Reaktionen
0
Hey Nic,
vielen herzlichen Dank für deine Antwort, habe viel gelernt!

Tashi ist über dritte zu mir gekommen, d.h Ich habe keinen Kontakt zu der Züchterin gehabt , noch habe Ich jemanden bezahlt um das „Elend“ weiter voranzutreiben. Das habe ich oben glaube Ich schon erwähnt.

Ich persönlich halte es für ethisch falsch in natürliche Gegebenheiten einzugreifen, Lebewesen zu verpfuschen die perfekt an das Leben angepasst sind, und diese am Ende so zu verkrüppeln damit es unser Eins, den Anthropos erfreut.



Liebe Grüße
 
Westpark-Nic

Westpark-Nic

Beiträge
2.109
Reaktionen
472
Hallo ??? (da Tashi ja der Name deiner Katze ist, habe ich keine Ahnung, wie du heißt - oder dich nennen willst)
lassen wir die Herkunft deiner Katze mal außer Acht (selbst wenn du keinen Kontakt zu jemandem hattest (ACHTUNG - ein Mix ist NIE von einem Züchter - sondern immer vom Vermehrer!), kann man das auch noch differenziert sehen, tut jetzt aber auch nicht viel zur Sache.

Und zu behaupten dass Züchter ...
in natürliche Gegebenheiten einzugreifen,
Dann lehnst du sicherlich auch Dinge, wie z.B. Herzschrittmacher oder Kastrationen ab? Denn die greifen auch in natürliche Gegebenheiten ein.

Lebewesen zu verpfuschen die perfekt an das Leben angepasst sind, und diese am Ende so zu verkrüppeln damit es unser Eins, den Anthropos erfreut.
Wow - ganz schön viel Meinung für - leider - sehr wenig Ahnung.
Vielleicht solltest du dich mal mit Thematik Zucht (und zwar hier: ernsthafte und seriöse) auseinandersetzten. Falls du dazu keineLust hast (was ja auch vollkommen in Ordnung ist - nicht jeder muss über alles Bescheid wissen), solltest du aber akzeptieren, dass nicht die geringste Ahnung von der Thematik hast und dich zukünftig damit zurückhalten, Menschen zu beleidigen, die sich mir derartigen Dingen beschäftigen.

Ich habe über 15 Jahre lang Katzen gezüchtet - und ich garantiere dir, dass ich weder eine verpfuscht noch verkrüppelt habe! Und ich verbitte mir auch solche Unterstellungen.
Man kann Rassekatze nicht mögen, man kann sogar Zucht ablehen (dann sollte man zumindest wissen, worum es eigentlich geht) - aber soche Aussagen rauszuhauen, weil man vielleicht irgendwo mal irgendwas aufgeschnappt hat - das geht gar nicht.

Grüße
Nic
 
Eclipse2003

Eclipse2003

Beiträge
977
Reaktionen
626
Ich sehe nicht, dass hier Menschen gezielt beleidigt werden. Es wird dir persönlich auch nichts unterstellt, Westpark-Nic.
Jemand hat seine Ansicht zum Thema Zucht, die muss man weder teilen noch gut finden. Man kann sich auch dazu äußern, auf evtl. fehlende Informationen oder fehlenden Rundumblick verweisen usw.
Dennoch ist es kein Geheimnis, dass sich die Zucht heutzutage dahingehend verändert hat, dass die Tiere immer mehr einem menschlichen Schönheitsideal entsprechen sollen. Qualzuchten und Rassewahn sind die Folge. Ich finde das auch schrecklich! So in der Richtung würde ich Tashis Ansicht jetzt auffassen.
 
Tinaho

Tinaho

Beiträge
34.089
Reaktionen
7.101
Ich persönlich halte es für ethisch falsch in natürliche Gegebenheiten einzugreifen, Lebewesen zu verpfuschen die perfekt an das Leben angepasst sind, und diese am Ende so zu verkrüppeln damit es unser Eins, den Anthropos erfreut.
Naja, Tashis Aussagen waren ja sehr allgemein gehalten und es kann da schon der Eindruck entstehen dass alle Züchter und die Katzenzucht (Tierzucht?) generell von ihr verteufelt wird und alle über einen Kamm geschoren werden.
Da kann ich schon verstehen dass sich Nic, als ehemalige Züchterin, angegriffen fühlt.
 
Westpark-Nic

Westpark-Nic

Beiträge
2.109
Reaktionen
472
Hallo Eclipse,
ja - du hast Recht. Ich persönlich bin nicht beleidigt worden. Sicherlich mein Problem, wenn ich mir den Schuh anziehe, bloß weil jemand irgendeinen Unsinn ohne Hintergrundwissen raushaut.

Und da sieht man auch, wie unterschiedlich das ist: du interpretierst (eine sehr pauschal getroffen) Aussage in eine Richtung ... ich in eine andere.

Das es Irrwege in der Zucht gibt, die den Tieren Schaden zufügen - keine Frage. Wobei ich diesen Trend in der Hundezucht wesentlich stärker wahrnehme, als bei Katzen. Lediglich die zum diesem Thema immer wieder angeführten Peakface Perser kann man meiner Ansicht nach in diese Kategorie nehmen. Andere "Qualzuchten", wie z.B. Munchkin, Manx, Folds usw. sind in den allermeisten Vereinen verboten - und kein seriöser Züchter beschäftigt sich damit.

Wie du siehst - ich bin durchaus in der Lage mit mit einer differenzierten Ansicht auseinander zusetzten - vor allem, wenn jemand begründet eine Ansicht vertritt.

Aber wer so eine Pauschalaussage raushaut, alle "Züchter" in einen Topf wirft, üble Unterstellungen macht und nicht mal den Hauch eines Arguments an der Hand hat ... der beabsichtigt doch quasi die Beleidigung aller Personen, die damit zu tun haben. Dann aber in einem Zuchtforum Wissen abgreifen a lá "ihr seid zwar alle scheiße - aber sagt mir doch mal, was für eine Mix ist meine Katze" .... ganz mein Humor!
 
Eclipse2003

Eclipse2003

Beiträge
977
Reaktionen
626
Dann war das eine "beabsichtigte" Beleidigung :)
 
goya

goya

Beiträge
8.242
Reaktionen
1.741
Ich finde es amüsant, das jemand nicht nur seine Meinung über die Zucht schreibt, sondern die Zucht direkt beleidigt, dabei aber einen Rassemix hat. Und das auch noch von mindestens einer Rasse, die auf natürliche Weise entstanden ist und durch die Zucht erhalten bleibt.🤔

Ich finde deine Katze sehr hübsch und nicht verkrüppelt oder verpfuscht.
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen