Rosa- die Katze von der Lagerhalle

  • Autor des Themas Ovi
  • Erstellungsdatum
Ovi

Ovi

Beiträge
1.177
Reaktionen
244
Der letzte Kleine war ein harter Brocken. Er wollte sich partout nicht einfangen
lassen.
Ich hab dann aus Verzweiflung meine Holly reingeholt, die hat ihn aus der Reserve gelockt. So konnte ich ihn am Regal einfangen.

Hatte schon Panik, dass er die Polizei ruft, weil wir nicht alle Kitten rausrücken.
 
Ovi

Ovi

Beiträge
1.177
Reaktionen
244
Recht haben und Recht bekommen sind leider fast immer zwei verschiedene Paar Schuhe.
Ich hoffe er lässt das mit der Anzeige.
Eigentlich ist es mir auch egal. Es ist einfach nur Kacke, dass die Polizei da war und meine Schwiemu jetzt total sauer ist. Weil mein Freund das jetzt ausbaden muss. Mit mir redet sie sowieso nicht viel.
Aber mein Freund steht wenigstens hinter mir und weiß, dass ich nichts Unrechtes gemacht habe. Wenigstens er ist nicht sauer, das ist ja schonmal was...
 
Tinaho

Tinaho

Beiträge
35.065
Reaktionen
7.651
Selbst wenn, der Amtstierarzt hat es ja auch mitbekommen.

Schön dass dein Freund hinter dir steht und wenn deiner Schwiemu in spe die Meinung der Gäste wichtiger ist.....und außerdem würde ich das Geld noch zurück verlangen.

Aber jetzt sammle dich erst mal und nimm bei Gelegenheit Kontakt mit dem Amtstierarzt und dem Tierschutzverein auf.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ovi

Ovi

Beiträge
1.177
Reaktionen
244
und außerdem würde ich das Geld noch zurück verlangen.
Er hat mir 120,- von den 220,- gezahlt.
Die Übergabebestätigung habe ich mir von ihm unterschreiben lassen. Er wollte seinerseits unsere Kontaktdaten, obwohl die Polizei unsere Daten schon aufgenommen hat.

Ich habe meine Sicht der Dinge nochmal geschildert und das hat der Besitzer auch eingesehen. Es geht wohl echt nur um das kommunikative Missverständnis zwischen meiner Bekannten und ihm. Und zwischen seiner Frau und ihm. Wobei meine Bekannte wirklich teilweise Kacke von sich gegeben hat. Sie hat sich jetzt auch entschuldigt, weil Einiges nicht so lupenrein war. Und sie will sich auch bei meiner Schwiemu entschuldigen. Dann bin ich wenigstens nicht alleine die Dumme.

Ganz ehrlich, wenn ich eine Anzeige bekomme, fechte ich das bis zum Schluss an. Die sollen mir bei der Beweislage (WhatsApp Chats zwischen dem Besitzer und uns sowie dem Tierschutzverein und mir) mal erklären, wie ich diese Katzen hätte stehlen sollen. Das ist alles dokumentiert, der zeitliche Ablauf genau dargestellt. Kann doch nicht sein, dass man helfen will und dafür an den Pranger gestellt wird.
 
Erlkönigin

Erlkönigin

Beiträge
3.316
Reaktionen
3.267
Ovi, ich hoffe, Du kannst heute gut schlafen.

