• Wenn dein Tier krank ist oder erscheint, suche bitte immer erst den Tierarzt auf, bevor du hier Rat und Hilfe suchst. Wir alle hier sind Laien, können und dürfen keinen Tierarzt ersetzen oder gar Ferndiagnosen stellen, das wäre unverantwortlich. Erst wenn du die Diagnose eines Tierarztes hast, kannst du hier nach Erfahrungen oder Tipps fragen, die du eventuell für deinen Tierarzt mitnehmen kannst. Bei der Suche nach einem Tierarzt, vor allem Notärzten in der Nacht oder am Wochenende, könnten wir aber behilflich sein.

Mögliche Therapie für meine Katze

kuyaykim

kuyaykim

Beiträge
6
Reaktionen
4
Hallo! Meine Katze Nala hatte im März einen schweren Autounfall. Sie hatte eine beidseitige Hüftdisplasie, einen Oberschenkelbruch (linkes Bein) und einen Bänderriss linker Unterschenkel. Sie wurde mehrmals operiert. Und war über eine Woche
in der Tierklinik. Inzwischen geht es ihr schon sehr gut. Ich frage mich nur, ob sie noch Schmerzen hat, da sie erstens noch humpelt (mal mehr, mal weniger) und zweitens streckt sie das Bein immer weg vom Körper, wenn sie sitzt. Kann man mit irgendeiner Therapie ihr vielleicht noch weiter helfen wieder normal zu gehen? Sie kann zwar springen, aber bei weitem nicht so gut, wie vor dem Unfall? Wird das so bleiben? Ist vielleicht auch nicht so schlimm, denn auf den Stuhl kommt sie.
Vielleicht kann mir noch jemand einen Tipp geben, wie ich der kleinen Maus noch helfen kann?
LG
Nicole
 
20.10.2022
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Mögliche Therapie für meine Katze . Dort wird jeder fündig!
Tinaho

Tinaho

Beiträge
36.131
Reaktionen
8.265
Hallo Nicole und Herzlich Willkommen im Forum.

Es tut mir sehr leid dass Nala diesen schlimmen Unfall hatte.
Warst du denn anschließend nochmal beim Arzt und hast die Unfallfolgen geschildert?
Es gibt auch Physiotherapeuten für Katzen, vielleicht kann ein Tierarzt dir ja einen guten empfehlen.

Wie alt ist denn deine Katze?
 
claudiskatzis

claudiskatzis

Beiträge
18.647
Reaktionen
3.603
Hi,
Ich würde auch zusätzlich, wenn sie es mitmacht, Physiotherapie vorschlagen.
 
bertiundsine

bertiundsine

Beiträge
12.125
Reaktionen
5.820
Ja, auf jeden Fall Physio! Da können Bewegungsabläufe nochmal ganz neu beurteilt werden..
 
kuyaykim

kuyaykim

Beiträge
6
Reaktionen
4
Ja. Ich bin nochmal beim Tierarzt gewesen. Da meinte er noch, dass es wahrscheinlich noch dauern wird, bis sie wieder normal läuft. Dann gehe ich nochmal mit ihr zum Arzt und frag nach Physio. Nala ist jetzt 1Jahr und 7Monate.
 
claudiskatzis

claudiskatzis

Beiträge
18.647
Reaktionen
3.603
Sie ist noch jung, da kann zusätzliche Unterstützung nicht schaden. Bekommt sie noch Schmerzmittel?
 
kuyaykim

kuyaykim

Beiträge
6
Reaktionen
4
Nein. Die Tierärztin meint, dass Katzen Schmerzmittel nicht so gut vertragen, wegen ihrer Nieren und hat ihr deshalb nur so lange wie nötig welches verschrieben. Man kann ja leider nicht sehen, ob eine Katze Schmerzen hat. Aber es ist jetzt auch schon 7 Monate her und sie geht sogar wieder nach draußen.
 
Ramona13

Ramona13

Beiträge
4.355
Reaktionen
4.959
Ich kann dir persönlich auch empfehlen es mit Physiotherapie zu versuchen, damit kann man so viel erreichen, vorausgesetzt, dass die Katze gut mitmacht. 😉
Meine Therapeutin (gleichzeitig auch Tierärztin) hat mir zusätzlich Übungen gezeigt, die ich alleine zuhause machen kann, damit waren dann auch nur wenige Termine in der Praxis nötig 👍🏻
Alles Gute!
 
Fusselschreck

Fusselschreck

Beiträge
1.721
Reaktionen
905
Hallo Kuyaykim,
Mein Kater wurde am 28.06 diesen Jahres auch angefahren. Trümmerbruch an Oberschenkel, gebrochene Vorderpfote und Verschiebung von Becken. Er wurde 2 Mal operiert, war 12 Tage in der Klinik und dann noch Boxenruhe. Es geht ihm wieder gut, aber auch er hat Anlauf Schwierigkeiten.

Wenn er länger gelegen hat und aufsteht hinkt er auch mit seinem Hinterbein. Auch wenn's Wetter wechselt spürt er das. Er wird im Januar 2 Jahre alt. Aber wenn er Vollgas gibt merkt man davon nichts mehr. Aber auch er hat teilweise Probleme mit Kratzbäumen. Manchmal zieht er sich mit den Vorderpfoten auf das nächste Podest uns ein anderes mal springt er rauf wie ein junges Reh.
Das mit dem Bein Wegstrecken macht er auch oft, wenn er sitzt. Bei meiner letzten Röntgenkontrolle habe ich das dem TA alles auch erzählt. Er meinte das es normal sei, da auch die Muskulatur durch den Unfall verletzt war. Wenn gerissene Muskulatur heilt, verkleben die Fasern oft und das kann dann manchmal spannen. Die Gelenke sind alle frei beweglich, da ist nichts was ihn einschränken würde.
Auch muss der Muskel wieder aufgebaut werden und, das kann Monate dauern.
ich denke das ist wie bei uns Menschen, wenn man soviele "Ersatzteile" in sich hat und die Knochen so kaputt waren hinterlässt das einfach Spuren.
Ich habe mehrere tiefe Narben, die schmerzen und zwicken teilweise auch, gerade wenn's so nass kaltes Wetter gibt...
Wenn du dir so unsicher bist, spreche dich nochmals mit dem TA darüber.
LG Jessy
 
kuyaykim

kuyaykim

Beiträge
6
Reaktionen
4
Ohje. Das klingt ja auch schlimm mit deinem Kleinen. Gute Besserung für ihn. Da bin ich aber etwas beruhigt, dass es normal ist, dass es so lange dauert. Ich möchte halt alles Mögliche machen, damit sie wieder richtig fit ist. Naja toben kann sie schon wieder und ihre Geschwister oder die Mama ärgern geht auch. Nach dem toben sieht man es aber mehr.
 
Ilvy

Ilvy

Beiträge
13.371
Reaktionen
3.994
Hallo Nicole,
Tipps habe ich konkrete nicht ( zum Glück... mit Freigängern ist jeder Tag eigentlich unentspannt. :oops: ).,aber hoffe, dass Nala möglichst beschwerdefrei und munter sein kann- und ihren Schutzengel nicht mehr überstrapaziert..🍀
So ein Glück, dass sie diesen Unfall überlebt hat, und sie offensichtlich bei euch ein tolles Zuhause hat.
Gibts mal ein Foto von deiner Patientin bzw. deiner Bande?
LG
 
kuyaykim

kuyaykim

Beiträge
6
Reaktionen
4
Ich habe einige Fotos in meiner Galerie. Neue Fotos muss ich noch auf meinen PC packen.
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen