2 zugelaufene Kitten zu 3 JĂ€hriger Katze.....bitte um Hilfe 🙈

  • Autor des Themas AMoskwas
  • Erstellungsdatum
AMoskwas

AMoskwas

BeitrÀge
1
Reaktionen
0
Hallo, VORSICHT SEHR LANG 🙈

Wir haben vor knapp einer Woche 2 kleine Kitten aufgenommen. Die Geschichte könnte etwas lÀnger werden.
Erstmal die Daten unsere Katze. Elli ist 3,8 Jahre alt, ein Birmamix, sehr menschen und Katzenbezogen.

Die Kitten Ein MÀnnchen erstmal Otto genannt) und ein Weibchen (Inge), auf mindestens 5-6 Monate geschÀtzt (vom Tierarzt), seit gestern kastriert/sterilisiert, sehr menschen bezogen.
Wir haben sie erstmal seperat zu unsere Katze gehalten, weil wir ja auch nicht wussten ob sie Flöhe oder sonstiges hÀtten.
Ich bin derzeit Zuhause, weil ich im BV bin.

Aber sie war so neugierig was hinter der TĂŒr da los war und mauzt, das sie sich am nĂ€chsten Tag beim FĂŒttern reingeschlichen hat🙈. Sie wirkte interessiert und wollte auf sie zugehen und sie beschnuppern.

Die beiden kleinen hatten Angst und fingen an zu fauchen und unsere Katze hat gebrummt, gefaucht und ist kurz rausgelaufen. Kam dann wieder um weiter zu gucken was sie machen.

Auf der Suche nach den Besitzern der beiden haben wir einen Herrn gefunden, dem die Mutterkatze gehört hat. Er ist vor ein paar Monaten umgezogen und hat sie hier gelassen, bei einem Bekannten, damit sie ihr Revier nicht verlassen muss. Der Bekannte wollten sich um sie kĂŒmmern. Aber die Mutterkatze ist wohl EinzelgĂ€nger und mag andere Artgenossen ĂŒberhaupt nicht. Er denkt sie wird die beiden dann irgendwann vertrieben haben und seitdem waren sie draußen alleine unterwegs. (Vielleicht ja auch daher die Reaktion auf unsere KatzeđŸ™ˆđŸ€·â€â™€ïž)
Die beiden wissen aber wie man aufs Katzenklo geht und waren sehr zutraulich.


Elli kennt den Umgang mit anderen Katzen/Katern und mag ihn auch. Sie hatte einen Partner und beide waren einmal im Jahr in einer
Pension mit anderen Katzen.
Wir mussten im Juli diesen Jahres unseren Kater (6 Jahre alt) wegen Krankheit einschlÀfern lassen. Seit dem war sie jetzt alleine um trauern zu können. Dann ging es ihr jetzt langsam wieder besser, weniger schreienden gemauze, verstecken und wieder mehr Appetit.

Dem entsprechend dachten wir gucken wir das wir wieder jemanden fĂŒr die zum spielen und kuscheln finden.
Dann hat unsere Nachbarin plötzlich 2 Kitten draußen gesehen und uns davon erzĂ€hlt.
Wir wollten die beiden wenigstens einfangen damit sie nicht auf die nahegelegenen Straße rennen. Die beiden sind wohl völlig verstört und alleine draußen rumgewandert.🙈
Also haben wir sie erstmal aufgenommen.


Unsere Katze hat öfters den Kontakt gesucht. Sie am Po beschnĂŒffelt und abgeleckt oder auch wenn sie geschlafen haben. Und das dann auch ohne das einer von den 3 geknurrt oder gefaucht hat.

Sie hat erst angefangen zu fauchen als die beiden Angst vor ihr hatten und gefaucht hatten. Keiner von den 3 Buckelt dabei, stellt die Haare auf oder klappt die Ohren zurĂŒck đŸ€·â€â™€ïž. "Nur" knurren und fauchen. Richtig zum Streit kommt es auch erst wenn einer der kleinen ihr hinterher rennt oder sie plötzlich ĂŒberrascht hinter einer Ecke.
Aber trotzdem ist es hauptsÀchlich verbaler Zoff. Zwar sehr laut, aber eher selten.

Wenn ich mit Ihnen spiele guckt sie von sich aus meist erstmal zu und ich binde sie dann mit ein, das ging auch immer gut. Oder sie hat auch schon von alleine mit angefangen mit zuspielen bei der Spielschiene. Oder sie sitzen zusammen um das Futterlabyrinth.
Aber wenn sie sich zufĂ€llig im Flur begegnen oder einer vom Katzenklo kommt, stehen sie sich manchmal gegenĂŒber und dann geht das gefauche los 🙈.
Ich habe dann letzte Woche Mittwoch 1 Feliwaystecker Friends geholt.
Inge fing dann letzte Woche Donnerstag an uns regelmĂ€ĂŸig auf die Couch zu pinkeln.
Also habe ich dann noch einen Feliway Opti dazugeholt. Beide sind gut verteilt auf 100qm.
Gestern war ich mit beiden beim Tierarzt und er meinte sie werden schon so alt sein das sie markieren und wĂŒrde sie kastrieren.
Seit dem hat das auch aufgehört.

Aber die 3 verstehen sich immernoch nicht wirklich besser.
Bei Elli ist bis jetzt sonst keine WesensverĂ€nderung bemerkbar. Sie kommt immer noch in der Nacht zu uns kuscheln (tagsĂŒber kam sie selten bis gar nicht kuscheln, seit wir ihren Kumpel einschlĂ€fern mussten), frisst genauso gut und ist auch nicht unsauber. Sie kommt auch immer wieder in die NĂ€he der beiden. Meist fangen die kleinen als erstes an zu meckern. 🙈

Also es ist jetzt fast 3 Wochen her, dass die 2 Kitten bei uns spontan eingezogen sind. Und jetzt sieht es bei uns so aus....