Sei stolz auf Dich ❣
 
mennemaus

mennemaus

Moderator
Beiträge
17.573
Reaktionen
5.731
Wir sind fertig. Habe alle drei Kleinen selbst gefangen, weil der Besitzer nicht imstande war.
Wir bekommen eine Anzeige wegen Diebstahls.
Die Schwiemu ist total sauer, weil die Polizei im Wirtshaus war.
Die Kleinen beim Imker durften dort bleiben.
Es gab wohl einige Kommunikationsprobleme und alles hat sich hochgeschaukelt, aber ohne mein Wissen.
Die Katzen sind weg, keinem ist geholfen. Ich muss mal drüber schlafen.
Ich hätte überhaupt nicht gerechnet, dass er mit der Polizei aufkreuzt. Letztendlich werden die Katzen wohl nur als Sachen angesehen, die ihm gehören und die Polizei hilft ihm, sein Recht durchzusetzen. Aber welche Fehler er gemacht hat und dass du dich nur um die Katze gekümmert hast, weil sie mit ihrem Wurf auf sich gestellt war, das interessiert da nicht. Den Amtstierarzt interessiert das aber schon, er wird den Herren sicherlich noch aufsuchen und die Kastrationspflicht einfordern.
Ich habe meine Sicht der Dinge nochmal geschildert und das hat der Besitzer auch eingesehen. Es geht wohl echt nur um das kommunikative Missverständnis zwischen meiner Bekannten und ihm. Und zwischen seiner Frau und ihm. Wobei meine Bekannte wirklich teilweise Kacke von sich gegeben hat. Sie hat sich jetzt auch entschuldigt, weil Einiges nicht so lupenrein war. Und sie will sich auch bei meiner Schwiemu entschuldigen. Dann bin ich wenigstens nicht alleine die Dumme.

Ganz ehrlich, wenn ich eine Anzeige bekomme, fechte ich das bis zum Schluss an. Die sollen mir bei der Beweislage (WhatsApp Chats zwischen dem Besitzer und uns sowie dem Tierschutzverein und mir) mal erklären, wie ich diese Katzen hätte stehlen sollen. Das ist alles dokumentiert, der zeitliche Ablauf genau dargestellt. Kann doch nicht sein, dass man helfen will und dafür an den Pranger gestellt wird.
Wenn der Besitzer Einsicht gezeigt hat und die Fehler eher bei deiner Bekannten lagen, sollte es wohl nicht zu einer Anzeige kommen. Mit deinen Kontakt-Nachweisen ist doch klar, dass er informiert war und dass es keines Falls um Diebstahl geht.

Deine Bekannte hat insgesamt viel Stress verursacht, das nächste Mal soll sie doch die Katzen selber aufnehmen. Sie hat dich ausgenutzt und dann noch in die Pfanne gehauen, indem sie den Katzenbesitzer zu dir nach Hause gebracht hat.


Aber ich könnte auch beim nächsten Mal nicht Nein sagen. In einer Welt, wo alle wegschauen, will ich nicht leben.
Ich finde deine Einstellung toll, viel zu viele Menschen schauen weg. 🥰
 
goya

goya

Beiträge
8.549
Reaktionen
1.932
Das liest sich ja wie ein Krimi 😱😳😵

Zu solchen Leuten fällt mir nicht ein...
Und jetzt geht es weiter wie bisher und musste es ggf. auch noch ausbaden.

Eigentlich kann sich die Menschheit nur bei solchen Leuten wie dir bedanken. Sonst gäbe es nämlich niemanden der hinschaut.
Vielen Dank das du dich so kümmerst. Der Tierschutz ist ein schweres Pflaster. Und leider kannst du nicht die Welt retten, aber die Welt einer Katze retten.
 
WinstonvonWensin

WinstonvonWensin

Beiträge
12.990
Reaktionen
2.379
Die Problematik ist die…das keiner die Verordnung kontrolliert und die wenigsten diese Zustände melden.

Ist doch genau so wie bei Kinderwohlgefährdung, man hört es man sieht es und ist bestürzt wenn dann was schreckliches passiert.

lg
Verena
 
Ovi

Ovi

Beiträge
1.177
Reaktionen
244
Und jetzt geht es weiter wie bisher und musste es ggf. auch noch ausbaden.
DAS ist das, was mich so wurmt. Rosa hatte bisher 6 Würfe. Sie ist 6 Jahre alt hat der Besitzer gestern gesagt. Er hat erzählt wie schwierig es in letzter Zeit geworden ist, die Kleinen zu vermitteln und gute Plätze zu finden. Früher war das einfacher, als man noch privat inserieren durfte. Und Rosa war nie zuhause, auch ohne Kitten nicht. Er hatte schon ein paar Mal einen Kastrationstermin, den er ohne das Wissen seiner Frau vereinbart hat, aber die Katze war nicht zuhause.
Jetzt hat er ja nochmal 5 Kitten zuhause, wo er noch nicht weiß, wem er die geben soll. Und seine Frau greift die Katzen nicht an, wegen Toxoplasmose wärs.
Also da kommt mir doch alles hoch. Der checkt echt gar nichts.

