• Wenn dein Tier krank ist oder erscheint, suche bitte immer erst den Tierarzt auf, bevor du hier Rat und Hilfe suchst. Wir alle hier sind Laien, können und dürfen keinen Tierarzt ersetzen oder gar Ferndiagnosen stellen, das wäre unverantwortlich. Erst wenn du die Diagnose eines Tierarztes hast, kannst du hier nach Erfahrungen oder Tipps fragen, die du eventuell für deinen Tierarzt mitnehmen kannst. Bei der Suche nach einem Tierarzt, vor allem Notärzten in der Nacht oder am Wochenende, könnten wir aber behilflich sein.

Kater Magen Darm Entzündung… oder vielleicht doch FIP ?

  • Autor des Themas Floh65
  • Erstellungsdatum
F

Floh65

Beiträge
16
Reaktionen
0
Hallo
Ich bin neu hier
Mein Yoda , 18 mon.,frisst und trinkt seit Donnerstag nicht mehr, erbrach mehrmals Galle. Schmerzstellung
Donnerstag zum TA.. Verdacht Gastritis. Infusion. AB, was gegen Übelkeit.
Freitag TK. Verdacht auf Ileus. Röntgen,
US nicht schlüssig. AB, Schmerzspritze, was gegen Übelkeit
Magenwand dick, Magen voller Flüssigkeit. Dünndarmwände
geschwollen. V.a Magen-Darm Entzündung
Samstag wieder hin, dehydriert. Wurde aufgenommen. Nochmal US. Im Magen noch mehr Flüssigkeit. Keine Darmbewegung. Lymphknoten geschwollen
Er wurde aufgemacht. Kein Fremdkörper.
Er frisst weiterhin nichts.
Gr Blutbild. Großes Katzenprofil. Elektrophorese. Ergebnis kommt nächste Woche
MCP um Darmperestaltik zu animieren
Keine Diagnose bisher
Frage ist, hole ich ihn nach hause? Er wird nun zwangsgefüttert.
Leider sind 2020 und 2021 zwei Kater 9 und 10 mon jung mit der gleichen Problematik eingeschläfert worden nach 6 und 12 Tagen
Habt ihr Tips? Hatte jemand einen ähnlichen Fall?
Er ist Freigänger.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
23.10.2022
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Kater Magen Darm Entzündung… oder vielleicht doch FIP ? . Dort wird jeder fündig!
claudiskatzis

claudiskatzis

Beiträge
18.648
Reaktionen
3.604
Ich hab leider keinen Tipp , drücke deinem Katerchen aber die Daumen 🍀🍀🍀
 
mennemaus

mennemaus

Moderator
Beiträge
18.112
Reaktionen
6.237
Hallo Floh65!
Herzlich willkommen hier im Forum.

Es tut mir sehr leid, dass du in den letzten beiden Jahren zwei Kitten einschläfern lassen musstest und dass nun auch dein Kater Yoda so schwer krank ist. Du hast ja schon sehr viel unternommen, das Warten auf die Ergebnisse ist angesichts des Zustandes von Yoda natürlich sehr schwer auszuhalten.

Könnte bei Yoda vielleicht eine FIP Erkrankung vorliegen? Das wäre zwar eine schlimme Diagnose, aber mittlerweile gibt es dafür ein (nicht zugelassenes) Medikament, das in vielen Fällen Heilung bringt. Lies doch mal in dem Thread von Christa = @Nelly12 nach, sie beschreibt vom anfänglichen Verdacht über die Diagnostik und die Behandlung alles über die FIP Erkrankung ihrer Katze Nelly, die zum Glück nach langem Kampf geheilt werden konnte. Nelly - gemeinsam wollen wir FIP besiegen und wir haben gesiegt

Christa kann dir bestimmt auch einige Tipps geben, was noch unternommen werden kann, um deinem Kater zu helfen.

Falls FIP der Grund für die Probleme deines Katers sein könnte, solltest du dir auch diesen Thread anschauen: Diagnose FIP! Was tun? Hier ein kurzer Leitfaden mit Hoffnung auf Heilung!

Wenn es sich um FIP handeln sollte, müsste auf alle Fälle sehr schnell mit einer Behandlung begonnen werden.

Alles Gute für deinen Yoda, ich drücke ganz fest die Daumen, dass er wieder gesund wird. 🍀
 
F

Floh65

Beiträge
16
Reaktionen
0
Hallo Floh65!
Herzlich willkommen hier im Forum.