Otto und Inge wurden vor etwas ĂŒber einer Woche kastriert, weil Inge anfing 1-2 mal am Tag auf unsere Couch zu pinkeln. Sie spielen viel mit einander und suchen viel den Kontakt zu uns. Zu Elli (3,8J) suchen Sie nicht wirklich den Kontakt. Wenn Sie sie im Flur oder so treffen fauchen die beiden meistens und rennen weg. Aber sie verstecken sich nicht die ganze Zeit, sondern entdecken fröhlich die Wohnung.
Elli wirkt meist ziemlich interessiert auf die beiden. Sie guckt ihnen zu wenn sie alleine Spielen und beschnuppern intensiv die Popos der beiden wenn sie fressen. Sie hat auch ein paar paar versucht mit zuspielen, wo die kleinen dann anfingen zu meckern. Sie brummt meist nur wenn sie ĂŒberrascht wird von ihnen. Sie kommt auch immer noch regelmĂ€ĂŸig zu uns kuscheln und bringt uns einen ihrer BĂ€lle zum werfen, wenn die Kleinen auf dem Kratzbaum schlafen oder so.

Ganz selten wird es mal wirklich laut, weil unsere Katze und einer von den kleinen sich begegnen.
Die 3 fressen mittlerweile zusammen in der KĂŒche nebeneinander oder am Futterlabyrint ihr bisschen Trockenfutter.
Sie gehen auch alle auf die selben Katzenklos (3StĂŒck) ohne Probleme eigentlich.
Inge hatte fĂŒr eine gute Woche aufgehört aufgehört auf die Couch zu machen. Jetzt fing sie vor 3 Tagen wieder an, diesmal aber auf den badezimmerteppich, mein Kissen oder Decke.
Und jetzt kommt dazu das Elli seit gestern Nachmittag auch sich PlÀtze sucht zum pinkeln. Einmal auf die Couch und auf den Badezimmerteppich.
Und vorhin hat sie direkt mich angepullert als ich auf der Couch saß 🙈.

Ich weiß es sind "erst" knappe 3 Wochen, aber wir sind mit unserem Latein am Ende. Weil es im einen Moment beim fressen so wirkt als wird das schon irgendwann, aber dann jagen sie sich durch die Wohnung ziemlich laut und pinkeln uns regelmĂ€ĂŸig alles voll.
Ich bin zwar den ganzen Tag zuhause weil ich schwanger und im BV bin aber es dauert auch nicht mehr lange bis das Baby kommt🙈.

Wir sind jetzt wirklich am ĂŒberlegen ob wir fĂŒr die beiden doch ein neues Zuhause suchen, wo sie zusammen einziehen können ohne andere Katzen. Weil sie Ja auf unsere anscheinend nicht so gut reagieren. (Hat vielleicht mit der Vorgeschichte mit der Mutterkatze zutun oder sođŸ€·â€â™€ïž). Aber eigentlich wĂ€re ich dann verdammt traurig darĂŒber wenn qir sie wirklich weggeben mĂŒssten.🙈
 
01.10.2022
#1
A

Anzeige

Gast

claudiskatzis

claudiskatzis

BeitrÀge
18.508
Reaktionen
3.496
Hi, zuerst wĂŒrde ich erstmal mit beiden pinkelden Damen zum TA gehen und ĂŒberprĂŒfen lassen ob da eine BlasenentzĂŒndung besteht. Meist suchen sich Katzen weiche UntergrĂŒnde weil sie das Klo mit schmerzen verbinden.
Dann wĂŒrde ich allesvollgepinkelte mit Enzymreiniger ( Hotrega Petcare oder Biodor) reinigen. Ansonsten finde ich das was du beschreibst ehrlich gesagt nicht besondersbedenklich. Sie bekĂ€mpfen sich nicht, Knurren sich mal an 
. finde ich nicht so wirklich schlimm.
@Geek hat da aber mehr Ahnung als ich
 
Geek

Geek

BeitrÀge
3.538
Reaktionen
616
Hi,
auch von mir zuerst der Ratschlag einer Urinuntersuchung beim TA.

Zu dem Verhalten auch nur generell: das lÀuft doch gar nicht so schlecht, sind doch erst 2-3 Wochen.

FĂŒr eine detailierte Anaylse ist mir die Beschreibung leider zu durcheinander, wenn du das möchtest, dann bring das Ganze bitte in chronologische Reihenfolge (knapp gehalten).
 
GigaSet

GigaSet

BeitrÀge
4.659
Reaktionen
594
Gut Ding hat Weile...ich sehe bei der Konstellation keine Probleme, mit der Zeit und etwas Lenken wird das schon klappen
 
wengora

wengora

BeitrÀge
965
Reaktionen
510
Hi!
Ich lese in deinem Text auch keine Probleme der Katzen untereinander. Ein bisschen Fauchen und brummen ist ganz normal. Und das, was du schreibst, klingt nicht danach, als wĂŒrde es dafĂŒr sorgen, dass eine wildpinkelt.

Daher auch von mir der Rat: Tierarzt. Irgendwie klingt das nach blasenentzĂŒndung. Gerade auch, weil es erst die eine und dann die andere auch macht.

Und eben enzymreiniger. Es animiert die nÀchste Katze, wenn da pipigeruch ist. Und der geht wirklich nur mit enzymreiniger weg.
 

Ähnliche Themen