Achso ja, auch interessant: Als wir Rosa gefunden haben, habe ich ja ein FB Posting gemacht und kurz danach hat sich die Frau bei mir gemeldet und eben erzählt, dass es ihre Katze wäre und sie würden sie schon mehrere Wochen suchen.
Als wir aufgelegt hatten, habe ich das Posting bearbeitet und geschrieben "Katze wird abgeholt!", damit Niemand mehr teilen braucht. Ich bin einfach davon ausgegangen, dass die Besitzer jetzt kommen und die Katze mitnehmen. Einfach weil ich das so machen würde.
Aber daraus hat er mir einen Strick gedreht. Sie haben das gelesen und sich gedacht, wir würden die Katzen jetzt stehlen.

Die Problematik ist die…das keiner die Verordnung kontrolliert und die wenigsten diese Zustände melden.

Ist doch genau so wie bei Kinderwohlgefährdung, man hört es man sieht es und ist bestürzt wenn dann was schreckliches passiert.
Hab ich mir gestern auch anhören dürfen "ihr seid nicht die Polizei".
Nein, bin ich nicht. Aber wenn Jemand auf offener Straße sein Kind verdrischt, schaue ich auch nicht weg. Wenn ein Mann in einer Disko eine Frau befummelt, die völlig weggetreten ohne Körperspannung auf der Bank lehnt, schaue ich auch nicht weg.
Und auch das ist heikel: selbige Frau ist wach geworden und hat mich beschimpft, was mir einfällt, mich einzumischen.
Auf einen Missstand hinzuweisen ist also eigentlich immer ein undankbarer Dienst.
 
goya

goya

Beiträge
8.549
Reaktionen
1.932
Ich glaube ehrlich gesagt nicht das er gedacht hat das du die Katze stehlen wolltest. Ich glaube eher dass das die "Rache" war, weil du dich eingemischt hast.



Ist aber zugeben egal, nun ist das Kind im Brunnen. Du hast zum Glück Nachweise über deine Tätigkeiten und darüber das du immer wieder das beste für das Tier wolltest.

Bleib so wie du bist und gib nicht auf. Wir wären sonst alle ärmer.💐
 
Kirchenmaus

Kirchenmaus

Beiträge
6.436
Reaktionen
257
Ich bin auch entsetzt von diesem Ehepaar und das mit der Anzeige tut mir total leid. Halte uns bitte auf dem Laufenden.
Danke, dass du so bist, wie du bist, engagiert und empathisch, jemand, der einen Blick für andere hat. Solche Menschen bräuchte es viel mehr und dann bekommt so etwas zurück. Das ist echt schade. Ich drück dich mal.
Wer mir aber bei dem ganzen Drama am meisten ins Herz geht, ist Rosa. Sie hätte, glaube ich, gerne eine Zuhause und muss jetzt wieder zu diesen Leuten.
 
Miss_Katie

Miss_Katie

Beiträge
438
Reaktionen
280
Ich weiß nicht, ob die Besitzer hier evtl mitlesen…

Ideal wäre es, wenn der Amtstierarzt veranlasst, dass sie ins Tierheim kommt, zumal sie dort auch medizinisch versorgt und kastriert würde - ich weiß nicht, ob sie eine weitere Trächtigkeit überleben würde.
Falls er es nicht tut, läuft sie evtl wieder weg und wird dann hoffentlich von jemandem gefunden, der nichts von den Besitzern weiß und sie dem Tierschutz übergibt.