Es tut mir sehr leid, dass du in den letzten beiden Jahren zwei Kitten einschläfern lassen musstest und dass nun auch dein Kater Yoda so schwer krank ist. Du hast ja schon sehr viel unternommen, das Warten auf die Ergebnisse ist angesichts des Zustandes von Yoda natürlich sehr schwer auszuhalten.

Könnte bei Yoda vielleicht eine FIP Erkrankung vorliegen? Das wäre zwar eine schlimme Diagnose, aber mittlerweile gibt es dafür ein (nicht zugelassenes) Medikament, das in vielen Fällen Heilung bringt. Lies doch mal in dem Thread von Christa = @Nelly12 nach, sie beschreibt vom anfänglichen Verdacht über die Diagnostik und die Behandlung alles über die FIP Erkrankung ihrer Katze Nelly, die zum Glück nach langem Kampf geheilt werden konnte. Nelly - gemeinsam wollen wir FIP besiegen und wir haben gesiegt

Christa kann dir bestimmt auch einige Tipps geben, was noch unternommen werden kann, um deinem Kater zu helfen.

Falls FIP der Grund für die Probleme deines Katers sein könnte, solltest du dir auch diesen Thread anschauen: Diagnose FIP! Was tun? Hier ein kurzer Leitfaden mit Hoffnung auf Heilung!

Wenn es sich um FIP handeln sollte, müsste auf alle Fälle sehr schnell mit einer Behandlung begonnen werden.

Alles Gute für deinen Yoda, ich drücke ganz fest die Daumen, dass er wieder gesund wird. 🍀
An FIP glauben wir noch nicht. Also der TA
Er hat keinen runden Bauch, keine freien Flüssigkeiten im Bauch oder Brustraum. Keinen Durchfall, ganz im Gegenteil, man sieht Kot im Enddarm, aber es komnt nichts.
Kein Fieber, keine Untertemperatur
Nur der Magen ist gefüllt mit Flüssigkeit, was nicht sein darf. Der leert sich nicht.
Aber ich behalte es im Hinterkopf

Vielen Dank
 
Nelly12

Nelly12

Beiträge
7.840
Reaktionen
3.907
Hallo und guten Morgen,
es tut mir sehr leid für Yoda. Ich würde gern noch einmal auf FIP zurückkommen. Meine Nelly hatte die trockene Form, d.h., keine freie Flüssigkeit. Aber vergrößerte Lymphknoten, verdickte Darmwände, Inappetenz. Kein Fieber, keinen Durchfall, kein Erbrechen.
Wir sind erst auch nicht auf FIP gekommen sondern es wurde ein entzündlicher Prozess vermutet, zumal Nellys Alter mit acht Jahren
untypisch für den Ausbruch von FIP ist.
Normalerweise erkranken Katzen bis zum Alter von drei Jahren an FIP.
Die Elektrophorese würde ggf. Aufschluss geben können, wenn der A/G Quotient zu niedrig ist. Schade, dass Du das Ergebnis erst in der nächsten Woche bekommst, das ist sehr lang. Ich erhalte die Ergebnisse immer spätestens am übernächsten Tag. Sollte es wirklich FIP sein, wäre dann sehr viel (zu viel) Zeit verstrichen. Kannst Du nicht Deine TÄ bitten, das zu beschleunigen?
Deinem Yoda wünsche ich alles Gute. 🍀
 
mennemaus

mennemaus

Moderator
Beiträge
18.112
Reaktionen
6.237
Sollte es wirklich FIP sein, wäre dann sehr viel (zu viel) Zeit verstrichen.
Ich möchte dich auch nochmal darauf hinweisen, dass wenn es vielleicht doch FIP sein sollte, wirklich jeder Tag zählt. Wenn mit der Behandlung umgehend begonnen wird, sind dank der neuen Medikamente (die es in Form von Spritzen und mittlerweile auch in Form von Tabletten gibt) die Chancen auf Heilung wirklich gut, aber mit jedem Tag, der ohne Behandlung verstreicht, sinkt die Chance auf Heilung drastisch.

Bitte erkundige dich wenigstens sofort bei der FIP-Facebook-Gruppe, was du machen kannst. Christa @Nelly12 oder auch @SanRom werden dir bestimmt gerne helfen, an wen du dich da wenden kannst. Du hast leider schon zwei Kätzchen viel zu früh verloren, das muss bei Yoda unbedingt verhindert werden. Alles, alles Gute für ihn. 🍀
 
Nelly12

Nelly12

Beiträge
7.840
Reaktionen
3.907
Danke Roman, ich hoffe, sie meldet sich bei Dir.
 