So oder so - wen ich definitiv raushalten würde, ist diese „wohlmeinende“ Bekannte. Sollte sie erneut Hilfe brauchen, ist der örtliche TSV Ihr Ansprechpartner. Sie hat mit ihrem Verhalten viel Schaden angerichtet und ich glaube kaum, dass sie daraus gelernt hat, zumal die Folgen ja andere (primär Ovi, Rosa und die Kitten) tragen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ovi

Ovi

Beiträge
1.177
Reaktionen
244
Ihr Lieben,

ich habe mir eine Pause erlaubt, irgendwie ist grade alles ein bisschen viel.

Wir hatten ja den Amtstierarzt informiert und gehofft, dass dieser bald mal bei den Leuten aufschlagen wird.

Am Samstag war ich in der Hundeschule. Meine Hündin durfte mit einem relativ neuen Rüden laufen und ich hab dann mit der Besitzerin gewartet, bis die anderen Hunde mit laufen fertig sind.
Da hat sie mir erzählt, dass sie jetzt zwei kleine Katzen hat und sie gespannt sei, wie der Hund reagieren würde.
Ich natürlich gleich (kann nicht anders) "Wie alt sind sie denn und sind es zwei Mädels oder zwei Buben?"
"Naja, sie sind etwa 8 Wochen alt und welches Geschlecht wusste auch der Besitzer nicht. Die waren komisch, hatten die Katzen in der Garage, die Kleinen sind ganz verfilzt und schreckhaft. Aber sie sind so süß! Dreifarbig und rot weiß."
Ich: :oops::oops: "WOHER hast du sie?"

Turns out: Sie hat zwei Babys von Rosas Schwester genommen. Gekostet haben sie "nichts". Er wollte nur einen guten Platz für die Kleinen. Haha.

Ich hab ihr die Story erzählt und sie war ganz baff und hat dann gemeint, dass sie sich da wohl einen Nagel eingetreten hätte- konnte sie ja nicht wissen.
Really?! Zu früh abgegeben, weder medizinisch grundversorgt noch geimpft, ungepflegt und offensichtlich nicht sozialisiert. Hätte man ja nicht drauf kommen können, dass das eine schlechte Quelle ist. :rolleyes:

Jedenfalls steht jetzt auch fest, dass der Amtstierarzt wohl gerade andere Dinge zu erledigen hat. Spitze.
"Sofort" ist wohl ein dehnbarer Begriff.
 
mennemaus

mennemaus

Moderator
Beiträge
17.573
Reaktionen
5.731
Das ist ja ein Zufall, dass du durch die Hundeschule von den anderen Kitten erfahren hast, die diese merkwürdigen Katzenbesitzer abgegeben haben.

Dass die Dame so blauäugig war, von Privat zwei so junge, ungeimpfte, ungepflegte und ängstliche Kitten aufzunehmen, ohne sich darüber wirklich Gedanken zu machen, spricht für sich. Er wird wohl immer wieder solche Abnehmer finden, Hauptsache die Tiere kosten nichts. Dass das am Ende sehr viel teurer werden kann, interessiert wohl niemand. :rolleyes:

Ob der Amtstierarzt da überhaupt mal vor Ort ist, ist fraglich, er wird wohl einfach per Brief auf die Kastrationspflicht hinweisen, viel mehr wird vermutlich nicht passieren.
 
Livi

Livi

Beiträge
4.049
Reaktionen
1.767
Wenn der Amtstierarzt wirklich nichts unternehmen sollte, fände ich das schon super enttäuschend. Ich meine, der ganze Ärger, die ganze Mühe und am Ende soll so gar nichts Gutes dabei raus kommen? Das zieht einen doch runter.
 
Fussel_69

Fussel_69

Beiträge
6.316
Reaktionen
1.145
Gott...die Ämter...ich habs echt nicht anders erwartet 😩 Für was braucht man den scheiß eigentlich wenn man sich auf nix verlassen kann 😩
 
Tinaho

Tinaho

Beiträge
35.065
Reaktionen
7.651
Das ist ja ein Ding.....
Ich hoffe wirklich dass der Amtstierarzt noch tätig wird....Behörden/Ämter brauchen - meiner Erfahrung nach - immer etwas länger (aber wehe sie benötigen etwas von dir)
 

Ähnliche Themen