Ilvy

Ilvy

Beiträge
13.387
Reaktionen
4.012
Hoffentlich kann der Miez geholfen werden und es vergeht nicht zu viel Zeit bis zur Behandlung, falls es FIP ist.
Hoffentlich kommt das Blutergebnis zeitnah.
Alles Gute! 🍀
 
F

Floh65

Beiträge
16
Reaktionen
0
Hallo und guten Morgen,
es tut mir sehr leid für Yoda. Ich würde gern noch einmal auf FIP zurückkommen. Meine Nelly hatte die trockene Form, d.h., keine freie Flüssigkeit. Aber vergrößerte Lymphknoten, verdickte Darmwände, Inappetenz. Kein Fieber, keinen Durchfall, kein Erbrechen.
Wir sind erst auch nicht auf FIP gekommen sondern es wurde ein entzündlicher Prozess vermutet, zumal Nellys Alter mit acht Jahren
untypisch für den Ausbruch von FIP ist.
Normalerweise erkranken Katzen bis zum Alter von drei Jahren an FIP.
Die Elektrophorese würde ggf. Aufschluss geben können, wenn der A/G Quotient zu niedrig ist. Schade, dass Du das Ergebnis erst in der nächsten Woche bekommst, das ist sehr lang. Ich erhalte die Ergebnisse immer spätestens am übernächsten Tag. Sollte es wirklich FIP sein, wäre dann sehr viel (zu viel) Zeit verstrichen. Kannst Du nicht Deine TÄ bitten, das zu beschleunigen?
Deinem Yoda wünsche ich alles Gute. 🍀
Ich konnte noch mit keinem Arzt reden. Warte seit heute morgen auf einen Rückruf
 
Ilvy

Ilvy

Beiträge
13.387
Reaktionen
4.012
Das Warten ist schlimm.
Wie geht es deinem Kater denn jetzt?
 
Nelly12

Nelly12

Beiträge
7.840
Reaktionen
3.907
Hallo Floh 65,
wenn du die Ergebnisse der Blutuntersuchung hast, stelle sie doch mal hier ein oder besser noch, schicke sie doch an sanrom, der eine sehr große Erfahrung in der Interpretation hat.
Schön, dass es Yoda wieder besser geht und er nach Hause kann. 🥰
 
Ilvy

Ilvy

Beiträge
13.387
Reaktionen
4.012
Ich drücke Daumen, dass er bald ganz gesund wird!!
 
mennemaus

mennemaus

Moderator
Beiträge
18.112
Reaktionen
6.237
Klinik rief an, er frisst selbstständig, aber noch kleine Mengen. US unauffällig, Schwellungen und Flüssigkeit im Magen ist weg. Perestaltik gut.
Ich soll ihn holen und er kann jederzeit wieder zurück kommen wenn sich was daran ändert
Das ist ja eine gute Entwicklung. Hoffentlich bleibt es so oder wird noch besser. Du hättest aber hier im Notfall wirklich gute Unterstützung, falls doch etwas im Argen liegt. Daumen sind gedrückt. 🍀
 
F

Floh65

Beiträge
16
Reaktionen
0
Hallo zusammen
TA ist immer noch ratlos. Yoda frisst auch immer noch nicht. Mit Spritze füttern, er wehrt sich, trotz Handtuch und schiebt das Futter mit der Zunge raus.
Nun kam Magensonde ins Gespräch. Wieder Narkose
Kann Bioserin genug, um uns die Sonde zu ersparen? Also deckt es mit 4mg 3x am Tag den Bedarf, ohne das Yoda noch schwächer wird?
Lg
 
Nelly12

Nelly12

Beiträge
7.840
Reaktionen
3.907
Das hört sich nicht gut an und tut mir sehr leid für Yoda.
Was hat denn das Blutbild ergeben und speziell die Elektrophorese ergeben.Das ist doch aktuell die wichtige Frage.
Ratloser TA ist nicht gut.
Mit Bioserin kann man nach meiner Kenntnis einige Tage überbrücken.
Man kann auch Miratazsalbe, ein starker Appetitanreger, löst oftmals richtige Fressattacken aus, ins Öhrchen einmassieren. Sollte ein TA eigentlich wissen.
Meine Nelly frass danach sofort, ohne nichts.
Sollte es FIP sein und der TA noch weiter rumprobieren, könnte es zu spät sein. TÄ kennen sich sehr häufig nicht mit FIP aus.
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen